Top-News

18.07.2024
Ausgabe 826 vom Freitag, 19.07.2024

Samstag, 20. Juli

Curragh/IRE

Irish Oaks – Gr. I, 500.000 €, 3 jährige Stuten, 2400 m

Curragh Cup – Gr. II, 150.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2800 m

Sapphire Stakes – Gr. II, 120.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1000 m

 

Newbury/GB

Hackwood Stakes – Gr. III, 80.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1200 m

 

Sonntag, 21. Juli

Curragh/IRE

Minstrel Stakes – Gr. II, 120.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1400 m

Anglesey Stakes – Gr. III, 55.000 €, 2 jährige Pferde, 1250 m

Ratbride Stakes – Gr. III, 55.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1800 m

 

Donnerstag, 25. Juli

Leopardstown/IRE

Silver Flash Stakes – Gr. III, 50.000 €, 2 jährige Stuten, 1400 m

Tyros Stakes – Gr. III, 50.000 €, 2 jährige Pferde, 1400 m

weiterlesen »
15.07.2024

Mit einem Sieg im BBAG Diana Trial in Mülheim/Ruhr hat sich die von Sarah Steinberg in München trainierte Diya (Dubawi), die dem Gestüt Brümmerhof der Familie Baum aus Hannover gehört, das Ticket für einen prominenten Auftritt im 166. Henkel-Preis der Diana gesichert. Es war in diesem finalen Test vor dem Düsseldorfer Großereignis der überhaupt zweite Start für Diya, die Rene Piechulek im Sattel hatte und jetzt auf den Spuren ihrer Mutter wandelt.

weiterlesen »
13.07.2024

Nach einer sehr guten Rennwoche 2023 ist der Harzburger Rennverein bestens gerüstet für die 144. Auflage der populären Galopprennen auf der Bahn am “Weißen Stein”. Rund 40.000 Zuschauer waren im vergangenen Jahr auf der Bahn, doch litt die Rennwoche teilweise unter den schlechten Witterungsbedingungen. Das galt insbesondere für den wichtigsten Renntag, den zweiten Samstag. 1,327 Millionen Euro wurden an den fünf Renntagen an den Wettschaltern umgesetzt. 

Bei der Zahl der Veranstaltungen wird es 2024 bleiben: Am Samstag, 20. Juli geht es los, es folgen die Wochentage Sonntag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. An den Wochenenden wird der erste Start je nach Zahl der Rennen zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr erfolgen, am Donnerstag wird es gegen 16 Uhr losgehen.   

weiterlesen »
12.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Rennstallbesitzer Adel Massad (Adelresort) und Trainer Fabian Xaver Weißmeier sind laut einer Veröffentlichung im Wochenrennkalender von der Hamburger Rennleitung mit einer Geldbuße von jeweils 2500 Euro belegt worden. Es ging um einen Verstoß gegen Ziffer 403/5 der Rennordnung (Nicht zugelassenes Pferd starten wollen). Es handelte sich um den für das Deutsche Derby (Gr. I) vorgesehenen Geminiano (Wootton Bassett). Dieser war am Tag der Starterangabe, in diesem Fall am Mittwoch vor dem Derby, nach Recherchen des Verbandes nicht in dem Stall des Trainers, unter dessen Namen er in Hamburg laufen sollte. Geminiano steht aktuell auf der Trainingsliste von Henk Grift.

weiterlesen »
11.07.2024
Ausgabe 825 vom Freitag, 12.07.2024

Freitag, 12. Juli

Newmarket/GB

Falmouth Stakes – Gr. I, 316.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1600 m

Duchess of Cambridge Stakes – Gr. II, 115.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

York/GB

Summer Stakes – Gr. III, 98.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 1200 m

weiterlesen »
07.07.2024

Und wieder jubelt Liberty Racing: Knapp mit einem Hals Vorsprung gewinnt auf der Außenbahn Palladium mit Thore Hammer-Hansen das IDEE 155. Deutsche Derby. ©galoppfoto - Sabine BroseUnd wieder jubelt Liberty Racing: Knapp mit einem Hals Vorsprung gewinnt auf der Außenbahn Palladium mit Thore Hammer-Hansen das IDEE 155. Deutsche Derby. ©galoppfoto - Sabine BroseEs war wieder der blaue Dress mit den gelben Punkten von Liberty Racing, der im „Rennen des Jahres“ vorne war. Ganz außen kam Palladium mit Thore Hammer-Hansen angerauscht und fing den lange führenden Borna mit Andrasch Starke an Bord, der sich vom Start weg an die Spitze und die Innenrails gelegt hat, noch ab.

weiterlesen »
07.07.2024

Gerade einmal neun Pferde hat Christian Sprengel auf der Neuen Bult in Hannover im Training, doch zehn Grupperennen hatte er in seiner Laufbahn schon gewonnen (zuletzt Boscaccio im Jahr 2016 in Union-Rennen in Köln). Im bedeutendsten Rahmenrennen des IDEE Derby-Meetings am Sonntag meldete sich der 67-jährige auf der großen Bühne zurück. Und die meisten der Besucher auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn dürften ihm den Triumph im Jack White Hamburger Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) gegönnt haben.

weiterlesen »
06.07.2024
Das Gestüt Fährhof nimmt Queimados wegen der Bodenverhältnisse aus dem Derby - Adel Resorts Geminiano darf wegen ungeklärter Trainingsverhältnisse nicht laufen. Deshalb laufen morgen im wichtigsten Rennen des Jahres, dem IDEE 155. Deutschen Derby (Gr. I, 2.400m, 650.000 Euro) auf der Galopp-Rennbahn in Hamburg-Horn statt der genannten 20 nur noch 18 Pferde. 
 
Wenn man in Deutschland Besitzer eines Rennpferdes werden will, dann muss man bestätigen, dass man die Rennordung kennt und akzeptiert. Und was für Besitzer gilt, das gilt für Trainer von Galopprennpferden umso mehr. In der Rennordnung ist klar beschrieben, wie das mit dem Aufenthaltsort von Rennpferden zu halten ist, insbesondere vor großen Ereignissen wie dem Derby. Dann haben die Pferde bei Starterangabe in dem Stall des Trainers zu stehen, der für sie verantwortlich zeichnet. Im Fall von Geminiano, der mit der Programmnummer 13 mit Anna van den Troost im Sattel im IDEE 155. Deutschen Derby an den Ablauf kommen sollte, wäre das der Stall von Fabian Xaver Weißmeier in Iffezheim gewesen. Aber da war der braune Hengst von Wotton Bassett nach Recherchen des Galopper-Dachverbandes nicht. Vielmehr habe sich das Pferd in Kevelaer aufgehalten, im Adel-Resort unter dessen Namen er auch laufen sollte. Dort soll auch die Abschlussarbeit stattgefunden haben.
weiterlesen »
06.07.2024

Der Siegertyp hat es mal wieder allen anderen gezeigt: Im WETTSTAR.de – Grosser Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) - erneut unter dem Patronat des bedeutendsten Vermittlers von Pferdewetten in Deutschland - setzte Lordano seinen großen Erfolgszug in Hamburg fort. Der von Trainer Marcel Weiß in Mülheim an der Ruhr vorbereitete fünfjährige Wallach musste vor 5.320 Zuschauern auf der Zielgeraden nur noch den Widerstand von Tünnes brechen. Dies gelang mehr als eindrucksvoll. Nach einem perfekten Ritt von Rene Piechulek entfernte sich der Adlerflug-Sohn, der dem Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann (Witten) gehört, mit anderthalb Längen von seinen Konkurrenten. Es war der achte Treffer beim elften Start für den als 2,4:1-Favorit angetretenen Lordano, der mit 40.000 Euro Preisgeld honoriert wurde. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
06.07.2024

Es ist der Sonntag für die Geschichtsbücher: Wer gewinnt am Sonntag, den 7. Juli 2024) das bedeutendste Galopprennen hierzulande – das IDEE 155. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) ist wieder der krönende Abschluss des IDEE Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. 

Seit 1869 wird dieses Event ausgetragen, nur einmal im Leben - mit drei Jahren - darf ein Pferd daran teilnehmen. Einmal mehr ist der Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven der Sponsor dieses Großereignisses, dem Event der Extraklasse am Schlusstag der fünf tollen Tage in der Hansestadt. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
05.07.2024

Das Kribbeln, die Anspannung der Turffreunde wird immer stärker, und die Top-Highlights beim IDEE Derby-Meeting immer hochkarätiger: Einen Tag vor dem Galopprennen des Jahres in Deutschland, dem IDEE 155. Deutschen Derby, am Sonntag (7. Juli) präsentiert der Hamburger Renn-Club in Horn bereits ein Ereignis allererster Güte – den WETTSTAR.de – Großer Hansa Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m), der einmal mehr unter dem Patronat des bedeutendsten Vermittlers von Pferdewetten in Deutschland steht.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
04.07.2024
Ausgabe 824 vom Freitag, 05.07.2024

Samstag, 6. Juli

Haydock/GB

Lancashire Oaks – Gr. II, 144.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2400 m

 

Sandown/GB

Coral-Eclipse – Gr. I, 862.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

Coral Charge – Gr. III, 862.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1000 m

weiterlesen »
03.07.2024

2024 ist alles anders: Die Fußball-Europameisterschaft hat auch großen Einfluss auf den Terminkalender der IDEE Derby-Woche. Denn da am Freitag ein Viertelfinalspiel in Hamburg ausgetragen wird, zog der Hamburger Renn-Club den dritten Tag des Meetings auf Donnerstag (4. Juli) vor. Eine gute Entscheidung, wie sich herausgestellt hat, zumal nun auch die deutsche Mannschaft am Freitag die Fans begeistern möchte. Volle Konzentration gilt am Donnerstag den schnellen Pferden, wenn der Große Preis von Lotto Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) im Mittelpunkt eines höchst attraktiven Programms steht. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
02.07.2024

Ein epischer Kampf und am Ende nur noch pure Glücksgefühle und Frauenpower: Neu-Berlinerin Lilli-Marie Engels konnte es kaum fassen - im Großen Preis von Lotto Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am Donnerstagabend auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn rang die 24-jährige Rennreiterin auf dem 14:1-Außenseiter Atoso noch Dolomit “nieder”. Mit einer atemberaubenden Energieleistung vor 3.580 Zuschauern sicherten sich Atoso und Engels doch noch den Sieg vor dem zuvor vorbei gezogenen Dolomit (Bauyrzhan Murzabayev). Dabei sorgte sie auf dem von Sarka Schütz (Berlin-Hoppegarten) für Besitzer Ingolf Heinecke trainierten fünfjährigen Wallach für eine große Überraschung und feierte ihren ersten Gruppe-Erfolg im Rennsattel.

Von der Spitze aus kontrollierte die Amazone die Szenerie, musste aber auf der Geraden den außen angreifenden Dolomit kurz passieren lassen. Der Wallach, der sogar schon auf Schnee in St. Moritz erfolgreich gewesen war, schien auf der Siegerstraße, aber Lilli-Marie Engels mobilisierte noch einmal neue Reserven und drehte die Partie kurz vor dem Ziel hauchdünn. Beim 19. Start war es der sechste Treffer für Atoso, der erste auf Gruppe-Parkett, wo er 2023 schon Zweiter im WETTSTAR.de – Preis der Deutschen Einheit gewesen war.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
02.07.2024

Im Casino Esplanade in Hamburg fand am Dienstagabend eine der wichtigsten Veranstaltungen im Vorfeld des IDEE 155. Deutschen Derbys, dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres, statt. Hier wurden die Startboxen der Pferde gezogen für die mit 650.000 Euro dotierte Gruppe I-Prüfung über 2.400 Meter, die am Sonntag, 07. Juli den Höhepunkt des IDEE Derby-Meetings in Hamburg bildet. Es wird ein Feld von 20 Pferden geben. Alle Kandidaten blieben bei der Vorstarterangabe noch im Rennen. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Mittwochmorgen.

Als Glücksfee waltete Schauspielerin Sandra Quadflieg ihres Amtes. Thorsten Castle moderierte die Veranstaltung. Für Palladium war im Vorfeld die Außenbox beantragt worden.

weiterlesen »
01.07.2024

Die großen Überraschungen für das wichtigste Rennen des Jahres im deutschen Turf-Kalender, das IDEE 155. Deutsche Derby (Gr. I. 2.400m, 650.000 Euro), fielen aus. Nach dem Nennungsschluß am Montag blieben 20 Pferde im Aufgebot, so dass niemand ausgeschieden werden musste. Alle, die laufen wollen, können am Sonntag in die Startboxen einrücken. Es wurde auch kein Pferd nachgenannt. Mit der Nr. 1 geht Narrativo (Adlerflug) unter Bauyrzhan Murzabayev für das Gestüt Ittlingen und Trainer Peter Schiergen ins Rennen. Die Nr. 20 trägt derzeit noch Brady aus dem Suborics-Stall, der unter Hugo Boutin in den Farben von Marco Klöpper in die Startboxen einrücken wird. Allerdings sind einige Pferde noch ohne Reiter angegeben, so dass sich das Feld möglicherweise noch verkleinern wird. Aus dem Aufgebot genommen wurde Gestüt Schlenderhans Any Moon, dafür wird Tiamo Hilleshage, der Bruder des Arc-Siegers Torquator Tasso, der erst jüngst zu seinem ersten Sieg in der Maidenklasse kam, entgegen zwischenzeitlicher Überlegungen nun doch laufen - für den Adlerflug-Sohn aus der Zucht und im Besitz von Paul H. Vandeberg wurde Adrie de Vries gebucht. 

Nr.BoxPferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/InfosGAG
1 
Narrativo (GER) 2021
b. H. v. Adlerflug - Nicella (Lando)

Tr.: Peter Schiergen
Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
 58,0 kg 95,5
weiterlesen »
27.06.2024
Ausgabe 823 vom Freitag, 28.06.2024

Freitag, 28. Juni

Newcastle/GB

Hoppings Fillies' Stakes – Gr. III, 74.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2000 m (Sand)

 

Samstag, 29. Juni

Curragh/IRE

Pretty Polly Stakes – Gr. I, 300.000 €, 3 jährige und ältere Stuten, 2000 m

Airlie Stud Stakes (Balanchine Stakes) – Gr. II, 120.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

International Stakes – Gr. III, 100.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

 

Newcastle/GB

Chipchase Stakes – Gr. III, 103.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1200 m (Sand)

 

Newmarket/GB

Criterion Stakes – Gr. III, 98.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 1400 m

 

Sonntag, 30. Juni

Curragh/IRE

Irish Derby – Gr. I, 1.250.000 €, 3 jährige Hengste und Stuten, 2400 m

weiterlesen »
24.06.2024

Der in Deauville von Stephanie Nigge trainierte Mister Gatz (Adlerflug) soll definitiv im Deutschen Derby laufen. “Diesen Plan verfolgen wir schon seit langer Zeit und daran hat sich auch nichts geändert”, erklärte die Trainerin auf Anfrage am Wochenende, “Tony Piccone soll ihn in Hamburg reiten.” Dieser hat den Hengst bei allen seinen bisherigen fünf Starts gesteuert. Anfang März hat er in Fontainebleau über 2200 Meter gewonnen, dann vier Wochen später über 2400 Meter in Saint-Cloud. Seinen letzten Start absolvierte Mister Gatz am 28. April in ParisLongchamp, dort wurde er Zweiter hinter Trafalgar Square (Kendargent). Stephanie Nigge: “Da wir in diesem Jahr früh angefangen haben, sind wir danach bewusst nicht mehr gelaufen. Am vergangenen Dienstag sind wir mit ihm nach Chantilly gefahren und haben ihn dort mit einem Führpferd gearbeitet. Mehr als eine Arbeit zu Hause und weniger als ein Rennen.

weiterlesen »
20.06.2024
Ausgabe 822 vom Freitag, 21.06.2024

Freitag, 21. Juni

Royal Ascot/GB

Commonwealth Cup – Gr. I, 747.000 €, 3 jährige Hengste und Stuten, 1200 m

Coronation Stakes – Gr. I, 747.000 €, 3 jährige Stuten, 1600 m

King Edward VII Stakes – Gr. II, 287.000 €, 3 jährige Hengste und Wallache, 2400 m

Albany Stakes – Gr. III, 172.000 €, 2 jährige Stuten, 1200 m

 

Samstag, 22. Juni

Royal Ascot/GB

Queen Elizabeth Jubilee Stakes – Gr. I, 1.149.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 1200 m

Hardwicke Stakes – Gr. II, 287.000 €, 4 jährige und ältere Pferde, 2400 m

Jersey Stakes – Gr. III, 126.000 €, 3 jährige Pferde, 1400 m

 

Sonntag, 23. Juni

Mailand/ITY

Gran Premio di Milano – Gr. III, 132.000 €, 3 jährige und ältere Pferde, 2000 m

weiterlesen »
16.06.2024

Der dreijährige Hengst Narrativo (Adlerflug) hat am Sonntag auf der Kölner Galopprennbahn unter Jockey Adrie de Vries das Sparkasse KölnBonn – 189. Union-Rennen gewonnen, und damit das älteste seit 1834 ausgetragene Galopprennen in Deutschland.  Der 4,6:1-Mitfavorit setzte sich in dem mit 72.000 Euro dotierten Gruppe II- Rennen sicher mit 1 ¾ Längen gegen den  Zuchtgefährten Alleno (Nathaniel) unter René Piechulek durch. Rang drei holte sich Anspruch (New Bay) ±mit Martin Seidl aus dem Traditionsgestüt Röttgen (Rath-Heumar). Der Favorit Any Moon (Andrasch Starke) wurde nur Siebter. Beide Erstplatzierten stehen im Besitz des Gestüts Ittlingen (Werne) von Möbelkaufmann Manfred Ostermann (Witten), das auch als Züchter zeichnet. Peter Schiergen trainiert den viel umjubelten Sieger im Weidenpescher Park und darf vom insgesamt siebten Derbyerfolg als Trainer träumen. Die mehr als 7.500 Besucher auf der Kölner Galopprennbahn sahen ein großes Finale in dieser ultimativen deutschen Vorbereitungsprüfung für das IDEE 155. Deutsche Derby am 7. Juli in Hamburg-Horn.  

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen und Ergebnissen: Klick!

weiterlesen »
Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90