Drucken Redaktion Startseite

Gemischte Bilanz für Jockeys "Made in Germany" im Ausland

Fünfter Japan-Treffer 2020 für Filip Minarik. Foto: Manabu Miura

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 605 vom Freitag, 14.02.2020

Seinen fünften Sieg während seines Japan-Aufenthaltes erzielte Filip Minarik am vergangenen Sonntag, als er mit Tramonto erfolgreich war. Über mangelnde Beschäftigung kann er nicht klagen, 91 Ritte hat er dieses Jahr bereits absolviert. Andrasch Starke steht unverändert bei vier Siegen, doch wurde er ebenfalls am Sonntag in Kyoto auf dem drei Jahre alten Stone Ridge (Deep Impact) Zweiter in einem Gr. III-Rennen.

Einen Erfolg gab es für Eduardo Pedroza am Donnerstag in Katar, er gewann mit Sky Blue (Zoffany). Hingegen ging Adrie de Vries zeitgleich in Meydan bei drei Ritten leer aus.  

Verwandte Artikel: