Top-News

17.07.2018

Landete einen Sieg im BBAG Diana-Trial: Realeza mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.de - Sabine BroseLandete einen Sieg im BBAG Diana-Trial: Realeza mit Jozef Bojko. www.galoppfoto.de - Sabine BroseDas Drehbuch für das wertvollste Rennen seit vielen Jahren auf der Galopprennbahn am Mülheimer Raffelberg hätte Alfred Hitchcock wohl besser kaum schreiben können. Das mit 25.000 Euro dotierte BBAG Diana Trial für dreijährige Stuten war am Montagabend an Dramatik kaum zu überbieten. Erst das Zielfoto brachte für die rund 4.500 begeisterten Zuschauer endgültige Gewissheit über die Siegerin.

weiterlesen »
16.07.2018

Zu ungewöhnlicher Stunde wird an diesem Freitag die Harzburger Galopprennwoche 2018 gestartet. Bereits um 10.55 Uhr öffnen sich die Boxentüren für das erste Rennen des Tages, denn die ersten fünf Rennen werden in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU ausgetragen und auf dem TV-Spartenkanal Equidia live in 11.000 Wettanahmestellen im Nachbarland übertragen. Sieben Rennen stehen auf dem Programm, das letzte wird um 14.30 Uhr gelaufen. Hier geht es zur kompletten Übersicht des 1. Renntages mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
15.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Rund 280 Lots wird der Katalog der BBAG-Jährlingsauktion am 31. August umfassen, er wird in den nächsten Tagen online gehen. Auf Grund des qualitativ und quantitativ starken Angebotes war zunächst erwogen worden, am Freitag und zusätzlich am Samstagmorgen zu auktionieren, doch hat man davon Abstand genommen. Deutschlands wichtigste Vollblutauktion findet nun wie geplant kompakt an einem Tag statt. Hier geht es zum Online-Katalog: Klick!

weiterlesen »
15.07.2018

Es war eine klare Angelegenheit, aber auch eine kleine Überraschung. Die Meilen Trophy, sportlicher Höhepunkt des heutigen Programms auf der Kölner Galopprennbahn, ging  an den Hengst Diplomat im Besitz des Kölner Renn-Verein-Präsidenten Eckhard Sauren.

weiterlesen »
14.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Auch ein Derbysieger: Horst Dreisilker, Rennsport-Enthusiast aus Gütersloh, bestens vernetzt in der ostwestfälischen Szene, war am Sonntag zum 50. Mal beim Derby. Seine Freunde überreichten ihm zu diesem Anlaß einen ganz besonderen, persönlichen Pokal. Gratulation! Foto: Dequia 

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Ehre, wem Ehre gebührt. Die Mitarbeiter des Gestüts Röttgen bereiteten nicht nur ihrem Derbysieger Weltstar (Soldier Hollow) einen begeisterten Empfang, sondern bastelten auch seiner Mutter Wellenspiel einen Kranz, denn die 10-jährige Sternkönigtochter hat nach Windstoß (Shirocco) im letzten Jahr mit ihren ersten beiden Nachkommen gleich zwei Derbysieger gebracht.

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Verunglückter Instagram-Post: Der Derbysiegreiter Adrie de Vries mit neuer Schreibweise ....Verunglückter Instagram-Post: Der Derbysiegreiter Adrie de Vries mit neuer Schreibweise ....Während wie noch rätselten, was uns dieser Facebook-Post vom Sonntag, 08.07.2018 umd 17:05 Uhr, mit dem knappen Inhalt "Er hat es wieder getan!" sagen soll, wurde uns eine Art von Antwort via Instagram geliefert, mit einem Hashtag, der uns irgendwie auch verwirrt ... #wassolldas?

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Seit 1936 hat Hein Bollow (97) kein einziges Derby verpasst und fünf sogar selbst gewonnnen: Mit Allasch (1953), Kaliber (1954), Kilometer (1956) und Herero als Jockey und mit Marduk (1974) als Trainer. Das 149. Deutsche Derby in Hamburg war somit sein persönliches 81.

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Es ist gute Tradition, dass der Besitzer des Vorjahressieger am Tag vor dem Derby, in diesem Fall das IDEE 149. Deutsche Derby, eine Rede hält. Vor Jahresfrist gewann Windstoß (Shirocco) die 148. Auflage des bedeutendsten Zuchtrennens in Deutschland und bescherte dem  Gestüt Röttgen nach einer langen Durststrecke von fast sechs Jahrzehnten nach Uomo (1959) und Palastpage (1929) den langersehnten 3. Derbysieg.

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Pferde aus dem Mitbesitz des in schweres finanzielles Fahrwasser geratenen Südafrikaners Markus Jooste waren dafür verantwortlich, dass der erste Tag der July Sale von Tattersalls in Newmarket trotz eines erheblichen Rückgangs bei den relevanten Zahlen zumindest halbwegs zufriedenstellen konnte. Darunter waren auch drei Jährlingsstuten von Galileo, die zu einer ungewöhnlichen Jahreszeit angeboten wurden, doch geschah dies auch auf Grund der Umstände.

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Im Alter von 19 Jahren musste im englischen Shade Oaks Stud Black Sam Bellamy nach einer kongestiven Herzerkrankung erlöst werden. Diese hatte ihm das Leben zuletzt recht schwer gemacht; auf Anraten von Spezialisten konnte der Hengst „nach Belieben“ noch einige Stuten decken, Heilung gab es in seinem Alter nicht mehr. Leider verschlechterte sich sein Zustand zu Beginn der Woche rapide, so dass keine andere Möglichkeit blieb. „Blacky“ war ein Sohn des legendären Vererbers Sadler´s Wells, ein rechter Bruder des ebenso bedeutenden Galileo, und durch seine Mutter Urban Sea, eine Tochter der Schlenderhanerin Allegretta, ein Halbbruder zu Sea The Stars, Born to Sea, Urban Ocean & Co. Tatsächlich hätte er sich selber keine bessere Abstammung schreiben können, war doch Urban Sea als Top-Rennpferd und Arc-Siegerin eine der einflussreichsten Zuchtstuten überhaupt in der Geschichte der Vollblutzucht. 

weiterlesen »
13.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Die Jubelarie, nachdem Weltstar als Erster die Ziellinie im IDEE 149. Deutschen Derby überquert hatte, wurde durch die Sirene der Rennleitung noch einmal kurz unterbrochen. Überprüfung des Rennens wegen einer auch im Nachgang noch viel diskutierten Situation eingangs der Zielgeraden, ausgehend von Weltstar, den Adrie de Vries nach außen beorderte und damit Royal Youmzain (3.) abedrängte, während Jimmu (7.) in die Gegenrichtung steuerte, betroffen war auch Salve Del Rio (4.). Hier das Rennvideo: Klick!

weiterlesen »
12.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Gestüt Röttgens Degas (Exceed and Excel), in diesem Jahr bereits zweifacher Gruppe-Sieger, ist am Donnerstag am zweiten Tag der July Sale von Tattersalls in Newmarket  für 100.000 gns. über Jaimie Railton Eckhard Sauren zugeschlagen worden. Somit ist davon auszugehen, dass der fünf Jahre alte Wallach am Sonntag in Köln in der Meilen-Trophy (Gr. II) nicht an den Start gehen wird. 

weiterlesen »
12.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Der für den 4. August in Bad Doberan geplante Renntag wird nach Unstimmigkeiten im dortigen Vorstand ersatzlos gestrichen. Damit finden in diesem Jahr erstmals nach der Wiedereröffnung 1993 auf der Ostsee-Rennbahn keine Rennen statt. Rennvereins-Präsident Volker Schleusner, der den mit Geldproblemen belasteten Verein in jüngerer Zeit noch am Leben erhalten hatte, kündigte seinen Rückzug an. Damit ist die Zukunft der Rennen in Bad Doberan, Deutschlands ältester Rennbahn, mehr als ungewiss. Am Samstag, 4. August, wird jetzt Bad Harzburg mit einem Sieben-Rennen-Programm einspringen, fünf davon sind PMU-Rennen.

weiterlesen »
12.07.2018
Ausgabe 526 vom Freitag, 13.07.2018

Freitag, 13. Juli

Newmarket/GB

Falmouth Stakes – Gr. I, 225.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Duchess of Cambridge Stakes – Gr. II, 90.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

weiterlesen »
08.07.2018

Und wieder jubelt das Team Röttgen: Nach dem Vorjahreserfolg mit Windstoß siegte nun sein kleiner Bruder Weltstar im IDEE 149. Deutschen Derby, der zugleich seinem Jockey Adrie de Vries seinen ersten Derbyerfolg bescherte.

weiterlesen »
07.07.2018

Ein Stein fiel dem Kölner Trainer Henk Grewe (35) nach der Mehl-Mülhens-Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) am Samstag auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn vom Herzen. Nach vielen Platzierungen in den vergangenen Wochen feierte einer der Shooting Stars der deutschen Galopp-Szene in dieser Top-Prüfung für dreijährige Stuten vor 6.200 Zuschauern mit Taraja (51:10-Mitfavoritin) seinen ersten Erfolg in einem Grupperennen! Gleiches galt für Bauyrzhan Murzabayev, den am Stall von Andreas Wöhler in Spexard beschäftigten Jockey aus Kasachstan.

weiterlesen »
06.07.2018
Ausgabe 525 vom Donnerstag, 05.07.2018

... man weiß nicht genau, was drin ist." Diesen Spruch hat, so ist es jedenfalls überliefert, der Jockey Tiny Hugueni in den 1940-er Jahren in Hoppegarten ganz allgemein bezogen auf Pferderennen zum Besten gegeben. Wir wandeln ihn ein wenig ab, um uns dem Phänomen anzunähern, das sich Derby nennt, und auch und um nicht schon wieder das Bonmot des Altmeisters Heinz Jentzsch von wegen dem "verrückten Rennen" zu bemühen.

weiterlesen »
06.07.2018
Ausgabe 525 vom Donnerstag, 05.07.2018

Viele Wege führen in die Startboxen zum IDEE 149. Deutschen Derbynach Hamburg. Einige Kandidaten sind direkt über die Autobahn gerauscht, andere haben sich auf Nebenstrecken ans Ziel gepirscht. So ergibt sich auch eine logische Reihenfolge, die sich an den Vorleistungen orientiert und an den Zahlen auf den Satteldecken manifestiert. Hier dokumentieren wir die wichtigsten Stationen aller Derbyteilnehmer von der Nummer 1, Royal Youmzain, bis zur Nummer 14, Chimney Rock, deshalb ist vom Gr. II-Rennen bis zum Sieglosen-Rennen in Dresden alles dabei - inklusive den Verlinkungen zu den kompletten Ergebnisse sowie den Videos zu den Rennen. Die perfekte Vorbereitung für das "Rennen des Jahres" !

 

183. Oppenheim-Union-Rennen (Gr. II)

Das 183. Oppenheim Union-Rennen: Weltstar mit Adrie de Vries (Mitte) vor Destino mit Martin Seidl (rechts) und Salve Del Rio mit Michael Cadeddu (links) - die drei Erstplazierten wird man in gleicher Besetzung auch beim IDEE 149. Deutschen Derby sehen. Foto: Dr. Jens FuchsDas 183. Oppenheim Union-Rennen: Weltstar mit Adrie de Vries (Mitte) vor Destino mit Martin Seidl (rechts) und Salve Del Rio mit Michael Cadeddu (links) - die drei Erstplazierten wird man in gleicher Besetzung auch beim IDEE 149. Deutschen Derby sehen. Foto: Dr. Jens Fuchs

WELTSTAR (2015), H., v. Soldier Hollow - Wellenspiel v. Sternkönig, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 95,5 kg, 2. Destino (Soldier Hollow), 3. Salve Del Rio (Rio De La Plata), 4. Jimmu, 5. Valajani, 6. Ecco, 7. Aldenham, 8. Klüngel, 9. Sweet Man, 10. Emerald Master, 11. Ballydoyle, 12. Magic Pivotal, angehalten: Puccini

Distanz: 2.200m
Boden: gut
Zeit: 2:19,42
Richterspruch: Le. ¾-1¾-2-2¼-K-½-1-1¼-1½-9-2½

17.06.2018
Köln

Hier das komplette Rennen: Klick!

Zum Video: Klick!

weiterlesen »
05.07.2018

.... behaupten wir in unserem aktuellen Newsletter Turf-Times, der gerade frisch erschienen ist. Hier geht es zum kostenlosen Download mit den kompletten Infos zum Rennen des Jahres, das mehr ist als der Zweikampf zwischen der Nummer 1 und der Nummer 2, da weiß keiner genau, was drin ist. Viel Spaß beim Lesen: https://www.turf-times.de/s/1/aktueller-newsletter-1

 

 

weiterlesen »