Drucken Redaktion Startseite

Vermischtes

24.02.2017
Ausgabe 456 vom Donnerstag, 23.02.2017
Mit den Erlösen aus dem RaceBets-Verkauf und ihrer Verwendung zum Wohle des deutschen Galopprennsports beschäftigt sich der 11. NBV-Stammtisch am Freitag, den 17. März 2017, ab 19.00 Uhr im Courtyard-Hotel am Maschsee in Hannover.
weiterlesen »
24.02.2017
Ausgabe 456 vom Donnerstag, 23.02.2017

Bücher über den Galopprennsport in deutscher Sprache sind eine Rarität – im Gegensatz etwa zu Fachliteratur in englischer Sprache. Wer etwa eine Buchhandlung wie Tindalls in Newmarket betritt, findet Dutzende Werke, Biographien über auch eher zweitklassige Jockeys, über Trainer, historische Abhandlungen, Storys über Wettcoups oder  Romane, die den Rennsport zum Thema haben. In Deutschland trifft man so etwas so gut wie gar nicht an und wenn, dann nur mit übersichtlicher Auflage.

weiterlesen »
24.02.2017
Ausgabe 456 vom Donnerstag, 23.02.2017

941

Nennungen gab es für sechs der wichtigsten Dreijährigen-Rennen in Frankreich, den Prix du Jockey Club, die beiden "Poules", den Prix Saint-Alary, den Prix de Diane und den Grand Prix de Paris. Vergangenes Jahr waren es noch 1.104 Engagements gewesen. Gemeldet wurde auch eine Handvoll in Deutschland trainierter Pferde, so für den Prix du Jockey Club Be My Sheriff, Nerud und Kick and Rush. 

weiterlesen »
17.02.2017
Ausgabe 455 vom Donnerstag, 16.02.2017

Die Rennsportfans aus Irland haben ausweislich einer Studie der Universität in Gloucestershire 2016 für das Festival in Cheltenham 22,3 Millionen Euro ausgegeben. Dies für Reise, Unterkunft, Tickets und Beiprogramm. 57.375 der gekauften Eintrittskarten, dreißig Prozent des gesamten Kontingents, sind nach Irland verschickt worden, doch wird der Anteil der Iren im Publikum noch höher liegen, Gratiskarten (Besitzer, Trainer etc.) sind nicht berücksichtigt, zudem auch nicht in Großbritannien lebende Iren. 

weiterlesen »
17.02.2017
Ausgabe 455 vom Donnerstag, 16.02.2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Besitzertrainer findet am Samstag, 4. März, 13.30 Uhr auf der Rennbahn in Bremen statt. Tagungsort ist das Waagegebäude. „Wir haben extra die Bremer Rennbahn als Veranstaltungsstätte gewählt, um damit noch einmal nachhaltig zu demonstrieren, dass den Besitzertrainern die Traditionsbahn sehr am Herzen liegt und wir für den Erhalt plädieren“, so Karen Kaczmarek als Vorsitzende des Vereins Deutscher Besitzertrainer. Auf der Tagesordnung stehen u.a. Neuwahlen.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung können Mitglieder und Gäste bereits ab 11 Uhr Wichtiges zum Thema „Das Pferd und seine Zähne“ erfahren. Fachtierärztin Dr. Astrid Bienert-Zeit von der Tierärztlichen Hochschule Hannover wird darüber referieren. 

weiterlesen »
17.02.2017
Ausgabe 455 vom Donnerstag, 16.02.2017

Immerhin 56 Nennungen kamen für das Österreichische St. Leger zusammen, das mit einer Dotierung von 30.000 Euro am Samstag, 16. September in der Freudenau  in Wien gelaufen werden soll. Erheblich ist das Interesse aus Deutschland, so sind Gerald Geisler, Mario Hofer, Jutta Mayer, Werner Glanz, Christian Sprengel und Andreas Wöhler mit teilweise mehreren Pferden vertreten.

An diesem Tag sollen auf der historischen Rennbahn noch drei andere Galopprennen mit kurzfristigerem Nennungsschluss gelaufen werden, eines davon über Hürden. 

weiterlesen »
11.02.2017
Ausgabe 454 vom Donnerstag, 09.02.2017

... Rennen wurden am Derbytag auf der Bahn in Chiles Hauptstadt Valparaiso im dortigen Sporting Club gelaufen, der erste Start war vergangenen Sonntag um 9.30 Uhr, der letzte um 23.15 Uhr. 382 Pferde gingen an den Start, 68 Jockeys (die Zahl der Ritte an diesem Tag ist auf zehn beschränkt) kamen zum Einsatz. Das Derby, das mit rund 125.000 Euro dotiert war, gewann Full of Luck (Lookin at Lucky). 80.000 Zuschauer entrichteten Eintritt, vor zwei Jahren waren es noch 120.000 gewesen. 

Hier können Sie das Derby sehen: Klick.

weiterlesen »
10.02.2017
Ausgabe 454 vom Donnerstag, 09.02.2017

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr bei der Galopprennwoche in Bad Harzburg schreibt der Verein Deutscher Besitzertrainer auch 2017 wieder den „Besitzertrainer-Cup“ aus. Gesucht wird die Nachfolgerin oder der Nachfolger von Monika Lindemann. Erneut werden sechs Renntage in die Wertung kommen. Allerdings verteilen sich diese Renntage diesmal auf die beiden Veranstaltungsorte Mannheim und Magdeburg.

Start wird am 26. März in Mannheim sein. Es folgen die Renntage am 29. April in Magdeburg, am 11. Juni und 2. Juli in Mannheim sowie am 9. September und zum Abschluss mit der Siegerehrung am 30. September wieder in Magdeburg. Über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen an diesen sechs Renntagen werden Sieger und Platzierte ermittelt. 

weiterlesen »
03.02.2017
Ausgabe 453 vom Donnerstag, 02.02.2017

Über 2000 Besucher wurden beim Irish Stallion Trail am vergangenen Wochenende in Irland gezählt. Nach französischem Vorbild öffnen alle wichtigen Gestüte für zwei Tage ihre Tore und präsentieren die Deckhengste. 28 Gestüte hatten sich der Initiative angeschlossen, die nach französischem Vorbild zum dritten Mal durchgeführt wurde. 

weiterlesen »
03.02.2017
Ausgabe 453 vom Donnerstag, 02.02.2017

37.024 Zuschauer sahen am Sonntag in Paris-Vincennes den Sieg von Bold Eagle im Prix d’Amerique, dem wichtigsten Trabrennen der Welt. Mit Franck Nivard im Sulky wiederholte der sechs Jahre alte Hengst als heißer Favorit und in großem Stil seinen Vorjahressieg. Der Wettumsatz konnte mit 20,6 Millionen Euro (Quarté nicht eingerechnet) in diesem einzigen Rennen allerdings mit dem Vorjahr nicht ganz mithalten, es gab ein kleines  Minus, was auch durch die zeitgleich stattfindende sportliche Konkurrenz – Frankreich wurde an diesem Tag Handball-Weltmeister – als Grund angesehen wurde. Es war aber trotzdem der zweitbeste Umsatz nach 2010. 

weiterlesen »