Top-Rennen

25.08.2019, Baden-Baden, 4. R., BBAG Auktionsrennen Stutenrennen, Kat. C

25.08.2019, Baden-Baden, 7. R., 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche, Gruppe II

24.08.2019, Baden-Baden, 4. R., Preis der BBAG-Jährlingsauktion, Kat. C

24.08.2019, Baden-Baden, 7. R., 64. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (ex Spreti-Rennen), Gruppe III

18.08.2019, Düsseldorf, 7. R., Großer Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf, Listenrennen

18.08.2019, Hannover, 5. R., Großer Preis der Deutschen Bank AG, Listenrennen

18.08.2019, Hannover, 7. R., Großer Preis des Audi Zentrums Hannover - BBAG..., Kat. C

Top-News

24.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Es ist der quantitativ kleinste Katalog der letzten Jahre, rechnet man die Ausfälle mit hinein, dann werden es am Ende etwas mehr als zweihundert Jährlinge sein, die am 30. August ab 10 Uhr in Iffezheim versteigert werden. „Das ist keineswegs verkehrt“, ist fast unisono der Tenor bei den Anbietern, der Fokus liege schließlich auf der Qualität. Denn dieser Tag ist, daran besteht kein Zweifel, auch eine Art Leistungsschau der deutschen Vollblutzucht. Dazu reisen nach dem derzeitigen Stand wieder zahlreiche Interessenten aus dem Ausland an, wie überhaupt kein internationaler Agent von Format mehr an Iffezheim vorbeikommt. Darauf ist die BBAG längst angewiesen, denn gerade bei den hohen Preisen sind die Gäste als Bieter oft relativ alleine. Angekündigt haben sich Vertreter von Godolphin, einige Agenten sowie Trainer wie Andrew Balding und Mark Johnston, die die Reise nach Iffezheim auch mit Starts ihrer Pferde verbindenden.

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

13. Sieg beim 14. Start: Die große Enable (Nathaniel) gewann am Donnerstag im englischen York wie im Vorjahr die Yorkshire Oaks (Gr. I) und ist für den ersten Oktober-Sonntag bestens gerüstet. Dann wird die fünf Jahre alte Stute aus dem Stall von John Gosden versuchen, zum dritten Mal den Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) zu gewinnen. In York war sie unter Frankie Dettori Start-Ziel voraus, setzte sich zur Quote von 1:4 gegen nur drei Gegnerinnen mit Magical (Galileo) an der Spitze durch. 

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Der Große Preis von Baden (Gr. I), am übernächsten Sonntag, das Highlight der "Großen Woche" in Iffezheim, nimmt bezüglich der Teilnehmer noch keine Konturen an. Die deutschen Trainer warten teilweise erst einmal ab, welche Gäste aus dem Ausland am Montag im Feld bleiben. Gerechnet wird mit dem Hoppegartener Zweitplatzierten Communiqué (Casamento) und zumindest einem Vertreter von Godolphin, wobei eine Nachnennung von Old Persian (Dubawi) im Raume steht. Im Lager des Derbysiegers Laccario (Scalo) tendiert man schon Richtung Baden, laufen wird wohl Ashrun (Authorized). Markus Klug könnte u.a. die Röttgenerin Akribie (Reliable Man) satteln, eine Nachnennung der Diana-Siegerin Diamanta (Maxios) ist gut möglich.

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Dramen sind nichts Neues für den Knavesmire, schließlich wurden hier in grauer Vorzeit notorische Verbrecher gehängt. Derartige Spektakel waren eine Art Belustigung für die Bevölkerung, die in Massen zu den großen, moorigen Freiflächen vor den Toren Yorks strömten. 1739 wurde kein Geringerer als Dick Turpin hingerichtet, sein Name ist Rennsport-Fans nun durch das gleichnamige, hochklassige Rennpferd wieder geläufig.

Seit 1731 werden hier Rennen abgehalten; das Ebor-Meeting das absolute Highlight des Jahres; es reiht sich ein in zahlreiche Top-Renntage, die ab Mai hier ausgetragen werden. Siebzehn Gruppe-Rennen sind es aktuell, drei Gruppe1-Rennen; die Juddmonte International seit Jahren eines der höchsteingeschätzten Rennen der Welt. Ein weiterer Fakt, den man gar nicht oft genug betonen kann: jedes (!) Rennen des Ebor-Meetings ist mit mindestens 70.000 Pfund dotiert. Jedes. Rennen. Maiden, Handicap oder Nachwuchs-Reiter.

weiterlesen »
22.08.2019

Sechs Renntage mit sechs Grupperennen: Am Samstag, 24. August, beginnt die Große Woche in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSechs Renntage mit sechs Grupperennen: Am Samstag, 24. August, beginnt die Große Woche in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Frank SorgeSechs Renntage mit sechs Gruppe-Rennen, 1,25 Millionen Euro Preisgeld und großem Unterhaltungsprogramm – das ist die Große Woche vom 24. August bis 1. September auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Wir sind das Flaggschiff des deutschen Galoppsports und das bedeutendste Meeting in Deutschland“, sagte Jutta Hofmeister vom Rennveranstalter Baden Racing am Dienstag auf der Pressekonferenz in Iffezheim. „Es wird eine spektakuläre Große Woche, die allen Besuchern viel bietet – nicht nur den eingefleischten Galoppfans.“ 

Großer Sport

weiterlesen »
22.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Freitag, 23. August

Curragh/IRE

Futurity Stakes – Gr. II, 130.000 €, 2 jährige Pferde, 1400 m

Debutante Stakes – Gr. II, 115.000 €, 2 jährige Stuten, 1400 m

 

York/GB

Nunthorpe Stakes – Gr. I, 444.000 €, 2 jährige und ältere Pferde, 1000 m

Lonsdale Cup – Gr. II, 250.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 3300 m

Gimcrack Stakes – Gr. II, 250.000 €, 2 jährige Pferde, 1200 m

 

Samstag, 24. August

Goodwood/GB

Celebration Mile – Gr. II, 111.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1600 m

March Stakes – Gr. III, 111.000 €, 3 jährige Pferde, 2800 m

Prestige Stakes – Gr. III, 56.000 €, 2 jährige Stuten, 1400 m

 

weiterlesen »
22.08.2019
Ausgabe 583 vom Freitag, 30.08.2019

Freitag, 30. August

Curragh/IRE

Flame of Tara Stakes – Gr. III, 80.000 €, 2 jährige Stuten, 1600 m

Snow Fairy Stakes (Fillies Stakes) – Gr. III, 65.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1800 m

Round Tower Stakes – Gr. III, 60.000 €, 2 jährige Pferde, 1200 m

 

Samstag, 31. August

Chantilly/FR

Prix d'Arenberg – Gr. III, 80.000 €, 2 jährige Pferde, 1000 m

 

Sandown/GB

Atalanta Stakes – Gr. III, 78.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Solario Stakes – Gr. III, 56.000 €, 2 jährige Pferde, 1400 m

 

Sonntag, 1. September

Longchamp/FR

Prix de Lutece – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige Pferde, 3000 m

Prix la Rochette – Gr. III, 80.000 €, 2 jährige Pferde, 1400 m

 

Donnerstag, 5. September

Salisbury/GB

weiterlesen »
19.08.2019

Auf der Neuen Bult wurde am heutigen Sonntag der diesjährige Glamour-Renntag mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft veranstaltet. Stargast bei dieser Veranstaltung war die Sängerin Vicky Leandros, die gemeinsam mit den Moderatorinnen Laura Wontorra und Jana Ina Zarella Olya Kröger zur strahlenden "Lady Elegance“ kürten.

weiterlesen »
19.08.2019

Es war schon eine kleine Überraschung, dass nach dem Hauptereignis am Sonntag auf der Grafenberger Rennbahn die deutsche Nationalhymne gespielt wurde. Denn eigentlich war mit einem ausländischen Sieg gerechnet worden, Gypsy Spirit aus England oder Magical Image aus Frankreich, das waren die am stärksten gewetteten Pferde. Doch am Ende kam es anders.

weiterlesen »
15.08.2019

Der Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningDer Lorbeer hat schon Patina angesetzt: Mehr als ein Jahr nach seinem Derby-Erfolg gibt es das Rennbahn-Comeback von Weltstar in Hannover. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningAuf der Neuen Bult steht am Sonntag, 18. August ab 12:30 Uhr, der diesjährige Glamour-Renntag mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft an. Stargast in diesem Jahr ist die Sängerin Vicky Leandros, die nicht nur als Jurorin beim Lady Elegance-Wettbewerb mitwirkt, sondern auch für Autogrammwünsche zur Verfügung steht. Auch Moderatorin Jana Ina Zarella ist gut behütet dabei, ebenso wie Let’s Dance-Paar Oana Nechiti & Mann Erich Klann sowie Sport-Moderatorin Laura Wontorra. Sportliches Highlight ist der Große Preis des Audi Zentrums Hannover, ein mit 52.000 Euro dotiertes BBAG Auktionsrennen über 1.750 Meter.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
18.08.2019, Düsseldorf, Großer Sparkassenpreis - Preis der Stadt...
EMERITA (2015), St. v. Areion - Edmee v. Green Tune, Zü. u. Bes.: Gestüt...
Listenrennen 1.400 m Analyse
18.08.2019, Düsseldorf, S-Immobilien-Düsseldorf-Rennen
SOUTH AFRICA (2016), H. v. Maxios - Salontasche v. Dashing Blade, Zü.:...
Kat. D 1.600 m Analyse
18.08.2019, Düsseldorf, DekaBank - "Strukturiert anlegen mi...
1. Zeo, 2. Elsie's Kap, 3. Justice Frederick, 4. Platin Lover, 5. Hongkong...
Kat. F/Agl. IV 2.200 m
18.08.2019, Düsseldorf, Preis der Provinzial
GHISLAINE (2016), St. v. Soldier Hollow - Good Donna v. Doyen, Zü. u. Bes.: Dr...
Kat. D 1.700 m Analyse
18.08.2019, Düsseldorf, Sparkassen-DepotMandat-Rennen
1. Edelstein, 2. Best of Heaven, 3. Pass Mark, 4. Gertie Bassett, 5. Karibana,...
Kat. E/Agl. IV 1.700 m

Rennen

25.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Perfect Görl (2014), St., v. Lord of England – Prakasa, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Siegerin am 15. August in Duindigt/Niederlande, 1900m, €700

 

Savile Row (2014), W., v. Ransom O’War – Shikoku, Zü.: Capricorn Stud

Sieger am 15. August in Vichy/Frankreich, 1600m, €10.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 15. August in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.700

 

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Dramen sind nichts Neues für den Knavesmire, schließlich wurden hier in grauer Vorzeit notorische Verbrecher gehängt. Derartige Spektakel waren eine Art Belustigung für die Bevölkerung, die in Massen zu den großen, moorigen Freiflächen vor den Toren Yorks strömten. 1739 wurde kein Geringerer als Dick Turpin hingerichtet, sein Name ist Rennsport-Fans nun durch das gleichnamige, hochklassige Rennpferd wieder geläufig.

Seit 1731 werden hier Rennen abgehalten; das Ebor-Meeting das absolute Highlight des Jahres; es reiht sich ein in zahlreiche Top-Renntage, die ab Mai hier ausgetragen werden. Siebzehn Gruppe-Rennen sind es aktuell, drei Gruppe1-Rennen; die Juddmonte International seit Jahren eines der höchsteingeschätzten Rennen der Welt. Ein weiterer Fakt, den man gar nicht oft genug betonen kann: jedes (!) Rennen des Ebor-Meetings ist mit mindestens 70.000 Pfund dotiert. Jedes. Rennen. Maiden, Handicap oder Nachwuchs-Reiter.

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

13. Sieg beim 14. Start: Die große Enable (Nathaniel) gewann am Donnerstag im englischen York wie im Vorjahr die Yorkshire Oaks (Gr. I) und ist für den ersten Oktober-Sonntag bestens gerüstet. Dann wird die fünf Jahre alte Stute aus dem Stall von John Gosden versuchen, zum dritten Mal den Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) zu gewinnen. In York war sie unter Frankie Dettori Start-Ziel voraus, setzte sich zur Quote von 1:4 gegen nur drei Gegnerinnen mit Magical (Galileo) an der Spitze durch. 

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

25.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Perfect Görl (2014), St., v. Lord of England – Prakasa, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Siegerin am 15. August in Duindigt/Niederlande, 1900m, €700

 

Savile Row (2014), W., v. Ransom O’War – Shikoku, Zü.: Capricorn Stud

Sieger am 15. August in Vichy/Frankreich, 1600m, €10.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 15. August in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.700

 

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Abiona (2015), St., v. Jukebox Jury – Ars Nova, Zü.: Gestüt Etzean

Siegerin am 8. August in Vichy/Frankreich, 2000m, €9.000

 

Look Alike (2016), St., v. Pastorius – L’Arc en Ciel, Zü.: Yvonne Studer

Siegerin am 8. August in Avenches/Schweiz, 2150m, ca. €4.000

 

Tinolo (2016), H., v. Campanologist – Tiangua, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 8. August in Ovrevoll/Norwegen, 2160m, ca. €4.820

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Blue Martini (2013), St., v. Air Chief Marshal - Bluebell Wood, Zü.: Gestüt Westerberg

Siegerin am 14. Juli in San Sebastian/Spanien, Hcap, 2000m, €9.000

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €14.000

 

Jan Maat (2013), W., v. Electric Beat – Jeanine, Zü.: Gestüt Trona

Zweite am 1. August in Galway/Irland, Guinness Open Gate Brewery Novice Chase, Gr. III-Jagdr., 3600m, €9.500

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €13.000 an Gerry Mullins

 

weiterlesen »

Pferde

24.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Der Colwick Park im mittelenglischen Nottingham ist normalerweise keine Galopprennbahn, die eine Bühne für die großen Cracks darstellt. Große sportliche Höhepunkte sind hier Mangelware, Basissport steht im Mittelpunkt. Auch am 5. Oktober 2016, einem Mittwoch, war dies nicht anders. Doch im Maidenrennen für den jüngsten Jahrgang debütierte an diesem Nachmittag in Nottingham ein Hengst, der später für mehr als eine Schlagzeile sorgen sollte. Mit Robert Havlin im Sattel hinterließ er dabei allerdings keinen nachhaltigen Eindruck. Die Siegeventualquote von 3:1 im neunköpfigen Feld deutete schon auf einigen Kredit hin, den der junge Hengst beim wettenden Publikum genoss. Doch dürften diese Vorschusslorbeeren eher dem Stall als dem Pferd gegolten haben. Wenn John Gosden einen zweijährigen Debütanten nach Nottingham schickt, notiert er nie als langer Außenseiter am Totalisator.

weiterlesen »
24.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Einen gelungenen Start in die Saison 2019/2020 schaffte die vier Jahre alte Mystic Journey (Needs Further) am Samstag im australischen Caulfield. Mit ihrem ständigen Reiter Anthony Darmarin im Sattel gewann die Stute aus der Rennsportdiaspora Tasmanien die P B Lawrence Stakes (Gr. II) über 1400 Meter, die Plätze belegten hinter der Favoritin Cliff’s Edge (Canford Cliffs) und der inzwischen auch schon acht Jahre alte Godolphin-Vertreter Hartnell (Authorized), ein vierfacher Gr. I-Sieger. Mystic Journey, das Aushängeschild von Trainer Adam Trinder, soll langfristig auf die Cox Plate (Gr. I) vorbereitet werden. Der einstige 11.000 A-Dollar-Jährling aus seinem eigentlich unbekannten Stall ist schon jetzt der Liebling der australischen Rennsportfans.

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Australian Bloodstock, auch in Deutschland stark engagiertes Syndikat, hat einen entscheidenden Anteil an dem von William Haggas trainierten Raheen House (Sea The Stars) erworben. Der fünf Jahre alte Wallach ist eines von zwei Pferden, die Enable (Nathaniel) hinter sich gelassen hat, bei deren Debüt im April 2017 in Newbury. Später gewann Raheen House u.a. die Bahrain Trophy Stakes (GR. III) in Newmarket. Aktuell Dritter in den John Smith’s Silver Cup Stakes (Gr. III) ist er einer der ersten Anwärter auf den Sieg im mit einer Million Pfund dotierten Ebor Handicap am Samstag in York, einem absoluten Hype-Rennen. Raheen House wird anschließend Richtung Australien verladen.

weiterlesen »

Deckhengste

23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Der Prix du Jockey Club (Gr. I)-Sieger Intello (Galileo) wird nach zwei Jahren im Cheveley Park Stud nahe Newmarket für die Decksaison 2020 wieder in das Haras du Quesnay nach Frankreich zurückkehren. Dort hatte er bereits in den Jahren 2016 und 2017 gestanden. Der Neunjährige ist Vater von bisher vier Gruppe-Siegern, darunter ist der im Prix Jean Prat (Gr. I) erfolgreiche Intellogent.

weiterlesen »
23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Unfortunately (Society Rock), Sieger zweijährig im Prix Morny (Gr. I) und im Prix Robert Papin (Gr. II), wird in der Decksaison 2020 von England aus in das Springfield House Stud nach Irland wechseln. Der vier Jahre alte Hengst hatte dieses Frühjahr im Cheveley Park Stud nahe Newmarket debütiert, wird auch in der neuen Heimat Stuten dieser Zuchtstätte bekommen. Sein Vater Society Rock (Rock of Gibraltar), ein Gr. I-Flieger, war nach drei Deckzeiten im irischen Tally-Ho Stud eingegangen. 

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Nur 10 Tage nach Deep Impact (Sunday Silence) ist in Japan mit King Kamehameha (Kingmambo) der zweite dominante Hengst des Landes eingegangen. Nach zwei Deckhengst-Championaten wurde er in Japan an der Spitze von Deep Impact verdrängt und hat seitdem das Vize-Championat abonniert. King Kamehameha hatte in diesem Jahr auf der Shadai Stallion Station wegen altersbedingter Immunschwäche keine Stute gedeckt, im letzten Monat wurde offiziell sein Zuchteinsatz für beendet erklärt. Nach einer plötzlichen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes ging der Hengst im Alter von 18 Jahren ein.

Auf der Rennbahn nur einmal bezwungen, hatte King Kamehameha u.a. das Japanische Derby in damaliger Rekordzeit gewonnen. 12 Gr. I-Sieger hat er bislang in der Zucht gestellt, ein Bereich, wo auch sein Sohn, der Champion-Sprinter Lord Kanaloa, u.a. als Vater der herausragenden Almond Eye grandios gestartet ist.

weiterlesen »

Personen

23.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Jockey Martin Harley, der in der Vergangenheit auch mehrfach in Deutschland in den Sattel gestiegen ist, wird seine Karriere in Australien fortsetzen. Der Neffe von Paul Harley war in der vergangenen Saison in Hong Kong engagiert, konnte dort aber nicht so recht Fuß fassen und bekam auch keine neue Lizenz. Vorerst für sechs Monate wird er in Melbourne stationiert sein. 

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Mike de Kock, Championtrainer in Südafrika mit langjährigem Erfolg in Dubai, wird einen Stall im Cranbourne Training Complex in Victoria/Australien eröffnen. Sein Sohn Matthew wird sich um die dort stationierten Pferde kümmern. Sein Stall im südafrikanischen Randjesfontein, den de Kocks Ehefrau Diane leitet, wird ebenso Bestand haben wie die Blue Stables in Dubai. Die Rennordnungen der Länder erlauben ein derartiges Engagement. Im Cranbourne Training Complex werden derzeit rund 800 Pferde vorbereitet.

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Frankie Dettori, 48, wird Anfang kommenden Jahres der Stargast beim Magic Millions Carnival 2020 in Gold Coast/Australien sein. Er wird am 5. Januar als Captain ein Polo Team gegen eine Mannschaft anführen, der auch Kollege Hugh Bowman angehört, zwei Tage später reitet er in einem „Barrier Draw Beach Run“ am Strand. Ernsthafter wird es am 11. Januar zugehen, wenn er am The Star Gold Coast Magic Millions Raceday in den Sattel steigt. Im Umfeld der alljährlichen Jährlingsauktion werden dann mehrere Auktionsrennen mit einer Gesamtdotierung von zehn Millionen A-Dollar (ca. €600.000) gelaufen.

weiterlesen »

Auktionen

24.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Es ist der quantitativ kleinste Katalog der letzten Jahre, rechnet man die Ausfälle mit hinein, dann werden es am Ende etwas mehr als zweihundert Jährlinge sein, die am 30. August ab 10 Uhr in Iffezheim versteigert werden. „Das ist keineswegs verkehrt“, ist fast unisono der Tenor bei den Anbietern, der Fokus liege schließlich auf der Qualität. Denn dieser Tag ist, daran besteht kein Zweifel, auch eine Art Leistungsschau der deutschen Vollblutzucht. Dazu reisen nach dem derzeitigen Stand wieder zahlreiche Interessenten aus dem Ausland an, wie überhaupt kein internationaler Agent von Format mehr an Iffezheim vorbeikommt. Darauf ist die BBAG längst angewiesen, denn gerade bei den hohen Preisen sind die Gäste als Bieter oft relativ alleine. Angekündigt haben sich Vertreter von Godolphin, einige Agenten sowie Trainer wie Andrew Balding und Mark Johnston, die die Reise nach Iffezheim auch mit Starts ihrer Pferde verbindenden.

weiterlesen »
08.06.2019
Ausgabe 571 vom Freitag, 07.06.2019

Die relevanten Zahlen der Frühjahrsauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) waren teilweise deutlich besser als 2018 – das war die erfreuliche Bilanz der ersten Versteigerung 2019 in Deutschland, bei der wie immer die Zweijährigen im Blickpunkt standen. Bei idealem Wetter war das Auktionsgelände am vergangenen Freitag in Iffezheim bestens gefüllt, eine internationale Klientel war vor Ort, insbesondere Käufer aus Großbritannien, während aus dem Osten Europas diesmal kaum Zuspruch kam. Es zeigte sich aber einmal mehr, dass in Deutschland gerade um diese Jahreszeit ein erhebliches Interesse an Startpferden besteht.

weiterlesen »

Aufgalopp

25.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Der Start in die Jährlings-Auktionssaison 2019 in Europa war positiv – das kann nach den Tagen in Deauville eindeutig festgestellt werden. Aus dem Ergebnis nun gleich von einer Hausse auf dem Markt zu sprechen, wäre verfrüht. Dafür sind die ersten beiden Tage bei Arqana, ähnlich wie „Book 1“ bei Tattersalls, doch mehr und mehr eine Boutique-Auktion geworden, ein Tummelplatz für einige wenige große Investoren. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die teuersten zwanzig Jährlinge von 13 verschiedenen Parteien ersteigert wurden. Es sind halt in den letzten Jahren ein paar mehr geworden, die in der Champion’s League mitspielen. Und die wurden dann, als es um den Mittelmarkt ging, nicht mehr am Ring gesehen. Sie honorieren aber, dass Arqana in den vergangenen Jahren qualitativ deutlich aufgerüstet hat, auch wenn der Termin für eine Jährlingsauktion in Europa eigentlich noch zu früh ist.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

12.07.2019
Ausgabe 576 vom Freitag, 12.07.2019

Die britische Buchmacherkette William Hill hat angekündigt, in naher Zukunft 700 stationäre Läden zu schließen. Der Grund ist die Kürzung der Höchsteinsätze an Spielautomaten, die im April 2019 in Kraft getreten war und zu einem erheblichen Umsatzrückgang geführt hat. In Zeiten zurückgehender Wettumsätze waren zumindest Spielautomaten noch eine sichere Einnahmequelle für die Buchmacher, doch geht jetzt auch dieses Geschäft massiv zurück. Da die Buchmacher unerlässlich für die Finanzierung des britischen Rennsports sind, dürfte diese Entscheidung langfristig auch Auswirkungen auf die Rennpreise haben.

weiterlesen »
29.05.2019

Jetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeJetzt gibt es noch mehr zum Austrüffteln: Beim Frühjahrs-Meeting 2019 in Baden-Baden locken viele neue Wettarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMit einem jährlichen Wettumsatz von 5,8 Millionen Euro ist die  Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim klarer Marktführer in Deutschland. Das Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 2. Juni wird deshalb ein besonders wichtiger Gradmesser für den Erfolg der vom deutschen Galoppsport in diesem Jahr eingeführten Änderungen bei den Wetten sein. So wurden ja bereits zu Beginn des Jahres die Abzüge der Rennvereine bei Sieg- und Platzwetten auf 15 Prozent reduziert. 

Die Renntage in der Übersicht

Donnerstag, 30.05.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inklusive der 41. Badener Meile powered by Geldermann Privatsektkellerei (Gr. II, Distanz 1.600m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Preis der Baden-Badener Hotellerie & Gastronomie (Listenrennen, Distanz 2.200m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 14:40 Uhr). Hier geht es zu allen Rennen in der Vorschau mit allen Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

Samstag, 01.06.2019, Veranstaltungsbeginn 13:00 Uhr
Neun Galopprennen inkl. dem Preis der Annette Hellwig-Stiftung - Silberne Peitsche (Gr. III, Distanz 1.200m, Dotierung 55.000 Euro, Startzeit 17:10 Uhr) und dem Kronimus Diana-Trial (Listenrennen, Distanz 1.800m, Dotierung 25.000 Euro, Startzeit 15:15 Uhr). Hier geht's zum kompletten Renntag: Klick!

Sonntag, 02.06.2019, 1. Start 13:30 Uhr
Zehn Galopprennen inkl. dem Derby-Trial - Auf geht's zum IDEE Derby Meeting 2019 (Gr. III, Distanz 2.000m, Dotierung 55.000 Euro, Startziet 14:40 Uhr) und dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gr. II, Distanz 2.200m, Dotierung 70.000 Euro, Startzeit 1630 Uhr). Hier alle Infos zum Renntag: Klick!

weiterlesen »
24.05.2019
Ausgabe 569 vom Freitag, 24.05.2019

Im englischen Rennsport drohen in naher Zukunft erhebliche Kürzungen der Rennpreise, da die Zuwendungen der Buchmacher deutlich niedriger ausfallen als prognostiziert. Über das sogenannte „Levy“ bekommt der Rennsport jedes Jahr hohe Beträge von den Wetteinnehmern, die der Finanzierung der Rennen dienen. In der Periode 2017/2018 waren es 95 Millionen Pfund, für 2018/2019 – das „Levy“-Jahr endet am 31. Mai – sind 89 Millionen Pfund vorgesehen worden, doch werden es wohl nur 78 Millionen sein. Das liegt an den deutlich zurückgegangenen Umsätzen der Buchmacher.

weiterlesen »

Vermischtes

24.08.2019
Ausgabe 582 vom Freitag, 23.08.2019

Nero d’Avola (ital., „Schwarzer aus Avola“), wie es eigentlich richtig heißt, ist eine rote Rebsorte wahrscheinlich sizilianischer Herkunft, die in Süditalien verbreitet ist und von Einheimischen auch „Principe Siciliano“ (sizilianischer Fürst) genannt wird. Nero d’Avola gilt aktuell als die bedeutendste Rebsorte Siziliens und steht dort auf 18.000 Hektar Rebfläche (2013). Sie ist eine der traditio

weiterlesen »
17.08.2019
Ausgabe 581 vom Freitag, 16.08.2019

Bei dem American Pharoah-Nachkommen mit Namen American Desire, der im Gestüt Etzean für die Familie Matusche aufwächst, handelt es sich nicht, wie in der Überschrift suggeriert wird, um einen Hengst, sondern um eine Stute, wie es auch im Text richtig dargestellt ist.

weiterlesen »
10.08.2019
Ausgabe 580 vom Freitag, 09.08.2019

Die Subpoena (Aussprache: səˈpiːnə, vom Lateinischen sub poena für unter Strafe) ist eine Form der strafbewehrten rechtlichen Anordnung im Discovery genannten Beweisaufnahmeverfahren nach US-amerikanischem Recht. Sie kommt sowohl im Strafrecht als auch im Zivilrecht zur Anwendung.

weiterlesen »