Drucken Redaktion Startseite

2020-08-23, Hannover, 9. R. - Großer Wettstar Sommer Preis

9 Großer Wettstar Sommer Preis

Listenrennen, 12.500 € (7.000, 3.250, 1.500, 750).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 55,5 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Pferden, die seit 1.10.2019 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 13,0:1. - Platzwette 4,2; 3,0; 3,1:1. - Zweierwette 78,7:1. - Dreierwette 450,0:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sun at work (GER) 2012
 / F. W. v. Areion - So Royal (Royal Solo)

Tr.: Werner Haustein / Jo.: Renato Souza
Formen:
1-3-5-5-15-1-6-2-10-2
58,0 kg 7.000 € 13,0
2
Ninario (GER) 2015
 / F. H. v. Areion - Ninigretta (Dashing Blade)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
Formen:
7-3-3-10-8-5-2-4-3-8
59,0 kg 3.250 € 6,5
3
Wonnemond (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Windaja (Surako)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
9-1-7-7-11-8-2-3-1-4
58,0 kg
Seitenblender
1.500 € 7,8
4
Los Campanos (GER) 2014
 / b. W. v. Campanologist - La Salvita (Big Shuffle)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
5-4-5-5-9-8-1-1-1-2
58,0 kg 750 € 5,3
5
Party Moon (GER) 2016
 / F. H. v. Sea The Moon - Partygörl (Sternkönig)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
3-4-1-1
58,0 kg 5,0
6
Call me Mister (GER) 2015
 / F. W. v. Call me Big - Centre Point (Pivotal)

Tr.: Jan Korpas / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-4-1-2-2-3-2-3-2-3
58,0 kg 21,6
7
Lacento (IRE) 2016
 / b. W. v. Harbour Watch - Night Party (Dansili)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
8-1-1-1-10-10-3-10-1
58,0 kg 4,9
8
Sibelius (GER) 2016
 / b. H. v. Pastorius - Shiramiyna (Invincible Spirit)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
10-4-6-2-3-12-7-4-11-5
58,0 kg 20,9
9
Santurin (FR) 2017
 /  b. H. v. Sommerabend - Semina (Mamool)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
10-5-3-4-6-1-1
56,5 kg 7,2

Kurzergebnis

SUN AT WORK (2012), W., v. Areion - So Royal v. Royal Solo, Zü.: Gestüt Fährhof, Bes.: Elisabeth Kindrat, Tr.: Werner Haustein, Jo.: Renato Souza, GAG: 89 kg, 2. Ninario (Areion), 3. Wonnemond (Areion), 4. Los Campanos, 5. Party Moon, 6. Call me Mister, 7. Lacento, 8. Sibelius, 9. Santurin

Richterspruch

Si. ¾-1¼-2½-2-2¼-1½-3-26

Zeit

1:37,56

Zusatzinformationen

Die RL überprüfte den Ausgang des Rennens. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Sun at work eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Die Anfänge der Rennkarriere von Sun at Work waren, um es vorsichtig auszudrücken, etwas unglücklich. Es handelte sich um ein schwieriges Pferd, beim einzigen Start zweijährig, damals noch für Eckhard Sauren bei Peter Schiergen, wurde er reiterlos, genau wie beim ersten Auftritt dreijährig. Er ging dann in den Besitz des Gestüts Aesculap, wechselte zu Jean-Pierre Carvalho und wurde in der Arbeit von Monique Lübcke, die ihn später auch im Rennen steuerte, dressurmäßig geritten. Er startete zunächst „ohne Wetten“, gewann in München und setzte vierjährig zu einer Siegesserie im Handicap an. Ende 2016 kam er zu Werner Haustein ins Training, für den er im Jahr darauf zwei Ausgleiche I in Baden-Baden gewann, beim zweiten Mal bereits in den Farben von Elisabeth Kindrat aus Katensen. Nach einem sieglosen Jahr 2018 holte er sich vergangenen Juli den Großen bwin Sommerpreis (LR) in Dresden. Vor Hannover war er in Clairefontaine unter Maxime Guyon in einem Verkaufsrennen erfolgreich, dort gab es als Siegdotierung 3.000 Euro mehr als diesmal in Hannover im Listenrennen.

Der Areion-Sohn stammt aus der einige Jahre in der Fährhofer Zucht tätigen So Royal (Royal Solo), Siegerin in der Bremer Stuten-Meile (LR), Dritte im Großen Preis der Freien und Hansestadt Hamburg (Gr. III). Sie ist Mutter auch des Siegers Supersonic Flight (Lomitas), Dritter im Oleander-Rennen (Gr. III), er steht als Deckhengst in Osteuropa. So Royal gehört inzwischen Elisabeth Kindrat, ein zwei Jahre alter Sohn heißt Sandstorm (Pastorius), er steht bei Sarah Steinberg. Sie ist Schwester zu vier Siegern, darunter Sinaada (Zinaard), Mutter der Gr. III-Siegerin und Preis von Europa (Gr. I)-Zweiten Son Macia (Soldier Hollow). Die vierte Mutter ist die mehrfache Listen-Siegerin Schwarz-Grün (Athenagoras) aus einer aus Frankreich eingeführten Familie.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Sun at Work kämpft sich unter Renato Souza nach Hause. www.galoppfoto.de
Sun at work gewinnt mit Renato Souza den Großen Wettstar Sommer Preis vor Ninario. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Sun at work mit Renato Souza, der sich über seinen ersten Black-Type-Treffer in Deutschland freut. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!