Drucken Redaktion Startseite

2015-12-13, Dortmund, 7. R. - Aufwiedersehen am 23. Dezember 2015-Rennen

7 Aufwiedersehen am 23. Dezember 2015-Rennen

Kat. D, 5.000 € (2.500, 1.000, 750, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Seit 1.12.2014 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 11:10. - Platzwette 10, 10, 10:10. - Zweierwette 26:10. - Dreierwette 70:10. - Platz-Zwilling-Wette 24, 12, 21:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Royal Solitaire (IRE) 2012
 / St. v. Shamardal - Reverie Solitaire (Nashwan)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
55,0 kg 2.500 € 11,0
2
Lipari (GER) 2012
 / b. St. v. Doyen - Lotusblüte (Dashing Blade)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Filip Minarik
55,0 kg 1.000 € 84,0
3
Red Flash (GER) 2012
 / F. W. v. Touch of The Blues - Rowina (Hamond)

Tr.: Sarah Weis / Jo.: Alexander Weis
58,0 kg 750 € 76,0
4
L'aiglonne (GER) 2012
 / F. St. v. Adlerflug - Laona (Acatenango)

Tr.: Marco Klein / Jo.: Miguel Lopez
55,0 kg 500 € 409,0
5
Winning Breeze (FR) 2012
 / db. St. v. Mamool - Lost Breeze (Boreal)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Jozef Bojko
55,0 kg 250 € 153,0
6
Brooklyn Roads (GB) 2012
 / b. H. v. Azamour - Kasakiya (Zafonic)

Tr.: Carlos Manuel Azvedo Gaspar / Jo.: Rene Piechulek
57,0 kg 632,0
7
Bally Hoo (GER) 2012
 / b. St. v. Goodricke - Beaugency (Starborough)

Tr.: Uwe Schwinn / Jo.: Maxim Pecheur
55,0 kg
verliert Bügel
583,0
8
Kirina (GER) 2012
 / b. St. v. Santiago - Kaytanga (In The Wings)

Tr.: Reiner Werning / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
55,0 kg 380,0
9
Luan (GER) 2012
 / F. W. v. Goodricke - Little Versace (Gold and Ivory)

Tr.: Uwe Schwinn / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg
stehen geblieben, nachgeritten
507,0

Kurzergebnis

ROYAL SOLITAIRE (2012), St., v. Shamardal - Reverie Solitaire v. Nashwan, Zü. Janus Bloodstock Inc. u. Stilvi Compania Financiera, Bes.: Gestüt Ammerland, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 82 kg, 2. Lipari (Doyen), 3. Red Flash (Touch of the Blues), 4. L'aiglonne, 5. Winning Breeze, 6. Brooklyn Roads, 7. Bally Hoo, 8. Kirina, 9. Luan

Richterspruch

Le. 5-3-21-4-9-¾-23-28

Zeit

2:07,96

Rennanalyse

Geschuldet dem Kampf um das Championat wurde Royal Solitaire, dreifache Saison-Siegern auf Gras und zuletzt in einem Listenrennen in Frankreich immerhin im Mittelfeld, in dieser harmlosen Aufgabe gesattelt und sie löste das Vertrauen denn auch problemlos ein. Royal Solitaire war vor zwei Jahren bei der Jährlingsauktion von Arqana in Deauville keine preiswerte Investition, 180.000 Euro kostete sie im Nachverkauf.

Sie ist der zweite Nachkomme ihrer Mutter Reverie Solitaire, die den Prix Rene Bedel (LR) gewonnen hat, Zweite im Prix Minerve (Gr. III) und Dritte im Prix Royaumont (Gr. III) war. Sie ist Schwester zu Queen’s Best (King’s Best), Siegerin in den Winter Hill Stakes (Gr. III). Die zweite Mutter, die Neil Gwyn Stakes (Gr. III)-Siegerin Cloud Castle (In The Wings), ist Schwester der auch in Deutschland erfolgreichen Grand Prix-Pferde Luso (Salese), Warrsan (Caerleon) und Needle Gun (Sure Blade). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Royal Solitaire sorgte für den entscheidenden Punkt für Peter Schiergens Co-Championat. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!