Drucken Redaktion Startseite

2018-04-08, Düsseldorf, 1. R. - Preis der Wettannahme Kalkmann Rennbahn Düsseldorf

1 Preis der Wettannahme Kalkmann Rennbahn Düsseldorf

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Gew. 57,5 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 218:10. - Platzwette 52, 25:10. - Zweierwette 1.487:10. - Dreierwette 2.792:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Come on City (GER) 2015
 / db. St. v. Wiener Walzer - City of Light (KIngsalsa)

Tr.: Ertürk Kurdu / Jo.: Jozef Bojko
57,5 kg 3.000 € 218,0
2
Unikat (GER) 2015
 / db. St. v. Kamsin - Ungarin (Goofalik)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 1.200 € 42,0
3
Santa Maximina (GER) 2015
 / b. St. v. Maxios - Salontasche (Dashing Blade)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 600 € 29,0
4
Dana (GB) 2015
 / Dbsch. St. v. Mastercraftsman - Divergence (Teofilo)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Alexander Pietsch
57,5 kg 300 € 22,0
5
Schöne Aussicht (GER) 2015
 / b. St. v. Pastorius - Suquia (Mount Nelson)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Lukas Delozier
57,5 kg 131,0
6
African Scher (GER) 2015
 / b. St. v. Campanologist - African Queen (Nicaron)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,5 kg 105,0
7
Russian Eria (FR) 2015
 / F. St. v. Power - Politkovskaya (Medicean)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Maxim Pecheur
57,5 kg 149,0

Kurzergebnis

COME ON CITY (2015), St., v. Wiener Walzer - City of Light v. Kingsalsa, Zü.: Andrea Wöske, Bes.: Stall Anka, Tr.: Ertürk Kurdu, Jo.: Jozef Bojko, GAG: 68,5 kg, 2. Unikat (Kamsin), 3. Santa Maximina (Maxios), 4. Dana, 5. Schöne Aussicht, 6. African Scher, 7. Russian Eria

Richterspruch

Le. 1¾-1¼-½-½-1¾-71

Zeit

2:18,08

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der RL wurde von Come on City eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Als mit Abstand letzte Außenseiterin war die vor Ort trainierte Come on City an den Start gegangen, was sie nicht an einem doch leichten Sieg hinderte. Was dieser Erfolg wert ist, werden die kommenden Wochen zeigen, weiterführende Nennungen hat die Tochter des inzwischen in der Türkei aktiven Wiener Walzer vorerst nicht.

Schon die Mutter war bei Ertürk Kurdu im Training, sie hat dreijährig im französischen Saint-Malo gewonnen. Ihr Erstling City Star (Goodricke) hat vier Rennen gewonnen, es folgte der Sieger Cobra Royal (Touch Down). Eine zwei Jahre alte Tertullian-Tochter steht ebenfalls in Grafenberg, ein Hengstfohlen hat Masterstroke als Vater. City of Light ist eine Halbschwester von City Light (Siyouni), der in Frankreich  mehrfach Gr.- und listenplatziert war und am Karfreitag im britischen Lingfield den hochdotierten All Weather Sprint gewinnen konnte. Zwei weitere Geschwister sind Sieger. Leariva (Irish River), die dritte Mutter von Come on City, hat drei Gr.-Rennen gewonnen, darunter die Budweiser International Stakes (Gr. I) und den Prix d’Astarte (Gr. II). Aus der engeren Familie stammt auch De Bon Coeur (Vision d'Etat), einer der aktuell besten Hürdler in Frankreich, mehrfacher Gr. I-Sieger.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Come on City sorgt für eine große Überraschung. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!