Top-Rennen

04.08.2019, Düsseldorf, 7. R., 161. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

07.07.2019, Hamburg, 7. R., IDEE 150. Deutsches Derby, Gruppe I

23.06.2019, Dortmund, 8. R., 32. Großer Preis der Wirtschaft, Gruppe III

23.06.2019, Hannover, 5. R., Grosser Preis der VGH Versicherungen - Derby Trial, Listenrennen

Top-News

22.06.2019

Zwei Wochen vor dem 150. Deutschen Derby hat der Derby-Zug an Fahrt aufgenommen. Der letzte Halt vor dem wichtigsten Rennen des Jahres ist am Sonntag die Neue Bult mit dem traditionellen Derby-Trial. Im Großen Preis der VGH Versicherungen, einer mit 25.000 Euro dotierten Listenprüfung über 2200 Meter, werden 11 Teilnehmer zur Startstelle aufgaloppieren, von denen noch 8 in der Nennungsliste für das Blaue Band stehen, das am 7. Juli auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn entschieden wird.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Drei Tage Rennen in Folge gibt es am Wochenende plus den Montag als Nachschlag sozusagen. Magdeburg macht am Samstag den Auftakt. Sportlich anspruchsvoll geht es am Sonntag in Dortmund und Hannover zu. In Dortmund lockt der Große Preis der Wirtschaft (Gr. III, 1.750m, 55.000 Euro), in dem Potemkin als Favorit gilt. Die letzte Derbyvorprüfung wird in Hannover ausgetragen. Im weiterlesen »

20.06.2019

Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
20.06.2019

Nachdem im vergangenen Jahr insgesamt 10.000 Besucher auf die Riemer Rennbahn gekommen waren, hofft man beim Münchener Rennverein natürlich, dass man diesen Wert in diesem Jahr noch übertrifft.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
20.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Freitag, 21. Juni

Royal Ascot/GB

Commonwealth Cup – Gr. I, 556.000 €, 3 jährige Pferde, 1200 m

Coronation Stakes – Gr. I, 556.000 €, 3 jährige Stuten, 1600 m

King Edward VII Stakes – Gr. II, 250.000 €, 3 jährige Pferde, 2400 m

Albany Stakes – Gr. III, 100.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

weiterlesen »
16.06.2019

Am Montag, 17. Juni, erleben Sie unter dem Motto “Cologne Genuss Derby” auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch einen Renntag, der sich neben dem Sport auch durch seine kulinarische Vielfalt auszeichnet. Zusätzlich zu einem abwechslungsreichen Programm mit spannenden Pferderennen und Unterhaltungsprogramm für Kinder erwartet Sie ein buntes, vielfältiges Gastronomieangebot mit allerlei kulinarischen Genüssen und einem neuen Picknick Konzept.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
16.06.2019
Sorgten für die Überraschung: Brian Ryan mit Maxim Pecheur, Besitzerin Janina Bürger (rechts) und Patrick Börnicke nach dem Sieg im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden, Gr. III. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSorgten für die Überraschung: Brian Ryan mit Maxim Pecheur, Besitzerin Janina Bürger (rechts) und Patrick Börnicke nach dem Sieg im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden, Gr. III. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGruppe-Premiere in Dresden: Maxim Pecheur steuerte den 13,7:1-Außenseiter Brian Ryan zum Sieg im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (ex Europa-Meile). www.galoppfoto.de - Sabine BroseGruppe-Premiere in Dresden: Maxim Pecheur steuerte den 13,7:1-Außenseiter Brian Ryan zum Sieg im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (ex Europa-Meile). www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Überraschung bei der Gruppe-Premiere in Dresden: Deutschlands aktuell führender Jockey Maxim Pecheur (28) war auch im ersten Grupperennen in der Geschichte der Galopprennbahn in Dresden auf der Überholspur. Mit dem von Andrea Marcialis in Chantilly/Frankreich für die Deutsche Janina Bürger trainierten Brian Ryan (13,7:1-Außenseiter) triumphierte Pecheur am Sonntag völlig überraschend im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gr. III, 1.400 m, 55.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. Video!).

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Ergebnissen und Videos:Klick!

weiterlesen »
15.06.2019

Die bessere Klasse war am Samstag vor bestens gefülltem Haus im BMW Preis Düsseldorf (Listenrennen, 2.100m, 25.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. Video!) am Start, eigentlich ein Test für den 161. Henkel Preis der Diana (Gr. I, 2.200m, 500.000 Euro) am ersten August-Sonntag an gleicher Stelle. Doch die Siegerin Durance, die sich in einer sehr knappen Entscheidung gegen Mythica und Diamanta durchsetzte, hat gar keine Nennung für dieses Rennen.

weiterlesen »
14.06.2019
Ausgabe 572 vom Freitag, 14.06.2019

"Hände weg von der Galopprennbahn" hatte sich die Bürgerinitiative Rennbahngelände in Bremen auf die Fahnen geschrieben und konnte zumindest den Plan der mittlerweile in dieser Konstellation abgewählten rot-grünen Regierungskoalition, dort rund 1.000 Wohnungen zu bauen, verhindert. Auch mit tatkräftiger Hilfe von Mitgliedern des Bremer Rennvereins waren zunächst 30.000 Stimmen, von denen 24.183 gültig waren, gesammelt worden, um den Weg für einen Volksentscheid frei zu machen. Dort stimmten rund 56 Prozent der Bremer Bürger gegen die Bebauung der Galopprennbahn, auf der die letzten Pferde am 30.03.2018 galoppiert sind.

weiterlesen »
14.06.2019
Ausgabe 572 vom Freitag, 14.06.2019

Siegte in den berühmten blauen Godolphin-Farben bereits in Hannover auf Listenparkett und läuft jetzt auf Gruppeebene in Dresden: Broderie mit Soufiane Saadi. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSiegte in den berühmten blauen Godolphin-Farben bereits in Hannover auf Listenparkett und läuft jetzt auf Gruppeebene in Dresden: Broderie mit Soufiane Saadi. www.galoppfoto.de - Frank SorgeDas kommende Wochenende gibt sich etwas verhaltener als die der letzten Wochen, trotzdem ist auf gleich zwei Rennbahn Black-Type zu vergeben und bis zum nächsten Donnerstag ist auf fünf Rennbahnen was los. In Dresden kommt es dabei zu einer Premiere. Mit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gr.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
24.06.2019, München, Dunlop Cup
PROPOLIA (2016), St., v. Soldier Hollow - Pretty Smart v. Law Society, Zü.:...
Kat. D 1.600 m
24.06.2019, München, Honda-Rennen
1. Wynona, 2. All About Me, 3. Dialah, 4. Quantum Love, 5. Sie haben da was, 6...
Kat. E 2.000 m
24.06.2019, München, Top FM-Rennen
1. Lady Magic, 2. Escobar, 3. Winoso, 4. Palace King, 5. Waikiki, 6. All Access
Kat.D/Agl. III 2.200 m
24.06.2019, München, Autohaus Häusler-Rennen
1. Winsome Academy, 2. Angry Bird, 3. Dusky Dance, 4. High Flight, 5. Danish...
Kat. E 1.400 m
24.06.2019, München, Continental-Rennen
IN MEMORY (2016), St., v. Reliable Man - Iojo v. Giant's Causeway, Zü.:...
Kat. D 2.000 m

Rennen

22.06.2019

Zwei Wochen vor dem 150. Deutschen Derby hat der Derby-Zug an Fahrt aufgenommen. Der letzte Halt vor dem wichtigsten Rennen des Jahres ist am Sonntag die Neue Bult mit dem traditionellen Derby-Trial. Im Großen Preis der VGH Versicherungen, einer mit 25.000 Euro dotierten Listenprüfung über 2200 Meter, werden 11 Teilnehmer zur Startstelle aufgaloppieren, von denen noch 8 in der Nennungsliste für das Blaue Band stehen, das am 7. Juli auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn entschieden wird.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Don Francesco (2015),H., v. Pastorius – Donna Lavinia, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 19. Mai in Almaty/Kasachstan, 1600m, ca. €500

 

Nette Rousse (2016), St., v. Mastercraftsman – Nina Celebre, Zü.: Gestüt Wittekindshof

Siegerin am 15. Juni in Sandown/Großbr., 2000m, ca. €6.300

BBAG-Jährlingsauktion 2017, €235.000 an Bertrand Le Metayer

 

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Drei Tage Rennen in Folge gibt es am Wochenende plus den Montag als Nachschlag sozusagen. Magdeburg macht am Samstag den Auftakt. Sportlich anspruchsvoll geht es am Sonntag in Dortmund und Hannover zu. In Dortmund lockt der Große Preis der Wirtschaft (Gr. III, 1.750m, 55.000 Euro), in dem Potemkin als Favorit gilt. Die letzte Derbyvorprüfung wird in Hannover ausgetragen. Im weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Don Francesco (2015),H., v. Pastorius – Donna Lavinia, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 19. Mai in Almaty/Kasachstan, 1600m, ca. €500

 

Nette Rousse (2016), St., v. Mastercraftsman – Nina Celebre, Zü.: Gestüt Wittekindshof

Siegerin am 15. Juni in Sandown/Großbr., 2000m, ca. €6.300

BBAG-Jährlingsauktion 2017, €235.000 an Bertrand Le Metayer

 

weiterlesen »
15.06.2019
Ausgabe 572 vom Freitag, 14.06.2019

Notre Jury (2015), St., v. Jukebox Jury – Nordtänzerin, Zü.: Gestüt Wittekindshof

Siegerin am 2. Juni in Dieppe/Frankreich, Jagdr., 3500m, €10.080

 

Cosmic Magic (2015),W., v. Kamsin – Cosmic Collisions, Zü.: Gestüt Karlshof

Sieger am 2. Juni in Wroclaw/Polen, Jagdr., 3500m, ca. €2.350

 

Topas Royal (2016), H., v. Soldier Hollow – Ticinella, Zü.: Gestüt Etzean

Sieger am 6. Juni in Ovrevoll/Norwegen, 1600m, ca. €2.700

weiterlesen »
08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Allelu Alleluia (2011), W., v. Doyen – Anna Spectra, Zü.: Gestüt Auenquelle

Sieger am 29. Mai in Newton Abbot/Großbr., Jagdr., 5200m, ca. €13.500

 

Molly Sunshine (2015), St., v. Soldier Hollow – Molly Dancer, Zü.: Gestüt Auenquelle

Siegerin am 29. Mai in Fontainebleau/Frankreich, 1400m, €13.000

 

St. Paul de Vence (2016), H., v. Lawman – Sine Tempore, Zü.: Gestüt Ebbesloh

Sieger am 30. Mai in Ovrevoll/Norwegen, 2160m, ca. €28.000

weiterlesen »

Pferde

21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Das alles beherrschende Thema im japanischen Rennsport war am letzten Wochenende, dass die Japan Racing Association (JRA) in bislang ungekanntem Ausmaß Pferde vom Start ausschloss. Diese Maßnahme betraf 156 Pferde, die bei den sechs Rennveranstaltungen in Tokio, Hanshin und Hakodate am Samstag und Sonntag an den Start gehen sollten. Erst kurzfristig, am Freitag, war bekannt geworden, dass ein Futterzusatz, ein schon lange weit verbreitet eingesetztes Kalziumpräparat, die verbotene Substanz Theobromin enthalten könnte. Das Startverbot betraf Pferde aus 28 belieferten Trainingsställen, da die Zeit nicht ausreichend war alle betroffenen Pferde zu testen. Allen 365 für das nächste Wochenende vorgesehenen Startpferden dieser Quartiere wurde zu Beginn dieser Woche eine Blutprobe entnommen. In allen Fällen war das Ergebnis negativ.

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Ein Sohn der Brümmerhofer Schwarzgold-Rennen (Gr. III)-Siegerin Addicted (Diktat), der zweijährige Succession (King Kamehameha), gewann am Sonntag im japanischen Tokio ein Rennen für Debütanten über 1.600 Meter mit rund 58.000 Euro Siegdotierung. Succession, im Training bei Sakae Kunieda, kam unter Yuichi Fukunaga als heißer Favorit zum Zuge. Dessen sieben Jahre alter, rechter Bruder Kluger, ein Gr. II-Sieger in Japan, war bei seinem letzten Start überraschend Zweiter zu Australiens Superstute Winx (Street Cry) in den Queen Elizabeth Stakes (Gr. I) in Randwick/Australien. Bei der Gelegenheit verwies er mit Hartnell (Authorized) und Happy Clapper (Teofilo) die aktuell 13. und 5. des World Rankings auf die nächsten Plätze.

Klick zum Video (Succession Nr. 4)

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

In den Farben ihres Züchters Gerhard Schöningh gewann Birdcage Walk (Sea The Moon) am Donnerstag im englischen Nottingham beim vierten Start ihr erstes Rennen. Mit Tom Marquand im Sattel holte sich die von Hugo Palmer trainierte dreijährige Stute ein über 2000 Meter führendes Handicap. Bei ihren Starts zuvor war sie jeweils Zweite gewesen. Sie ist eine Schwester von Best of Days (Azamour), Sieger für Godolphin u.a. in den Kentucky Mile Cantala Stakes (Gr. I) in Flemington und den Royal Lodge Stakes (Gr.I). Eine zwei Jahre jüngere Schwester von Birdcage Walk von Dubawi ist vergangenes Jahr bei der Fohlenauktion von Tattersalls für 725.000gns. an Godolphin verkauft worden.

weiterlesen »

Deckhengste

08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Prince Gibraltar (Rock of Gibraltar), Sieger im Großer Preis von Baden (Gr. I) 2015, hat seinen ersten Sieger gestellt. In Marseille-Borély gewann am Dienstag der zwei Jahre alte Hengst Marselha Prince ein Maidenrennen über 1200 Meter. Prince Gibraltar steht zu einer Decktaxe von 3.000 Euro im Haras de Montaigu in Frankreich.

weiterlesen »
08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Seinen ersten Black Type-Sieger stellte der Deckhengst Sidestep (Exceed and Excel) am Freitag im französischen Maisons-Laffitte. Aus seinem ersten Jahrgang in der nprdlichen Hemisphäre gewann in den Farben von Theresa Marnane der zwei Jahre alte Real Appeal den Prix La Fleche (LR) über 1000 Meter. Er ist in Frankreich vom Gestüt Küssaburg gezogen, absolvierte bereits seinen vierten Start und kam zum dritten Mal zum Zuge. Seinen nächsten Auftritt wird er während Royal Ascot haben. Con Marnane hatte ihn als Fohlen bei Arqana für 7.500 Euro gekauft.

Sidestep stand unter dem Darley-Banner von 2016 bis 2018 im Haras du Logis in Frankreich. Da das Interesse etwas abgeflaut war, verzichtete man dieses Jahr darauf, ihn aus Australien einzufliegen. Das könnte sich 2020 natürlich wieder ändern. In Australien hat er mit Kiamichi die Siegerin im Golden Slipper (Gr. I) gestellt, dem wertvollsten Zweijährigen-Rennen der Welt.

weiterlesen »
08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Der Etzeaner Deckhengst Lord of England hat in Klampenborg den Sieger auch des zweiten Klassikers in Dänemark 2019 gestellt. Am Samstag gewann sein Sohn Prince Charming, ein drei Jahre alter in Schweden gezogener Wallach, die mit 150.000 Kronen (ca. €20.100) dotierten Dansk 2000 Guineas. Im Training bei Bent Olsen kam er unter Carlos Lopez nach zwei Siegen in kleineren Rennen gegen Primacor (Primatico) und Fortune Divider (Center Divider) als Außenseiter zum Zuge. Seine Mutter Prinsessen (Dutch Art) war Siegerin den Norwegischen 1000 Guineas. 

Zwei Wochen zuvor hatte an gleicher Stelle bereits die Lord of England-Tochter Queen Rouge die Dansk 1000 Guineas für sich entscheiden können. 

weiterlesen »

Personen

21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Joao Moreira schaffte am Sonntag in Sha Tin seinen 800. Sieg in Hong Kong und ist damit der fünfte Jockey, der diese Zahl dort erreichen konnte. So schnell wie er hat das allerdings noch niemand geschafft, denn der Brasilianer reitet erst in seiner sechsten Saison dort. Es war sein 3.563. Ritt in Hong Kong, den Jubiläumstreffer erzielte er mit Such a Happiness (Savabeel).

Aus deutscher Zucht gewann an diesem Tag zu hoher Quote von 37:1 der fünf Jahre alte Vigor Fame (Lord of England), den Klaus Dobbeck unter dem Namen Shoko Boy gezogen hatte. Es war sein erster Sieg in Hong Kong, trainiert wird er von Francis Lui, im Sattel saß Matthew Poon.

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Dr. Petra Bracht, seit zwei Jahren beim Direktorium für PR und Marketing zuständig, wird das Haus zum Monatsende verlassen, dem Vernehmen nach in gegenseitigem Einvernehmen, da es, so die inoffizielle Lesart, „nicht gepasst“ habe. Eine Nachfolgerin wurde bereits engagiert, aber noch nicht offiziell vorgestellt.

weiterlesen »
15.06.2019
Ausgabe 572 vom Freitag, 14.06.2019

Zac Purton, amtierender und mit Sicherheit auch neuer Championjockey in Hong Kong, hat dort das 1.000 Rennen gewonnen, als er am Samstag in Sha Tin den heißen Favoriten Thanks Forever (Duporth) aus dem Stall von John Moore zum Sieg steuerte. Mit jetzt 147 Siegen in der Saison 2018/2019 hat er immer noch den All Time-Rekord von 170 Saisonsiegen von Joao Moreira im Auge, doch dürfte das bei noch acht ausstehenden Renntagen schwer werden. Der erfolgreichste Jockey aller Zeiten in Hong Kong ist der inzwischen ins Trainerlager gewechselte Douglas Whyte, der in 23 Rennzeiten 1.813 Rennen gewonnen hat. Purton benötigte für seine eintausend Siege zwölf Rennzeiten.

weiterlesen »

Auktionen

08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Die relevanten Zahlen der Frühjahrsauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) waren teilweise deutlich besser als 2018 – das war die erfreuliche Bilanz der ersten Versteigerung 2019 in Deutschland, bei der wie immer die Zweijährigen im Blickpunkt standen. Bei idealem Wetter war das Auktionsgelände am vergangenen Freitag in Iffezheim bestens gefüllt, eine internationale Klientel war vor Ort, insbesondere Käufer aus Großbritannien, während aus dem Osten Europas diesmal kaum Zuspruch kam. Es zeigte sich aber einmal mehr, dass in Deutschland gerade um diese Jahreszeit ein erhebliches Interesse an Startpferden besteht.

weiterlesen »
23.05.2019
Ausgabe 569 vom Freitag, 24.05.2019

Es ist ein attraktives internationales Angebot, das im Bereich der zweijährigen Pferde bei der BBAG-Frühjahrsauktion vorgestellt wird. Die Bansha House Stables, Huggan Bloodstock, Kilcorral House, Philip Prevos Baratte und das Haras de Saint-Arnoult sind die wichtigste Consignor aus dem Ausland, teilweise sind sie schon seit mehreren Jahren erfolgreich in Iffezheim vertreten.

 1 – Lord of England-Tochter aus einer zweijährig erfolgreichen Mutter. Frühe Linie mit zahlreichen Black Type-Siegern auf Fliegerdistanzen.

4 – Sohn des internationalen Spitzenvererbers Kodiac aus einer Teofilo-Stute, Familie des Gr. I-Siegers Saumarez.

8 – Stute aus dem ersten Jahrgang des Gr. I-Siegers Outstrip, starkes mütterliches Black Type-Pedigree.

15 – Hengst von Alhebayeb, Bruder eines Listensiegers, Mutter ist Schwester des Steher-Champions Double Trigger.

25 – Tiberius Caesar-Stute aus einer Schwester des Gr. II-Siegers Tiberian (Tiberius Caesar).

weiterlesen »

Aufgalopp

21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

In den englischen Medien wurden vor einigen Wochen Luftbilder vom Derbytag in Epsom veröffentlicht, von diesem Jahr und von einem Tag vor einigen Jahren. Insbesondere im Innenraum, in dem stets eine Art Kirmes stattfindet, waren diesmal im Vergleich zu früher große Lücken zu sehen. Die Veranstalter sprachen zwar von 100.000 Zuschauern, doch das dürfte kaum der Wahrheit nahe kommen. Auch das Französische Derby, der „Jockey Club“, hatte 2019 keineswegs gewaltigen Zuschauerandrang zu verzeichnen.

Das Großereignis an sich scheint nicht mehr von so übergeordnetem Interesse zu sein, es ist das gesamte Event, das die Menschen anzieht. Der Tag des Prix de Diane etwa, in Frankreich glamourös inszeniert: Ein hochklassiges Beiprogramm kommt zum sportlichen Highlight dazu. Und auch in Royal Ascot stimmt in diesen Tagen das Gesamtpaket, die sportliche Abwechslung.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

29.05.2019

Jetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeJetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit einem jährlichen Wettumsatz von 5,8 Millionen Euro ist die  Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim klarer Marktführer in Deutschland. Das Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 2. Juni wird deshalb ein besonders wichtiger Gradmesser für den Erfolg der vom deutschen Galoppsport in diesem Jahr eingeführten Änderungen bei den Wetten sein. So wurden ja bereits zu Beginn des Jahres die Abzüge der Rennvereine bei Sieg- und Platzwetten auf 15 Prozent reduziert. 

Die Renntage in der Übersicht

Donnerstag, 30.05.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inklusive der 41. Badener Meile powered by Geldermann Privatsektkellerei (Gr. II, Distanz 1.600m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Preis der Baden-Badener Hotellerie & Gastronomie (Listenrennen, Distanz 2.200m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 14:40 Uhr). Hier geht es zu allen Rennen in der Vorschau mit allen Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Samstag, 01.06.2019, Veranstaltungsbeginn 13:00 Uhr
Neun Galopprennen inkl. dem Preis der Annette Hellwig-Stiftung - Silberne Peitsche (Gr. III, Distanz 1.200m, Dotierung 55.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Kronimus Diana-Trial (Listenrennen, Distanz 1.800m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 15:15 Uhr). Hier geht's zum kompletten Renntag: Klick!

Sonntag, 02.06.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inkl. dem Derby-Trial - Auf geht's zum IDEE Derby Meeting 2019 (Gr. III, Distanz 2.000m, Dotierung 55.000 Euro, Startziet 14:40 Uhr) und dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr. II, Distanz 2.200m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 1630 Uhr). Hier alle Infos zum Renntag: Klick!

weiterlesen »
24.05.2019
Ausgabe 569 vom Freitag, 24.05.2019

Im englischen Rennsport drohen in naher Zukunft erhebliche Kürzungen der Rennpreise, da die Zuwendungen der Buchmacher deutlich niedriger ausfallen als prognostiziert. Über das sogenannte „Levy“ bekommt der Rennsport jedes Jahr hohe Beträge von den Wetteinnehmern, die der Finanzierung der Rennen dienen. In der Periode 2017/2018 waren es 95 Millionen Pfund, für 2018/2019 – das „Levy“-Jahr endet am 31. Mai – sind 89 Millionen Pfund vorgesehen worden, doch werden es wohl nur 78 Millionen sein. Das liegt an den deutlich zurückgegangenen Umsätzen der Buchmacher.

weiterlesen »
02.05.2019
Ausgabe 566 vom Freitag, 03.05.2019

Es beginnt mit der schönen Jeane d'Arc, die statt auf dem brennenden Folterhaufen auf dem Rücken eines Pferdes landet. Auch ein Soldat entflieht mit einem Pferd den Schlachtfeldern von Verdun, die Mondlandung nimmt eine überraschende Wendung und bei der Schlacht von Troja spielt hier nicht das große hölzerne Pferd die Hauptrolle, sondern ein schnaubendes aus Fleisch und Blut. Alles flieht und galoppiert auf Pferden davon, um sich in der Wüste zu treffen, wo sich ein Rennen entwickelt, auf einmal mit dem passenden Kommentar und mit den Rennreitern der Jetztzeit. Das Ganze ist ein filmisch und und sicher auch pekuniär sehr aufwendiger Werbespot für die PMU, der die Zuschauer zum Wetten animieren soll. Wir vergeben dafür fünf Sterne! Verständigungsprobleme gibt es hier auch keine, dieser Spot funktioniert auch ohne Worte. Hier zu sehen: Klick!

weiterlesen »

Vermischtes

21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Pfund beträgt die Parkgebühr pro PKW in Royal Ascot. Wer mit einem Minibus vorfährt, zahlt noch mehr. 

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Horse Racing Ireland hat im Zuge eines Pilotprojektes drei Hürdenrennen im Wert von jeweils 15.000 Euro ausgeschrieben, die ausschließlich für Pferde offen sind, die Syndikaten oder Racing Clubs gehören. Sie werden von Juli bis Oktober in Cork, Bellewstown und Gowran Park gelaufen.

weiterlesen »
21.06.2019
Ausgabe 573 vom Freitag, 21.06.2019

Der Verein zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports in Rheinland-Pfalz-Saar führt vom 12. bis 18. September eine „Hippologische Rundreise“ in Irland durch. Es stehen u.a. Rennbahn- und Gestütsbesuche auf dem Programm. Kurzfristige Anmeldungen werden noch von Klaus Wilhelm entgegen genommen, idealerweise unter Pferdeversicherungen@t-online.de. Telefonische Auskünfte gibt es unter 06372/995200.

weiterlesen »