Drucken Redaktion Startseite

...und Maguire auch

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 459 vom Donnerstag, 16.03.2017

Adrian Maguire, 46, einer der besten Hindernisjockeys in England/Irland der jüngeren Vergangenheit mit über 1000 Siegen, wird künftig nicht mehr als Trainer tätig sein. Die deutlich gesunkene Zahl von Stallinsassen habe ihn dazu gezwungen, erklärte er, am Ende waren es nur noch fünf. Maguire reiht sich ein in die Gruppe von Trainern im irischen Hindernissport, die in den vergangen Jahren aus wirtschaftlichen Gründen Schluss gemacht haben. Ein Grund dafür ist die Übermacht weniger großer Besitzer. Ein Beispiel war am vergangenen Sonntag ein Gr. III-Jagdrennen in Naas, das von fünf Pferden bestritten wurde: vier im Besitz des Gigginstown Studs von Michael O’Leary, eines von JP McManus. Und das war am Ende noch Nichtstarter. 

Verwandte Artikel: