Drucken Redaktion Startseite

2020-10-18, Baden-Baden, 6. R. - Preis der Winterkönigin

6 Preis der Winterkönigin

Gruppe III, 105.000 € (60.000, 23.000, 11.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 2-jährige Stuten.

Stutenrennen | Gew. 58,0 kg.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,7:1. - Platzwette 1,6; 3,6; 2,3:1. - Zweierwette 66,3:1. - Dreierwette 258,8:1.3,3; 3,3; 3,3; 3,3; 3,3; 3,3; 2,8; 2,8; 2,8; 2,8:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Noble Heidi (FR) 2018
 / b. St. v. Intello - Noble Pensee (Orpen)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-3-1
58,0 kg 60.000 € 2,7
2
Novemba (GER) 2018
 / b. St. v. Gleneagles - Nevada (Dubai Destination)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
7-1-3
58,0 kg 23.000 €
3
Amazing Grace (GER) 2018
 / F. St. v. Protectionist - Amabelle (Danehill Dancer)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
2-2
58,0 kg 11.000 € 7,9
4
Marlar (GER) 2018
 / b. St. v. Kallisto - Muriel (Fath)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
1-1
58,0 kg 6.000 € 8,7
5
Near Lady (GER) 2018
 / b. St. v. Lord of England - Near Galante (Galileo)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
1-4
58,0 kg 3.000 € 19,0
6
Peaches (GER) 2018
 / F. St. v. Lord of England - Peace of Glory (Sholokhov)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Clément Lecoeuvre
Formen:
1-2-2
58,0 kg 2.000 € 7,3
7
Theodora (GER) 2018
 / b. St. v. Ito - Tuiga (Rakti)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-4
58,0 kg 22,2
8
Shila (GER) 2018
 / b. St. v. Lord of England - Sharin (Areion)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
3-1-1
58,0 kg 20,2
9
Gonamira (GER) 2018
 / b. St. v. Maxios - Gonara (Big Shuffle)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
3
58,0 kg 39,5
10
Reine d'amour (GER) 2018
 / b. St. v. Soldier Hollow - Reine heureuse (Big Shuffle)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
1-1
55,0 kg 4,4

Kurzergebnis

NOBLE HEIDI (2018), v. Intello - Noble Pensee v. Orpen, Zü.: Marc Bridoux u. Earl Haras de l'Hotellerie, Bes.: Manfred Schmelzer, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 93,5 kg, 2. Novemba (Gleneagles), 3 Amazing Grace (Protectionist), 4. Marlar, 5. Near Lady, 6. Peaches, 7. Theodora, 8. Shila, 9. Gonamira, 10. Reine d'amour

Richterspruch

Si. ¾-1¾-3¼-kK-1-K-12-9-38

Zeit

1:43,32

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Salonlove. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Noble Heidi eine Dopingprobe entnommen. Auf Anordnung der RL wurde von Reine d'amour eine Negativ-Dopingprobe entnommen

Rennanalyse

Eine unbekannte Größe war bis zum Sonntag Noble Heidi für den deutschen Rennsport, hatte sie doch alle ihre bisherigen Starts in Frankreich absolviert. Anfang Juli hatte sie beim Debüt in Compiegne über 1400 Meter gewonnen, war dann in Clairefontaine Dritte geworden und in Chantilly über 1600 Meter erfolgreich. Der damals deutlich geschlagene Homeryan (Sea The Stars) hatte anschließend Platz zwei im Prix Thomas Bryon (Gr. III) belegt, die Form der Stute war also schon etwas wert.

Mit der Katalognummer 203 war sie im vergangenen Jahr bei der BBAG-Jährlingsauktion im Ring gewesen, Manfred Schmelzer hatte sie für 70.000 Euro gekauft und nach seiner Schwester Heidi benannt. Ihr Vater Intello (Galileo), Sieger u.a. im Prix du Jockey Club (Gr. I), stand 2020 für 12.500 Euro im Haras du Quesnay in der Normandie. Seit 2014 pendelt er zwischen Quesnay und dem Cheveley Park Stud in Newmarket, sechs Gruppe-Sieger hat er auf der Bahn, an der Spitze den Prix Jean Prat (Gr. I)-Sieger Intellogent. Zwei gute Söhne von ihm, Pao Alto und Young Rascal, haben einen deutschen Background. Es vererbt durchaus Stehvermögen, diesbezüglich dürfte es bei Noble Heidi kein Problem geben.

Und auch sie hat einen deutschen Hintergrund, denn sie geht auf die 1915 vom Haupt-Gestüt Trakehnen aus Belgien eingeführte Tactique (Rabelais) zurück. Diese ging kurz danach in Altefelder Besitz über, über ihre 1928 geborene Tochter Treuschin (Herold) begründete sie eine Linie, die viele Jahre in der Waldfrieder und der Oettingen-Wallerstein-Zucht erfolgreich war, später auch in andere Gestüten. Mit Temporal (Surumu) hat sie einen Derbysieger, mit Turfdonna (Doyen) und Trient (Priamos) zwei Diana-Siegerinnen gestellt, hinzu kommen viele erstklassige Pferde im In- und Ausland.

Noble Heidis Mutter Noble Pensee (Orpen) ist nur sechsmal gelaufen, die beste Ausbeute war ein dritter Platz in einem Verkaufsrennen in Lyon-Parilly über 1600 Meter. In der Zucht startete sie mit Noble Princess (Makfi), die als Jährling bei Arqana für 50.000 Euro von Eckhard Sauren gekauft wurde. Sie ist bei bisher zwei Starts einmal Dritte in Mannheim gewesen, inzwischen gehört sie dem Gestüt Römerhof und steht bei Christian von der Recke. Eine Jährlingsstute aus der Noble Pensee hat Zarak als Vater.

Die Mutter stammt aus der von Christoph Burmester gezogenen Turning Leaf (Last Tycoon), die in den Farben von Tina Hamann u.a. Dritte in den German 1000 Guineas (Gr. II) war. Sie ging dann in die Zucht des Stalles Anima Negra, brachte u.a. die Gr. III-Siegerin Turning Light (Fantastic Light), Mutter des guten Surrey Star (Dubawi). Im weiteren, unten abgedruckten Pedigree tauchen bekannte Namen wie Tai Chi (High Chaparral) und Thorin (Soldier Hollow) auf.      

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Noble Heidi gewinnt unter Andrasch Starke den Preis der Winterkönigin gegen Novemba. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Die "Winterkönigin" Noble Heidi unter Andrasch Starke. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!