Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Wittekindshof

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 318 vom Donnerstag, 29.05.2014

Das Gestüt Wittekindshof im sauerländischen Rüthen-Kneblinghausen. www.dequia.deDas Gestüt Wittekindshof im sauerländischen Rüthen-Kneblinghausen. www.dequia.deWenn ein Gestüt für den Markt züchtet, dann sind aus einem Deckplan auch Trends und Richtungen zu erkennen. Die Zuchtstätte von Hans-Hugo Miebach hat unter der Leitung von Karl Jörg aber oft gegen in der Branche übliche Strömungen gearbeitet, hat mit den Stuten Hengste aufgesucht, die unmodern waren, die niemand buchen wollte. Was zumindest teilweise wegen einer sich selbst auferlegten finanziellen Grenze geschah, was die Decktaxen anbetraf. Das ist mit den Jahren etwas anders geworden, es werden schon auch teurere Hengste gebucht. Aber Vererber wie Catcher in the RyeDesert StyleHaafhdPerugino oder Petoski, um nur einige zu nennen, aus denen Wittekindshof erstklassige Pferde gezogen hat, standen nicht unbedingt auf dem Zettel führender Gestüte. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die eine oder andere Überraschung, was die Wahl der Deckhengste betrifft.

Wittekindshofer im Düsseldorfer Führring bei den 94. German 1000 Guineas: Besitzer Hans-Hugo Miebach und Gestütsleiter Karl Jörg. www.dequia.deWittekindshofer im Düsseldorfer Führring bei den 94. German 1000 Guineas: Besitzer Hans-Hugo Miebach und Gestütsleiter Karl Jörg. www.dequia.deIn der Regel werden die Hengste auf den Auktionen verkauft, eine Stute findet eher selten den Weg in den Ring, sie geht in den eigenen Rennstall, der über mehrere Trainer im Land verteilt ist. In diesem Jahr hat das Gestüt acht Jährlingsstuten, von denen die Mütter sämtlich ein Rating von 90kg und mehr haben.

Einen einzigen Neuzugang hat es in der Herde gegeben, das war Swordhalf (Haafhd), die zweijährig den Preis der Winterkönigin (Gr. III) gewinnen konnte, letzte Saison noch listenplatziert war, doch lief da nicht alles wie geplant. Sie tauchte im Dezember auf der Auktion in Deauville auf, doch für €80.000 wollte man sie dann doch nicht abgeben. Sie geht zu dem Coolmore-Veteran Peintre Celebre (Nureyev), der für die deutsche Zucht eine Menge guter Pferde gebracht hat, an der Spitze der Derby-Sieger Dai Jin. Wittekindshof hat mit ihm beste Erfahrung gemacht, er ist Vater des Salonrolle-Sohnes Peppertree Lane, ein erstklassiger Steher, sowie der in die Herde aufgenommenen mehrmaligen Listensiegerin Nina Celebre.

Die Herde ist in der jüngsten Zeit ohnehin nur behutsam aufgefrischt worden, in der Regel sind die Familien schon ewig im Sauerland, sie lassen sich teilweise bis zur Gestütsgründung 1978 zurückverfolgen. Das erste selbstgezogene Vollblutfohlen von Hans-Hugo Miebach war 1969 die Pantheon-Tochter Altistin. Knapp zehn Jahre später erwarb er vom Gestüt Fährhof die damals auch schon 14 Jahre alte Elektra (Orsini), rechte Schwester des Derbysiegers Elviro und Mutter des Preis von Europa (Gr. I)-Siegers Ebano (Tanerko). Für ihn - der Name Gestüt Wittekindshof wurde erst 1980 registriert - brachte Elektra nur noch zwei Fohlen, Elegie (Teotepec) und den mehrfachen Listensieger Elektrant (Dschingis Khan), der als Deckhengst im Heimatgestüt aufgestellt wurde. Elegie wurde Mutter der dreifachen Gr. I-Siegerin Elle Danzig, eine der besten Rennstuten der letzten Jahrzehnte.

Auch die Enkelinnen der Elle Shadow sind schon auf der Siegerstraße: Die Shamardal-Stute Elegant Shadow aus der Elle Gala gewann in Düsseldorf beim Debut im toten Rennen, hat noch eine Nennung für den 156. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby. Foto: Karina StrübbeAuch die Enkelinnen der Elle Shadow sind schon auf der Siegerstraße: Die Shamardal-Stute Elegant Shadow aus der Elle Gala gewann in Düsseldorf beim Debut im toten Rennen, hat noch eine Nennung für den 156. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby. Foto: Karina StrübbeAuch als Mutterstute hat sie Akzente gesetzt, durch bislang sechs Black Type-Pferde, an der Spitze Elle Shadow, die drei Gr. III-Rennen gewonnen hat. Ihre zweijährige Tochter Elle Shade (Shamardal) wurde vergangenes Jahr bei der BBAG für €150.000 an Darley verkauft. Viel Geld erlöste im Übrigen letzten Dezember auch ihre listenplatziert gelaufene Tochter Elle Same (Samum), die schon als Fohlen an russische Interessenten abgegeben worden war, für €300.000 wechselte sie vor wenigen Monaten erneut den Besitzer. Elle Danzig, die daheim noch einen Jährlingshengst namens El Vip (Pivotal) hat, ist dieses Frühjahr nach Coolmore zu Footstepsinthesand gereist. Von ihren Töchtern wurden Elle Shadow sowie die Listensiegerin Elle Gala eingestellt. Elle Shadow hat gerade ihr erstes lebendes Fohlen zur Welt gebracht und bekam mit Dawn Approach einen prominenten Debutanten als Partner. Elle Galas Erstling Elegant Shadow (Shamardal) hat gerade am Sonntag in Düsseldorf in totem Rennen gewonnen, eine jetzt im Jährlingsalter befindliche Raven's Pass-Tochter wurde vergangenes Jahr in Deauville für €145.000 verkauft. Elle Gala war bei Maxios auf dem Fährhof.

Die German 1000 Guineas (Gr. II)-Siegerin La Blue ist abgegeben worden, sie hat dieses Jahr für andere Interessen ein Hengstfohlen von Getaway gebracht. Die Familie wird aktuell in der Zucht nur durch die dreifache Siegerin L'Honorabilité vertreten, Mutter des gruppeplatziert gelaufenen Le Peintre (Peintre Celebre), dessen Vater sie wieder aufsucht.

Mandel Island, eine Halbschwester zu Mandellicht (Be My Guest), der Mutter von Manduro (Monsun), hat in der Zucht noch nicht viel Glück entwickelt. Drei Hengste, der jüngste ist der Zweijährige Mandelsamen (Samum), stehen noch auf eigene Rechnung im Rennstall. Mandel Island wird von dem fast in Vergessenheit geratenen Paolini gedeckt. Moonlight Symphony aus der Familie des Champions Monsun (Königsstuhl) ist relativ neu in Wittekindshof. Sie ist nur sporadisch gelaufen, hat aber zumindest ein Rennen über 2200 Meter gewinnen können. Ihr Erstling ist der Jährlingshengst Moonlight Mole (Mamool).

Derzeit sieben Stuten vertreten eine Familie, die das Gestüt Erlenhof 1926 mit der damals zwei Jahre alten Nella da Gubbio (Grand Parade) aus der Zucht von Federico Tesio nach Deutschland brachte, Mutter nicht zuletzt der Ausnahmestute Nereide (Graf Isolani/Laland). Nach Wittekindshof kam die Linie über zwei Wege: Durch die vom Gestüt Niederrhein gezogene Nicotiana (Naras), die erst 15jährig erworben wurde, und die aus der Zucht von Hubertus Liebrecht stammende Nightlife (Priamos). Auf Nicotiana gehen die Halbgeschwister Nordtänzerin und North Queen zurück, beides exzellente Rennstuten, beide gehen zu Jukebox JuryNordtänzerin hat den Merrill Lynch Euro-Cup (Gr. II) und den Preis der Winterkönigin (Gr. III) gewonnen, sie ist Mutter des Gr. III-Dritten Noble Galileo (Galileo), der drei Jahre alte Notre Same (Samum) steht für den Stall Grafenberg bei Waldemar Hickst, im eigenen Besitz ist die zwei Jahre alte Notre Mandante (Manduro) und die Jährlingsstute Notre Authorite (Authorized). North Queen, Gr. III-Siegerin und Zweite im Preis der Diana (Gr. I), ist Mutter des guten Nordfalke (Hawk Wing), die Dreijährige North Mum (Samum) wird von Andreas Wöhler trainiert. Zweijährig ist North Sun (Monsun), die an den Stall Ullmann verkauft wurde und im Rennstall in Bergheim steht, im Jährlingsalter ist Nordwienerin (Wiener Walzer).

Ninas Terz kam nach den 94. German 1000 Guineas als Fünfte zurück vom Geläuf. www.dequia.deNinas Terz kam nach den 94. German 1000 Guineas als Fünfte zurück vom Geläuf. www.dequia.deDen Nightlife-Zweig vertreten Near GalanteNightdanceNina Celebre, Ninas Rainbow und Next Holy. Near Galante, eine Schwester der Listensieger Near Honor (Highest Honor) und Near Dock (Docksider), war selbst auf Listenebene platziert. Ihr Erstling Near Excellent (Excellent Art) steht bei Andreas Wöhler, im Jährlingsalter ist die Stute Near England (Lord of England). In diesem Frühjahr war sie bei Manduro. Nightdance beste Nachkommen bislang sind die Listensiegerin Nightdance Forest (Charnwood Forest), selbst schon Black Type-Vererberin, und der Gr. III-platzierte Nightdance Paolo (Paolini), unverändert eines der besten Pferde in der Schweiz. Nicht unlogisch, dass sie noch einmal zu Paolini gebucht wurde. Nina Celebre und Ninas Rainbow sollen das Erbe ihrer früh eingegangenen Mutter, der Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Next Gina (Perugino) erhalten. Diese Schwester des Derbysiegers Next Desert (Desert Style) hat nur drei Fohlen gebracht. Nina Celebre war selbst zweifache Listensiegerin, sie startete in der Zucht mit Ninas Terz (Tertullian), die listenplatziert ist und am Sonntag als Fünfte in den German 1000 Guineas (Gr. II) eine respektable Vorstellung gegeben hat. Ihr Shamardal-Jährlingshengst Ninas Shadow soll zur Auktion nach Deauville gehen, dieses Jahr war sie in Irland bei Lawman.

Ihre Schwester Ninas Rainbow, Siegerin und mehrfach platziert gelaufen, hat gerade ihren Erstling, eine immerhin von Redoute's Choice stammende Stute gebracht, aktuell ist sie in Etzean bei Lord of England gewesen. Next Holy ist der vorletzte Nachkomme der großen Renn- und Zuchtstute Night Petticoat (Petoski). Sie ist zweifache Siegerin und listenplatziert, ihr Erstling ist ein soeben zur Welt gekommener Hengst von Shamardal, dieses Jahr ging es zu Dabirsim nach Karlshof.

Rosengeste und Rosenreihe sind Mutter und Tochter. Erstere war eine harte und erfolgreiche Rennstute, die bis fünfjährig lief, mehrere Listenrennen gewinnen konnte und auf dieser Ebene auch vielfach platziert war. Mit Rosenreihe hat sie sich in der Zucht natürlich bestens eingeführt, denn diese hat den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gewinnen können, war auch Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II). Ein Jährlingshengst stammt von Tiger Hill. Ihr diesjähriger Partner war mit Style Vendome ein Debutant in Frankreich. Er steht im Haras de Bouquetot, der Zuchtstätte von Joaan Al Thani unter dem Label Al Shaqab Stallions, hat im vergangenen Jahr die Poule d'Essai des Poulains (Gr. I) gewonnen. Ebenfalls einen Debutanten sucht Rosenreihe auf, es ist Camelot, der drei klassische Rennen gewonnen, darunter die Derbys in England und Irland. Rosenreihe ist Mutter des Siegers Fast Delivery (Authorized), der in Godolphin-Farben läuft, und der von Peter Schiergen trainierten Zweijährigen Rose Rized (Authorized).

Sieben Stuten der Herde gehen auf die 1973 von Erika Spitz gezogene Alpenkönig-Tochter Salesiana zurück, die bereits in den Farben von Hans-Hugo Miebach lief, dreijährig für Trainer Hugo Danner unter Peter Kienzler das Dillmann-Memorial (LR) gewann. Sie hat in Wittekindshof eine erstklassige Familie mit unzähligen Black Type-Pferden gegründet, die auch auf Auktionen stets sehr populär waren. In diesem Jahr eingegangen ist Salde (Alkalde), eine erstklassige Zuchtstute.

Mutterstuten und Fohlen auf der Koppel. www.dequia.deMutterstuten und Fohlen auf der Koppel. www.dequia.deVon ihren Töchtern wurden in Wittekindshof die zweifache Gr. III-Siegerin Saldenschwinge, die listenplatziert gelaufene Saldenehre und die im Premio Baggio (LR) erfolgreiche Saldennähe eingestellt. Saldenschwinge, die den Jungheinrich-Preis (Gr. III) und den Deutschen Stutenpreis (Gr. III) gewonnen hat, ist mehrfache Siegermutter, aber es fehlt bislang schon noch etwas die Klasse ihrer Nachkommen. Im Jährlingsalter ist Swinging Duke (Duke of Marmalade), nun geht es zu Tertullian. Saldenehre startete dagegen gleich mit der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. III)-Siegerin Serienhoehe (High Chaparral), die ebenfalls in die Zucht genommen wurde, Serienschock (Sholokhov) ist Gr. III-Sieger über Sprünge in Frankreich, Serienlohn (Lomitas) hat gerade in München gewonnen, da könnte noch mehr möglich sein. Markus Klug trainiert den Zweijährigen Serien Rock (Rock of Gibraltar), im Jährlingsalter ist Serienholde (Soldier Hollow). Der Epsom Derby (Gr. I)-Sieger Pour Moi ist ein durchaus prominenter Partner.

Saldennähes Erstling ist der Jährlingshengst Sexy Painter (Peintre Celebre), der für die Auktion in Deauville vorgesehen ist, sie ist eine von zwei Wittekindshofer Stuten, die von Soldier Hollow gedeckt wurde. Serienhoehes Erstling ist der zwei Jahre alte Shining Rules (Aussie Rules), den der Stall Winterhude vergangenes Jahr für €34.000 bei der BBAG ersteigert hat, im Jährlingsalter ist Shining Shire (Shirocco). Ihr diesjähriger Partner Wiener Walzer ist von Beginn an von Wittekindshof herangezogen worden.

Sworn Pro (Protektor), die aus der Salde-Halbschwester Sweet Tern (Arctic Tern) stammt, hat den Preis der Winterkönigin (Gr. III) und den Premio Giovanni Falck (LR) gewonnen, ihr Erstling Sweet Thomas (Dylan Thomas) wird von Christian Sprengel trainiert, im Jährlingsalter ist Sweet Flight (Adlerflug). Sie wurde von Reliable Man gedeckt. Salonblue, zweifache Listensiegerin in Baden-Baden und Dortmund, eine Schwester der Listensieger Salonhonor (Highest Honor) und Peppertree Lane (Peintre Celebre), ist eine weitere Enkelin der Salesiana. Mit Monblue (Monsun), Sommernachtstraum (Shirocco) und Salon Soldier (Soldier Hollow) ist ihre bisherige Zuchtbilanz absolut vorzeigbar. Eine jetzt im Jährlingsalter befindliche Manduro-Tochter wurde vergangenen Dezember für €100.000 in Deauville verkauft. Ihr diesjähriger Partner Shamardal hat für die deutsche Zucht schon eine Reihe von Cracks gebracht. Die wenig geprüfte Saloon Rum, eine Tochter der Salonblue, hat mit Saloon Day (Dai Jin) ein gutes Pferd in Osteuropa auf der Bahn, ihr Jährlingshengst heißt Saloonmedicus (Medicean). Sie war in Frankreich bei Authorized, der von deutschen Gestüten unverändert häufig aufgesucht wird.

Die Schwarzgold-Linie vertritt Sword Roche (Laroche), Schwester des Fürstenberg-Rennen (Gr. III)-Siegers Sword Local (Local Suitor), selbst Zweite im Deutschen St. Leger. Die erwähnte Swordhalf war ihr bisher bester Nachkomme, zweijährig ist der von Mario Hofer trainierte Sword Soldier (Soldier Hollow), Kamsin wurde aktuell gebucht. Ihre Tochter Swordhalf hat die Reise zu Peintre Celebre nach Coolmore angetreten.

Die Familie von Tiger Hill (Danehill), eines der besten Pferde in der Wittekindshofer Historie, wird durch die Schwestern Tech Engine und Tech Exceed repräsentiert. Tech Engine war mehrfach listenplatziert, ihr Erstling ist der gute Technokrat (Oratorio). Sie stand dauerhaft in Frankreich, die jetzt im Jährlingsalter befindliche Siyouni-Tochter wurde als Fohlen in Deauville für €18.000 an Manfred Hofer verkauft. Die zwei Jahre alte Tech Dream (Naaqoos) wird von Mario Hofer betreut. Captain Marvelous war sicher eine ungewöhnliche Wahl, "er hat aber schon einen Gruppe-Sieger in Indien", weiß Karl Jörg zu berichten. Tech Exceed hat in Mailand den Premio Mario Incisa della Rocchetta (Gr. III) gewonnen, dazu auch die 1000 Guineas in der Slowakei, war auch mehrfach auf Gr.-Ebene platziert. Ihr Erstling ist die Jährlingsstute Tex Art (Excellent Art), dieses Jahr ging es zu Soldier Hollow.

Auf dem Weg in die Stallungen im Gestüt Wittekindshof. www.dequia.deAuf dem Weg in die Stallungen im Gestüt Wittekindshof. www.dequia.de

AUTHORIZED (2004), br., v. Montjeu - Funsie v. Saumarez (Haras du Logis/FR)

Saloon Rum (2004), br., v. Spectrum - Salonblue v. Bluebird, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 14.3.

 

CAMELOT (2009), br., v. Montjeu - Tarfah v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

Rosenreihe (2005), br., v. Catcher In The Rye - Rosengeste v. Be My Guest, Hengstfohlen v. Pour Moi, 4.4.

 

CAPTAIN MARVELOUS (2004), br., v. Invincible Spirit - Shesasmartlady v. Dolphin Street (Haras de Saint Arnoult/FR)

Tech Engine (2003), b., v. Enrique - Technik v. Nebos, Stutfohlen v. Sinndar, 13.4.

 

DABIRSIM (2009), dbr., v. Hat Trick - Rumored v. Royal Academy (Gestüt Karlshof)

Next Holy (2008), br., v. Holy Roman Emperor - Night Petticoat v. Petoski, Hengstfohlen v. Shamardal, 1.3.

 

DAWN APPROACH (2010), F., v. New Approach - Hymn of the Dawn v. Phone Trick (Kildangan Stud/IRL)

Elle Shadow (2007), br., v. Shamardal - Elle Danzig v. Roi Danzig, Stutfohlen v. Henrythenavigator, 17.2.

 

FOOTSTEPSINTHESAND (2002), br., v. Giant's Causeway - Glatisant v. Rainbow Quest (Coolmore Stud/IRL)

Elle Danzig (1995), dbr., v. Roi Danzig - Elegie v. Teotepec

 

JUKEBOX JURY (2006), Sch., v. Montjeu - Mare Aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Nordtänzerin (2003), schwbr., v. Danehill Dancer - Nona v. Cortez, Stutfohlen v. Campanologist, 25.3.

North Queen (2002), dbr., v. Desert King - Nona v. Cortez, Hengstfohlen v. Sea The Stars, 10.3.

 

KAMSIN (2005), b., v. Samum - Kapitol v. Winged Love (Gestüt Röttgen)

Sword Roche (2001), db., v. Laroche - Sappho v. Windwurf, Hengstfohlen v. Exceed and Excel, 26.4.

 

LAWMAN (2004), br., v. Invincible Spirit - Laramie v. Gulch (Ballylinch Stud/IRL)

Nina Celebre (2006), br., v. Peintre Celebre - Next Gina v. Perugino, Stutfohlen v. Invincible Spirit, 14.3.

 

LORD OF ENGLAND (2003), F., v. Dashing Blade - Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Ninas Rainbow (2008), dbr., v. Rainbow Quest - Next Gina v. Perugino, Stutfohlen v. Redoute's Choice, 16.4.

 

MANDURO (2008), dbr., v. Monsun - Mandellicht v. Be My Guest (Haras du Logis/FR)

Near Galante (2006), br., v. Galileo - Night Year v. Jareer, Stutfohlen v. Big Bad Bob, 11.3.

 

MAXIOS (2008), dbr., v. Monsun - Moonlight's Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Elle Gala (2005), dbr., v. Galileo - Elle Danzig v. Roi Danzig, Hengstfohlen v. Lando, 2.2.

 

PAOLINI (1997), F., v. Lando - Prairie Darling v. Stanford (Gestüt Hof Ittlingen)

Mandel Island (2001), dbr., v. Turtle Island - Mandelauge v. Elektrant, Hengstfohlen v. Mr. Sidney, 27.2.  

Nightdance (1996), br., v. Shareef Dancer - Nightrockette v. Rocket, Stutfohlen v. Scalo, 15.5.

 

PEINTRE CELEBRE (1994), F., v. Nureyev - Peinture Bleue v. Alydar (Coolmore Stud/IRL)

L'Honorabilité (2002), F., v. Highest Honor - La Blue v. Bluebird

Swordhalf (2010), br., v. Haafhd - Sword Roche v. Laroche, Maiden

 

POUR MOI (2008), br., v. Montjeu - Gwynn v. Darshaan (Coolmore Stud/IRL)

Saldenehre (2000), Dbsch., v. Highest Honor - Salde v. Alkalde

 

RELIABLE MAN (2008), Sch., v. Dalakhani - On Fair Stage v. Sadler's Wells (Gestüt Röttgen)

Moonlight Symphony (2006), dbr., v. Pentire - Moonlight Dream v. Law Society, Hengstfohlen v. Kamsin, 8.4.

Sworn Pro (2006), db., v. Protektor - Sweet Tern v. Arctic Tern, Stutfohlen v. Soldier Hollow, 29.3.

 

SHAMARDAL (2002), br., v. Giant’s Causeway – Helsinki v. Machiavellian (Kildangan Stud/IRL)

Salonblue (1998), br., v. Bluebird - Salonrolle v. Tirol, Stutfohlen v. Invincible Spirit, 30.3.

 

SOLDIER HOLLOW (2000), schwbr., v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Saldennähe (2007), br., v. Next Desert - Salde v. Alkalde, Stutfohlen v. Jukebox Jury, 11.2.

Tech Exceed (2007), b., v. Exceed and Excel - Technik v. Nebos, Hengstfohlen v. Jukebox Jury, 14.3.

 

STYLE VENDOME (2010), Sch., v. Anabaa - Place Vendome v. Dr. Fong (Haras de Bouquetot/FR)  

Rosengeste (1998), dbr., v. Be My Guest - Roseraire v. Nebos, Stutfohlen v. Duke of Marmalade, 18.4.

 

TERTULLIAN (1995), F., v. Miswaki - Turbaine v. Trempolino (Gestüt Erftmühle)

Saldenschwinge (1998), dbr., v. In The Wings - Salde v. Alkalde, Stutfohlen v. Wiener Walzer, 1.4.   

 

WIENER WALZER (2006), b., v. Dynaformer - Walzerkoenigin v. Kingmambo (Gestüt Erftmühle)

Serienhoehe (2006), db., v. High Chaparral - Saldenehre v. Highest Honor, Hengstfohlen v. Lord of England, 27.2.

Verwandte Artikel: