Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Wittekindshof

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 423 vom Donnerstag, 23.06.2016

Die Boxen haben sich im Gestüt Wittekindshof in den letzten Tagen wieder gefüllt, denn die Stuten, die in den vergangen Wochen in ganz Europa unterwegs waren, haben sämtlich abgefohlt, sind zum großen Teil bereits tragend von ihren durchweg prominenten Partnern. In der Vergangenheit hat Gestütseiter Karl Jörg oft genug und mit erstaunlichem Erfolg Hengste herangezogen, die für andere vielleicht etwas exotisch erschienen. Dieses Jahr ist bei den Decktaxen keineswegs Zurückhaltung angesagt gewesen, das  zeigen die Buchungen etwa zu Golden Horn und Sea The Stars. Die Herde ist weitgehend unverändert geblieben, einziger Neuzugang ist North Mum, die im letzten Herbst zu großer Form auflief, den Großen Preis der Jungheinrich Gabelstapler (LR) gewann und Dritte im Großen Preis des Gestüts Fährhof (Gr. III) in Hannover war.

Sieben Stuten der Herde gehen auf die 1973 von Erika Spitz gezogene Alpenkönig-Tochter Salesiana zurück, die bereits in den Farben von Hans-Hugo Miebach lief, dreijährig für Trainer Hugo Danner unter Peter Kienzler das Dillmann-Memorial (LR) gewann. Sie hat in Wittekindshof eine erstklassige Familie mit unzähligen Black Type-Pferden gegründet, die auch auf Auktionen stets sehr populär waren. Drei Stuten sind Töchter der Salde (Alkalde), die sich so erstklassig vererbt hat. Es sind die zweifache Gr. III-Siegerin Saldenschwinge, die listenplatziert gelaufene Saldenehre und die im Premio Baggio (LR) erfolgreiche Saldennähe.

Saldenschwinge, die den Jungheinrich-Preis (Gr. III) und den Deutschen Stutenpreis (Gr. III) gewonnen hat, ist mehrfache Siegermutter, ihr großer diesjähriger Hoffnungsträger Swinging Duke ging bedauerlicherweise verloren. Saldenehre startete gleich mit der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. III)-Siegerin Serienhoehe (High Chaparral), die ebenfalls in die Zucht genommen wurde und bereits Siegermutter ist, Serienschock (Sholokhov) ist Gr. III-Sieger über Sprünge in Frankreich, Andreas Wöhler trainiert ihre drei Jahre alte Tochter Serienholde (Soldier Hollow), Gr. III-platziert, diesen Samstag Starterin in Düsseldorf mit Blickrichtung „Diana“. Die Paarung mit Soldier Hollow wird dieses Jahr wiederholt. Saldennähe wartet noch auf ihren ersten Sieger, es gibt jedoch Nachwuchs von prominenten Hengsten, aktuell ein Stutfohlen von Camelot.

Sworn Pro (Protektor), die aus der Salde-Halbschwester Sweet Tern (Arctic Tern) stammt, hat den Preis der Winterkönigin (Gr. III) und den Premio Giovanni Falck (LR) gewonnen. Ihr Erstling ist der 2015 in Hamburg im BBAG-Auktionsrennen erfolgreiche Sweet Thomas (Dylan Thomas). Salonblue, zweifache Listensiegerin in Baden-Baden und Dortmund, eine Schwester der Listensieger Salonhonor (Highest Honor) und Peppertree Lane (Peintre Celebre), ist eine weitere Enkelin der Salesiana. Mit Monblue (Monsun), Sommernachtstraum (Shirocco) und Salon Soldier (Soldier Hollow) ist ihre bisherige Zuchtbilanz vorzeigbar. Die drei Jahre alte Salonmare (Manduro) hat gerade beim Debut in Mülheim souverän gewonnen. Die wenig geprüfte Saloon Rum, eine Tochter der Salonblue, hatte mit Saloon Day (Dai Jin) ein gutes Pferd in Osteuropa auf der Bahn, dreijährig ist der talentierte, zuletzt nicht ganz glückliche Saloonmedicus (Medicean), er steht bei Mario Hofer

Derzeit sechs Stuten vertreten eine Familie, die das Gestüt Erlenhof 1926 mit der damals zwei Jahre alten Nella da Gubbio (Grand Parade) aus der Zucht von Federico Tesio nach Deutschland brachte, Mutter nicht zuletzt der Ausnahmestute Nereide (Graf Isolani/Laland). Nach Wittekindshof kam die Linie über zwei Wege: Durch die vom Gestüt Niederrhein gezogene Nicotiana (Naras), die erst 15jährig erworben wurde, und die aus der Zucht von Hubertus Liebrecht stammende Nightlife (Priamos). Auf Nicotiana gehen die Halbgeschwister Nordtänzerin und North Queen zurück, beides exzellente Rennstuten. Nordtänzerin hat den Merrill Lynch Euro-Cup (Gr. II) und den Preis der Winterkönigin (Gr. III) gewonnen. Sie ist Mutter u.a. des Gr. III-Dritten Noble Galileo (Galileo) und des Ausgleich I-Siegers Notre Same (Samum). North Queen, Gr. III-Siegerin und Zweite im Preis der Diana (Gr. I), ist Mutter des guten Nordfalke (Hawk Wing) und der erwähnten North Mum. Der zwei Jahre alte Northsea Star (Sea The Stars) steht für Wittekindshof bei Markus Klug.

Den Nightlife-Zweig vertreten Near Galante, Nina Celebre und Next Holy. Near Galante, eine Schwester der Listensieger Near Honor (Highest Honor) und Near Dock (Docksider), war auf Listenebene platziert. Ihre Tochter Near England (Lord of England) hat vor einigen Wochen den Henkel-Stutenpreis (LR) gewonnen.

 

Nina Celebre soll das Erbe ihrer früh eingegangenen Mutter, der Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Next Gina (Perugino) erhalten. Diese Schwester des Derbysiegers Next Desert (Desert Style) hat nur drei Fohlen gebracht. Nina Celebre war selbst zweifache Listensiegerin, sie startete in der Zucht mit Ninas Terz (Tertullian), die mehrfach listenplatziert war. Der drei Jahre alte Ninas Shadow (Shamardal) ist via Arqana nach Hong Kong gegangen. Zweijährig ist Networking (Invincible Spirit), die Andre Fabre für Godolphin trainiert, 170.000gns. brachte sie als Fohlen bei Tattersalls. Golden Horn ist natürlich ein spannender Partner für Nina Celebre.

Next Holy ist der vorletzte Nachkomme der großen Renn- und Zuchtstute Night Petticoat (Petoski). Sie ist zweifache Siegerin und listenplatziert, ihr Erstling, ein Hengst von Shamardal, wurde vergangenes Jahr bei Arqana für 140.000 Euro an Godolphin verkauft, ein Hengstfohlen von Dabirsim ersteigerte Simon Springer an gleicher Stelle im Dezember für 36.000 Euro. Next Holy wird von Dawn Approach bereits als tragend gemeldet.

Ende der 70er Jahre erwarb Hans-Hugo Miebach vom Gestüt Fährhof die damals auch schon 14 Jahre alte Elektra (Orsini), rechte Schwester des Derbysiegers Elviro und Mutter des Preis von Europa (Gr. I)-Siegers Ebano (Tanerko). Für ihn - der Name Gestüt Wittekindshof wurde erst 1980 registriert - brachte Elektra nur noch zwei Fohlen, Elegie (Teotepec) und den mehrfachen Listensieger Elektrant (Dschingis Khan), der als Deckhengst im Heimatgestüt aufgestellt wurde. Elegie wurde Mutter der dreifachen Gr. I-Siegerin Elle Danzig, eine der besten Rennstuten der letzten Jahrzehnte. Auch als Mutterstute hat sie Akzente gesetzt, durch bislang sieben Black Type-Pferde, an der Spitze Elle Shadow, die drei Gr. III-Rennen gewonnen hat. Über ihre Tochter Elle Galante (Galileo) ist Elle Danzig zudem zweite Mutter des Gr. II-Siegers Balios (Shamardal). Ein Jährlingshengst von ihr trägt den Namen El Footstep (Footstepsinthesand).

Von ihren Töchtern wurden Elle Shadow sowie die Listensiegerin Elle Gala eingestellt. Elle Shadows Erstling, eine Stute von Henrythenavigator, heißt Elle Meme, sie steht für das Haras de la Perelle bei Alain de Royer-Dupre, für 155.000 Euro war sie als Fohlen bei Arqana verkauft worden. Ein Jährlingshengst stammt von Dawn Approach, von Sea The Stars ist sie bereits tragend. Die zwei Jahre ältere Elle Gala startete mit der Siegerin Elegant Shadow (Shamardal), die jetzt Dreijährige Eraclea (Raven’s Pass) ist in Japan. Den zwei Jahre alten Elegant Lando (Lando) hat Anton Kräuliger vergangenes Jahr für 55.000 Euro bei der BBAG gekauft.

Moonlight Symphony aus der Familie des Champions Monsun (Königsstuhl) ist nur sporadisch gelaufen, hat aber zumindest ein Rennen über 2200 Meter gewinnen können. Ihr Erstling Moonlight Mole (Mamool) ist Sieger in Italien, der Zweijährige Moonlight Camp (Kamsin) ist nach England gegangen.  

Rosenreihe hat den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gewinnen können, war auch Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II). Ihre ersten Nachkommen wurden verkauft, die vier Jahre alte Rose Rized (Authorized) hat in Mailand auf Listenebene gewonnen. Der Zweijährige Rosenpurpur(Pour Moi) hat Nennungen für bessere Rennen bekommen, jetzt ist die Mutter tragend von Sea The Stars.

Die Schwarzgold-Linie vertritt Sword Roche (Laroche), Schwester des Fürstenberg-Rennen (Gr. III)-Siegers Sword Local (Local Suitor), selbst Zweite im Deutschen St. Leger. SwordhalfSiegerin im Preis der Winterkönigin (Gr. III), war ihr bisher bester Nachkomme, danach kamen der Gr. III-Zweite Swordshire (Shirocco), der Sieger Silver Sea (Sholokhov) und der bei der BBAG an Godolphin verkaufte Sword Exceed (Exceed and Excel). Ein Jährlingshengst hat Kamsin als Vater. Swordhalfs Erstling ist eine Jährlingsstute von Peintre Celebre. Ihr Partner Charm Spirit, dreifacher Gr. I-Sieger auf der Meile, stand dieses Jahr häufiger auf deutschen Deckplänen.

Die Familie von Tiger Hill (Danehill), eines der besten Pferde in der Wittekindshofer Historie, wird durch die Schwestern Tech Engine und Tech Exceed repräsentiert. Tech Engine war mehrfach listenplatziert, ihr Erstling ist der gute Technokrat (Oratorio). Eine zwei Jahre alte Sinndar-Stute steht bei Waldemar Hickst. Tech Exceed hat in Mailand den Premio Mario Incisa della Rocchetta (Gr. III) gewonnen, dazu auch die 1000 Guineas in der Slowakei, war auch mehrfach auf Gr.-Ebene platziert. Sie hat eine Jährlingsstute von Soldier Hollow und ist bereits tragend von Australia.

 

 

AUSTRALIA (2011), v. Cape Cross – Oujia Board v. Cape Cross (Coolmore Stud/IRL)

Tech Exceed (2007), v. Exceed and Excel - Technik v. Nebos

 

AUTHORIZED (2005), v. Montjeu – Funsie v. Saumarez (Haras du Logis/FR)

Sworn Pro (2006), v. Protektor - Sweet Tern v. Arctic Tern

 

CAMELOT (2009), v. Montjeu - Tarfah v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

North Mum (2011), v. Samum – North Queen v. Desert King, Maiden

 

CHARM SPIRIT (2011), v. Invincible Spirit – L’Enjoleuse v. Montjeu (Haras de Bonneval/FR)

Swordhalf (2010), v. Haafhd - Sword Roche v. Laroche, Stutfohlen v. Teofilo, 25.3.

 

DAWN APPROACH (2010), v. New Approach – Hymn of the Dawn v. Phone Trick (Kildangan Stud/IRL)

Next Holy (2008), v. Holy Roman Emperor - Night Petticoat v. Petoski, Hengstfohlen v. Soldier Hollow, 21.3.

 

DYLAN THOMAS (2003), v. Danehill – Lacrion v. Diesis (Castle Hyde Stud/IRL)

Saldenschwinge (1998), v. In The Wings - Salde v. Alkalde

 

GOLDEN HORN (2012), v. Cape Cross – Fleche d’Or v. Dubai Destination (Dalham Hall Stud/GB)

Nina Celebre (2006), v. Peintre Celebre - Next Gina v. Perugino, Stutfohlen v. Mastercraftsman, 20.4.  

 

HELMET (2008), v. Exceed and Exel – Accessoires v. Singspiel (Dalham Hall Stud/GB)

Salonblue (1998), v. Bluebird - Salonrolle v. Tirol, Stutfohlen v. Lawman, 27.2.

 

JUKEBOX JURY (2006), v. Montjeu - Mare Aux Fees v. Kenmare (Gestüt Etzean)

Saloon Rum (2004), v. Spectrum - Salonblue v. Bluebird, Hengstfohlen v. Jukebox Jury, 11.5.

 

LOPE DE VEGA (2007),v. Shamardal – Lady Vettori v. Vettori (Ballylinch Stud/IRL)

Elle Gala (2005), v. Galileo - Elle Danzig v. Roi Danzig, Hengstfohlen v. Manduro, 2.3.

 

LORD OF ENGLAND (2003), v. Dashing Blade - Loveria v. Los Santos (Gestüt Etzean)

Sword Roche (2001), v. Laroche - Sappho v. Windwurf, Stutfohlen v. Wiener Walzer, 29.3.

 

MAKFI (2008), v. Dubawi – Dhelaal v. Green Desert (Haras de Bonneval/FR)

Serienhoehe (2006), v. High Chaparral - Saldenehre v. Highest Honor, Stutfohlen v. Raven’s Pass, 17.3.

 

MAXIOS (2008), v. Monsun - Moonlight's Box v. Nureyev (Gestüt Fährhof)

Elle Danzig (1995), v. Roi Danzig - Elegie v. Teotepec, Stutfohlen v. Maxios, 22.4.

 

PASTORIUS (2008), v. Soldier Hollow – Princess Li v. Monsun (Gestüt Fährhof)

Tech Engine (2003), v. Enrique - Technik v. Nebos, Hengstfohlen v. Jukebox Jury, 5.3.

 

POET’S VOICE (2007), v. Dubawi – Bright Tiara v. Chief’s Crown (Dalham Hall Stud/GB)

Near Galante (2006), v. Galileo - Night Year v. Jareer, Stutfohlen v. Dalakhani,

 

RELIABLE MAN (2008), v. Dalakhani - On Fair Stage v. Sadler's Wells (Gestüt Röttgen)

Saldennähe (2007), v. Next Desert - Salde v. Alkalde, Stutfohlen v. Camelot, 22.4.  

 

RULER OF THE WORLD (2010), v. Galileo – Love Me True v. Kingmambo (Coolmore Stud/IRL)

Nordtänzerin (2003), v. Danehill Dancer - Nona v. Cortez

 

SEA THE STARS (2006), v. Cape Cross – Urban Sea v. Miswaki (Gilltown Stud/IRL)

Elle Shadow (2007), v. Shamardal - Elle Danzig v. Roi Danzig

Rosenreihe (2005), v. Catcher In The Rye - Rosengeste v. Be My Guest

 

SOLDIER HOLLOW (2000), v. In The Wings - Island Race v. Common Grounds (Gestüt Auenquelle)

Moonlight Symphony (2006), v. Pentire - Moonlight Dream v. Law Society, Hengstfohlen v. Reliable Man, 8.4.

North Queen (2002), v. Desert King - Nona v. Cortez

Saldenehre (2000), v. Highest Honor - Salde v. Alkalde, Stutfohlen v. Holy Roman Emperor, 23.5. 

Verwandte Artikel: