Drucken Redaktion Startseite

Vermischtes

20.07.2019
Ausgabe 577 vom Freitag, 19.07.2019

Zwei Siege fehlten zum Rekord:  Jockey Zac Purton schloss die Saison 2018/2019 in Hong Kong am Sonntag in Sha Tin mit 168 Siegen ab und blieb damit knapp unter der bisherigen Rekordmarke von 170 Erfolgen, aufgestellt von Joao Moreira vor zwei Jahren. Für Purton war es trotzdem eine bemerkenswerte Rennzeit. Er gewann sieben Gr. I-Rennen, schaffte seinen 1000. Sieg in Hong Kong und stellte bezüglich der Gewinnsumme der von ihm gerittenen Pferde einen Rekord auf, diese galoppierten 234,9 Millionen HK-Dollar (ca. €26,62 Mio.) auf das Konto ihrer Besitzer. Hinzu kommt natürlich sein dritter Meistertitel. Bei den Trainern setzte sich John Size – elftes Championat - knapp gegen John Moore durch.

Am letzten Renntag der Saison wurden 51.000 Zuschauer gezählt, bei den Wettumsätzen gab es einmal mehr ein leichtes Plus. Ansteigend waren insbesondere die „Commingling“-Wetten, bei denen in Pools aus anderen Ländern gewettet werden kann.

weiterlesen »
20.07.2019
Ausgabe 577 vom Freitag, 19.07.2019

Wettstar, der bedeutendste Vermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport, wartet bei der Rennwoche in Bad Harzburg (vom 20. Juli bis 28. Juli 2019) mit attraktiven Aktionen  - für alle Besucher am Wettstar-Stand und alle Online-Kunden - auf. Ab Samstag, 20. Juli ist die Wettstar Wettschule an allen fünf Renntagen wieder Anlaufstelle für alle Neulinge auf der Rennbahn. Hier bekommen Neueinsteiger wertvolle Informationen, wie man beim Pferdewetten gewinnen kann. Natürlich können alle erdenklichen Wetten auf die Rennen in Bad Harzburg platziert werden. Beim beliebten Glücksrad sind zahlreiche Preise zu gewinnen, die jeder Rennsportfan gerne haben möchte, wie beispielsweise Wettgutscheine, Caps, Kaffeebecher und vieles mehr. 

weiterlesen »
19.07.2019
Ausgabe 577 vom Freitag, 19.07.2019

360.000 Pfund beträgt in diesem Jahr das Preisgeld in den sechs Rennen des Shergar Cups am 10. August in Ascot, wo Filip Minarik, wie von uns berichtet, als Captain des Teams Europe fungieren wird. Damit werden die Rennpreise noch einmal um 90.000 Pfund erhöht. Neben Minarik werden Tadhg O’Shea (Großbr./Irland), Yuga Kawada (Rest of the World) und Hayley Turner (Girls Team) als Captains fungieren. Minariks Mitstreiter stehen noch nicht fest.

weiterlesen »
12.07.2019
Ausgabe 576 vom Freitag, 12.07.2019

Der Verein zur Förderung der Pferdezucht und des Pferdesports in Rheinland-Pfalz-Saar führt vom 12. bis 18. September eine „Hippologische Rundreise“ in Irland durch. Es stehen u.a. Rennbahn- und Gestütsbesuche auf dem Programm. Kurzfristige Anmeldungen werden noch von Klaus Wilhelm entgegen genommen, idealerweise unter Pferdeversicherungen@t-online.de. Telefonische Auskünfte gibt es unter 06372/995200. Einige wenige Plätze sind noch frei. 

weiterlesen »
12.07.2019
Ausgabe 576 vom Freitag, 12.07.2019

Beim Weltfest des Pferdesports vom 12. Juli bis 21. Juli 2019, dem CHIO in der Aachener Soers, ist der Galopprennsport mit einem großen Auftritt vertreten. Prominente Gäste haben sich bereits am Galopp-Stand angesagt - aber auch zahlreiche Aktive des Turfs.

Gleich zur Eröffnungsfeier, die 90 Minuten dauert und live im WDR-Fernsehen übertragen wird, ist der deutsche Rennsport mit sechs Pferden präsent. Alle Fans des Galopprennsports oder die, die es werden wollen, sollten am German Racing-Stand beim CHIO vorbeischauen. Das Motto lautet: „Einblick in die faszinierende Welt des Galopprennsports.“ Hier bekommen die Interessierten einen optimalen Einstieg in die Galopp-Materie mit all ihren Facetten.

weiterlesen »
06.07.2019
Ausgabe 575 vom Freitag, 05.07.2019

Männer (weiß, vorwiegend älter) sitzen in der vom Präsidium des Direktoriums eingesetzten Strategiekommission zur Zukunft des deutschen Galopprennsports. Man findet in dieser Kommission nicht: Frauen, Trainer, Jockeys, Wettanbieter, Medienvertreter. Man findet nicht: Die Basis. 

Die letzte Sitzung fand in der vorigen Woche statt, die dazu gehörige Presseinformation können Sie hier lesen. Wir veröffentlichen Sie unkommentiert. 

Am Mittwoch, 26. Juni 2019, traf sich die vom Präsidium eingesetzte Strategiekommission* des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. (DVR) unter dem Vorsitz von Präsident Dr. Michael Vesper zu ihrer dritten, wiederum ganztägigen Sitzung. Die Kommission hat den Auftrag, Empfehlungen zur Sicherung der Zukunft des Galopprennsports in Deutschland zu geben und den dazu einzuschlagenden Weg bis 2025 zu markieren.

Als Zwischenergebnis ist festzuhalten:

weiterlesen »
05.07.2019
Ausgabe 575 vom Freitag, 05.07.2019

Hitzerekorde am vergangenen Wochenende: In Gelsenkirchen wurden am Samstag, als die Temperaturen 33 Grad erreichten, die Trabrennen abgesagt. Und im französischen Marseille verlegte man den Start des ersten Rennens auf 20 Uhr – die finale Prüfung wurde um kurz nach elf gelaufen. Inzwischen ist es europaweit deutlich angenehmer geworden.

weiterlesen »
28.06.2019
Ausgabe 574 vom Freitag, 28.06.2019

„David Chillery Continues Celebrating His Divorce Novices‘ Handicap Chase“ – so der Titel eines Jagdrennens voreinigen Tagen im englischen Newton Abbot. Sponsor war der pensionierte Busfahrer David Chillery, 75, der vor acht Jahren erstmals Familie und Freunde auf die Bahn eingeladen hatte und das von da an immer wieder tat. Der Mann ist im Übrigen schon zweimal geschieden.

weiterlesen »
Die Derbyreden.
28.06.2019
Ausgabe 574 vom Freitag, 28.06.2019

Viele waren zu lang, manche zu kurz, einige wurden aus dem Stegreif gehalten, andere waren abendfüllend und doch inhaltslos, mehrere waren jedoch prägnant und trafen den Punkt, weitschweifig und leer waren auch welche: Die Derby-Reden, gehalten in der Regel am Vorabend des „Blauen Bandes“ vom Besitzer des Siegers im Jahr zuvor. 1955 war die Premiere, damals redete Adolf Schindling. Pünktlich zum 150. Deutschen Derby hat der Sportverlag jetzt ein Buch aufgelegt, das die Reden von 1955 und 1956 und dann die wieder von 1970 enthält. Es lohnt, einmal hineinzuschauen, denn auch wenn sich vieles wiederholt (auf die Medien wird immer geschimpft), gab es schon vor Jahren Anregungen, die auch heute noch Gültigkeit haben.

Das von Peter Brauer und Patrick Bücheler zusammengestellte Buch kostet 29,90 Euro plus Versandkosten und kann über den Deutschen Sport-Verlag unter  service@sportverlag.de bezogen werden.

weiterlesen »
27.06.2019
Ausgabe 574 vom Freitag, 28.06.2019

„Unser Lebenswerk“ heißt ein Film, den die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Kooperation mit der Figge + Schuster AG erstellt hat und der am 26. Juni der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dieses knapp dreiminütige Video ist ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dankeschön an alle die harte Arbeit und Hingabe der Menschen, die im Galopprennsport wirken, der zu den ältesten organisierten Sportarten zählt.

weiterlesen »