Drucken Redaktion Startseite

2011-06-13, Hannover, 3. R. - Preis der Bausparkasse Schwäbisch Hall

3 Preis der Bausparkasse Schwäbisch Hall

Stutenrennen, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300)
Für 3-jährige sieglose Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 47:10 - Platzwette 15, 17, 16:10 - Zweierwette 270:10 - Dreierwette 1.096:10 - Platz-Zwilling-Wette 58, 53, 55:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Next Holy (IRE) 2008
 / b. St. v. Holy Roman Emperor - Night Petticoat (Petoski)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andreas Göritz
57,0 kg 3.000 € 47,0
2
Sedona (GER) 2008
 / b. St. v. Pelder - Selva Nera (Valanour)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 1.200 € 73,0
3
Mrs Miller (GER) 2008
 / F. St. v. Lord of England - Moreau (Kornado)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Andreas Helfenbein
57,0 kg 600 € 60,0
4
Mona Alaya (IRE) 2008
 / b. St. v. Alamshar - Molto In Gamba (Surumu)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 300 € 85,0
5
Turia (GER) 2008
 / b. St. v. Call me Big - Tokara (Turfkönig)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 21,0
6
Fast Draw (GB) 2008
 / St. v. Striking Ambition - Mosquera's Rock (Rock of Gibraltar)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Rastislav Juracek
57,5 kg 149,0
7
Mayfair (GER) 2008
 / b. St. v. Dashing Blade - Munda Nai (Spinning World)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Wladimir Panov
57,0 kg 169,0
8
Aristokratin (GER) 2008
 / F. St. v. Sholokhov - Antiope (Acatenango)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Eugen Frank
57,0 kg
Seitenblender
158,0
9
Ziza (GER) 2008
 / b. St. v. Noroit - Zita (Tannenkönig)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Nico Selms
54,0 kg
Erl. 3 kg
272,0

Kurzergebnis

NEXT HOLY (2008), St., v. Holy Roman Emperor - Night Petticoat v. Petoski, Bes. u. Zü.: Gestüt Wittekindshof, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andreas Göritz, GAG: 71 kg 2. Sedona (Pelder), 3. Mrs Miller (Lord of England), 4. Mona Alaya, 5. Turia, 6. Fast Draw, 7. Mayfair, 8. Aristokratin, 9. Ziza

Richterspruch

Si. K-4½-1-1¼-1½-8-4-1

Zeit

1:48,03

Rennanalyse

Standesgemäßer Einstand für die blaublütig gezogene Next Holy, die sich am Ende aber doch strecken musste, um Sedona auf Platz zwei zu verweisen. Theoretisch könnte sie noch ihrer Mutter (Diana-Siegerin 1996) und ihrer Schwester Next Gina (Perugino), die den Klassiker 2003 gewinnen konnte, nacheifern, denn sie steht in der Liste der möglichen Teilnehmerinnen für den Henkel-Preis der Diana. Ein kleines Fragezeichen steht natürlich hinter ihrem Stehvermögen, da kann man bei einer Tochter des ausschließlich zweijährig gelaufenen Holy Roman Emperor (Danehill) nicht ganz sicher sein. Dessen Vererberkarriere nimmt allmählich Fahrt auf, zwei Gr. III-Sieger hat er schon gestellt, aber halt nicht über lange Distanzen.

Next Holy ist als erst zweite Tochter der Night Petticoat für die Zucht natürlich gesetzt. Die erwähnte Next Gina hatte nur drei Nachkommen, zumindest alles Stuten, von denen die zweifache Listensiegerin Nina Celebre (Peintre Celebre) in die Zucht genommen wurde. Die drei Jahre alte Ninas Rainbow (Rainbow Quest) ist noch nicht gelaufen, steht bei Peter Schiergen. Aus der Night Petticoat, deren größte Tat natürlich der Derbysieger und Deckhengst Next Desert (Desert Style) war, steht noch Next Vision (Rock of Gibraltar) im Stall von Jens Hirschberger, Next Hight (High Chaparral) wird auf keiner Trainingsliste mehr aufgeführt. Im Gestüt ist aber noch eine dritte Tochter, eine Jährlingsstute von Green Desert.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!