Drucken Redaktion Startseite

2013-07-21, Hoppegarten, 4. R. - Jubiläums-Rennen 145 Jahre Hoppegarten - Deutschlands höchstdotiertes Listen-Rennen

4 Jubiläums-Rennen 145 Jahre Hoppegarten - Deutschlands höchstdotiertes Listen-Rennen

Listenrennen, 80.000 € (40.000, 18.000, 10.000, 6.000, 3.500, 2.500)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 102:10. - Platzwette 28, 20, 30:10. - Zweierwette 751:10. - Dreierwette 5.687:10. - Platz-Zwilling-Wette 149, 212, 107:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wasimah (GER) 2009
 / db. St. v. Desert Prince - Waleria (Artan)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-3-3-5-9-6-6-2-2-1
55,5 kg 40.000 € 102,0
2
Belango (GER) 2006
 / F. W. v. Tertullian - Brighella (Lomitas)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Mirco Demuro
Formen:
1-1-1-1-14-16-5-1-3-6
57,0 kg 18.000 € 37,0
3
Combat Zone (IRE) 2006
 / b. W. v. Refuse To Bend - Zeiting (Zieten)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Norman Richter
Formen:
4-8-1-3-9-2-4-1-1-1
60,0 kg 10.000 € 104,0
4
Empire Storm (GER) 2007
 / db. H. Storming Home - Emy Coasting (El Gran Senor)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
2-8-4-6-6-1-3-3-2-5
57,0 kg 6.000 € 42,0
5
Lady Jacamira (GER) 2009
 / F. St. v. Lord of England - Latley (Sillery)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-7-4-5-2-3-1-1-5
55,5 kg 3.500 € 39,0
6
Anatol Artist (GER) 2010
 / b. H. v. Doyen - Anna Spectra (Spectrum)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
2-6-6-2-4-2-4
54,0 kg 2.500 € 198,0
7
Camerun (IRE) 2008
 / b. H. v. Singspiel - Cantaloupe (Priolo)

Tr.: Marek Nowakowski / Jo.: Piotr Piatkowski
Formen:
1-1-5-1-1-1-2-1-2-2
57,0 kg 112,0
8
Lindenthaler (GER) 2008
 / b. H. v. Azamour - Lasira (Vettori)

Tr.: Fredrik Reuterskiöld / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
3-5-3-4-10-6-5-9-7-6
57,0 kg 169,0
9
Point Blank (GER) 2008
 / db. H. v. Royal Dragon - Princess Li (Monsun)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
2-5-5-8-3-4-4-3-2-7
58,0 kg
Seitenblender
144,0
10
Andolini (GER) 2009
 / db. H. v. Kallisto - Auenpracht (General Assembley)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
8-7-3-8-1-6-6-2-1-1
59,0 kg 187,0

Kurzergebnis

WASIMAH (2009), St., v. Desert Prince - Waleria v. Artan, Zü. u. Bes.: Dr. Dr. Christiane Otto, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Filip Minarik, GAG: 91,5 kg, 2. Belango (Tertullian), 3. Combat Zone (Refuse To Bend), 4. Empire Storm, 5. Lady Jacamira, 6. Anatol Artist, 7. Camerun, 8. Lindenthaler, 9. Point Blank, 10. Andolini

Richterspruch

Si. ½-1-N-N-1¼-1½-3-¾-11

Zeit

1:47,20

Rennanalyse

Ein einziges Rennen hatte Wasimah in ihrer Karriere bislang gewonnen, das war zweijährig in Hannover. Immer wieder hatte sie anschließend gute Leistungen gezeigt, zu einem vollen Treffer wollte es nicht langen, das schaffte sie erst jetzt in diesem zumindest für deutsche Verhältnisse exorbitant dotierten Listenrennen. Im vergangenen Jahr war sie an gleicher Stelle Zweite im Diana Trial (Gr. II) gewesen, verlor dann aber doch ziemlich den Faden. In der laufenden Saison lief es dann wieder besser, mehrere gute Platzierungen standen in ihrem Rekord. Ein Gruppe III-Rennen könnte sie im Tank haben, der Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gr. III) in Baden-Baden wäre jetzt eine Möglichkeit.

Sie kommt aus einem einst im Gestüt Evershorst angesiedelten Zweig der Waldrun-Familie, Waldtreiben (Kaiseradler) hieß die damals von Ravensberg gekaufte Stute, die aber doch zunächst relativ einflusslos blieb, auch wenn die Linie einige überdurchschnittliche Handicapper brachte. Eine sehr gute Stute war dann Waldtreibens Urenkelin Waleria (Artan), acht Rennen hat sie gewonnen, darunter das Fürstenberg-Rennen (Gr. III) und den Preis der Deutschen Einheit (Gr. III).

Wasimah ist ihr Erstling, sie stammt von Desert Prince, sie ist neben Lili Moon das zweite Black Type-Pferd aus dessen Jahrgang 2009, der immerhin 66 Köpfe umfasste, sie ist wohl auch das bisher beste Pferd, das der einige Jahre in Isarland und dann in Röttgen stationierte Hengst in seiner deutschen Zeit hinterlassen hat. So ganz hat er die Erwartungen sicher nicht erfüllt. Der bisher einmal gelaufene Wadim (Desert Prince) kam nach Wasimah, ein Jährlingshengst stammt von Tiger Hill, ein Hengstfohlen von Lord of England. Dieses Jahr ist Waleria nicht gedeckt worden.

Aus der nächsten Verwandtschaft kommt mit Waletta (Saddex) noch eine interessante dreijährige Stute, sie ist aktuelle Siegerin und für den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) vorgesehen. Waletta ist eine Enkelin von Wasimahs dritter Mutter Wienerin (Shepard).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Jetzt gelang der erste Erfolg auf Listenparkett: Wasimah mit Filip Minarik gewinnt. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Jetzt gelang der erste Erfolg auf Listenparkett: Wasimah mit Filip Minarik gewinnt vor Belango. www.galoppfoto.de - Sebastian Höger
Wasimah mit Filip Minarik gewinnt. www.galoppfoto.de - Jörg Sorge
Wasimah mit Filip Minarik und Besitzerin Christiane Otto nach dem Sieg. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann
Wasimah mit Filip Minarik und Trainer Hans-Jürgen Gröschel nach dem Sieg. www.galoppfoto.de - Jörg Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!