Drucken Redaktion Startseite

2022-08-28, Baden-Baden, 4. R. - Darley BBAG-Auktionsrennen

4 Darley BBAG-Auktionsrennen

Kat. C, 102.500 € (50.000, 20.000, 12.500, 10.000, 5.000, 2.500, 2.500).
Stutenrennen (C), 1.200 m, 102.500 € Für 2-jährige Stuten, die 2021 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung in der Bundesrepublik Deutschland im Auktionsring angeboten wurden und für die die Einschreibgebühr in Höhe von 510 € vom Anbieter bezahlt wurde.

BBAG Auktionsrennen | Stutenrennen | Gew. 56,0 kg. Siegerinnen eines Rennens oder Gewinnerinnen eines Geldpreises von 11.000 € 1 kg, Siegerinnen mehrer Rennen oder eines Geldpreises von mehr als 11.000 € 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,1:1. - Platzwette 1,5; 1,9; 1,4:1. - Zweierwette 23,3:1. - Dreierwette 52,8:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Waldeza (GER) 2020
 / b. St. v. Lord of England - Wierland (Cape Cross)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: René Piechulek
Formen:
1-1-4
58,0 kg 50.000 € 4,1
2
Kamand (GER) 2020
 / db. St. v. Isfahan - Königin Concorde (Big Shuffle)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Clément Lecoeuvre
Formen:
-
56,0 kg 20.000 € 7,3
3
Loudina (GB) 2020
 / b. St. v. Kodiac - Lucy Lou (Soldier Hollow)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Thore Hammer-Hansen
Formen:
3
56,0 kg 12.500 € 2,8
4
Zariza (GER) 2020
 / b. St. v. Brazen Beau - Zazera (Shamardal)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
2-6-3-2
56,0 kg 10.000 € 5,5
5
Silvretta (GER) 2020
 / F. St. v. Buratino - Schesaplana (Dabirsim)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
3-7
56,0 kg 5.000 € 14,2
6
Dana Delight (GER) 2020
 / Dbsch. St. v. Tai Chi - Delightful Lady (Verglas)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Michal Abik
Formen:
-
56,0 kg 2.500 € 21,1
7
Stella my Star (FR) 2020
 / R. St. v. Ultra - Subtle Way (Authorized)

Tr.: Fabian Xaver Weißmeier / Jo.: Martin Seidl
Formen:
-
56,0 kg 2.500 € 19,5
8
Kättche (GER) 2020
 / b. St. v. Shamalgan - Kasumi (Poliglote)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
8
56,0 kg 10,1

Kurzergebnis

WALDEZA (2020), St., v. Lord of England - Wierland v. Cape Cross, Zü. u. Bes.: Gestüt Ebbesloh, Tr.: Sarah Steinberg, Jo.: René Piechulek, GAG: 76 kg, 2. Kamand (Isfahan), 3. Loudina (Kodiac), 4. Zariza, 5. Silvretta, 6. Dana Delight, 7. Stella my Star, 8. Kättche

Richterspruch

Le. 1¾-¾-2¼-H-4¾-2¼-7

Zeit

1:11,67

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Waldeza eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Schon nach ihrem Sieg in Bad Harzburg  - zweiter Start nach einem noch wenig aussagekräftigen Debüt in Hamburg - war das BBAG-Auktionsrennen in Baden-Baden als Ziel für Waldeza angegeben worden. Auf dem Weg dorthin wurde auf der Heimatbahn noch ein erfolgreicher Zwischenschritt eingelegt. Es mündete in einen 1000-Meter-Sieg, der in einem ganz ähnlichen Stil errungen wurde wie der jetzt in Iffezheim. Eher nicht souverän, aber mit Biss und Kampfgeist. Auch wenn sie bereits vier Rennen im Leib hat, wird die Gunst der Stunde genutzt, sie wird bestimmt noch einmal laufen. In drei  Auktionsrennen ist sie noch gemeldet, man wird aber gewiss auch ein Blacktype-Rennen ins Auge fassen. Da ist die Auswahl in Deutschland allerdings nicht sehr groß.

Die Lord of England-Tochter, die als Jährling bei 36.000 Euro nicht abgegeben wurde, stammt aus der einst in Ebbesloh angesiedelten Waldrun-Familie. Das geschah vor etwas über vierzig Jahren durch Waldesruh (Caracol), deren vierte Mutter Waldrun (Alchimist) war. An den direkten Nachkommen von ihr erfreute sich insbesondere die Familie Schmeer, deren Wladiwostok (Aspros) in Zeiten, in denen Altersgewichtsprüfungen noch in den Überlegungen der Trainer eine Rolle spielten, 23 Rennen gewann. Ebbesloh hat an der Linie festgehalten, eine Reihe von überdurchschnittlichen Stuten hat sie gebracht, etwa die zweite und dritte Mutter von Waldeza. 

Ihre Mutter Wierland (Cape Cross) hat zwei Rennen auf Distanzen bis zu 1600 Meter gewonnen, sie war Vierte im Schwarzgold-Rennen (Gr. III), was ihr ein Rating von 80,5kg einbrachte. Blacktype konnte sie trotz mehrerer Versuche nicht erringen, sie startete sogar noch mehrfach auf der Sandbahn, doch das war eher nichts. Waldeza ist ihr Erstling, sie hat ein Stutfohlen von Sottsass und stand dieses Jahr auf der Liste von Gleneagles. Sie ist eine Schwester von zwei Siegern aus der Listensiegerin und German 1000 Guineas (Gr. II)-Zweiten Wolkenburg (Big Shuffle), die ebenfalls in Ostwestfalen in der Herde ist. Sie hat dieses Jahr ein Stutfohlen von Sea The Moon gebracht, ist von Masar gedeckt worden.

Von Waldezas Vater Lord of England (Dashing Blade), 2021 eingegangen, sind im Frühjahr die letzten Nachkommen zur Welt gekommen. Bei der BBAG-Jährlingsauktion ist er mit fünf Hengsten und zwei Stuten vertreten. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • BBAG-Auktionsrennen
  • Rennen - National

Bilder

Die harte Waldeza kommt im Auktionsrennen zu ihrem dritten Erfolg. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Das Team um Waldeza mit Besitzerin Ingeborg von Schubert. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!