Top-Rennen

01.08.2021, Düsseldorf, 7. R., 163. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

04.07.2021, Hamburg, 8. R., IDEE 152. Deutsches Derby, Gruppe I

27.09.2020, Köln, 4. R., Winterkönigin Trial, Listenrennen

Top-News

26.09.2020

Im Podcast von RaceBets zu hören: Sibylle Vogt gelang in Baden-Baden mit Wai Key Star der zweite Gruppesieg in ihrer Karriere, das hat vor ihr noch keine andere Rennreiterin in Deutschland geschafft.  ©galoppfoto/Dr. Jens Fuchs/Turf-TimesIm Podcast von RaceBets zu hören: Sibylle Vogt gelang in Baden-Baden mit Wai Key Star der zweite Gruppesieg in ihrer Karriere, das hat vor ihr noch keine andere Rennreiterin in Deutschland geschafft. ©galoppfoto/Dr. Jens Fuchs/Turf-TimesDer neue RaceBets-Podcast - hier der Klick zum Anhören! - beschäftigt sich mit der derzeit erfolgreichsten Rennreiterin im deutschen Galopprennsport: Sibylle Vogt kommt aus der Schweiz, ist 25 Jahre jung und reitet für den Stall von Carmen Bocskai in Iffezheim bei Baden-Baden. Sie ist aktuell die erfolgreichste Rennreiterin hierzulande, hat jüngst mit Wai Key Star im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe ihr zweites Grupperennen gewonnen und das sogar für ein anderes Quartier, für die Trainerin Sarah Steinberg - das hat vor ihr noch keine Frau in Deutschland geschafft.

weiterlesen »
26.09.2020

Das Befürchtete ist eingetroffen: Nach stundenlangem heftigen Regen musste der fünfte Dresdner Renntag nach zwei Prüfungen abgebrochen werden. Das Statement der Rennleitung: "Aufgrund der seit 16 Stunden andauernden, starken Regenfällen meldeten sich nach dem zweiten Rennen mehr als die Hälfte der Jockeys, die bereits geritten hatten, bei der Rennleitung und wiesen auf die Gefährlichkeit des Reitens am heutigen Tage hin. Laut Nr. 427 der Rennordnung wurde eine Kommission, bestehend aus drei Rennleitungs-Mitgliedern, je zwei Trainern und Reitern und einem Vertreter des Rennvereins, gebildet. Nach einer Begehung des Geläufs durch diese Kommission wurde von dieser einstimmig beschlossen, dass die folgenden Rennen wegen der Gefährlichkeit des Geläufs abgesagt werden müssen." Jockey Eduardo Pedroza fand die Absage korrekt: "Die Entscheidung ist nachvollziehbar, denn die Pfützen werden immer größer und das Wasser läuft nicht ab.

weiterlesen »
26.09.2020

Am kommenden Sonntag meldet sich die Kölner Galopprennbahn zurück aus der sechswöchigen (Spät-)Sommerpause. Das Programm für den 27. September – dem vorletzten Renntag des Jahres -  kann sich sehen lassen. Im sportlichen Mittelpunkt des Tages steht mit dem Casino Baden-Baden Winterkönigin-Trial eine wichtige Vorprüfung für den Preis der Winterkönigin (Gr. III, 1600 m, 105.000 Euro) am 18. Oktober in Baden-Baden. Aber auch der Preis des Winterfavoriten am 11. Oktober wirft bereits seine Schatten voraus, wenn die Zweijährigen am Sonntag schon einmal ihre Visitenkarte in Köln ablegen.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

108 Nennungen gingen zu Wochenanfang für das mit 650.000 Euro dotierte IDEE 152. Deutsche Derby (Gr. I) ein, es wurde in Hamburg für den 4. Juli 2021 terminiert. Damit liegt man zahlenmäßig in etwa auf dem Niveau der Vorjahre, doch wurde das Rennen noch einmal für den kommenden Montag geöffnet. 18 Engagements gab es aus dem Ausland, Godolphin oder die Coolmore-Connection tauchen nicht auf, dafür immerhin fünf Pferde von Joseph O’Brien aus Irland und eine Handvoll in Frankreich trainierter Hengste in deutschem Besitz (GörlsdorfSchlenderhan).

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

The most important race run in Germany last week was the Group Three 136th Deutsches St. Leger at Dortmund on Sunday. The race is named after the 18th century British officer Antony St. Leger, who founded the original race, which has always been run at Doncaster, in 1776. It is the world´s oldest classic race, and is still regarded as a classic, even though it has been opened up to older horses in almost every racing country, including Germany. Only in the U.K. is it still a race restricted to three-year-olds. However last Sunday´s edition was certainly curious, in that not only were there no 3yo´s at all in the field, all seven runners were 4yo´s.

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

348 Lots umfasst der Katalog für die diesjährige BBAG-Herbstauktion, etwas weniger als in den Vorjahren. Da es in diesem Jahr nur einen Renntag im Oktober in Iffezheim gibt, Sonntag, 18. Oktober, findet die Versteigerung an zwei Tagen statt, diesmal nicht im Anschluss an eine Rennveranstaltung. Auktioniert wird am Freitag, 16. Oktober, ab 12 Uhr, und Samstag, 17. Oktober ab 11 Uhr. Im Blickpunkt stehen in erster Linie Jährlinge (217), dazu Pferde im Training, Mutterstuten, die u.a.

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

29 Pferde sind aktuell in der Quarantäne für die Reise nach Australien, darunter mit Ashrun (Authorized) auch ein Kandidat aus dem Stall von Andreas Wöhler für den Melbourne Cup (Gr. I). Der vier Jahre alte Hengst im Besitz von Australian Bloodstock und dem Stall Turffighter ist bereits nach Newmarket/England in die entsprechende Quarantäne-Station abgereist. Von diesen 29 Pferden sind 13 dauerhaft für australische Trainer vorgesehen, sind zum Großteil an dortige Besitzer verkauft worden. Von den 16 übrigen Kandidaten kommen sechs aus dem Stall von Aidan O’Brien, darunter der aktuelle Prix Foy (Gr.

weiterlesen »
24.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Freitag, 25. September

Dundalk/IRE

Diamond Stakes – Gr. III, 50.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2100 m (Sand)

 

Newmarket/GB

Joel Stakes – Gr. II, 94.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1600 m

Rockfel Stakes – Gr. II, 94.000 €, 2 jährige Stuten, 1400 m

Princess Royal Stakes – Gr. III, 59.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2400 m

weiterlesen »
24.09.2020

Darius Racings Donjah (Teofilo) wird das angepeilte Engagement im Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) nicht wahrnehmen, stattdessen soll mit der von Henk Grewe trainierten Siegerin im Preis von Europa (Gr. I) der Breeders‘ Cup ins Auge gefasst werden. Am 7. November kämen in Keeneland entweder der Fillies & Mare Turf (Gr. I) oder der Breeders‘ Cup Turf (Gr. I) in Betracht. Bei logistischen Problemen auf Grund der Corona-Pandemie würde die Vierjährige im Großen Preis von Bayern (Gr. I) laufen.  

weiterlesen »
24.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Die geplante USA-Karriere des vorjährigen Derbysiegers Laccario (Scalo) nimmt konkrete Formen an. Der vier Jahre alte Hengst, der in diesem Jahr nur einen Auftritt hatte, als er im Preis von Europa (Gr. I) Letzter wurde, hat eine Nennung für das mit 250.000 Dollar dotierte Joe Hirsch Turf Classic (Gr. I) auf der New Yorker Rennbahn Belmont Park bekommen. Besitzer Manfred Ostermann hatte die Übersee-Pläne mit dem Ittlinger mit dem Fehlen passender Rennen in Europa in den kommenden Monaten begründet.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
27.09.2020, Köln, Winterkönigin Trial
PEACHES (2018), St., v. Lord of England - Peace of Glory v. Sholokhov, Zü.:...
Listenrennen 1.500 m
27.09.2020, Köln, Sauren Nachhaltigkeit Rennen
SPORTING (2018), H., v. Protectionist - Salonshuffle v. Big Shuffle, Zü. u. Bes...
Kat. D 1.600 m
27.09.2020, Köln, Kampler Cup 2020
1. Ramazotti, 2. Julio, 3. Why's Whyoming, 4. Tableforten, 5. Lacato, 6....
Kat. E 1.400 m
27.09.2020, Köln, Ilse und Heinz Ramm-Erinnerungsrennen
FATALISTE (2017), St., v. Reliable Man - Fata Morgana v. Monsun, Zü.: Stall...
Kat. D 1.850 m
27.09.2020, Köln, Carl Jaspers International Preis
1. Nerium, 2. Sahelian, 3. Parlan, 4. Auenwolf, 5. Wildfang, 6. Santiano, 7....
Kat. B/Agl. I 2.100 m

Rennen

26.09.2020

Das Befürchtete ist eingetroffen: Nach stundenlangem heftigen Regen musste der fünfte Dresdner Renntag nach zwei Prüfungen abgebrochen werden. Das Statement der Rennleitung: "Aufgrund der seit 16 Stunden andauernden, starken Regenfällen meldeten sich nach dem zweiten Rennen mehr als die Hälfte der Jockeys, die bereits geritten hatten, bei der Rennleitung und wiesen auf die Gefährlichkeit des Reitens am heutigen Tage hin. Laut Nr. 427 der Rennordnung wurde eine Kommission, bestehend aus drei Rennleitungs-Mitgliedern, je zwei Trainern und Reitern und einem Vertreter des Rennvereins, gebildet. Nach einer Begehung des Geläufs durch diese Kommission wurde von dieser einstimmig beschlossen, dass die folgenden Rennen wegen der Gefährlichkeit des Geläufs abgesagt werden müssen." Jockey Eduardo Pedroza fand die Absage korrekt: "Die Entscheidung ist nachvollziehbar, denn die Pfützen werden immer größer und das Wasser läuft nicht ab.

weiterlesen »
26.09.2020

Am kommenden Sonntag meldet sich die Kölner Galopprennbahn zurück aus der sechswöchigen (Spät-)Sommerpause. Das Programm für den 27. September – dem vorletzten Renntag des Jahres -  kann sich sehen lassen. Im sportlichen Mittelpunkt des Tages steht mit dem Casino Baden-Baden Winterkönigin-Trial eine wichtige Vorprüfung für den Preis der Winterkönigin (Gr. III, 1600 m, 105.000 Euro) am 18. Oktober in Baden-Baden. Aber auch der Preis des Winterfavoriten am 11. Oktober wirft bereits seine Schatten voraus, wenn die Zweijährigen am Sonntag schon einmal ihre Visitenkarte in Köln ablegen.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
26.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Welan (2014), W., v. Mamool – Weissagung, Zü.: Gestüt Haus Hahn

Sieger am 13. September in Waregem/Belgien, 2050m, €2.000

 

Agent Excel (2015), W., v. Exceed and Excel – Adalea, Zü.: Gestüt Ohlerweiherhof

Sieger am 14. September in Mons/Belgien, 1400m (Sand), €2.000

BBAG-Jährlingsauktion 2016, €64.000 an Lars-Wilhelm Baumgarten

 

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

26.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Welan (2014), W., v. Mamool – Weissagung, Zü.: Gestüt Haus Hahn

Sieger am 13. September in Waregem/Belgien, 2050m, €2.000

 

Agent Excel (2015), W., v. Exceed and Excel – Adalea, Zü.: Gestüt Ohlerweiherhof

Sieger am 14. September in Mons/Belgien, 1400m (Sand), €2.000

BBAG-Jährlingsauktion 2016, €64.000 an Lars-Wilhelm Baumgarten

 

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

BBAG-Herbstauktion 2012, €8.000 am Zuzana Kubocicova

 

Lotos (2017), H., v. Distant Muusic – Lotosmaid, Zü.: Gestüt Helenenhof

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, 2400m, €1.000

BBAG-Herbstauktion 2018, €1.000 an PD Senica

 

Floating Rock (2015), W., v. It’s Gino – Fly Osoria, Zü.: Stall 5-Stars

Sieger am 12. September in Fontwell/Großbr., Hürdenr., 3500m, ca. €3.900

BBAG-Herbstauktion 2016, €3.500 an Moanmore Stables

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Sa Sal (2016), H., v. Kalatos – Sinaada, Zü.: Stall Sternstunde

Sieger am 9. September in Lyon-Parilly/Frankreich, Hcap, 2000m, €7.500

 

Gambon (2016), W., v. Dutch Art – Guajara, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Sieger am 10. September in Chepstow/Großbr., 1200m, ca. €5.600

 

Fährhof-Klinker

 

Star (2011), W., v. Sternkönig – St. Aye, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 11. September in Bratislava/Slowakei, Jagdr., 4500m, €1.500

weiterlesen »

Pferde

25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Die Matron Stakes (Gr. I)-Siegerin Champers Elysees (Elzaam) aus dem Stall des irischen Trainers Johnny Murtagh ist von Teruya Yoshida gekauft worden. Der japanische Besitzer und Züchter wird die bei bisher neun Starts fünfmal erfolgreiche Dreijährige vorerst im Stall des Ex-Jockeys lassen. Als nächstes Ziel sind die Sun Chariot Stakes (Gr. I) am 3. Oktober in Newmarket vorgesehen

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Eine Tochter der aus Karlshofer Zucht stammenden La Boum (Monsun), die dreijährige Oh My Darling (Deep Impact), belegte am vergangenen Sonntag in Chukyo/Japan als große Außenseiterin den dritten Platz in den Rose Stakes (Gr. II) über 2.000 Meter. Gewonnen wurde die Stutenprüfung in überlegener Manier von Ria Amelia (Deep Impact) vor Musica (Epiphaneia). 

Klick zum Video (Oh My Darling Nr. 8) 

La Boum war über die Auktion in Deauville für 700.000 Euro an Japans Shadai Farm verkauft worden. Sie hat in Frankreich zwei Gr. III-Rennen gewonnen und war u.a. Dritte im Prix Jean Romanet (Gr. I). 

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Mit einem Acht-Längen-Sieg im Preis der Deutschen Einheit (Gr. III) in Berlin-Hoppegarten brachte sich die damals von Roland Dzubasz für Thomas Gehrig trainierte Antara (Platini) vor elf Jahren in die Schlagzeilen. Kurz danach erfolgte der Verkauf an Godolphin, für das sie noch zweimal die Princess Elizabeth Stakes (Gr. III) gewinnen konnte, dazu war sie Dritte in den Nassau Stakes (Gr. I). Am Mittwoch gewann erstmals einer ihrer Nachkommen ein Black Type-Rennen: Ihr viertes Fohlen, der jetzt drei Jahre alte Algiers (Shamardal), siegte in den Godolphin-Farben für Trainer Andre Fabre im Prix Turenne über 2400 Meter im französischen St. Cloud. Zuvor hatte Antara zwei Sieger von New Approach auf der Bahn. Ein rechter Bruder von Algiers ist zweijährig, im Jährlingsalter ist ein Frankel-Sohn.

weiterlesen »

Deckhengste

25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Vor einigen Wochen ist er zum fünften Mal zum Champion-Deckhengst in Südafrika gekürt worden, jetzt gab Maine Chance Farms von Andreas Jacobs bekannt, dass Silvano (Lomitas) im Alter von 24 Jahren in Pension geschickt wird. 2001 war er „Galopper des Jahres“ ohne dass er einen Huf auf eine deutsche Rennbahn gesetzt hat. In jenem Jahr gewann der von Andreas Wöhler für die Stiftung Gestüt Fährhof trainierte Hengst die Arlington Million (Gr. I), in Sha Tin/Hong Kong den Queen Elizabeth II Cup (Gr. I) und in Kranji den Singapore Cup (Gr. I), hinzu kamen hochkarätige Platzierungen in Belmont Park und Dubai.

weiterlesen »
19.09.2020
Ausgabe 636 vom Freitag, 18.09.2020

Der fünf Jahre alte Old Persian (Dubawi) wird im kommenden Jahr als Deckhengst in der irischen Hindernispferdezucht debütieren. Das Rathbarry Stud hat ihn für seine NH-Dependance Glenview Stud erworben, wo mit Malinas (Lomitas) und Shirocco (Monsun) zwei Hengste aus deutscher Zucht stehen, aber auch der ehemalige Etzeaner Deckhengst Sholokhov (Sadler’s Wells).

Old Persian bestritt für Godolphin und Trainer Charlie Appleby 19 Rennen von denen er neun gewann, darunter die Northern Dancer Turf Stakes (Gr. I) und das Dubai Sheema Classic (Gr. I). Zudem war er in drei Gr. II-Rennen erfolgreich. Im Großen Preis von Berlin (Gr. I) 2019 belegte er Platz drei.

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Nach einem Jahr im Overbury Stud in England wechselt der Deckhengst Le Brivido (Siyouni) in sein Geburtsland Frankreich, wo er in der kommenden Saison im Haras de la Haie Neuve decken wird. Der Sechsjährige, an dem Coolmore einen maßgeblichen Anteil behalten wird, hat u.a. die Jersey Stakes (Gr. III) während Royal Ascot gewonnen.

weiterlesen »

Personen

26.09.2020

Im Podcast von RaceBets zu hören: Sibylle Vogt gelang in Baden-Baden mit Wai Key Star der zweite Gruppesieg in ihrer Karriere, das hat vor ihr noch keine andere Rennreiterin in Deutschland geschafft.  ©galoppfoto/Dr. Jens Fuchs/Turf-TimesIm Podcast von RaceBets zu hören: Sibylle Vogt gelang in Baden-Baden mit Wai Key Star der zweite Gruppesieg in ihrer Karriere, das hat vor ihr noch keine andere Rennreiterin in Deutschland geschafft. ©galoppfoto/Dr. Jens Fuchs/Turf-TimesDer neue RaceBets-Podcast - hier der Klick zum Anhören! - beschäftigt sich mit der derzeit erfolgreichsten Rennreiterin im deutschen Galopprennsport: Sibylle Vogt kommt aus der Schweiz, ist 25 Jahre jung und reitet für den Stall von Carmen Bocskai in Iffezheim bei Baden-Baden. Sie ist aktuell die erfolgreichste Rennreiterin hierzulande, hat jüngst mit Wai Key Star im 65. Preis der Sparkassen Finanzgruppe ihr zweites Grupperennen gewonnen und das sogar für ein anderes Quartier, für die Trainerin Sarah Steinberg - das hat vor ihr noch keine Frau in Deutschland geschafft.

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Jockey Joao Moreira unterstrich seine diesjährigen Titelambitionen in Hong Kong, als er am Sonntag in Sha Tin gleich sechs der zehn Rennen auf der Karte gewann. Der 36jährige, in seiner achten Saison im Land, hat dort jetzt 959 Rennen für sich entscheiden können. Vor drei Jahren hatte er an gleicher Stelle einen bis heute gültigen Rekord aufgestellt, als er an einem Tag achtmal erfolgreich war. Das war ihm zuvor schon zweimal gelungen, in Singapur und in seiner Heimat Brasilien.

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Tony Piccone, mit 32 Saisonsiegen aktuell knapp außerhalb der aktuellen französischen Top Twenty, wird ab Mitte Oktober die derzeit aus Alexis Badel und Antoine Hamelin bestehende französische Jockeyriege in Hong Kong verstärken. Er bekam eine Lizenz bis Ende Februar 2021. Schon in der letzten Saison war der 33jährige einige Wochen dort, gewann dabei neun Rennen.

weiterlesen »

Auktionen

25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

348 Lots umfasst der Katalog für die diesjährige BBAG-Herbstauktion, etwas weniger als in den Vorjahren. Da es in diesem Jahr nur einen Renntag im Oktober in Iffezheim gibt, Sonntag, 18. Oktober, findet die Versteigerung an zwei Tagen statt, diesmal nicht im Anschluss an eine Rennveranstaltung. Auktioniert wird am Freitag, 16. Oktober, ab 12 Uhr, und Samstag, 17. Oktober ab 11 Uhr. Im Blickpunkt stehen in erster Linie Jährlinge (217), dazu Pferde im Training, Mutterstuten, die u.a.

weiterlesen »
11.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Es war in den vergangenen Jahren doch eher selten, dass ein Iffezheimer Salestopper an einen in Deutschland ansässigen Käufer gegangen ist. Das Gestüt Görlsdorf hatte seine finanziellen Erwartungen bei der rechten Schwester von Sea The Moon (Sea The Stars), die mit Sea The Sky bereits einen Namen trägt, schon recht hoch angesetzt, so dass es alles andere als sicher war, dass sie überhaupt einen neuen Besitzer finden würde. Wenn, dann hätte man ihn eher im Ausland vermutet.

weiterlesen »
04.09.2020

Der Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte  Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deDer Auktionsrekord wurde egalisiert: 820.000 Euro brachte Sea the Sky (v. Sea The Stars a.d. Sanwa), die Topsellerin der BBAG Jährlings-Auktion ist die rechte Schwester des 2014-er Derbysiegers und Deckhengstes Sea The Moon, war ein Angebot des Gestüts Görlsdorf und ging in den Besitz des Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher. www.galoppfoto.deEin erneuter Rekordzuschlag wurde von einer vom Gestüt Görlsdorf bei der BBAG Jährlings-Auktion angebotenen Sea the Stars-Stute (Lot 61) erzielt.

weiterlesen »

Aufgalopp

25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Die Entscheidung der britischen Regierung, auf Grund der gestiegenen Corona-Zahlen in den kommenden sechs Monaten bei Sportveranstaltungen keine Zuschauer zuzulassen, ist ein herber Schlag für den dortigen Rennsport. Gerade waren die letzten Vorbereitungen für eine Rückkehr von zumindest einer übersichtlichen Zahl von Besuchern ab dem 1. Oktober angelaufen, doch diese Pläne können jetzt dem Papierkorb anvertraut werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es kaum vorstellbar, dass es im kommenden März beim Festival in Cheltenham Menschen auf der Tribüne geben wird – immerhin ist man dort gegen derartige Eventualitäten versichert. Die Verantwortlichen auf der Insel riefen trotzdem logischerweise sofort nach Staatshilfen, nach Schätzungen verlieren die dortigen Rennbahnen in diesem Jahr rund 300 Millionen Pfund an Einnahmen.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

08.09.2020
Ausgabe 635 vom Freitag, 11.09.2020

Michael Vesper ist am Montag in Baden-Baden bei der ersten Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp zum Präsidenten gewählt worden. Von den 41 abgegeben Stimmen erhielt er 38 Ja-Stimmen, drei Enthaltungen wurden gezählt. Als seine Stellvertreter wurden für die Besitzervereinigung Manfred Ostermann und für die Rennvereine Gerhard Schöningh gewählt.

weiterlesen »
07.09.2020

Nach der Mitgliederversammlung des Dachverbandes am gestrigen Nachmittag auf dern Rennbahn in Iffezheim erreichte uns um 17:51 Uhr die nachfolgende Pressemitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichten: 

Erste Mitgliederversammlung von Deutscher Galopp e.V. unter der neuen Satzung in Iffezheim

Mitglieder wählen neuen Vorstand mit Präsident Dr. Michael Vesper

Dr. Michael Vesper: „Ich bin für das Vertrauen dankbar und freue mich auf die Zusammenarbeit in diesem hochkarätig besetzten Vorstand. Wir sind damit für die herausfordernden Zeiten, die vor uns liegen, gut gerüstet.“ 

weiterlesen »
07.09.2020

Zu der am heutigen Montag in Baden-Baden stattfinden Jahreshauptversammlung der Besitzervereinigung in Baden-Baden · Iffezheim erreichte uns nachfolgende Pressemitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichen:

Die Folgen der Corona-Pandemie, aber auch die Zukunft von Baden Racing als Veranstalter der wichtigsten Galopprennbahn in Deutschland, standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen (BV). „Die Corona-Pandemie eine Gefahr für fast alle Lebensbereiche, auch den Galopprennsport“, sagte BV-Präsident Manfred Ostermann am Montag auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. 

weiterlesen »

Vermischtes

26.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Millionen Euro wurden an den ersten fünf Renntagen in Hong Kong gewettet. Das ist ein Plus von 5,86% gegenüber den korrespondierenden Renntagen der Vorjahressaison. 

weiterlesen »
26.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

Pete Sampras (* 12. August 1971 in Washington, D.C.) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

weiterlesen »
25.09.2020
Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

In Kalifornien treten ab dem 1. Oktober verschärfte Regularien in Kraft, was den Peitschengebrauch anbetrifft. Sechsmal darf die Peitsche nur noch eingesetzt werden, mehr als zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Einsätze sind verboten, dem Pferd soll somit eine Chance zur Reaktion gegeben werden. Einsätze über der Schulter sind ebenfalls nicht gestattet. Verstöße werden mit mindestens drei Tagen Lizenzentzug geahndet. Die meisten Reiter kritisieren die ihrer Ansicht nach zu harten Maßnahmen.

Dabei wird es 2021 in New Jersey noch weit rigoroser zugehen. Mit Beginn der Saison im dortigen Monmouth Park darf die Peitsche überhaupt nicht mehr benutzt werden, außer, es ist Gefahr im Verzug, also aus Sicherheitsgründen. Die Aufsichtsbehörden in Kalifornien denken langfristig in eine ähnliche Richtung.

weiterlesen »