Drucken Redaktion Startseite

2021-04-10, Mülheim, 1. R. - Preis des Vorstands des Rennclub Mülheim an der Ruhr e.V

1 Preis des Vorstands des Rennclub Mülheim an der Ruhr e.V

Kat. D, 5.250 € (3.000, 1.200, 600, 300, 150). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Pferde

Gew. 56,0 kg. Für jede insgesamt gewonnenen 1.000 € 1 kg mehr. Debutanten 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,2:1. - Platzwette 1,3; 1,8; 3,1:1. - Zweierwette 6,8:1. - Dreierwette 78,7:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Night Ocean (GER) 2018
 / db. H. v. Amaron - Night Fashion (Sholokov)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
61,0 kg 3.000 € 2,2
2
Lucky Amal (GER) 2018
 / F. St. v. Amaron - Lucky Girl (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
57,0 kg 1.200 € 7,5
3
Jazzy Socks (GB) 2018
 / b. W. v. Showcasing - Weisse Socken (Acclamation)

Tr.: Armin Weidler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
60,0 kg
Scheuklappen
600 € 29,7
4
Flitsch (GER) 2018
 / b. H. v. Reliable Man - Forever Nadine (Kornado)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Michael Cadeddu
59,0 kg
Scheuklappen
300 € 8,1
5
Wild Ballerina (GER) 2018
 / Sch. St. v. Reliable Man - Wild Butterfly (Doyen)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 300 € 6,8
6
Ablaze (GER) 2018
 / b. St. v. Sommerabend - Amalua (Tiger Hill)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
54,0 kg 3,6
7
La Lomita (GER) 2018
 / db. St. v. Arrigo - La Ligua (Acatenango)

Tr.: Bruce Hellier / Jo.: Cecilia Müller
52,0 kg
Erl. 1 kg
37,9

Kurzergebnis

NIGHT OCEAN (2018), H., v. Amaron - Night Fashion v. Sholokhov, Zü.: Gestüt Etzean, Bes.: Gestüt Winterhauch, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 72 kg, 2. Lucky Amal (Amaron), 3. Jazzy Socks (Showcasing), 4. Flitsch, 5. Wild Ballerina, 6. Ablaze, 7. La Lomita

Richterspruch

Si. ½-½-2½-1-H-22

Zeit

1:25,05

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Danelo. Auf Anordnung der Rennleitung wurde von Jazzy Socks eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Ein durchaus anspruchsvoller Kauf war Night Ocean als Jährling in Iffezheim, einer der höchsten Zuschläge bisher überhaupt für einen Sohn von Amaron. Gleich beim Debüt gewann er letzten Oktober in Düsseldorf, blieb dann in München auf allerdings sehr weichem Boden im BBAG-Auktionsrennen unter den Erwartungen. In Mülheim war er auf einer vielleicht etwas zu kurzen Distanz unterwegs, doch kam er sicher zum Zuge, unter Höchstgewicht eine mehr als solide Leistung. Er hat ein Engagement für das Dr. Busch-Memorial und diverse Auktionsrennen auf Distanzen bis zu 2200 Meter.

Seine Mutter Night Fashion hat dreijährig ein Rennen gewonnen, in der Zucht hatet sie sich bisher noch nicht profilieren können, das könnte sich jetzt ändern. Night Ocean ist ihr fünfter Nachkomme, davor hat sie mit Night Time (Lord of England) und Night Dancer (Acclamation) zwei Sieger gebracht.

Der Zweijährige Night Dream (Acclamation) steht bei Sven Schleppi. Ein Jährlingshengst heißt Night Run (Amaron), ein Stutfohlen Night Breeze (Areion). Dieses Jahr wurde sie von Lord of England gedeckt. Sie ist eine rechte Schwester von Night Magic (Sholokhov), die den Großen Preis von Baden (Gr. I) und den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gewonnen hat, rechte Schwester auch des Listensiegers und Deckhengstes Night Wish (Sholokhov) sowie Halbschwester der Gr.-Sieger Night Music (Sea The Stars).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Night Ocean gewinnt beim Jahresdebüt unter Höchstgewicht. www.galoppfoto.de - Stephan Gruttmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!