Top-Rennen

02.08.2015, Düsseldorf, 8. R., 157. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby, Gruppe I

05.07.2015, Hamburg, 6. R., Mercedes Benz-Rennen (BBAG Auktionsrennen), Kat. C

05.07.2015, Hamburg, 8. R., Hapag Lloyd-Rennen (BBAG Auktionsrennen), Kat. C

05.07.2015, Hamburg, 9. R., IDEE 146. Deutsches Derby, Gruppe I

04.07.2015, Hamburg, 10. R., Almased-Cup (Hamburger Stuten-Preis), Gruppe III

04.07.2015, Hamburg, 7. R., Esso-Cup, Listenrennen

03.07.2015, Hamburg, 7. R., Grosser Preis von LOTTO Hamburg (Hamburg Trophy), Gruppe III

01.07.2015, Hamburg, 6. R., Sparkasse Holstein-Cup (Hamburger Flieger Preis), Gruppe III

30.06.2015, Hamburg, 5. R., Langer Hamburger, Listenrennen

Top-News

05.07.2015

Andrasch Starke ist und bleibt der König des Deutschen Derbys: Der 41 Jahre alte Jockey gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg vor 15.000 Zuschauern das mit 650.000 Euro dotierte IDEE 146. Deutsche Derby über 2400 Meter, sein siebter Triumph in diesem wichtigsten Rennen des Jahres. Mit Nutan aus dem Stall des Kölner Trainers Peter Schiergen pulversierte er förmlich die Konkurrenz, gewann mit fünf Längen Vorsprung auf Palace Prince (Eddy Hardouin) und Fair Mountain (Eduardo Pedroza). „Als ich mich in der Zielgeraden umgeschaut habe, dachte ich nur, unfassbar“ kommentierte Starke das Rennen.

weiterlesen »
04.07.2015

650.000 Euro an Preisgeldern auf der 2.400 Meter-Distanz, rund zweieinhalb Minuten bis zum Sieg für die Ewigkeit: Am Sonntag, 5. Juli steht auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn das Rennen des Jahres an, das IDEE 146. Deutsche Derby, gesponsert vom Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven. Nur im Alter von drei Jahren kann ein Pferd daran teilnehmen, und im Siegfalle macht es sich unsterblich.

Hier geht es  zum kompletten Rennen mit allen Pferden, Trainern, Jockeys, Besitzern und Infos unter "Verweise": Klick!

Hier das Video zum Derby mit dem Porträt des letztjährigen Siegers und allen wichtigen Rennen auf dem Weg zum diesjährigen Derby: Klick!

weiterlesen »
04.07.2015

Championtrainer Markus Klug sattelte am Samstag auf der Galopprennbahn in Hamburg die Siegerin im Hauptereignis. Die drei Jahre alte Stute Anna Katharina gewann Start-Ziel den mit 55.000 Euro dotierten Hamburger Stuten-Preis über 2200 Meter. Andreas Helfenbein ritt die Siegerin, die im Besitz des Gestüts Röttgen steht, 38:10 betrug die Siegquote. Amona (Alexander Pietsch) wurde Zweite, Platz drei ging an Turfdonna (Jozef Bojko). Die Favoriten Full of Beauty mit Eduardo Pedroza im Sattel konnte nicht in die Entscheidung eingreifen. Bei Temperaturen um die 37 Grad war die Rennbahn am Tag vor dem Deutschen Derby nur sehr übersichtlich besucht.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und den Videos unter Renndetails: Klick!

weiterlesen »
04.07.2015
Ausgabe 375 vom Donnerstag, 09.07.2015

Das 145. Deutsche Derby war eines dieser "WHOW-Derbys. Eines, das in die Geschichte eingeht, mit dem Sieger Sea The Moon. Sea The Moon lief mit Christophe Soumillon im Sattel das Rennen seines Lebens. Nur Orofino war 1981 noch überlegener.

Das Video zeigt den spektakulären Derbysieger vom letzten Jahr, ist aber auch der ultimative Vorbericht mit allen wichtigen Rennen auf dem Weg zum Derby.

weiterlesen »
04.07.2015

Die Spannung in Hamburg steigt, denn das IDEE 146. Deutsche Derby rückt immer näher. Schon der Vortag bietet tolle Rennen mit zwei Stuten-Highlights sowie neun weiteren Prüfungen ab 12 Uhr. Damit ist der Samstag ein gelungenes „Warm-up“ am sechsten Tag der Derby-Woche. Die ersten vier Rennen werden über die PMU nach Frankreich übertragen. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
04.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Viel besser hätte die Saison für Trainer Andreas Wöhler nicht starten können. „Eine Siegquote von 40 Prozent, das ist doch bekloppt“, heißt es mit dem typischen Wöhler-Grinsen, „das wird man über das Jahr natürlich nicht halten können.“ Alleine sieben Grupperennen wurden gewonnen und nicht wenige haben darauf gewettet, dass mit dem IDEE 146. Deutschen Derby diese Bilanz noch verbessert werden würde. 

weiterlesen »
04.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Hamburg, like most of Western Europe, is currently in the grip of a brutal heatwave, which means that the going will be very fast for the final three days of the Derby meeting. The big race itself, the IDEE 146th Deutsches Derby one of seven Group One races in Germany, will be run on Sunday at 5.10 p.m. local time, probably in fierce heat and on firm ground. There is a slight possibility of thunderstorms, but knowing how violent they can be here, that could be even worse.

weiterlesen »
04.07.2015

Eugen-Andreas Wahler, Präsident des Hamburger Renn-Clubs und Ilona Vollmers, zuständig für die Finanzen im HRC-Vorstand, brachten es auf den Punkt: „Wir sind bislang recht zufrieden und optimistisch, was das Wochenende angeht. Das Derby-Meeting in Hamburg biegt praktisch in die „Zielgerade“ ein und die umfasst den Samstag und Sonntag mit dem IDEE 146. Deutschen Derby auf der Horner Rennbahn.

weiterlesen »
Wake Forest setzt sich gegen Kerosin und Longina durch. www.galoppfoto.de
03.07.2015

Mit dem Sieg des fünf Jahre alten Wake Forest endete vor 5.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg die mit 55.000 Euro dotierte Hamburg Trophy, das über 2000 Meter führende Hauptereignis des Tages. Eduardo Pedroza ritt den Hengst für den Gütersloher Trainer Andreas Wöhler, für beide war es nach einer längeren Durststrecke der erste Sieg beim Derby-Meeting. Auf den Plätzen kamen Kerosin (Filip Minarik) und die Favoritin Longina (Andrasch Starke) ins Ziel. Wake Forest steht im Besitz von Klaus Allofs und dem Gestüt Fährhof, für den Sportmanager des VfL Wolfsburg ist es in langen Jahren als Rennstallbesitzer das bisher beste Pferd. 

weiterlesen »
03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Der Name Effendi dürfte nur noch den Turf-Historikern ein Begriff sein. Es war der Derbyfavorit des Jahres 1942, galt als unschlagbar, hatte alle wichtigen Vorbereitungsrennen gewonnen. Gelaufen ist er in Hamburg aber nicht, er stand drei Tage vor dem Derby lahm im Stall. Effendi war einer von vielen Derbyfavoriten, die aus diversen Gründen nicht gelaufen sind, weil sie nicht gesund waren, wie Mandelbaum, der plötzlich Zahnschmerzen bekam, oder gestrichen wurden wie Sabiango, dessen Team ihm auf dem durch ein Unwetter versursachten schweren Boden nicht laufen wollte. Mercurius, der Star des Jahrgangs 1960, ist nicht am Start gewesen, weil er nie gemeldet war. Und die Möglichkeit der Nachnennung gab es damals noch nicht.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
05.07.2015, Hamburg, IDEE 146. Deutsches Derby
NUTAN (2012), H., v. Duke of Marmalade - Neele v. Peintre Celebre, Zü.: Jürgen...
Gruppe I 2.400 m
05.07.2015, Hamburg, Preis vom Gestüt Höny-Hof
MISTER UNIVERSUM (2012), H., v. Cape Cross - Miss Europa v. Monsun, Zü. u. Bes...
Kat. D 2.000 m
05.07.2015, Hamburg, Hologram Company Brand-Protection-Cup
WIN FOR LIFE (2012), St., v. Dubawi - Win For Us (Surumu), Zü. u. Bes.: Gestüt...
Kat. D 1.600 m
05.07.2015, Hamburg, J.J. Darboven-Rennen
1. Pasca Bella, 2. Shilaya, 3. Pamina, 4. Hoseo, 5. South Carolina, 6. Bel et...
Kat. E/Agl. III 1.800 m
05.07.2015, Hamburg, Preis vom Gestüt Röttgen
1. Diplomat, 2. Amazonit, 3. Gereon, 4. Fly First, 5. Event Mozart, 6. Malka, 7...
Kat. B/Agl. I 1.600 m

Rennen

05.07.2015

Andrasch Starke ist und bleibt der König des Deutschen Derbys: Der 41 Jahre alte Jockey gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg vor 15.000 Zuschauern das mit 650.000 Euro dotierte IDEE 146. Deutsche Derby über 2400 Meter, sein siebter Triumph in diesem wichtigsten Rennen des Jahres. Mit Nutan aus dem Stall des Kölner Trainers Peter Schiergen pulversierte er förmlich die Konkurrenz, gewann mit fünf Längen Vorsprung auf Palace Prince (Eddy Hardouin) und Fair Mountain (Eduardo Pedroza). „Als ich mich in der Zielgeraden umgeschaut habe, dachte ich nur, unfassbar“ kommentierte Starke das Rennen.

weiterlesen »
04.07.2015

650.000 Euro an Preisgeldern auf der 2.400 Meter-Distanz, rund zweieinhalb Minuten bis zum Sieg für die Ewigkeit: Am Sonntag, 5. Juli steht auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn das Rennen des Jahres an, das IDEE 146. Deutsche Derby, gesponsert vom Hamburger Kaffeekönig Albert Darboven. Nur im Alter von drei Jahren kann ein Pferd daran teilnehmen, und im Siegfalle macht es sich unsterblich.

Hier geht es  zum kompletten Rennen mit allen Pferden, Trainern, Jockeys, Besitzern und Infos unter "Verweise": Klick!

Hier das Video zum Derby mit dem Porträt des letztjährigen Siegers und allen wichtigen Rennen auf dem Weg zum diesjährigen Derby: Klick!

weiterlesen »
04.07.2015
Ausgabe 375 vom Donnerstag, 09.07.2015

Das 145. Deutsche Derby war eines dieser "WHOW-Derbys. Eines, das in die Geschichte eingeht, mit dem Sieger Sea The Moon. Sea The Moon lief mit Christophe Soumillon im Sattel das Rennen seines Lebens. Nur Orofino war 1981 noch überlegener.

Das Video zeigt den spektakulären Derbysieger vom letzten Jahr, ist aber auch der ultimative Vorbericht mit allen wichtigen Rennen auf dem Weg zum Derby.

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

04.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Napoleon (2010), W., v. Samum – Nova, Zü.: Gestüt Am Schloßgarten

Sieger am 13. Juni in Newcastle/Australien, 1850m, ca. €9.000

BBAG-Jährlingsauktion 2011, €22.000

 

Secret Harmony (2012), H., v. Alfred Nobel – Secrets, Zü.: Gestüt Römerhof

Sieger am 25. Juni in Ovrevoll/Norwegen, 1980m, ca. €2.850

Ein Angebot der BBAG-Jährlingsauktion und der BBAG-Herbstauktion 2013

 

Party Fever (2011), W., v. Oratorio – Party Frock, Zü.: Gestüt Jettenhausen

Sieger am 25. Juni in Ovrevoll/Norwegen, 2400m, ca. €2.850

BBAG-Herbstauktion 2012, €20.000 an Rune Haugen

 

Dalmacio (2007), W., v. Mamool – Damarina, Zü.: Gestüt Graditz

Sieger am 27. Juni in Pardubitz/Tschechien, Jagdr., 4400m, ca. €1.650

BBAG-Herbstauktion 2008, €2.700 an Jan Cervenka

 

weiterlesen »
26.06.2015
Ausgabe 373 vom Donnerstag, 25.06.2015

Sword Soldier (2012), W., v. Soldier Hollow – Sword Roche, Zü.: Gestüt Wittekindshof

Sieger am 10. Juni in Mons/Belgien, 2100m, €4.000

BBAG-Jährlingsauktion 2013, €43.000 an Eckhard Sauren

 

Meqlaam (2012), W., v. Aqlaam – Melody Fair, Zü.: Gestüt Hofgut Heymann

Sieger am 14. Juni in Duindigt/Niederlande, 1800m, €1.100

Ein Angebot der BBAG-Jährlingsauktion 2013

weiterlesen »
18.06.2015
Ausgabe 372 vom Donnerstag, 18.06.2015

Lugana (2012), St., v. Areion – Lasuna, Zü.: Gestüt Graditz

Siegerin am 11. Juni in Craon/Frankreich, 1300m, €9.000

 

Szoff (2010), H., v. Shirocco – Slawomira, Zü.: Gestüt Schlenderhan

Sieger am 12. Juni in Longchamp/Frankreich, 2100m , €14.000

 

King’s Hall (2008), W., v. Halling – Königin Turf, Zü.: Gestüt Elsetal

Sieger am 12. Juni in Longchamp/Frankreich, Verkaufsr., 2100m, €8.000

weiterlesen »

Pferde

04.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Ein Bruder des einstigen spanischen Spitzenpferdes Noozhoh Canarias (Caradak), Zweiter u.a. im Prix Jean-Luc Lagardere (Gr. I), gewann am Freitag in Deauville mit dem Prix Yacowlef (LR) eines der ersten wichtigen Zweijährigen-Rennen des französischen Turfs. Der Hengst trägt den beziehungsreichen Namen Money Maker und stammt von dem eigentlich fast schon in Vergessenheit geratenen American Post (Bering), der in Deutschland aktuell die drei Jahre alte Spitzenstute Schützenpost auf der Bahn hat. Der Vater, jahrelang in Etreham stationiert, steht seit diesem Jahr für 3.500 Euro im Haras National Treban, wo er vornehmlich Stuten der Hindernispferdezucht deckt. Money Maker, den Fabrice Chappet trainiert, hatte vergangenes Jahr bei Arqana 40.000 Euro gekostet.

weiterlesen »
03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Der französische Derbysieger New Bay (Dubawi) wird an diesem Samstag nicht in den Eclipse Stakes (Gr. I) in Sandown an den Start gehen. Andre Fabre sah die Trainingsleistungen des Hengstes als nicht ausreichend an, um gegen den Epsom Derby (Gr. I)-Sieger Golden Horn (Cape Cross) anzutreten. Verletzt sein soll New Bay dem Vernehmen nach nicht, weitere Pläne für den Prix du Jockey Club (Gr. I)-Sieger von Khalid Abdullah liegen aber vorerst auf Eis. In den Eclipse Stakes wird ein nur sehr kleines Feld an den Ablauf kommen.  

weiterlesen »
03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Der im Grossen Hansa-Preis (Gr. II) so enttäuschend gelaufene Guardini (Dalakhani) ist zu Beginn der Woche zu einer mehrtägigen Untersuchung in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover geschickt worden. In Hamburg hing er fast den ganzen Weg über sehr zur Seite, erste Checks im Rennstall in Bergheim brachten jedoch noch keine Gründe für das schlechte Laufen. Der in australischem Besitz stehende Sieger im Gerling-Preis (Gr. II) war anschließend auch in Chantilly schwach gelaufen.  

weiterlesen »

Deckhengste

26.06.2015
Ausgabe 373 vom Donnerstag, 25.06.2015

Der im Haras du Logis in Frankreich stehende Manduro (Monsun) hat seinen ersten Gr. I-Sieger in Übersee gestellt. Am Sonntag gewann der zwei Jahre alte Braco Forte, ein Sohn aus seinem ersten  „Shuttle“-Jahr, auf der brasilianischen Rennbahn Gavea den Grande Premio Jockey Club Brasiliero. Das Rennen führte über 1600 Meter und war mit umgerechnet 50.000 Euro dotiert.

weiterlesen »
14.06.2015
Ausgabe 371 vom Donnerstag, 11.06.2015

Wir haben noch nicht alle Fohlen des 2015-er Jahrgangs, aber sehr viele. Genau 713 sind in unserer Datenbank eingepflegt, alle mit kompletten Pedigree und weiterführenden Links, viele sogar mit Foto: Klick zur kompletten Fohlenliste!

Für diese Saison wollen wir mit einer langen Abschlußliste die Veröffentlichung der Fohlen abschließen, pflegen die Liste aber natürlich noch weiter. Wir sind in diesem Jahr mit Fotos reich bedacht worden, dafür möchten wir uns bedanken. Sollten wir zugesandte Bilder hier nicht veröffentlicht haben, so ist das versehentlich passiert und dem Umstand geschuldet, dass wir alle Pferde händisch einpflegen und manchmal die Zeit zu knapp geworden ist, um alle Bilder auch im Newsletter hochzuladen. 

weiterlesen »
12.06.2015
Ausgabe 371 vom Donnerstag, 11.06.2015

Der im Gestüt Karlshof stehende Gr. I-Sieger und einstige Champion-Zweijährige Dabirsim (Hat Trick) wird nach einer Information von Besitzerseite im kommenden Jahr im Haras de Grandcamp in Frankreich aufgestellt. Dabirsim hatte 2014 in Karlshof debutiert und mit 133 gedeckten Stuten einen neuen deutschen Rekord aufgestellt. Auch in diesem Jahr hatte er ein dreistelliges Buch. 

weiterlesen »

Personen

04.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Viel besser hätte die Saison für Trainer Andreas Wöhler nicht starten können. „Eine Siegquote von 40 Prozent, das ist doch bekloppt“, heißt es mit dem typischen Wöhler-Grinsen, „das wird man über das Jahr natürlich nicht halten können.“ Alleine sieben Grupperennen wurden gewonnen und nicht wenige haben darauf gewettet, dass mit dem IDEE 146. Deutschen Derby diese Bilanz noch verbessert werden würde. 

weiterlesen »
03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Andrasch Starke, geboren in Stade, also fast ein Hamburger, ist nach Gerhard Streit (8 Siege) und Otto Schmidt (7 Siege) der erfolgreichste Derby-Jockey.

weiterlesen »
27.06.2015
Ausgabe 373 vom Donnerstag, 25.06.2015

In Deutschland ist er schon seit Jahrzehnten Besitzer, in den 90er Jahren ging es mit Pferden wie Germany (Trempolino) und Royal Abjar (Gone West) los, auf Grand Prix- und klassischer Ebene. Einige Zeit war Jaber Abdullah dann von der deutschen Bildfläche verschwunden, inzwischen ist er wieder stark im Geschäft.

weiterlesen »

Auktionen

14.06.2015

Der dreijährige Hengst Shimrano unter Jockey Adrie de Vries hat am Sonntag auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch das 180. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 Meter - beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!) gewonnen. Auf den Plätzen landeten der Ittlinger Areo (Robert Havlin) vor Stall Nizzas Nutan mit Dennis Schiergen im Sattel. „Wir hatten einen idealen Rennverlauf und auch sein kämpferischer Einsatz hat uns überzeugt“, so Siegtrainer Paul Harley aus Hannover. Shimrano steht im Besitz eines australischen Besitzersyndikats aus Melbourne. Dessen Vertreter David Baker empfing die Ehrenpreise. 

Damit avanciert der Oppenheim- Union-Sieger Shimrano zum Mitfavorit im IDEE 146. Deutschen Derby am 5. Juli in Hamburg Horn. 14.200 Besucher sahen eine sehenswerte Schlußattacke des Zweitplatzierten Areo, der kurz gefährlich schien. Und auch Lokalmatador Nutan löste als Dritter die Derbyfahrkarte. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und den Videos unter "Renndetails": Klick!

weiterlesen »
Die Salestopperin beim Breezing. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
12.06.2015
Ausgabe 371 vom Donnerstag, 11.06.2015

Die Erwartungen waren eher konservativ vor der ersten Auktion der Baden Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) in der Saison 2015. Was natürlich auch an dem wie immer um diese Jahreszeit quantitativ übersichtlichen Angebot lag.

weiterlesen »
06.06.2015

Die BBAG-Frühjahrs-Auktion konnte mit einem soliden und sehr zufriedenstellenden Umsatz aufwarten. Sicherlich auch sehr interessant ist die Tatsache, dass zahlreiche Pferde mit Nennungen in den großen Auktions-Rennen und einige sogar mit Nennungen während des Frühjahrs-Meetings angeboten wurden sowie im Nachbarland Frankreich prämienberechtigt sind.

Die Zuschlagsrate (70%) war gegenüber dem Vorjahr etwas niedriger, der Medianpreis von 13.383 Euro bedeutet jedoch eine Steigerung um 26%, während der Durchschnittspreis auf 12.952 Euro (+17%) gesteigert wurde.

Insgesamt wurden bei 63 Pferden im Ring 44 Lots verkauft und erzielten einen Gesamtumsatz von 569.900 Euro.

weiterlesen »

Aufgalopp

03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Der Name Effendi dürfte nur noch den Turf-Historikern ein Begriff sein. Es war der Derbyfavorit des Jahres 1942, galt als unschlagbar, hatte alle wichtigen Vorbereitungsrennen gewonnen. Gelaufen ist er in Hamburg aber nicht, er stand drei Tage vor dem Derby lahm im Stall. Effendi war einer von vielen Derbyfavoriten, die aus diversen Gründen nicht gelaufen sind, weil sie nicht gesund waren, wie Mandelbaum, der plötzlich Zahnschmerzen bekam, oder gestrichen wurden wie Sabiango, dessen Team ihm auf dem durch ein Unwetter versursachten schweren Boden nicht laufen wollte. Mercurius, der Star des Jahrgangs 1960, ist nicht am Start gewesen, weil er nie gemeldet war. Und die Möglichkeit der Nachnennung gab es damals noch nicht.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

24.04.2015
Ausgabe 364 vom Donnerstag, 23.04.2015

In Italien gibt es offensichtlich wieder Schwierigkeiten mit der Abrechnung der Rennpreise. Die Trainer verzögerten letzte Woche bewusst die Starterangabe für die Rennen am Sonntag, weil die Preisgelder von Januar bis dahin nicht abgerechnet waren. Offiziell soll es administrative Gründe geben. Am Freitag versprach ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums bei einem Treffen einer Gruppe von Aktiven, dass die Januar-Gelder bis Ende dieses Monats ausgezahlt und auch bis heute eingefrorene Rennpreise von Oktober 2012 in den kommenden Tagen auf den Konten der Berechtigten liegen würden. 

weiterlesen »
19.03.2015
Ausgabe 359 vom Donnerstag, 19.03.2015

"Nicht kleckern, sondern richtig auffallen": Unter dieser Devise kann der Promotion-Auftritt des deutschen Wettanbieters RaceBets, an dem German Racing beteiligt ist, beim Meeting in Cheltenham verbucht werden. Beim Ansturm auf die Rennbahn - an vier Tagen kamen fast 250.000 Besucher - gingen die Merchandising-Artikel in schwarz-orange weg wie die berühmten warmen Semmel: 10 Mitarbeiterinnen verteilten 15.000 Snoods (eine Mischung aus Schal und Kapuze, Anmerkung der Redaktion) und 10.000 Mützen. Dazu fuhr die gesamte Woche ein Truck mit RaceBets-Werbung durch die Gemeinde. 

weiterlesen »
13.03.2015
Ausgabe 358 vom Donnerstag, 12.03.2015

High Tech beim Training von Rennpferden: Eine elektronische Lottafel, die mit Sensoren bestückten Sattelgurte im Pilot-Stall von Trainer Ferdinand Leve, das Anlegen des Gurtes. Fotos: foursense.net/dequia.deHigh Tech beim Training von Rennpferden: Eine elektronische Lottafel, die mit Sensoren bestückten Sattelgurte im Pilot-Stall von Trainer Ferdinand Leve, das Anlegen des Gurtes. Fotos: foursense.net/dequia.deEine effektive Trainingskontrolle in Echtzeit mit Daten über die Herzfrequenz, die Gangart, die Schrittlänge und deren Frequenz pro Sekunde oder Minute, die zurückgelegte Distanz und damit natürlich auch die Geschwindigkeit sowie die jeweilige Position auf der Bahn – und das direkt aufs Smartphone des Trainers, der direkt reagieren und mit dem Reiter Kontakt aufnehmen kann. So könnte das Training von Galopprennpferden in der Zukunft aussehen. Natürlich stünden die Daten aufbereitet auch für die langfristige Analyse zur Verfügung und der Besitzer könnte schwarz auf weiß sehen, was sein Pferd für das teure Trainingsgeld geleistet hat, welchen Boden und welche Distanz es bevorzugt und wie fit es ist.

weiterlesen »

Vermischtes

03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015
03.07.2015
Ausgabe 374 vom Donnerstag, 02.07.2015

Die Reihen in der Derby-Klasse vonTrainer Wöhler haben sich gelichtet. Die Einser- und Zweier-Schüler Karpino und Quasillo haben sich krank gemeldet, dafür halten Rogue Runner mit Oisin Murpy und Fair Mountain mit Eduardo Pedroza noch die Stellung. ©miro-cartoon

weiterlesen »
26.06.2015
Ausgabe 373 vom Donnerstag, 25.06.2015

Iraklion - Bremen, 21. Juni 

weiterlesen »