Drucken Redaktion Startseite

2019-08-31, Baden-Baden, 7. R. - T. von Zastrow Stutenpreis

7 T. von Zastrow Stutenpreis

Gruppe II, 70.000 € (40.000, 15.500, 8.000, 4.000, 2.500).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Stutenrennen | Gew. 55,5 kg. f.3j., 59,5 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 13,5:1. - Platzwette 3,2; 1,7; 2,3:1. - Zweierwette 44,7:1. - Dreierwette 202,6:1.4,8; 4,8; 4,8; 4,8; 4,8; 4,8:1.424,5:1.84,9:1.28,3:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Amorella (IRE) 2015
 / b. St. v. Nathaniel - Anaita (Dubawi)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
5-3-4-1-4-1-1-1
59,5 kg 40.000 € 13,5
2
Durance (GER) 2016
 / b. St. v. Champs Elysees - Djidda (Lando)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3-1-1-4-1-1-4-10
55,5 kg
Seitenblender
15.500 € 3,2
3
Shailene (IRE) 2015
 / F. St. v. Rip Van Winkle - Snow Key (Cozzene)

Tr.: Andrew Balding / Jo.: David Probert
Formen:
3-5-1-2-6-6
59,5 kg 8.000 € 5,1
4
Stex (IRE) 2016
 / b. St. v. Lord of England - Sun Society (Law Society)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
8-5-3-3-4-1
55,5 kg 4.000 € 29,9
5
Satomi (GER) 2016
 / b. St. v. Teofilo - Swordhalf (Haafhd)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
4-2-6-3-1-2
55,5 kg 2.500 € 4,1
6
Atlanta (GER) 2013
 / db. St. v. Sholokhov - Altstadt (Alkalde)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
1-5-6-1-1-4-4-7-10-3
59,5 kg 43,1
7
Quantum Joy (GER) 2016
 / b. St. v. Maxios - Qelle Amie (Beau Genius)

Tr.: Lennart Hammer-Hansen / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
8-6-1
55,5 kg 27,9
8
Sword Peinture (GER) 2015
 / F. St. v. Peintre Celebre - Swordhalf (Haafhd)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Filip Minarik
Formen:
5-1-6-2-12-9-8-7-4-5
59,5 kg 18,3
9
Apadanah (GER) 2016
 / db. St. v. Holy Roman Emperor - Amazone (Adlerflug)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Antoine Hamelin
Formen:
10-4-3-6-6-1-7-6-4
55,5 kg 10,0
10
In Memory (IRE) 2016
 / F. St. v. Reliable Man - Iojo (Giant's Causeway)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Marco Casamento
Formen:
3-1-4-2-2-
55,5 kg 9,0

Kurzergebnis

AMORELLA (2015), St., v. Nathaniel - Anaita v. Dubawi, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen, Bes.: TINK Racing, Tr.: Markus Klug, Jo.: Martin Seidl, GAG: 94 kg, 2. Durance (Champs Elysees), 3. Shailene (Rip Van Winkle), 4. Stex, 5. Satomi, 6. Atlanta, 7. Quantum Joy, 8. Sword Peinture, 9. Apadanah, 10. In Memory

Richterspruch

Le. 2¼-3-1½-2-2½-¾-3¼-½-22

Zeit

2:33,26

Zusatzinformationen

Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Amorella eine Dopingprobe entnommen. Auf Anordnung der RL wurde von Shailene eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Der Kölner Besitzer und Züchter Thomas Schwind ist schon viele Jahre dem Galopprennsport verbunden, doch einen solchen Erfolg wie am Samstag hatte er noch nicht erleben können. Die in seinen Farben laufende Amorella gewann den T. von Zastrow-Stutenpreis und ein sichtlich gerührter Schwind musste dann auch seine Emotionen hinter einer Sonnenbrille verbergen. „Das ist heute ein ganz besonderer Tag“, gab er zu.

Die Geschichte von Amorella ist bemerkenswert und zeigt auch, dass man im Pferderennsport nie aufgeben sollte. „Markus Klug hat mich vor zwei Jahren angerufen und mir gesagt, das sei eine Stute, die man kaufen könnte“, erzählte Schwind, „sie hatte im Training eine Fissur im Beckenbereich erlitten, aber der Trainer meinte, es würde sich lohnen.“ Züchter Manfred Ostermann, einer der ersten Gratulanten am Samstag, verkaufte sie für einen Preis, „über den wir jetzt nicht sprechen“ (Schwind). Im Klartext: Es floss wenig Geld.   

Amorella ging an das Gestüt Alpen am Niederrhein von Jörg Zahn, der sich über Monate viele Mühe mit ihr gab, manchen Rückschlag verkraften musste. Schwind betonte denn auch die besondere Rolle, die Zahn bei der Rekonvaleszenz des Pferdes gespielt hatte.

Bei erst neun Starts hat Amorella bisher fünf Rennen gewonnen, ein Ende der Karriere ist noch nicht geplant. „Nach dem heutigen Laufen werden wir sie wohl noch ein Jahr im Training lassen“, sagte Schwind, der durchaus eigene Zuchtpläne hegt. Was am Ende auch eine Frage der Angebote ist, denn schon im Absattelring gab es erste Kaufnachfragen ausländischer Agenten.

Ihr Vater Nathaniel (Galileo) macht ohnehin keine Frühstarter, seine Tochter Enable hat natürlich schon ihre eigene Geschichte geschrieben. Die Mutter Anaita ist bei Arqana im Dezember 2017 tragend von Nathaniel für 15.000 Euro verkauft worden, doch hat sie Ittlingen nach den Erfolgen ihrer ersten Nachkommen inzwischen auf privater Basis von einem Züchter von Hindernispferden zurückgekauft. Sie hat zwei Rennen gewonnen, Amorella ist ihr Erstling, danach kam Accon (Camelot), Gr. III-Sieger in Iffezheim, Derbydritter und am Sonntag solider Fünfter im Großen Preis von Baden (Gr. I). Die zwei Jahre alte Accola (Scalo) steht ebenfalls bei Klug. Anaita, die von Manduro trug und zu Teofilo gebucht wurde, ist Schwester von sechs Siegern, die nächste Mutter Aliette (Lando) ist Schwester des Union-Rennen (Gr. II)-Siegers und Deckhengstes Axxos (Monsun). Die ursprünglich im Gestüt Asta angesiedelte Familie hat für Ittlingen zahlreiche erstklassige Pferde gebracht.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Die 13.5:1-Chance Amorella gewinnt doch etwas überraschend mit Martin Seidl im Sattel den T. von Zastrow Stutenpreis, Gr. II, für Trainer Markus Klug und den Stall TINK von Thomas Schwind. www.galoppfoto.de - Sabine Brose/Frank Sorge
Damit hat so wohl kaum einer gerechnet: Amorella siegt mit Martin Seidl im T. von Zastrow Stutenpreis vor der Favoritin Durance (Andrasch Starke). www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Ungewöhnliche Perspektive: Amorella ist mit Martin Seidl im T. von Zastrow Stutenpreis die überraschende Siegerin. www.galolppfoto.de - Frank Sorge
"Kommt feiert mit": Jockey Martin Seidl als Animateur fürs Publikum nach dem Sieg von Amorella im T. von Zastrow Stutenpreis. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Mit Amorella, der überraschenden Siegerin im T. von Zastrow Stutenpreis: Besitzer Thomas Schwind, Trainer Markus Klug und Jockey Martin Seidl. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Auf dem Siegerpodest: Jockey Martin Seidl, Besitzer Thomas Schwind und Trainer Markus Klug nach dem Sieg im T. von Zastrow Stutenpreis in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!