Drucken Redaktion Startseite

2014-11-19, Dresden, 6. R. - J. J. Darboven Herbstpreis 2014

6 J. J. Darboven Herbstpreis 2014

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Vor dem Rennen Parade vor den Tribünen
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 45:10. - Platzwette 12, 12, 14:10. - Zweierwette 111:10. - Dreierwette 615:10. - Platz-Zwilling-Wette 15, 23, 25:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Superplex (FR) 2010
 / b. H. v. Multiplex - Salute the Sun (Fly to the Stars)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-4-4-7-4-6-6-10-11-11
58,0 kg 14.000 € 45,0
2
Wunder (GER) 2011
 / F. St. v. Adlerflug - Wonderful World (Dashing Blade)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-1-1-1
57,5 kg 6.500 € 18,0
3
Born To Run (GER) 2011
 / db. H. v. Shirocco - Bravo Görl (Tauchsport)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
14-4-4-1-5
56,0 kg
Scheuklappen
3.000 € 62,0
4
Wanda's Girl (GB) 2009
 / St. v. Tiger Hill - Waldblume (Halling)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Filip Minarik
Formen:
8-6-7-6-14-1-9-14-13-1
56,5 kg 1.500 € 379,0
5
Equestr (FR) 2010
 / b. W. v. Sinndar - Equestria (Red Ransom)

Tr.: Tomas Vana / Jo.: Petr Foret
Formen:
2-12-7-1-2-8-7-1-5-2
58,0 kg 512,0
6
Omnibus (POL) 2007
 / H. v. Da Xian - Ombretta (Dakota)

Tr.: Josef Bartos / Jo.: Jan Raja
Formen:
6-2-1-3-1-10-1-11-2-6
58,0 kg 346,0
7
Runaway (GER) 2007
 / b. H. v. Slickly - Rain Lily (Red Ransom)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
1-8-3-1-2-3-1-3-3-5
58,0 kg 82,0
8
Sarisha (GER) 2010
 / b. St. v. Lando - Soiree de Vienne (Marju)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
3-5-1-6-2-2-4-2-1-9
56,5 kg
Seitenblender
212,0
9
Santillana (GER) 2009
 / b. St. v. Königstiger - Sinaada (Zinaad)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
3-5-15-11-2-1-9-6-3-3
56,5 kg 91,0
10
Saltanat (IRE) 2010
 / St. v. Duke of Marmalade - Perihelion (Galileo)

Tr.: Artur Resulov / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
8-3-10-1-2-2-11-5-6-2
56,5 kg 407,0

Kurzergebnis

SUPERPLEX (2010), H., v. Multiplex - Salute the Sun v. Fly to the Stars, Zü.: Lord William Huntingdon, Bes.: Rennstall LA, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Alexander Pietsch, 2. Wunder (Adlerflug), 3. Born To Run (Shirocco), 4. Wanda's Girl, 5. Equestr, 6. Omnibus, 7. Runaway, 8. Sarisha, 9. Santillana, 10. Saltanat

Richterspruch

Si. ½-2½-3½-4-1¼-4-2½-6-20

Zeit

2:23,20

Rennanalyse

Vor weit über einem Jahr hatte Superplex (Multiplex) mit dem Prix Daphnis (Gr. III) über 1800 Meter in Compiegne ein Gruppe-Rennen in Frankreich gewinnen können, seitdem war er sieglos, hatte sich des Öfteren auch in sehr guter Klasse versucht. Vor einigen Wochen gab es einen Trainerwechsel, von Michael Figge zu Waldemar Hickst, in Dresden gewann der Vierjährige jetzt nach einer Reihe von Platzierungen das letzte Black Type-Rennen der Saison in Deutschland.

Superplex hat eigentlich eine sehr unauffällige Abstammung. Der von Lord William Huntingdon gezogene Hengst, ein 27.000 Euro-Kauf bei Arqana, wo ihn Andi Wyss im Oktober 2011 ersteigerte, stammt von Multiplex (Danehill), der für 3.000 Pfund im englischen Mickley Stud steht. Der einstige Juddmonte-Hengst, der selbst ausgezeichnet gezogen ist, war u.a. Sieger im Prix La Rochette (Gr. III), viel Chancen hat er im Gestüt allerdings nicht bekommen.

Die Mutter Salute the Sun war immerhin sechsmalige Siegerin, sie hat u.a. ein Quinté-Handicap über 1200m in Chantilly gewonnen und ist im August 2008 auch einmal in Düsseldorf gelaufen, als sie in einem Listenrennen über 1400 Meter als Vierte nur knapp an Black Type vorbeischrammte. Superplex ist ihr Erstling, auch ihre weiteren Nachkommen stehen in Deutschland, die bisher mehrfach platziert gelaufene Superkate (Green Tune) und der jetzt Zweijährige Swingking (Myboycharlie), der für Michael Figge bei bislang fünf Starts zuletzt in Deauville und Chantilly ins Geld gelaufen. Salute the Sun ist Schwester zu zwei Siegern, die Mutter Fulcrum (Pivotal) war nicht am Start, die dritte Mutter Twilight Patrol kann immerhin eine Listenplatzierung in England vorweisen, ansonsten herrscht jedoch ein ziemlicher Mangel an guten Pferden im Pedigree.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Superplex mit Alexander Pietsch nach seinem Listentreffer in Dresden. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann
Superplex mit Alexander Pietsch (rechts) siegt vor Wunder mit Andrasch Starke. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann
Das Wunder-Comeback endete mit dem zweiten Platz - Superplex mit Alexander Pietsch (rechts) gewinnt. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann
Siegerehrung im J. J. Darboven Herbstpreis 2014 für das Team vom Rennstall LA, Reisefuttermeister  Radion Hennig und Jockey Alexander Pietsch nach Superplex-Sieg. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!