Drucken Redaktion Startseite

2014-07-13, München, 7. R. - Großer Erdinger Weißbier-Preis - BAVARIA-PREIS

7 Großer Erdinger Weißbier-Preis - BAVARIA-PREIS

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 99:10. - Platzwette 18, 14, 13:10. - Zweierwette 441:10. - Dreierwette 1.342:10. - Platz-Zwilling-Wette 30, 48, 20:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Emily of Tinsdal (GER) 2009
 / b. St. v. Librettist - Earthly Paradise (Dashing Blade)

Tr.: Paul Harley / Jo.: Dane O'Neill
Formen:
3-5-1-7-2-1
56,5 kg 14.000 € 99,0
2
Nuntius (GER) 2010
 / Bsch. H. v. Dalakhani - Night Lagoon (Lagunas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
1-6-1-1
58,0 kg 6.500 € 36,0
3
Night Wish (GER) 2010
 / b. H. v. Sholokhov - Night Woman (Monsun)

Tr.: Wolfgang Figge / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
5-2-1-5-1-2-9-4-1
59,5 kg 3.000 € 36,0
4
Feuerblitz (GER) 2009
 / b. H. v. Big Shuffle - Flamingo Island (Acatenango)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Andre Best
Formen:
9-1-8-1-1-10-4-11-2-2
61,0 kg 1.500 € 37,0
5
Polish Vulcano (GER) 2008
 / F. H. v. Lomitas - Polska Infa (Trempolino)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
4-6-3-8-1-3-4-1-2-1
61,0 kg 89,0
6
Invador (GB) 2011
 / b. H. v. Tertullian - Iora (Königsstuhl)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
8-3-1
53,0 kg 80,0
7
Superplex (FR) 2010
 / b. H. v. Multiplex - Salute the Sun (Fly to the Stars)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Eugen Frank
Formen:
4-6-6-10-11-11-8-1-11-4
58,0 kg 233,0
8
Lili Moon (GER) 2009
 / schwb. St. v. Desert Prince - Lisibila (Acatenango)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Benjamin Clös
Formen:
3-1-7-11-1-8-2-2-4-4
56,5 kg 179,0

Kurzergebnis

EMILY OF TINSDAL (2009), St., v. Librettist - Earthly Paradise v. Dashing Blade, Zü.: Hannes K. Gutschow, Bes.: Stall Tinsdal, Tr.: Paul Harley, Jo.: Dane O'Neill, GAG: 91 kg, 2. Nuntius (Dalakhani), 3. Night Wish (Sholokhov), 4. Feuerblitz, 5. Polish Vulcano, 6. Invador, 7. Superplex, 8. Lili Moon

Richterspruch

Si. ½-3-½-½-½-3-½

Zeit

2:16,03

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der RL wurde von Emily of Tinsdal eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Als im vergangenen Jahr Emily of Tinsdal im vergangenen Jahr dieses Listenrennen in München gewann, war es vielleicht nicht ganz so stark besetzt wie diesmal, denn 2014 war eine Reihe gestandener Gruppe-Pferde am Start. Der Handicapper stufte sie denn auch ein Kilo höher ein als nach ihrem Sieg im Vorjahr. Sie ist insgesamt noch wenig gelaufen, musste immer wieder Pausen einlegen. Sie hat Engagements für Gruppe-Rennen in Baden-Baden, aber auch für ein Listenrennen in Düsseldorf, dort geht es jedoch über die Meile, das könnte vielleicht etwas zu kurz für sie sein.

Sie war als Jährling bei der BBAG im Ring, wurde jedoch für €8.000 zurückgekauft. Ihr Vater ist der erstklassiger Meiler Librettist (Danzig), der seine Deckhengstkarriere in England startete, dann in Frankreich und Italien tätig war und jetzt in der Zucht von National Hunt-Pferden erneut in England steht, für 2.000 Pfund im Yorton Farm Stud. Mit Libranno, inzwischen auch Deckhengst, hat der jetzt Elfjährige zwar einen mehrfachen Gr. II-Sieger auf der Bahn, doch war es das bis auf Emily of Tinsdal auch fast schon, so ganz umsonst steht er inzwischen nicht in der NH-Zucht.

Sie ist das sechste Fohlen von Earthly Paradise, die dreijährig in Halle gewonnen hat. Ihr herausragender Nachkomme bislang ist der Gran Premio di Milano (Gr. I)-, Gran Premio del Jockey-Club-  und Rheinland-Pokal (Gr. I)-Sieger Earl of Tinsdal (Black Sam Bellamy), Earlsalsa (Kingsalsa) hat zehn Rennen gewonnen, darunter auf Listenebene, er war gruppeplatziert, drei weitere Geschwister waren erfolgreich. Eine Jährlingsstute stammt von Soldier Hollow, ein Stutfohlen stammt von Campanologist. Earthly Paradise gehört inzwischen der Stiftung Gestüt Fährhof. Sie ist eine Schwester des Gr. III-Siegers Empire Storm (Storming Home) und des Maurice Lacroix-Trophy (Gr. II)-Zweiten Easy Way (Dashing Blade), die weitere Familie hat zahlreiche Black Type-Sieger aufzuweisen, auch in Nord und Südamerika.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!