Drucken Redaktion Startseite

Turf National - News

02.12.2022
Ausgabe 747 vom Freitag, 02.12.2022

Ein ungewöhnlicher Renntag findet am Samstag in Iffezheim statt: Zum ersten Mal in der Geschichte der Rennbahn wird an einem Dezember-Tag veranstaltet, bei freiem Eintritt, zusammen mit einem Weihnachtsmarkt, los geht es bereits um 10.50 Uhr, da die PMU bei den ersten sechs Rennen mit im Boot ist. Der Clou des Renntages ist die V7-Wette, bei der ein Jackpot von 255.000 Euro zur Verfügung steht. Sie läuft über alle durchweg sehr gut besetzten Rennen der Veranstaltung: Klick zun kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos! Für 2022 ist es der letzte Tag dieser Wette, wie es 2023 weitergeht, wurde bisher noch nicht kommuniziert. 

weiterlesen »
27.11.2022

Knappe Angelegenheit: Wonderful Eagle (rechts) gewinnt mit Andrasch Starke das finale BBAG Auktionsrennen vor seiner Stallgefährtin Palatina (Leon Wolff/Mitte) und Mataby (Michal Abik). ©galoppfoto - Stephanie GruttmannKnappe Angelegenheit: Wonderful Eagle (rechts) gewinnt mit Andrasch Starke das finale BBAG Auktionsrennen vor seiner Stallgefährtin Palatina (Leon Wolff/Mitte) und Mataby (Michal Abik). ©galoppfoto - Stephanie GruttmannDer Kölner Trainer Henk Grewe hat das letzte hochdotierte Galopprennen der deutschen Turfsaison gewonnen. Im mit 52.000 Euro dotierten BBAG Auktionsrennen über 2.000 Meter am Sonntag auf der Mülheimer Galopprennbahn gab es ein packendes Finish mit drei Protagonisten. Am Ende hatte der unter Höchstgewicht angetretene Hengst Wonderful Eagle (5,8) mit Andrasch Starke im Sattel den Kopf vorne. Dabei hielt der Adlerflug-Sohn aus dem Besitz des Kölner Unternehmers Eckhard Sauren seine Stallgefährtin Palatina (Leon Wolff) in Schach und sicherte sich einen hauchdünnen Vorteil bis ins Ziel. Beide Pferde werden von Henk Grewe in Köln trainiert. Dritter wurde der Riesenaußenseiter Mataby unter Michal Abik. 12 Pferde liefen.

Siegreiter Andrasch Starke: „Das war eine Kampfpartie auf Biegen und Brechen und hat mir richtig Spaß gemacht.“ Trainer Henk Grewe ergänzt: „Wonderful Eagle war nicht immer ganz ehrlich, ich hatte Palatina eher auf der Rechnung. Der Sieger sollte im nächsten Jahr noch einiges schaffen, er wird über Winter kastriert werden.“

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen:Klick!

weiterlesen »
27.11.2022

"Nichts zu holen" gab es im Japan Cup (Gr. I, 2400m) für den deutschen Starter Tünnes (Peter Schiergen / Bauyrzhan Murzabayev). In einem wie immer schnell gelaufenen Rennen siegt der von Kunihiko Watanabe trainierte und vom Engländer Ryan Moore gerittene Vela Azul (JPN) in einer engen Ankunft. Hier geht es zum Video (englischer Kommentar): Klick!

weiterlesen »
18.11.2022
Ausgabe 745 vom Freitag, 18.11.2022

Mit 97 Nennungen wurde das IDEE 154. Deutsche Derby (Gr. I) am 2. Juli 2023 geschlossen. Natürlich sind alle relevanten deutschen Vertreter des Jahrgangs 2020, aus dem Ausland bleibt das Interesse mit 16 Engagements übersichtlich, große Quartiere wie Godolphin und Coolmore sind nicht dabei. Der prominenteste britische Kandidat im Feld ist der Criterium de Saint-Cloud (Gr. I)-Sieger Dubai Mile (Roaring Lion) aus dem Stall von Mark und Charlie Johnston.

weiterlesen »
18.11.2022
Ausgabe 745 vom Freitag, 18.11.2022

Das Paulick-Trio für die Geschichtsbücher: Sunny Sun (Mitte) gewann das siebte Rennen am Mittwoch in Dresden unter Mirko Sanna gegen Manjano (li.) und Sahrafina. An diesem Tag sattelte Trainer Daniel Paulick noch zwei andere Sieger in Familienfarben. 

weiterlesen »
16.11.2022

Daniel Paulick landet in Dresden gleich zwei Dreier: Insgesamt gewinnt der junge Besitzertrainer aus dem brandenburgischen Lukaitz mit Rosa, Te Quiero und Sunny Sun drei Rennen, dabei stellt er im 7. Rennen mit Sunny Sun, Manjaro und Sahrafina sogar alle Pferde für die Dreierwette. ©galoppfotoDaniel Paulick landet in Dresden gleich zwei Dreier: Insgesamt gewinnt der junge Besitzertrainer aus dem brandenburgischen Lukaitz mit Rosa, Te Quiero und Sunny Sun drei Rennen, dabei stellt er im 7. Rennen mit Sunny Sun, Manjaro und Sahrafina sogar alle Pferde für die Dreierwette. ©galoppfotoWelch ein Saison-Halali! 11.812 Besucher und 203.338 Euro Wettumsatz sorgten sowohl zahlenmäßig als auch in Sachen Saison-Rekorde für gute Laune beim Dresdener Rennverein. Präsident Michael Becker: „Es ist Jahr für Jahr erstaunlich, wie dieser Buß- und Bettag von den Leuten angenommen wird. Auch von der Stimmung her kann man sich keine schönere Veranstaltung vorstellen.“

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen und Ergebnissen: Klick!

Mann des Tages war Daniel Paulick. Der Besitzertrainer aus dem brandenburgischen Lukaitz, wo er neun Pferde trainiert, war mit acht seiner Schützlinge angereist. Und die drückten dem Renntag ihren Stempel auf. Paulicks Rosa (Nicol Polli) gewann als 3:1-Favoritin das Hauptereignis, den mit 6.000 Euro dotierten BISTRA-Bau-Cup. Danach triumphierte Te Quiero (Nicol Polli) im ZDR Architekten Cup. Paulicks Krönung: Im Preis des Palettenhandel Dresden Ronny Eckelmann sattelte er die drei Erstplatzierten: Sunny Sun (Mirko Sanna), Manjaro und Sahrafina. „Das gab’s noch nie, ich hatte noch nicht mal eine Zweierwette in meiner Karriere“, so der Trainer. Und bemerkenswert: Alle Sieger und platzierten Pferde stammen von Intendant (Lando) ab. 

weiterlesen »
13.11.2022

Was war das für eine Demonstration: Mit sieben Längen Vorsprung passierte der von Peter Schiergen für den Freiburger Stall Nizza trainierte und von Champion Bauyrzhan Murzabayev gerittene Alpenjäger den Zielpfosten im mit 55.000 Euro dotierten „Krefelder für Krefeld“ Großer Preis der Brauerei Königshof – Herzog von Ratibor-Rennen.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Kick!

weiterlesen »
06.11.2022

Tünnes, jüngerer Halbbruder von Ausnahmegalopper Torquator Tasso, hat den Großen Allianz-Preis von Bayern, ein mit 155.000 Euro dotiertes Rennen der höchsten Kategorie (Gruppe I) in München-Riem über 2.400 Meter überlegen gewonnen.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
31.10.2022
Nach fünfmonatiger Pause: Wild Man holt sich mit Bauyrzhan Murzabayev den Sieg im Hallenser BBAG Auktionsrennen. ©galoppfoto - Frank SorgeNach fünfmonatiger Pause: Wild Man holt sich mit Bauyrzhan Murzabayev den Sieg im Hallenser BBAG Auktionsrennen. ©galoppfoto - Frank SorgeDer Mastercraftsman-Sohn Wild Man war auch mal eine Derbyhoffnung, ist allerdings seit seinem 3. Platz im Iffezheimer Derby-Trial auf Gr. III-Parkett nicht mehr am Start gewesen. Heute in Halle ging es auch mit Verzögerung los: Wild Man musste noch einen Satz neue Eisen verpasst bekommen. Doch dann konnte er mit seinem Piloten Bauyrzhan Murzabayev an Bord seine ganze Klasse zeigen, auch wenn Aram (Jo.: Martin Seidl, Tr.: Janina Reese) und Palatina (Jo.: Esentur Turganaaly Uulu, Tr.: Henk Grewe ) lange vorne mit dabei waren. Trainiert wird der Sieger von Peter Schiergen in Köln für den Stall Hornoldendorf
Alle Ergebnisse des heutigen Renntages gibt es hier: Klick!
weiterlesen »