Top-Rennen

04.08.2019, Düsseldorf, 7. R., 161. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

07.07.2019, Hamburg, 7. R., IDEE 150. Deutsches Derby, Gruppe I

28.04.2019, Mannheim, 7. R., 116. Grosses Heinrich Vetter - Badenia-Jagdrennen, Listenrennen

27.04.2019, Düsseldorf, 7. R., Henkel-Stutenpreis, Listenrennen

22.04.2019, Hannover, 8. R., Großer Preis der Privatbank ODDO BHF, Listenrennen

22.04.2019, Köln, 7. R., Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen, Gruppe III

21.04.2019, Hoppegarten, 5. R., Altano-Rennen, Listenrennen

21.04.2019, Hoppegarten, 7. R., Preis von Dahlwitz, Listenrennen

Top-News

25.04.2019

An der Startstelle: Am 1. Mai geht es auch am Leipziger Scheibenholz wieder los mit den Galopprennen. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAn der Startstelle: Am 1. Mai geht es auch am Leipziger Scheibenholz wieder los mit den Galopprennen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Aufgalopp am 1. Mai: In bester Tradition startet in Leipzig die Pferdesport-Saison. Rund 20.000 Besucher nutzen den Kultrenntag, um acht spannende Rennen zu erleben. Doch ein Ausflug zum Scheibenholz lohnt nicht nur im Wonnemonat Mai, der Kalender kündet von vielen weiteren Veranstaltungen.  Insgesamt werden 2019 an vier Renntagen und in insgesamt 28 Rennen Preisgelder in Höhe von 149.000 Euro zuzüglich 25.300 Euro Züchterprämie ausgelobt.

Hier geht es zum kompletten 1. Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Trainern, Jockeys und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.04.2019

Auch in Mannheim sind seine Sprungqualitäten gefragt: Wutzelmann - hier in Bad Harzburg mit Josef Bartos - bei seine Paradedisziplin über die Sprünge. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAuch in Mannheim sind seine Sprungqualitäten gefragt: Wutzelmann - hier in Bad Harzburg mit Josef Bartos - bei seine Paradedisziplin über die Sprünge. www.galoppfoto.de - Frank SorgeNach dem erfolgreichen Auftakt mit dem VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am letzten Märzsonntag findet am 28.04. ab 13 Uhr der traditionelle Badenia-Renntag auf der idyllischen Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim statt. Im Mittelpunkt steht das 116. Großen Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen, das als wichtigstes Hindernisrennen Deutschlands gilt. Mit 9 Pferden kann sich das Nennungsergebnis absolut sehen lassen. Den besonderen Reiz erhält das Rennen dadurch, dass die ersten fünf des Boxheimer + Scheuermann Jagdrennens erneut gegeneinander laufen. Der Sieger Wutzelmann trifft damit wieder auf Box Office aus dem Stall von Gaby und Peter Gaul und auf Allez Y, die BRV Ehrenpräsident Michael Himmelsbach gehört. Außerdem wird auch noch Mariele in seinen Farben antreten.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.04.2019

Die kleine und vollschlanke Rennpferde-Variante: Timo Rosenberg (links) gewinnt mit Mattin gegen Joerg Sievers und Snickers die Minitraber Trainer-Trophy. www.galoppfoto.de - Noe Tim SorgeDie kleine und vollschlanke Rennpferde-Variante: Timo Rosenberg (links) gewinnt mit Mattin gegen Joerg Sievers und Snickers die Minitraber Trainer-Trophy. www.galoppfoto.de - Noe Tim SorgeAm Mittwoch, 1. Mai (ab 13 Uhr), steht auf der Neuen Bult in Langenhagen bei Hannover das jährliche Publikumshighlight auf dem Programm. Höhepunkte des Hannover 96-Renntages sind zwei Internationale Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten, der Große Preis von Rossmann (Listenrennen, Distanz 1.600m, Dotierung 25.000 Euro) und der Große Preis von Hannover 96 (Listenrennen, Distanz 2.000m, Dotierung 25.000 Euro). Neben diesen beiden Super-Rennen stehen voraussichtlich acht weitere Rennen auf dem Programm. 

Hier gibt es alle Infos zum Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos (ab Montag): Klick!

weiterlesen »
25.04.2019

Auf dem Weg zum Sieg im Preis des Winterfavoriten: Noble Moon (Andrasch Starke) geht als Favorit in das Dr. Busch Memorial. Foto: Dr. Jens FuchsAuf dem Weg zum Sieg im Preis des Winterfavoriten: Noble Moon (Andrasch Starke) geht als Favorit in das Dr. Busch Memorial. Foto: Dr. Jens FuchsBei seinem zweiten Renntag der Saison 2019  kann der Krefelder Rennclub im Stadtwald gleich mit seinem Saisonhöhepunkt aufwarten, denn mit dem Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gr. III, Distanz 1.700m, Dotierung 55.000 Euro, Start um 16:40 Uhr, beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!), wird eines der wichtigsten Vorbereitungsrennen im Hinblick auf das IDEE 150. Deutsche Derby ausgetragen. Los geht es am Sonntag um 13.30 Uhr, das erste von sechs Rennen wird um 14.00 Uhr gestartet. Dabei hat das Gr. III-Rennen  in diesem Jahr eine ausgezeichnete Besetzung gefunden, denn neben sieben deutschen Pferden, unter ihnen der von Peter Schiergen trainierte und noch ungeschlagene Winterfavorit Noble Moon (Sea the Moon), kommen auch zwei Gäste aus Großbritannien, sowie einer aus den Niederlanden an den Start, geben dem Rennen also eine internationale Note.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.04.2019
Ausgabe 565 vom Freitag, 26.04.2019

Freitag, 26. April

Sandown/GB

Bet365 Mile – Gr. II, 111.000 € , 4 jährige und ältere Pferde, 1600 m

Classic Trial – Gr. III, 78.000 €, 3 jährige Pferde, 2000 m

Gordon Richard Stakes – Gr. III, 78.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2000 m

 

Sonntag, 28. April

Longchamp/FR

Prix Ganay – Gr. I, 600.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2100 m

Prix Allez France – Gr. III , 80.000 €, 4 jährige und ältere Stuten, 2000 m

Prix de Barbeville – Gr. III, 80.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 3000 m

 

weiterlesen »
24.04.2019

Gewinnt die schnelle Pferde-Lady auch den Henkel-Preis: Dynamic Kitty mit Eduardo Pedroza nach dem Hoppegartener Sieg. www.galoppfoto.de - Frank SorgeGewinnt die schnelle Pferde-Lady auch den Henkel-Preis: Dynamic Kitty mit Eduardo Pedroza nach dem Hoppegartener Sieg. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAuf der Grafenberger Galopprennbahn startet am Samstag (Beginn 13.00 Uhr) mit dem Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, Distanz 1.600m, Dotierung 25.000 Euro) eine Serie von hochwertigen Stutenrennen in Düsseldorf. Acht dreijährige Pferdeladies aus den führenden deutschen Rennställen kämpfen um den Sieg in dieser traditionsreichen Listenprüfung und um die Qualifikation für die kommenden Stutenklassiker.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit Vorschauen zu allen Rennen: Klick!

weiterlesen »
22.04.2019

Siegt in international bekannten Farben: Team Valors Axana gewinnt mit Eduardo Pedroza das Karin Baronin von Ullmann -Schwarzgold-Rennen. Foto: Dr. Jens FuchsSiegt in international bekannten Farben: Team Valors Axana gewinnt mit Eduardo Pedroza das Karin Baronin von Ullmann -Schwarzgold-Rennen. Foto: Dr. Jens FuchsSo klingt der 2. Renntag des Kölner Rennvereins in Schlagzeilen: Rekordbesuch (17.200 Zuschauer) beim FC-Renntag auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch, die Profis des 1. FC Köln feiern mit ihren Fans ein fröhliches Familienfest, die Klassestute Axana gewinnt das Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen.  Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Ergebnissen und Video: Klick!

Axana zündet den Turbo

weiterlesen »
22.04.2019

Das Siegerteam im Großen Preis der Privatbank ODDO BHF: Shining Emerald mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDas Siegerteam im Großen Preis der Privatbank ODDO BHF: Shining Emerald mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.de - Sabine BrosePferd mit Derbynennung: Woodking mit Wladimir Panov nach dem Sieg im Dreijährigen-Rennen. www.galoppfoto.de - Sabine BrosePferd mit Derbynennung: Woodking mit Wladimir Panov nach dem Sieg im Dreijährigen-Rennen. www.galoppfoto.de - Sabine BroseMit einem sonnigen Osterrenntag bei perfekten, frühlingshaften Temperaturen begann am heutigen Montag die Galoppsaison 2019 auf der Neuen Bult in Hannover-Langenhagen. Der Rennhunger war groß, wie die beachtliche Anzahl von 9.700 Zuschauern bewies, die sich nach der langen Pause auf tollen Sport freuten.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos zu allen Rennen: Klick!

weiterlesen »
21.04.2019
Ernesto ist mit Adrie de Vries voraus: Der Rest des Feldes folgt nach langen 2.800m dicht auf. www.galoppfoto.de - Sabine BroseErnesto ist mit Adrie de Vries voraus: Der Rest des Feldes folgt nach langen 2.800m dicht auf. www.galoppfoto.de - Sabine BroseEine klare Angelegenheit: Be my Sheriff gewinnt mit Lukas Delozier den Preis von Dahlwitz. www.galoppfoto.de - Frank SorgeEine klare Angelegenheit: Be my Sheriff gewinnt mit Lukas Delozier den Preis von Dahlwitz. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Die passende Derbynennung liegt vor: Storyinword gewinnt mit Eduardo Pedroza im Dreijährigen-Rennen. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDie passende Derbynennung liegt vor: Storyinword gewinnt mit Eduardo Pedroza im Dreijährigen-Rennen. www.galoppfoto.de - Sabine BroseAuch der Osterhase war da: Ostereiersuche auf der Rennbahn in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAuch der Osterhase war da: Ostereiersuche auf der Rennbahn in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Gefragt waren heute in Hoppegarten in einem der beiden Hauptrennen die Pferde mit langem Atem und Steherqualitäten - und beides bewiesen alle sieben Starter im Altano-Rennen (Listenrennen, Dotierung 25.000 €, beim Klick auf den Renntitel gibt es das komplette Ergebnis inkl. Video!). Nur vier Längen, das sprichwörtliche Handtuch, trennten das komplette Feld im Altano-Rennen  über weite 2.800 Meter. In der Generalprobe für das mit 100.000 EUR dotierte Comer Group International Oleander-Rennen über 3.200 Meter am 12. Mai, dem „Berlin-Marathon der Galopper“ und Deutschlands bestem Langstreckenrennen, wurde nach frühem Bummeltempo die Pace immer flotter. Sicher mit einer halben Länge setzte sich am Ende Ernesto aus dem Stall von Champion-Trainer Markus Klug durch, im Sattel saß Adrie de Vries. Die Siegquote des dritten Favoriten betrug 5,4:1.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
21.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Fotogen: präsentiert sich hier die Mastercraftsman-Tochter der Enjoy the Life (Medicean), die sich mit zwei Derbystartern und einem hoffnungsvollen Zweijährigen bereits gut in die Zucht eingeführt hat und jetzt erneut Sea The Moon aufsuchen wird - Foto: privatFotogen: präsentiert sich hier die Mastercraftsman-Tochter der Enjoy the Life (Medicean), die sich mit zwei Derbystartern und einem hoffnungsvollen Zweijährigen bereits gut in die Zucht eingeführt hat und jetzt erneut Sea The Moon aufsuchen wird - Foto: privat

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
22.04.2019, Hannover, Preis der Privatbank ODDO BHF
WOODKING (2016), H., v. Le Havre - Waldtraut v. Oasis Dream, Zü. u. Bes.:...
Kat. D 2.000 m Analyse
22.04.2019, Hannover, Trophy der Privatbank ODDO BHF
1. Anno Mio, 2. Voodoo, 3. Town Charter, 4. Jazz Bay, 5. Tylery Wonder, 6. Star...
Kat.D/Agl. III 1.400 m
22.04.2019, Hannover, TipWin Sportwetten exklusive bei Buchmac...
SUPRIMO (2016), H., v. Maxios - Survey v. Big Shuffle, Zü.: Gestüt Hof...
Kat. D 1.400 m Analyse
22.04.2019, Hannover, Prix der Privatbank ODDO BHF
NIJINSKA (2016), St., v. Iffraaj - Nianga v. Lomitas, Zü.: Gestüt Fährhof, Bes...
Kat. D 1.600 m Analyse
22.04.2019, Hannover, Iquitos-Galopper des Jahres 2018
1. Lenotti, 2. Kiyana, 3. Nordinsky, 4. La Tendresse, 5. Pasquetta, 6. Al Reef...
Kat. E 1.750 m

Rennen

25.04.2019

An der Startstelle: Am 1. Mai geht es auch am Leipziger Scheibenholz wieder los mit den Galopprennen. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAn der Startstelle: Am 1. Mai geht es auch am Leipziger Scheibenholz wieder los mit den Galopprennen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Aufgalopp am 1. Mai: In bester Tradition startet in Leipzig die Pferdesport-Saison. Rund 20.000 Besucher nutzen den Kultrenntag, um acht spannende Rennen zu erleben. Doch ein Ausflug zum Scheibenholz lohnt nicht nur im Wonnemonat Mai, der Kalender kündet von vielen weiteren Veranstaltungen.  Insgesamt werden 2019 an vier Renntagen und in insgesamt 28 Rennen Preisgelder in Höhe von 149.000 Euro zuzüglich 25.300 Euro Züchterprämie ausgelobt.

Hier geht es zum kompletten 1. Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Trainern, Jockeys und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.04.2019

Auch in Mannheim sind seine Sprungqualitäten gefragt: Wutzelmann - hier in Bad Harzburg mit Josef Bartos - bei seine Paradedisziplin über die Sprünge. www.galoppfoto.de - Frank SorgeAuch in Mannheim sind seine Sprungqualitäten gefragt: Wutzelmann - hier in Bad Harzburg mit Josef Bartos - bei seine Paradedisziplin über die Sprünge. www.galoppfoto.de - Frank SorgeNach dem erfolgreichen Auftakt mit dem VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am letzten Märzsonntag findet am 28.04. ab 13 Uhr der traditionelle Badenia-Renntag auf der idyllischen Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim statt. Im Mittelpunkt steht das 116. Großen Heinrich Vetter-Badenia-Jagdrennen, das als wichtigstes Hindernisrennen Deutschlands gilt. Mit 9 Pferden kann sich das Nennungsergebnis absolut sehen lassen. Den besonderen Reiz erhält das Rennen dadurch, dass die ersten fünf des Boxheimer + Scheuermann Jagdrennens erneut gegeneinander laufen. Der Sieger Wutzelmann trifft damit wieder auf Box Office aus dem Stall von Gaby und Peter Gaul und auf Allez Y, die BRV Ehrenpräsident Michael Himmelsbach gehört. Außerdem wird auch noch Mariele in seinen Farben antreten.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.04.2019

Die kleine und vollschlanke Rennpferde-Variante: Timo Rosenberg (links) gewinnt mit Mattin gegen Joerg Sievers und Snickers die Minitraber Trainer-Trophy. www.galoppfoto.de - Noe Tim SorgeDie kleine und vollschlanke Rennpferde-Variante: Timo Rosenberg (links) gewinnt mit Mattin gegen Joerg Sievers und Snickers die Minitraber Trainer-Trophy. www.galoppfoto.de - Noe Tim SorgeAm Mittwoch, 1. Mai (ab 13 Uhr), steht auf der Neuen Bult in Langenhagen bei Hannover das jährliche Publikumshighlight auf dem Programm. Höhepunkte des Hannover 96-Renntages sind zwei Internationale Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten, der Große Preis von Rossmann (Listenrennen, Distanz 1.600m, Dotierung 25.000 Euro) und der Große Preis von Hannover 96 (Listenrennen, Distanz 2.000m, Dotierung 25.000 Euro). Neben diesen beiden Super-Rennen stehen voraussichtlich acht weitere Rennen auf dem Programm. 

Hier gibt es alle Infos zum Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos (ab Montag): Klick!

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

24.04.2019
Ausgabe 565 vom Freitag, 26.04.2019

Soluble (2012), W., v. Galileo – So Squally, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 23. März in Aiken/USA, Hürdenr., 3200m, ca. €14.000

 

Drejö (2012), St., v. Mastercraftsman – Djidda, Zü.: Gestüt Ebbesloh

Siegerin am 26. März in Settat/Marokko, 2400m, ca. €4.100

 

Lord Lennox (2015), H., v. Maxios – La Reine Noir, Zü.: Graf & Gräfin Stauffenberg

Sieger am 26. März in Geelong/Australien, 1726m, ca. €12.200

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Tentino (2012), W., v. Call Me Big – Tennessee Waltz, Zü.: Gestüt Auenquelle

Sieger am 11. April in Mailand/Italien, 1600m, €3.000

BBAG-Frühjahrsauktion 2014, €8.000 an Lance S.N.C.

 

Sargas (2014), W., v. Shirocco – Servenya, Zü.: Gestüt Schlenderhan

Sieger am 13. April in Mailand/Italien, Hürdenr., 3000m, €6.700

 

weiterlesen »
13.04.2019
Ausgabe 563 vom Freitag, 12.04.2019

Aramon (2013), W., v. Monsun – Aramina, Zü.: Gestüt Röttgen

Zweiter am 5. April in Aintree/Großbr., Betway Top Novices‘ Hurdle, Gr. I, 3300m, ca. €26.000

BBAG-Herbstauktion 2016, €30.000 an PB Bloodstock

 

Collodi (2009), W., v. Königstiger – Codera, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 5. April in Sedgefield/Großbr., 3400m, ca. €3.600

BBAG-Jährlingsauktion 2010, €26.000 an Peter Schiergen

 

weiterlesen »

Pferde

20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Ihre Karriere begann am 4. Juni 2014 in einem Maidenrennen auf der Rennbahn Warwick Farm in Sydney abseits der Scheinwerfer. Am vergangenen Samstag setzte Australiens vierbeinige Ikone Winx (Street Cry) den Schlusspunkt, der Fokus der rennsportlichen Öffentlichkeit war weltweit auf sie gerichtet. Und diese sollte nicht enttäuscht werden: Die Siebenjährige gewann unter ihrem ständigen Jockey Hugh Bowman in Royal Randwick die über 2000 Meter führenden Queen Elizabeth II Stakes (Gr. I) – 100. Gr. I-Sieg für ihren Trainer Chris Waller - um vier Millionen A-Dollar (ca. €2,53 Mio.) Immerhin war es mit dem in Japan trainierten Kluger (King Kamehameha) ein Sohn der Brümmerhoferin Addicted (Diktat), der ihr im Finish am nächsten kommen sollte, eineinhalb Längen hinter Winx zurück wurde er Zweiter. Die Party hat aber auch er nicht verdorben.

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Rund 40 Minuten nach seinem 100. Gruppe I-Sieg, den Winx (Street Cry) schaffte, holte sich Trainer Chris Waller den 101. Erfolg auf höchster Ebene: Shraaoh (Sea The Stars), ein sechs Jahre alter Wallach aus der Zucht von Sunderland Holdings, gewann den mit 2,15 Millionen A-Dollar (ca. €1,36 Mio.) dotierten Sydney Cup (Gr. I) über 3200 Meter. Mit Jay Ford im Sattel setzte er sich gegen den ein Jahr älteren Vengeur Masque (Monsun), den die Familie Wildenstein gezogen hat, sowie Glory Days (Red Giant) durch. Der Ex-Ittlinger Sound (Lando) wurde im 20köpfigen Feld solider Achter, im Hinterfeld kam der einst von Andreas Wöhler trainierte Red Cardinal (Montjeu) ins Ziel.

Klick zum Video

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

The Autumn Sun (Redoute’s Choice), eines der besten australischen Pferde der jüngeren Vergangenheit, hat seine Rennlaufbahn beendet, er wird zu einer Decktaxe von 77.000 A-Dollar (ca. €48.000) im Arrowfield Stud aufgestellt. Bei neun Starts hat er acht Rennen gewonnen, davon fünf auf Gr. I-Ebene. Drei davon waren „Guineas“, in Caulfield, Randwick und Rosehill, wo er am 23. März über 2000 Meter zu seinem letzten Sieg kam.

weiterlesen »

Deckhengste

21.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Fotogen: präsentiert sich hier die Mastercraftsman-Tochter der Enjoy the Life (Medicean), die sich mit zwei Derbystartern und einem hoffnungsvollen Zweijährigen bereits gut in die Zucht eingeführt hat und jetzt erneut Sea The Moon aufsuchen wird - Foto: privatFotogen: präsentiert sich hier die Mastercraftsman-Tochter der Enjoy the Life (Medicean), die sich mit zwei Derbystartern und einem hoffnungsvollen Zweijährigen bereits gut in die Zucht eingeführt hat und jetzt erneut Sea The Moon aufsuchen wird - Foto: privat

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Der Coolmore-Deckhengst Gleneagles (Galileo), Sieger in vier Gr. I-Rennen, darunter den 2000 Guineas in England und Irland, hat mit seinem ersten Starter auch gleich den ersten Sieger gestellt. Es war am vergangenen Freitag im englischen Newbury der von Paul Cole trainierte Highland Chief, der ein 1000-Meter-Rennen gewinnen konnte. Logischerweise wird der erste Jahrgang von Gleneagles, der in diesem Jahr zu einer Taxe von 30.000 Euro in Coolmore steht, mit besonderem Interesse betrachtet. Er selbst war zweijährig Champion in Irland, gewann u.a. die National Stakes (Gr. I). 110 Nachkommen von ihm sind aus dem Jahrgang 2017 registriert.

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Australien ist ein boomendes Rennsport-Land, doch liegen die Decktaxen unter denen in Europa oder den USA. Das zeigt sich exemplarisch bei den Tarifen, die Coolmore jetzt für 2019 vorgelegt hat. Das Gros der 15 Hengste shuttelt, ist im Frühjahr entweder in Irland oder in den USA tätig. Die Taxe für den Neuling Justify (Scat Daddy) wird mit „private“ angegeben, der offiziell teuerste Hengst ist Fastnet Rock (Danehill) mit 165.000 A-Dollar (ca. €105.000). American Pharoah (Pioneerof The Nile), dessen Dienste in Kentucky für 110.000 Dollar zu haben sind, kostet in Australien 66.000 A-Dollar. Saxon Warrior (Deep Impact), ein weiterer Neuzugang, ist für 24.750 A-Dollar zu haben, in Europa kostet er 30.000 Euro.

weiterlesen »

Personen

20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Im Alter von 83 Jahren ist in Gütersloh Wolfgang Rustenbeck verstorben. Als 15jähriger hatte er im Gestüt Ravensberg eine Jockeylehre begonnen, seine gesamte Berufslaufbahn sollte er in Spexard verbringen. Da sein Gewicht bald Grenzen setzte, wuchs er in die Rolle des Futter- bzw. Reisefuttermeisters hinein. Für vier Trainer, Johannes Kuhr, Heinz Gummelt, Peter Rau und Andreas Wöhler war er tätig, auch noch im Rentenalter. Er begleitete die Ravensberger in guten und weniger guten Zeiten, war im Rennstall eine Institution.  

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Jockey Martin Harley, seit einigen Wochen in Hong Kong im Einsatz, wird seinen Aufenthalt dort ausdehnen können. Die dortige Kommission verlängerte seine Lizenz bis zum Ende der Saison 2018/2019. Bisher hat er allerdings nur drei Rennen (bei 58 Ritten) gewinnen können. Klar an der Spitze der Statistik liegt Champion Zac Purton (101) vor Kerin Teetan (67) und Joao Moreira (55). Einen sehr guten Winter hatte der britische Champion Silvestre de Sousa mit 44 Siegen und einer hohen Gewinnsumme der von ihm gerittenen Pferde.   

weiterlesen »
18.04.2019
Ein Kandidat für das IDEE 150. Deutsche Derby: Quest the Moon mit Oisin Murphy gewinnt das Zukunftsrennen. www.galoppfoto.de - Sabine BroseEin Kandidat für das IDEE 150. Deutsche Derby: Quest the Moon mit Oisin Murphy gewinnt das Zukunftsrennen. www.galoppfoto.de - Sabine BroseJunge Trainerin mit Derby-Träumen: Quest the Moon mit Trainerin Sarah Steinberg und Besitzer Hans-Gerd Wernicke. www.galoppfoto.de - Frank SorgeJunge Trainerin mit Derby-Träumen: Quest the Moon mit Trainerin Sarah Steinberg und Besitzer Hans-Gerd Wernicke. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7.

weiterlesen »

Aufgalopp

24.04.2019
Ausgabe 565 vom Freitag, 26.04.2019

Dieser Tage haben führende Meteorologen prognostiziert, dass es 2019 einen ähnlichen Sommer geben könnte wie im vergangenen Jahr: Heiß, mit viel Sonne und kaum Regen. Schon jetzt, im April, ist die Waldbrandgefahr enorm hoch. Einerseits freut das Veranstalter von Outdoor-Ereignissen, wie es der Rennsport nun einmal eines ist. Die Besucherzahlen sind logischerweise höher, das hat das Osterwochenende gezeigt, fünfstellige Zahlen im Zuschauerbereich waren die Regel. Andererseits ist es für die Schatzmeister der Rennvereine eine kostspielige Zeit. Die Aktiven verlangen zu Recht ein praktikables Geläuf, im Idealfall elastisch und wenn es nicht regnet, dann muss halt nachgeholfen werden, Wasser marsch, nicht zu viel und nicht zu wenig, das kostet Geld.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

France Galop und der Sponsor Juddmonte haben ein Qualifikationssystem namens „Grand Free Pass“ ins Leben gerufen, das Siegern und auch Platzierten einen freien Startplatz im Grand Prix de Paris (Gr. I) am 14. Juli in ParisLongchamp garantiert. Das gilt etwa für die drei Erstplatzierten aus dem Investec Derby (Gr. I) und dem Prix du Jockey-Club (Gr. I) sowie die Sieger in einer Reihe von Dreijährigen-Rennen in Großbritannien und Frankreich. Damit soll auch das Rating des Rennens wieder aufgewertet werden, das in den letzten Jahren nicht immer dem hohen Anspruch entsprach.  

weiterlesen »
16.02.2019
Ausgabe 555 vom Freitag, 15.02.2019

Immerhin noch 26 Gruppe-Rennen sollen in diesem Jahr in Italien ausgetragen werden, doch ist im Moment unklar, wo diese gelaufen werden. Denn zum Ende Dezember ist die traditionsreiche Rennbahn Capannelle in Rom geschlossen worden, Heimstätte bisher des Derby Italiano, der beiden Guineas und mehrerer Grand Prix-Rennen. Hippogroup, das Unternehmen, das die Rennbahn betrieb, und die Stadt Rom, Eigentümer des 160 Hektar großen Geländes, konnten sich nicht über adäquate Pachtzahlungen einigen. Hippogroup hatte 66.000 Euro pro Jahr angeboten, die Stadt wollte 2,5 Millionen Euro haben, wie es auch vertraglich festgelegt ist. Sollte es zu keiner kurzfristigen Einigung kommen, werden die klassischen Rennen in Mailand gelaufen, andere Gruppe-Rennen werden auf Pisa, Neapel und Florenz verteilt.

weiterlesen »
09.02.2019
Ausgabe 554 vom Freitag, 08.02.2019

Ein starker personeller Einschnitt bei Godolphin hat bei Veranstaltern und Rennbahnen weltweit die Befürchtung geweckt, dass das Unternehmen von Scheich Mohammed seine globale Sponsorship deutlich zurückfahren wird. Andy Wiles, der Corporate Director von Godolphin und Darley, Marketing Director Bobby Brittain und mehrere andere Angestellte werden nach Informationen britischer Medien das Haus verlassen.

weiterlesen »

Vermischtes

20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Der Besitzertrainer-Cup 2019 startet am Ostermontag, 22. April, in Saarbrücken. Für die vom Rennclub Saarbrücken ausgeschriebenen sechs Galopprennen stehen 18 Besitzertrainer des Vereins mit insgesamt 29 Vollblütern im Rennprogramm. Gleich sechsmal sattelt Matthias Schwinn einen seiner Schützlinge und sollte gute Chancen haben, sich die Spitze der Gesamtwertung des 1. Wertungstags zu erobern. 

Bereits zum vierten Mal wird dieser Wettbewerb, den im Vorjahr Daniel Paulick an einem spannenden Finalrenntag in Leipzig für sich entschieden hatte, ausgetragen. Nach dem Auftakt in Saarbrücken folgen für die Wertung des diesjährigen Besitzertrainer-Cups die Renntage am 6. Mai in Mülheim, 23. Juni in Dortmund, 21. Juli in Bad Harzburg, 1. September in Quakenbrück und 31. Oktober in Halle. In Halle an der Saale werden dann die Siegerin oder der Sieger sowie die Platzierten des Besitzertrainer-Cups 2019 geehrt.

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Der Galopp Club Süddeutschland e.V. ehrt 2019 Herrn Mustafa Türk mit dem Ehrenpreis "Monsun", der an Persönlichkeiten verliehen wird, die sich um den süddeutschen Galopprennsport und dessen Ansehen besonders verdient gemacht haben. Letztes Jahr feierte Mustafa Türk sein 40-jähriges Dienstjubiläum auf der Galopprennbahn München-Riem und verdiente sich in dieser Zeit den liebevollen Ehrentitel „Rasenpapst“. Unbestritten gehört das Geläuf in München zu den besten in Deutschland und sicher auch in Europa. Wie wichtig eine gute Rasenpflege ist, hat sich in den letzten Jahren durch zunehmende Probleme auf anderen Bahnen gezeigt. Das u.a. der Große Dallmayr Preis in den letzten Jahren hochkarätige Gäste nach München lockte, liegt mit an der fairen Linienführung und den exzellenten Bedingungen auf der Bahn.

weiterlesen »
20.04.2019
Ausgabe 564 vom Freitag, 19.04.2019

Der nächste Züchter-Stammtisch in Bergheim findet am 26. April im Café Meyer in Bergheim, Beisselstraße 3, statt. Um 19 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem reichhaltigen Büffet (Kostenbeitrag 18 Euro). Anschließend hält Marko Rietzke, Pferdefutter-Berater der Firma Marstall, einen Vortrag zu dem Thema "Fütterung von Zucht- und Rennpferden"). Anmeldungen werden unter zuechter-stammtisch@web.de erbeten. 

weiterlesen »