Drucken Redaktion Startseite

Vermischtes

20.03.2020
Ausgabe 610 vom Freitag, 20.03.2020

Zuschauer wurden an den vier Tagen des Cheltenham Festivals gezählt. Fast 69.000 waren es am vergangenen Freitag zum "Gold Cup". 

weiterlesen »
20.03.2020
Ausgabe 610 vom Freitag, 20.03.2020

Die PMU hat zwei neue PR-Filme veröffentlicht, die in den sozialen Medien und auch in TV-Programmen veröffentlicht werden sollen. Ein Film wird „Die Expertin“ benannt und ist hier zu sehen.

Klick

Der zweite Film läuft unter dem Namen „Der Instinktive“

Klick

weiterlesen »
20.03.2020
Ausgabe 610 vom Freitag, 20.03.2020

Frankreich

Der drei Jahre alte Wallach Park Diamond (Diamond Green) war am Montag um kurz vor 20 Uhr in Marseille der vorerst letzte Sieger in einem Pferderennen in Frankreich. Seit Dienstag gibt es keinen Rennsport mehr, vorerst bis zum 15. April. Die Situation bezüglich des Wettgeschäftes wäre ohnehin prekär gewesen, da alle Restaurants und Bars geschlossen wurden. Viele der 11.000 PMU-Annahmestellen sind in Cafés und Bars integriert, so dass mit erheblichen Umsatzverlusten zu rechnen ist. Wie das sehr dichte französische Rennprogramm anschließend aufgebaut wird, ist noch völlig unklar.

Um die Wettumsätze nicht ganz auf null herunterzufahren, werden Wetten auf außereuropäische Bahnen forciert. So wurde am Mittwoch die umsatzträchtige Quinté-Wette über ein Rennen in Happy Valley/Hong Kong durchgeführt.

weiterlesen »
19.03.2020
Ausgabe 610 vom Freitag, 20.03.2020

Deutscher Galopp gibt den Trainern und Aktiven nachdrücklich Handlungsempfehlungen für den Umgang mit dem Coronavirus an die Hand. Sie sollen ihnen helfen, in ihrer Verantwortung vor Ort sachgerechte Entscheidungen zu treffen. Die Empfehlungen lehnen sich sehr weitgehend an die „Informationen und Empfehlungen für Vereine und Betriebe“ an, die die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) veröffentlicht hat und die wir in Absprache mit der FN für den Rennsport nutzen möchten. Sie sind nach Auffassung der beratenden Tierärzte und in Abstimmung mit der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. auch für den Trainingsbetrieb der kritischen Situation angemessen.

Die Empfehlungen lauten im Wesentlichen (mit einigen rennsportspezifischen Modifikationen):

weiterlesen »
19.03.2020

März 2020: Das Coronavirus legt des Galopprennsport lahm. ©miro-cartoonMärz 2020: Das Coronavirus legt des Galopprennsport lahm. ©miro-cartoonEs geht auch ohne Rennen weiter mit dem Galopprennsport und der Vollblutzucht. Eine lange Fohlenliste mit vielen tollen Fotos, der Deckplan vom Gestüt Auenquelle: Wir blicken in unserem neuen Newsletter - hier geht's zum Download: Klick! - in die Zukunft und zeigen in unserem neuen Newsletter die schönen Seiten unseres Sports. Und: Noch läuft die Decksaison ohne größere Einschränkungen. Auch die Pferde werden noch trainiert, allerdings gibt es natürlich vieles zu beachten. Nachzulesen sind auch die Tipps vom Umgang mit dem Coronavirus für Trainer und Aktive. Dazu eine etwas andere Cheltenham-Bilanz. Nicht unterkriegen lassen und Turf-Times lesen!

weiterlesen »
14.03.2020
Ausgabe 609 vom Freitag, 13.03.2020

Karl Mildenberger (* 23. November 1937 in Kaiserslautern; † 4. Oktober 2018 ebenda) war ein deutscher Boxer und von 1964 bis 1968 EBU-Boxeuropameister im Schwergewicht.

weiterlesen »
13.03.2020
Ausgabe 609 vom Freitag, 13.03.2020

Der nordamerikanische Galopprennsport wird von einem Dopingskandal erschüttert, in den einige der bekanntesten Namen der Szene verwickelt sind, allen voran Jason Servis, Trainer des aktuellen Saudi Cup-Siegers Maximum Security (New Year’s Day). In vier verschiedenen Schriften werden 27 Personen von der Anklagebehörde im südlichen Distrikt von New York beschuldigt, einem „weitgespannten, korrupten System von Trainern und Veterinären“ anzugehören, die formsteigernde Substanzen verteilt und verabreicht haben sollen.

Mehrere Trainer wurden namentlich genannt, so Servis und Jorge Navarro, der von der Polizei in seinem Haus in Florida verhaftet wurde. Auch Servis wurde festgesetzt und in Haft genommen. Sie sollen am 23. März einem Richter vorgeführt werden, ihnen drohen Haftstrafen bis zu fünf Jahren.

weiterlesen »
13.03.2020
Ausgabe 609 vom Freitag, 13.03.2020

Im Gegensatz zu der in unserer letzten Ausgabe geäußerten Vermutung wird es zumindest vorerst in Italien weiterhin Black Type-Rennen geben. Es gab nur eine Umschichtung im sogenannten „Blue Book“. Die Gruppe-Rennen werden in Part 1 aufgelistet, die Listenrennen wandern in Part 2. Ein Mitspracherecht hat der italienische Rennsport nicht mehr. Zudem hat die Pattern Race Commission bereits angekündigt, den Rennen den Status für das kommende Jahr zu entziehen, wenn die Rennpreise nicht innerhalb von 90 Tagen ausgezahlt werden. Völlig unzureichend seien in Italien zudem die Dopingkontrollen.

weiterlesen »
07.03.2020
Ausgabe 608 vom Freitag, 06.03.2020

Nennungen aus deutschen Ställen gab es für das Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II) am 17. Mai in Köln. 23 Engagements wurden aus Großbritannien getätigt, drei aus Frankreich. 

weiterlesen »
07.03.2020
Ausgabe 608 vom Freitag, 06.03.2020

Lange Zeit war der nordamerikanische Rennsport sehr liberal, was die Anwendung von Mitteln anbetraf, die in Europa lange verboten waren. Doch mehr und mehr wird umgedacht. So haben mit Keeneland und Churchill Downs zwei führende Bahnen jetzt einen umfangreichen Maßnahmenkatalog vorgelegt. Lasix ist ab sofort für alle Zweijährigen-Rennen verboten, ab dem Jahrgang 2018 darf dieses Mittel zumindest in den Rennen nicht mehr verwendet werden. Die auf diesen Bahnen stationierten Pferde dürfen erst gearbeitet werden, wenn sie sich einer veterinärmedizinischen Untersuchung gestellt haben. Jedes Pferd, das als Starter angegeben wird, muss ebenfalls ab drei Tage vor dem Rennen für dementsprechende Untersuchungen zur Verfügung stehen.

weiterlesen »