Drucken Redaktion Startseite

Turf National - News

18.10.2020

Das mit 200.000 Euro höchstdotierte BBAG-Auktionsrennen des Jahres: Principe gewinnt mit  Bauyrzhan Murzabayev das Ferdinand Leisten-Memorial. www.galoppfoto.de - Sarah BauerDas mit 200.000 Euro höchstdotierte BBAG-Auktionsrennen des Jahres: Principe gewinnt mit Bauyrzhan Murzabayev das Ferdinand Leisten-Memorial. www.galoppfoto.de - Sarah BauerDas sportlich wertvollste Rennen beim Sales & Racing Festival: Noble Heidi siegt mit Andrasch Starke im Preis der Winterkönigin. www.galoppfoto.de - Sarah BauerDas sportlich wertvollste Rennen beim Sales & Racing Festival: Noble Heidi siegt mit Andrasch Starke im Preis der Winterkönigin. www.galoppfoto.de - Sarah BauerBeim Saisonfinale in Baden-Baden wurde die neue Winterkönigin gekrönt und die heißt Noble Heidi. Mit Andrasch Starke im Sattel gewann dieIntello-Tochter das wichtigste Galopprennen für zweijährige Stuten in Deutschland. Der Preis der Winterkönigin zählt zur Europa-Kategorie Gruppe III, führt über 1.600m und ist mit 105.000 Euro Preisgeld dotiert.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen inkl. Videos und Fotos: Klick!

weiterlesen »
17.10.2020

1.800 Zuschauer nutzten die erste und letzte Chance bei einem Renntag im Leipziger Scheibenholz dabei zu sein. Aufgrund der coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen wurden die Zuschauerkapazitäten beschränkt. Im Hauptrennen des Tages, dem Land Rover Defender Cup (Agl. III, 1.600 Meter), siegte der 5-jährige Wallach Zaro aus dem Stall Erzgebirge mit Micki Cadeddu im Sattel. Abseits des Sports sorgte das Maskottchenrennen, das die Elster vom Leipziger Club Elsterartig gewann, für Unterhaltung.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnisse nebst Videos und Fotos: Klick!

weiterlesen »
04.10.2020

Nur eine halbe Länge fehlte: Der Schlenderhaner Derbysieger In Swoop landete im Prix de l'Arc de Triomphe mit Ronan Thomas im Sattel hinter Sottsass (Christian Demuro) auf einem sehr guten 2. Platz. ©galoppfoto.deNur eine halbe Länge fehlte: Der Schlenderhaner Derbysieger In Swoop landete im Prix de l'Arc de Triomphe mit Ronan Thomas im Sattel hinter Sottsass (Christian Demuro) auf einem sehr guten 2. Platz. ©galoppfoto.deGroßartige Vorstellung des deutschen Derbysiegers In Swoop am Sonntag im bedeutendsten Galopprennen der Welt, dem Qatar Prix de l'Arc de Triomphe (Gruppe I, 2.400m, 3 Mio. Euro), am Sonntag auf der Rennbahn Paris-Longchamp.

weiterlesen »
04.10.2020

Mit 7 Jahren noch einmal auf Gruppeparkett erfolgreich: Wonnemond überrascht auf der Heimatbahn im 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Dennis Schiergen im Sattel, für Trainer Sascha Smrczek und den Stall Frohnbach. ©Dr. Jens FuchsMit 7 Jahren noch einmal auf Gruppeparkett erfolgreich: Wonnemond überrascht auf der Heimatbahn im 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf mit Dennis Schiergen im Sattel, für Trainer Sascha Smrczek und den Stall Frohnbach. ©Dr. Jens FuchsMit einem Sensations-Sieg des 21,1:1-Außenseiters Wonnemond endete am Sonntag der 100. Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf auf dem Grafenberg.

weiterlesen »
04.10.2020

Beim Saisonfinale in Hannover wurde die Siegerin ihrem Namen gerecht: Sunny Queen mit Rene Piechulek und Besitzer Stefan Hahne für das Trainingsquartier von Henk Grewe nach dem Sieg im pferdewetten.de - Gorilla Millions Cup auf Listenebene. ©galoppfotoBeim Saisonfinale in Hannover wurde die Siegerin ihrem Namen gerecht: Sunny Queen mit Rene Piechulek und Besitzer Stefan Hahne für das Trainingsquartier von Henk Grewe nach dem Sieg im pferdewetten.de - Gorilla Millions Cup auf Listenebene. ©galoppfotoPünktlich zum Hauptrennen strahlte die Oktobersonne über der Galopprennbahn Neue Bult. Gefeiert wurde vor allem aber auch die Rückkehr der Zuschauer, die seit dem Beginn der Corona-Pandemie schmerzlich vermisst wurden. Insgesamt standen neun Rennen auf der Karte, davon als Tageshöhepunkte das Listenrennen für Stuten, das mit 12.500 Euro dotiert war und das mit 52.000 Euro hochdotierte BBAG Auktionsrennen für dreijährige Pferde.

weiterlesen »
03.10.2020
Zweiter Gruppesieg für Lukas Delozier in Hoppegarten: Miltcho Mintchev sattelte mit Tabera die Siegerin im 30. Preis der Deutschen Einheit, Gr. III. ©galoppfotoZweiter Gruppesieg für Lukas Delozier in Hoppegarten: Miltcho Mintchev sattelte mit Tabera die Siegerin im 30. Preis der Deutschen Einheit, Gr. III. ©galoppfotoDer französische Jockey Lukas Delozier, der in Köln im Asterblüte-Stall fest engagiert ist, hat am Renntag auf der Rennbahn Hoppegarten beide Hauptrennen für sich entscheiden können, allerdings für nicht für seinen Stall. Im 130. Großen Preis von Berlin (Gr. I, 2.400m. 100.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es das komplette Ergebnis inkl. Rennfilm) landete er auf dem Adlerflug-Sohn Torquator Tasso seinen ersten Gr. I-Sieg. Auf die Plätze verwies der 2,6:1-Favorit die weiteren 3-jährigen Dicaprio (Adlerflug) unter Andrasch Starke (5,4:1) und Kaspar unter Maxim Pecheur (7,9:1). Im pferdewetten.de 30. Preis der Deutschen Einheit (Gr. III, 2.000m, 40.000 Euro) legte Delozier auf der dreijährigen Stute Tabera mit einer Siegquote von 4,2:1 einen souveränen Start-Ziel-Sieg hin. Auf die Plätze kamen Sky Defender unter Francis Norton (10:1) vor dem hohen Favoriten Wonderful Moon unter Andrasch Starke (1,8:1). Insgesamt hat Lukas Delozier bei acht Starts drei Rennen für sich entscheiden können. 
 
Hier geht es. zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos und Fotos: Klick!
weiterlesen »
03.10.2020

Adlerflug-Söhne 1-2:: Torquator Tasso gewinnt mit Lukas Delozier den 130. Großen Preis von Berlin für Trainer Marcel Weiß - für alle war es der erste Treffer auf Gruppe-I-Parkett. Auf Besitzerseite freut sich das Gestüt Auenquelle. Auf dem 2. Platz landete Dicaprio für das Quartier von Henk Grewe. ©galoppfotoAdlerflug-Söhne 1-2:: Torquator Tasso gewinnt mit Lukas Delozier den 130. Großen Preis von Berlin für Trainer Marcel Weiß - für alle war es der erste Treffer auf Gruppe-I-Parkett. Auf Besitzerseite freut sich das Gestüt Auenquelle. Auf dem 2. Platz landete Dicaprio für das Quartier von Henk Grewe. ©galoppfotoIn einem heißen Kampf hat Torquator Tasso (Adlerflug) unter Jockey Lukas Delozier für das Gestüt Auenquelle den Longines 130. Großen Preis von Berlin gewonnen (Gr. I , 2.400 Meter, 100.000 Euro, beim Klick auf den Renntitel gibt es da komplette Ergebnis inkl. Rennfilm). Auf die Plätze verwies der 2,6:1-Favorit die weiteren 3-Jährigen Dicaprio (Adlerflug) unter Andrasch Starke (5,4:1) und Kaspar unter Maxim Pecheur (7,9:1).  Für Jockey Lukas Delozier war es der erste Gruppe-I-Sieg.

Trainer Marcel Weiß gewinnt damit in seinem ersten Jahr als Trainer auch sein erstes Gruppe-I-Rennen: „Dieser Sieg fühlt sich unglaublich an. Ich bin sehr dankbar, so ein tolles Pferd trainieren zu dürfen und hoffe, dass er uns noch lange erhalten bleibt. Heute hat Torquator Tasso bei dieser echten Steherprüfung sein wahres Können gezeigt.“

Hier geht zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen inkl. Videos und Fotos: Klick!

weiterlesen »
01.10.2020

Pressekonferenz vor dem 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf mit (v.l.n.r.): Trainer Henk Grewe, Bürgermeister Thomas Geisel, Vorstandsmitglied Klaus Allofs (in Vertretung des Präsidenten) und Geschäftsführerin Andrea Höngesberg. ©dequiaPressekonferenz vor dem 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf mit (v.l.n.r.): Trainer Henk Grewe, Bürgermeister Thomas Geisel, Vorstandsmitglied Klaus Allofs (in Vertretung des Präsidenten) und Geschäftsführerin Andrea Höngesberg. ©dequiaMit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (6. Rennen, 15.50 Uhr) findet am Sonntag auf der Galopprennbahn Grafenberg ein besonderes Jubiläum statt. Zum 100. Mal öffnen sich die Startboxen zu diesem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III- Event über 1.700m; einem Grand Prix-Rennen, das auch in seiner 100. Jubiläumsausgabe nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt hat. Im Gegenteil. Am Sonntag kehrt mit dem englischen Gast Stormy Antarctic ein international renommierter Stargalopper in die Landeshauptstadt zurück. Auch im Schloss Roland-Stutenpreis, dem zweiten sportlichen Höhepunkt des Tages, sorgen drei französische Klassestuten mit ihren Jockeys für internationalen Flair. Neun Leistungsprüfungen für englische Vollblüter werden am Sonntag beim Düsseldorfer Saisonfinale gestartet. Veranstaltungsbeginn ist um 12.30 Uhr, der erste Start erfolgt um 13.15 Uhr. Schirmherr der Veranstaltung ist Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
01.10.2020

Mit dem ersten Oktoberwochenende beginnt auch für die Neue Bult der Start in einen goldenen Herbst. Der Hannoversche Rennverein freut sich nicht nur auf spannende Zucht- und Leistungsprüfungen für Englische Vollblüter, sondern erstmals in diesem Jahr auch auf die Rückkehr der Zuschauer. Bis zu 999 von ihnen dürfen am Sonntag, den 4.10.2020, unter Einhaltung des Hygienekonzeptes, einen bunten Renntag mit uns feiern, der packenden Galoppsport verspricht. Interessierte finden den Link zum Ticketverkauf auf unserer Website www.neuebult.de. Los geht es am kommenden Sonntag um 13:30 Uhr. Insgesamt stehen neun Rennen auf der Karte, darunter echte Highlights. Dazu zählt neben dem Listenrennen für Stuten, das mit 12.500 Euro dotiert ist, vor allem das mit 52.000 Euro hochdotierte BBAG Auktionsrennen für Dreijährige.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
01.10.2020

Am Tag der Deutschen Einheit machen selbst die Pferde der Quadriga auf dem Brandenburger Tor große Augen: Mit dem 30. Preis der Deutschen Einheit, Gr. III, und dem Großen Preis von Berlin, Gr. I, stehen in Hoppegarten am 3. Oktober gleich zwei Highlights auf der Karte. ©Miro-cartoonAm Tag der Deutschen Einheit machen selbst die Pferde der Quadriga auf dem Brandenburger Tor große Augen: Mit dem 30. Preis der Deutschen Einheit, Gr. III, und dem Großen Preis von Berlin, Gr. I, stehen in Hoppegarten am 3. Oktober gleich zwei Highlights auf der Karte. ©Miro-cartoonEs ist der Kult-Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Deutschland feiert in diesem Jahr 30 Jahre Deutsche Einheit – Berlins Rennbahn Hoppegarten begeht den Nationalfeiertag ebenfalls zum 30. Mal mit dem traditionellen Highlight, dem 30. pferdewetten.de PREIS DER DEUTSCHEN EINHEIT. In diesem Jahr wird der Corona-bedingt verlegte LONGINES 130.  GROSSE PREIS VON BERLIN – im Vorjahr das beste Rennen Deutschlands – ebenfalls am 3. Oktober 2020 ausgetragen. Mit den zugelassenen 3.900 Zuschauern wird es der größte Publikums-Renntag in dieser Saison in Deutschland. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »