Drucken Redaktion Startseite

Deckpläne

Autor: 

Daniel Delius

Wenn ein Pferd zum “Galopper des Jahres” gewählt wird, dann ist das nicht mit einem Preisgeld verbunden. Ob es den Wert des Pferdes steigert, ist zweifelhaft, entscheidender ist immer, was auf dem Rasen geschehen ist. Und selbst die eigentliche Ehrung hat der deutsche Galopprennsport in der Vergangenheit oft genug eher routiniert vollzogen. Trotzdem ist dieser Titel schon etwas Besonderes und so wird die Familie Ostermann höchst erfreut zur Kenntnis genommen, dass bei der Publikumswahl  Scalo diese Ehre zu Teil wurde. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

In England und Irland werden auf den Titel des Champions der Deckhengste mit dem ersten Jahrgang sogar Wetten angenommen, ganz so weit ist man in Deutschland noch nicht. Trotzdem wird der erste Jahrgang eines Hengstes mit besonderem Interesse beobachtet, das wird bei den Nachkommen von  Soldier Hollow nicht anders sein.  Helmut von Fincks einstiger „Galopper des Jahres“ debutierte nach einer großen Rennkarriere mit mehreren Gruppe I-Siegen und erfolgreichen Auftritten in fünf Ländern 2008 im  Gestüt Röttgen, das unverändert sein Standort ist. Sein erster Jahrgang, der jetzt in den Rennställen ist, umfasst 51 Nachkommen, zumindest in Deutschland, diese Zahl wurde beim Direktorium registriert. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Sollten Sie daran interessiert sein, Ihre Deckpläne für 2011 veröffentlichen zu lassen, wären wir Ihnen verbunden, wenn Sie uns diese mailen/schicken/faxen könnten, gerne auch mit Kommentaren versehen. Kontakt: info@turftimes.de.

Autor: 

Daniel Delius

Zu dem in der letzten Woche veröffentlichten Deckplan des Gestüts Röttgen ist nachzutragen, dass die Maidenstute Well Planned (Platini) von Desert Prince gedeckt wird. Die Tochter der Diana-Zweiten Well Known (Königsstuhl) ist Schwester u.a. des Gr. I-Siegers Well Made (Mondrian), sie selbst ist bei zwei Starts platziert gelaufen. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

In der Rangliste der Deutschen Derbys nimmt die  Ausgabe des Jahres 2005 zumindest auf den ersten Blick nicht unbedingt einen prominenten Platz ein. Mit gerade einmal zwölf Startern war es das quantitativ schwächste Feld seit Menschengedenken, nicht ein Ausländer war am Ablauf und gewonnen wurde es von einem Hengst, der zuvor im wichtigsten Vorbereitungsrennen nur Fünfter war. Doch der Eindruck, was die Qualität betrifft, mag täuschen, denn gleich sechs der damaligen Starter, also die Hälfte des Feldes, wurde inzwischen in die Zucht genommen. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Der wichtigste Tag der Saison 2010 für das  Gestüt Röttgen war der erste August-Sonntag, als in Düsseldorf der  Henkel Preis der Diana entschieden wurde. Gerade in der jüngeren Vergangenheit hatte Röttgen in den Klassikern nicht immer Glück entwickelt, insbesondere im Derby, wo gleich mehrfach Platz zwei verzeichnet werden musste. In Düsseldorf jedoch gab es endlich einmal wieder einen Gruppe I-Sieg und dies zudem in einem Rennen, das gerade aus züchterischer Sicht besonders wertvoll ist. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Wenige Tage nach der “Großen Woche” 2010 hatte das  Gestüt Auenquelle zu einer Präsentation von Nachkommen von  Doyen in das ostwestfälische Rödinghausen gebeten. Als  Karl-Dieter Ellerbracke damals gefragt wurde, ob er die durch den Tod von  Big Shuffle gerissene Lücke nicht nur durch den 2009 gekommenen Doyen schließen wollte, sondern möglicherweise einen weiteren Deckhengst aufstellen wolle, da antwortete er: „Ich habe da noch etwas im Hinterkopf.“ weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Wenn Sie Ihren jeweiligen Deckplan veröffentlicht haben wollen, bitten wir um eine entsprechende Übersendung oder einen Hinweis darauf, wo sie auf den einzelnen Websites zu finden sind.

Autor: 

Frauke Delius

"Da ist", so Volker Linde vom  Gestüt Lindenhof am Telefon, "ein bemerkenswerter Beitrag im Galopper-Forum in der Rubrik 'Deckpläne - und die Ideen, die dahinter stecken" zu lesen, den solltet Ihr Euch mal anschauen. Ein solches Lob aus berufenem Züchtermund macht natürlich neugierig, umso mehr als der Autor, Torben Missun nämlich, ein (fast) gänzliches unbeschriebenes Blatt in der deutschen Galopperszene ist. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Am Ende fehlten nur ein paar Euro: Erst am letzten Renntag der Saison 2010 wurde das Championat der Deckhengste in Deutschland zugunsten des jetzt in  Auenquelle stehenden  Areion ( Big Shuffle) entschieden, sein im Odenwald stationierter Kontrahent  Sholokhov ( Sadler’s Wells) muss sich knapp geschlagen mit Rang zwei zufrieden geben. Trotzdem wird man im Gestüt Etzean nicht unzufrieden gewesen sein. weiterlesen »