Drucken Redaktion Startseite

2011-10-09, Bremen, 4. R. - Geflügelhof Meier - Ladies Cup

4 Geflügelhof Meier - Ladies Cup

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 44:10 - Platzwette 22, 19:10 - Zweierwette 173:10 - Dreierwette 645:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Bristol Bay (IRE) 2008
 / b. St. v. Montjeu - Bougainvillea (Acatenango)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
57,0 kg
Erl. 1 Kg
3.000 € 44,0
2
Khyani (GER) 2008
 / b. St. v. Diktat - Kylini (Laroche)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Jiri Palik
58,0 kg 1.200 € 28,0
3
Songhua (GER) 2008
 / F. St. v. Lomitas - So Royal (Royal Solo)

Tr.: Simon James Stokes / Jo.: Rastislav Juracek
57,0 kg 600 € 58,0
4
Seschat (IRE) 2008
 / b. St. v. Sinndar - Saderlina (Sadler's Wells)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Viktor Schulepov
57,5 kg 300 € 26,0
5
Princess Dumont (GER) 2008
 / b. St. v. Paolini - Prime Rate (Law Society)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Sabrina Wandt
57,0 kg 103,0
6
Lucciana (GB) 2008
 / b. St. v. Desert Style - Lanciana (Acatenango)

Tr.: Reiner Werning / Jo.: Pascal Jonathan Werning
57,0 kg 132,0

Kurzergebnis

BRISTOL BAY (2008), St., v. Montjeu - Bougainvillea v. Acatenango, Bes. u. Zu.: Gest. Ammerland, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Dennis Schiergen, GAG: 67 kg 2. Khyani (Diktat), 3. Songhua (Lomitas), 4. Seschat, 5. Princess Dumont, 6. Lucciana

Richterspruch

Le. ½-2-1¼-H-45

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Allice O War

Rennanalyse

Im Schlussbogen sprach eigentlich nicht mehr allzu viel für Bristol Bay. Doch in Bremen ist die Gerade lang, und im Verlauf des über 600 Meter langen Einlaufs kam die vermeintlich Abgeschriebene wieder zurück und schlug die noch grün wirkende Khyani zuletzt noch sicher.

Bristol Bays Linie nach Ammerland geholt zu haben war ein echter Glücksgriff. Schließlich gehört ihre Großmutter Britannia, die für das bayerische Gestüt schon klassische Siegerin im St. Leger war, zu jener Handvoll elitärer Stuten, die als Mütter von zwei Derby-Siegerin in die Annalen der deutschen Vollblutzucht eingingen. Ihrer Tochter Borgia, die wie Bristol Bays Mutter Bougainvillea von Acatenango stammt, folgte in Hamburg wenig später bereits der Java-Gold-Sohn Boreal. Vor dem Hintergrund, dass Bougainvillea zu D-Mark-Zeiten sogar im Auktionsring der BBAG für einen Rekordpreis gesorgt hatte, blieb Borgias rechte Schwester bislang sicher noch manches schuldig, nicht zuletzt auch im Gestüt. Immerhin konnte ihr Sohn Burma Gold im vergangenen Jahr das St. Leger Italiano gewinnen und eine vergleichsweise lange Negativserie beenden.

Wie er kann möglicherweise in nächster Zeit auch Bristol Bay noch Bougainvilleas Renommee weiter aufpolieren. Noch namenloser Nachwuchs aus dem Vorjahr und aus dieser Saison steht ebenfalls dazu bereit. Hierbei handelt es sich um eine Stute von Rock of Gibraltar beziehungsweise einen Hengst von Kandahar Run.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!