Drucken Redaktion Startseite

Vermischtes

23.11.2019
Ausgabe 595 vom Freitag, 22.11.2019

Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2020 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie im Vorjahr stehen dazu insgesamt 7.600 € nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

5.000 € werden direkt als Zuschüsse für Rennen verschiedener Rennvereine gezahlt. Das Geld soll überwiegend in Basisrennen fließen, aber auch die Förderung des reiterlichen Nachwuchses möchte der Verein Deutscher Besitzertrainer damit unterstützen. In der abgelaufenen Saison wurden Rennen in Zweibrücken, Verden, Rastede, Mannheim und Honzrath mit gesponsert.

Eine Bewerbung um einen Zuschuss ist nur alle zwei Jahre möglich. „Bis zum 31. Januar 2020 können Rennvereine schriftliche Anfragen an uns gerichtet. Der Vorstand entscheidet dann, wer in der Saison 2020 mit einem Zuschuss vom Verein Deutscher Besitzertrainer rechnen kann“,  so die 1. Vorsitzende Karen Kaczmarek.

weiterlesen »
16.11.2019
Ausgabe 594 vom Freitag, 15.11.2019

Die Rennen am Mittwoch in Happy Valley/Hong Kong wurden aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt. Die politischen Demonstrationen würden die Sicherheit der Besucher und des Personals bei der Anreise in Frage stellen, so die offizielle Begründung des Hong Kong Jockey Clubs (HKJC). Es war bereits das zweite Mal nach Beginn der Unruhen, dass eine Veranstaltung auf der in der Stadtmitte liegenden Bahn gestrichen wurde. Sha Tin, die wichtigere Bahn in Hong Kong, liegt in unmittelbarer Nähe der von Protesten betroffenen Chinese University of Hong Kong, weswegen zudem Probleme beim Transport der Pferde vom dortigen Trainingszentrum nach Happy Valley befürchtet wurden. Die Internationalen Rennen im Dezember sind laut Aussage des HKJC aktuell nicht tangiert.

weiterlesen »
15.11.2019
Ausgabe 594 vom Freitag, 15.11.2019

89

Stakes-Sieger sind jetzt auf dem Konto von Maine Chance-Deckhengst Silvano (Lomitas), nachdem sein Sohn Silver Operator vorletzte Woche in Kenilworth/Südafrika das Cape Classic (Gr. III) gewinnen konnte. Er war bei der April Yearling Sale 2018 zu einem Zuschlag von 700.000 Rand (ca. €43.000) der Salestopper. 

weiterlesen »
08.11.2019
Ausgabe 593 vom Freitag, 08.11.2019

Soul Train ist eine US-amerikanische Fernsehsendung, die 1970 von dem Produzenten und Moderator Don Cornelius bei WCIU-TV, einem lokalen Chicagoer Fernsehsender, präsentiert und ab 1971 über die Syndication landesweit wöchentlich am Spätnachmittag gesendet wurde. Soul Train war die erste amerikanische Show, die hauptsächlich ein schwarzes Publikum ansprach.

weiterlesen »
08.11.2019
Ausgabe 593 vom Freitag, 08.11.2019

Der Besitzertrainer-Cup 2019 ging am Donnerstag, 31. Oktober, in Halle an der Saale zu Ende. Mit 48 Punkten sicherte sich Anna Schleusner-Fruhriep die vierte Auflage. Allerdings stand bereits vor dem ersten Start auf den Passendorfer Wiesen fest, dass der Sieg in diesem Wettbewerb des Vereins Deutscher Besitzertrainer und die Prämie dafür von 1.000 Euro nach Mecklenburg-Vorpommern geht. Nach der Starterangabe war klar, dass die 46 Zähler, die die Pferde von Anna Schleusner-Fruhriep in den im Vorfeld in Saarbrücken, Mülheim, Dortmund, Bad Harzburg und Quakenbrück ausgetragenen fünf Wertungsrenntagen eingaloppiert hatten, nicht mehr getoppt werden konnten. In Halle landeten die beiden Starter von Anna Schleusner-Fruhriep auch nur im Hintertreffen und sammelten noch einmal zwei Punkte.

weiterlesen »
02.11.2019
Ausgabe 592 vom Freitag, 01.11.2019

Galahad - Hannover, 27. Oktober

Galahad (Sir Galahad, auch französisch Galaad) ist einer der wichtigsten Ritter der Tafelrunde in der Artussage. Seine besondere Stellung wird in manchen Versionen der Sage dadurch ausgedrückt, dass er auf einem Stuhl Platz nehmen darf, der für alle anderen Ritter tabu ist (siehe Tafelrunde). Er ist der Sohn von Lancelot und Elaine von Corbenic, der Tochter von König Pelles.

weiterlesen »
31.10.2019

Der aktuelle Newsletter von Turf-Times, die Ausgabe 592 ist raus: Auf 40 Seiten gibt es alle Informationen über das nationale und internationale Turf-Geschehen. Vom Comeback auf der Rennbahn in Halle, sechs Jahre nach dem Saale-Hochwasser, bis zum Gr. I-Sieg von Schlenderhans Alson (Areion) im Gr. I in Longchamp für Trainer Jean-Pierre Carvalho, der vom Aus der Trainingszentrale in Bergheim überschattet wurde. In Hannover sorgte Lips Queen im Hauptrennen, dem Großen Preis des Gestüts Ammerland, Gr. III, für die Sensation. Die Stute aus der Zucht des Stalles Parthenaue siegte zum Kurs von 57,7:1 - weder Zweier- noch Dreierwette wurden getroffen. Dazu gibt es alle aktuellen News rund um die Auktionen, die Stallions, die Rennpferde und Aktiven des Galoppsports. Hier geht es zum kostenlosen Download des Newsletters: Klick!

weiterlesen »
25.10.2019
Ausgabe 591 vom Freitag, 25.10.2019

Vom 8. bis zum 10. November findet wieder das Basisseminar für Auszubildende des Rennsports statt. Teilnehmen können alle diejenigen, die in Rennställen, Gestüten oder rennsportnahen Unternehmen tätig sind. Es beginnt am Freitag mit einem Rennstallbesuch sowie Vorträgen, am Samstag gibt es einen Gestütsbesuch, der Sonntag ist der Rennbahn in Krefeld vorbehalten. Zudem wird jeweils ein Abendprogramm geboten. Anmeldungen werden an info@besitzervereinigung.de erbeten. Die Teilnahmegebühr beträgt 99 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung. 

weiterlesen »
17.10.2019
Ausgabe 590 vom Freitag, 18.10.2019

Die nur im Training benutzte Sandbahn auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim wird Anfang des kommenden Jahres grundlegend saniert. Das hat Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs angekündigt - nach einer Begehung der Trainingsbahn gemeinsam mit Vertretern der Trainingszentrale Iffezheim und Bürgermeister Christian Schmid am Donnerstag. Durch die heftigen Regenfälle in den vergangenen Wochen seien vermehrt Steine auf der Sandbahn nach oben gespült worden.

„Das Pferdewohl steht für uns im Vordergrund“, so Jacobs. Um die Trainingsbedingungen kurzfristig zu verbessern, werde deshalb schnell mit Hilfe des Rennstallbesitzers und Unternehmers Hans-Jörg Simon die Sandoberfläche maschinell gefiltert. Die Details der Finanzierung der grundlegenden Sanierung der Sandbahn im kommenden Jahr sollen ebenfalls innerhalb der nächsten Wochen geklärt werden, betonte Jacobs.

weiterlesen »
11.10.2019

Es war viel los am vergangenen Wochenende mit dem 98. Prix de l'Arc de Triomphe und dem triumphalen Erfolg von Waldgeist, einem Vertreter der traditionsreichen Ravensberger W-Linie, der im Besitz des Gestüt Ammerlands und dem Newsells Park Stud von Andreas Jacobs steht. Es gab also aus deutscher Sicht Grund zum Jubeln, aber es war auch der "Arc heartbreaking" für alle Anhänger Enables, die den dritten, historischen und herbeigesehnten Arc-Sieg verpasste.

weiterlesen »