Top-Rennen

20.08.2017, Düsseldorf, 7. R., 31. Grosser Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse..., Listenrennen

20.08.2017, Hannover, 7. R., Grosser Preis des Audi-Zentrums Hannover (Fürstenberg-..., Gruppe III

13.08.2017, Hoppegarten, 4. R., Westminster Fliegerpreis, Listenrennen

13.08.2017, Hoppegarten, 5. R., Preis der Degussa Goldhandel GmbH - Hoppegartener..., Listenrennen

13.08.2017, Hoppegarten, 6. R., 127. Longines Großer Preis von Berlin, Gruppe I

12.08.2017, Hoppegarten, 7. R., Großer Preis des MHWK - Hoppegartener Steherpreis, Listenrennen

Top-News

17.08.2017
Ausgabe 481 vom Donnerstag, 17.08.2017

Samstag, 19. August

Curragh/IRE

Irish St Leger Trial Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 j. u. ält., 2800 m

 

Deauville/FR

Prix de la Nonette – Gr. II, 130.000 €, 3 j. Stuten, 2000 m

Prix du Calvados – Gr. III, 80.000 €, 2 j. Stuten, 1400 m

 

weiterlesen »
13.08.2017

Hoppegarten feierte sein Saison-Highlight mit dem Longines 127. Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m - beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. dem Video unter "Renndetails") und sah einen deutschen Spitzengalopper als Sieger: Dschingis Secret unter Jockey Adrie de Vries, im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug triumphierte vor 10.290 Zuschauern gegen starke ausländische Konkurrenz. Der Soldier Hollow-Sohn aus der Zucht des Gestüts Park Wiedingen landete seinen ersten Gr. I-Treffer, gleichzeitig hat die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit den allen Rennergebnissen: Klick!

weiterlesen »
12.08.2017

Die Hauptstadtbahn in Hoppegarten erlebt an diesem Wochenende seinen Saisonhöhepunkt rund um den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Startzeit: 17:05 Uhr - beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!), eines von nur sieben Gr. I-Rennen, mithin die höchste Klasse im Galopprennsport, entsprechend fällt auch die Dotierung aus - mit 175.000 Euro. Drei weitere Black-Type-Rennen stehen auf der gut gefüllten Karte mit jeweils acht Rennen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Finale des Match Race-Cup 2017, in dem in diesem Jahr der Lokalmatador Jackobo und der überraschende Außenseiter Mourtajez aus Polen stehen.

Hier geht es zum kompletten Samstag-Renntag mit insgesamt acht Rennen, der 1. Start erfolgt um 14:00 Uhr: Klick!

Hier geht es zum kompletten Renntag mit insgesamt acht Rennen, der 1. Start erfolgt um 14:00 Uhr: Klick!

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Dragon Lips (Footstepsinthesand), in diesem Jahr in zwei Gruppe-Rennen erfolgreich, ist nach Hong Kong verkauft worden und wird in Kürze den Stall von Trainer Andreas Suborics in Köln verlassen. „Das Angebot war einfach zu gut, es konnte nicht abgelehnt werden“, berichtet der bisherige Besitzer Hans-Dieter Lindemeyer vom Stall Lintec, der den drei Jahre alten Hengst auch gezogen hat. Dragon Lips hatte im Frühjahr das Dr. Busch-Memorial (Gr. III) gewonnen und war aktuell in der Europa-Meile (Gr. II) in Köln erfolgreich gewesen. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Er gewann wie ein künftiger Superstar und Trainer Jean-Claude Rouget machte auch keinen Hehl daraus, dass er ein Pferd mit Zukunft ist. „Er ist unsere große Hoffnung für den Herbst und natürlich auch für das kommende Jahr“, sagte er nach dem Erfolg von Olmedo (Declaration of War) am Dienstag in Deauville. Der zwei Jahre alte Hengst schlug über 1500 Meter ein Feld von hochkarätigen Debutanten.

Er läuft in den Farben der Besitzergemeinschaft Augustin-Normand/Caro, kostete vergangenen August bei Arqana 100.000 Euro. Seine Mutter ist eine Pivotal-Stute aus dem französischen Seitenzweig derSchwarzgold-Familie: Seine vierte Mutter ist Schönbrunn (Pantheon). 

weiterlesen »
10.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Samstag, 12. August 2017

Arlington Park/USA

Beverley D. Stakes – Gr. I, 509.000 €, 3j. u. ält. Stuten, 1900m

mit Sarandia, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke

 

Haydock/GB

Rose of Lancaster Stakes – Gr. III, 74.000 €, 3 j. u. ält., 2100 m

 

weiterlesen »
06.08.2017

Vor 20.000 Zuschauern am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf landete ein Dream Team des hiesigen Turfs in der German Racing Champions League einen Top-Triumph: Jockey Andrasch Starke und Trainer Peter Schiergen (Köln), der vier Stuten aufgeboten hatte, bildeten im 159. Henkel–Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) zum wiederholten Male die siegreiche Mannschaft – nun mit der dreijährigen StuteLacazar.

weiterlesen »
03.08.2017
Ausgabe 479 vom Donnerstag, 03.08.2017

Litaara und Diana Storm rahmen die Konkurrenz im 159. Henkel-Preis der Diana in Düsseldorf ein – zumindest in den Startboxen. Die Schiergen-Stute wird den Klassiker am Sonntag aus der inneren Box aufnehmen, die Konkurrentin aus dem Stall Grafenberg bekam am Donnerstag bei der Auslosung im Hotel Tulip Inn in Düsseldorf die eher undankbare 16 zugelost. Über die kurzfristige Entscheidung von Godolphin, Wuheida - startet aus der "2" - auf Grund der Bodenverhältnisse statt in Goodwood in Düsseldorf laufen zu lassen, zeigten sich die Verantwortlichen durchaus erfreut.

weiterlesen »
03.08.2017
Ausgabe 479 vom Donnerstag, 03.08.2017

1993 war der Dornröschenschlaf vorbei: Die älteste Rennbahn auf dem europäischen Festland feiert 25-jähriges Jubiläum der Wiedereröffnung. ©miro-cartoon1993 war der Dornröschenschlaf vorbei: Die älteste Rennbahn auf dem europäischen Festland feiert 25-jähriges Jubiläum der Wiedereröffnung. ©miro-cartoonDie Ostseerennbahn Bad Doberan ist die älteste Galopprennbahn auf dem europäischen Festland, bereits 1804 fanden hier erste Pferderennen statt, allerdings noch auf freiem Feld. Die ersten Vollblüter liefen im Jahr 1822, in dem auch der Doberaner Rennverein gegründet wurde. Die letzten Rennen vor Beginn des Zweiten Weltkrieges fanden 1939 statt, das Rennbahngelände wurde erst Ausweichflugplatz der Luftwaffe, die Gebäude nebst Tribünen später abgerissen und als Brenn- und Baumaterial genutzt. Zwar gab es nach dem Krieg wieder "Bauernrennen" mit Halb- und Warmblutpferden, aber 1962 war endgültig Schluß, bis zur Wiedervereinigung wurde das Gelände landwirtschaftlich genutzt. 

 

weiterlesen »
03.08.2017
Ausgabe 479 vom Donnerstag, 03.08.2017

Freitag, 4. August

Goodwood/GB

King George Stakes – Gr. II, 353.000 €, 3 j. u. ält., 1000 m

Glorious Stakes – Gr. III, 118.000 €, 4 j. u. ält., 2400 m

Thoroughbred Stakes – Gr. III, 118.000 €, 3 j., 1600 m

Queens Plate Stakes – Gr. III, 94.000 €, 3 j. u. ält. Stuten, 1400 m

mit Wild Approach, Tr.: Dominik Moser, Jo.: Jamie Spencer

 

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
15.08.2017, Saarbrücken, Preis der BMW Niederlassung Saar-Pfalz
1. Koffi Prince, 2. Parthenius, 3. Revie, 4. König Arte, 5. Party Thyme, 6....
Kat. F 1.900 m
15.08.2017, Saarbrücken, Preis der BMW Niederlassung Saarlouis
1. Admiral, 2. Wild Wings, 3. Kylina, 4. Cazador, 5. Princess Peaches, 6....
Kat. E/Agl. IV 1.900 m
15.08.2017, Saarbrücken, VBS - Preis der Saarländischen Bauwirtsc...
1. Königsland, 2. Fuscano, 3. Noble Fighter, 4. Foolproof, 5. Manchurian, 6....
Kat. E/Agl. III 2.450 m
15.08.2017, Saarbrücken, 27. Internationaler BMW Saarlandpreis
1. Miss England, 2. Meerwind, 3. Incorruptible, 4. Smoke on the Water, 5....
Kat. D/Agl. II 1.900 m
15.08.2017, Saarbrücken, Preis der Bank 1 Saar
1. Nantiago, 2. Betsy Coed, 3. Pagina de mi vida, 4. Dawn Prayer, 5. Romantic...
Kat. F/Agl. IV 1.350 m

Rennen

17.08.2017
Ausgabe 481 vom Donnerstag, 17.08.2017

Samstag, 19. August

Curragh/IRE

Irish St Leger Trial Stakes – Gr. III, 60.000 €, 3 j. u. ält., 2800 m

 

Deauville/FR

Prix de la Nonette – Gr. II, 130.000 €, 3 j. Stuten, 2000 m

Prix du Calvados – Gr. III, 80.000 €, 2 j. Stuten, 1400 m

 

weiterlesen »
13.08.2017

Hoppegarten feierte sein Saison-Highlight mit dem Longines 127. Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m - beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. dem Video unter "Renndetails") und sah einen deutschen Spitzengalopper als Sieger: Dschingis Secret unter Jockey Adrie de Vries, im Besitz von Horst Pudwill (Hong Kong) stehender vierjähriger Klasse-Hengst aus dem Köln-Heumarer Stall von Champion-Trainer Markus Klug triumphierte vor 10.290 Zuschauern gegen starke ausländische Konkurrenz. Der Soldier Hollow-Sohn aus der Zucht des Gestüts Park Wiedingen landete seinen ersten Gr. I-Treffer, gleichzeitig hat die German Racing Champions League hat einen neuen Spitzenreiter.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit den allen Rennergebnissen: Klick!

weiterlesen »
12.08.2017

Die Hauptstadtbahn in Hoppegarten erlebt an diesem Wochenende seinen Saisonhöhepunkt rund um den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Startzeit: 17:05 Uhr - beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!), eines von nur sieben Gr. I-Rennen, mithin die höchste Klasse im Galopprennsport, entsprechend fällt auch die Dotierung aus - mit 175.000 Euro. Drei weitere Black-Type-Rennen stehen auf der gut gefüllten Karte mit jeweils acht Rennen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Finale des Match Race-Cup 2017, in dem in diesem Jahr der Lokalmatador Jackobo und der überraschende Außenseiter Mourtajez aus Polen stehen.

Hier geht es zum kompletten Samstag-Renntag mit insgesamt acht Rennen, der 1. Start erfolgt um 14:00 Uhr: Klick!

Hier geht es zum kompletten Renntag mit insgesamt acht Rennen, der 1. Start erfolgt um 14:00 Uhr: Klick!

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Nacar (2013), H,, v. Tertullian – Nacellla, Zü.: Gestüt Niederrhein

Sieger am 2. August in Warrnambool/Australien, 1400m, ca. €9.000

 

Grinch (2012), W., v. Authorized – Grouper, Zü.: Gestüt Hachtsee

Sieger am 3. August in Clairefontaine/Frankreich, 2400m, €8.000

 

Ross (2012), H., v. Acclamation – Ronja, Zü.: Stall Domstadt

Sieger am 4. August in Deauville/Frankreich, 1300m (Sand), €16.500

 

weiterlesen »
27.07.2017
Ausgabe 478 vom Donnerstag, 27.07.2017

Mulan (2007), W., v. Marju – Morning Light, Zü.: Gestüt Isarland

Sieger am 20. Juli in Ovrevoll/Norwegen, 2160m, ca. €3.470

BBAG-Jährlingsauktion 2008, €85.000 an Waldemar Hickst (i.A.)

 

Felix (2014), H., v. Jukebox Jury – Fait Accompli, Zü.: Gestüt Hofgut Mappen

Dritter am 21. Juli in Vichy/Frankreich, Prix Frederic de Lagrange, Listenr., 2400m, €8.250

BBAG-Jährlingsauktion 2015, €30.000 an Janda Bloodstock

 

Stauffenberg-Klinker

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Flying Star (2009), St., v. Desert Prince – Flying Wings, Zü.: Dr. Thomas Bretzger & Gestüt Isarland

Siegerin am 10. Juli in Ostende/Belgien, 2400m, €2.000

 

Ole Caballero (2013), W., v. Sholokhov – Orsina, Zü.: Michael Herrmann

Sieger am 13. Juli in Dieppe/Frankreich, Jagdr., 3500m, €8.640

BBAG-Herbstauktion 2014, €15.000

 

weiterlesen »

Pferde

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Trotz der Niederlage im Henkel-Preis der Diana (Gr. I) hat Trainer Charlie Appleby weiterhin große Pläne für die Godolphin-Stute Wuheida (Dubawi). „Die Distanz in Düsseldorf war definitiv zu lang für sie“, sagte er. Das nächste Ziel könnten für sie die Matron Stakes (Gr. I) in Leopardstown sein, danach kommen die Queen Elizabeth II Stakes (Gr.I) über 1800 Meter in Keeneland Mitte Oktober in Betracht. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Der von Sascha Smrczek trainierte Wonnemond (Areion) wird am 3. September in der Topkapi Trophy (Gr. III) in Istanbul antreten. Das Rennen ist mit stolzen 460.000 Euro dotiert, könnte als zweiten deutschen Starter Diplomat (Teofilo) aus dem Stall von Mario Hofer sehen. Für Wonnemond im Besitz des Stalles Frohnbach wurde Daniele Porcu als Reiter gebucht, Bayarsaikhan Ganbat fällt wegen seiner bei einem Sturz in Bad Harzburg erlittenen Beinfrakturen noch geraume Zeit aus. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Der Stall Salzburg von Hans-Gerd Wernicke hat seine Filiale bei Trainer Andreas Wöhler aufgelöst und die bislang dort stationierten Pferde zu Sarah Steinberg nach München gestellt. Prominentester Vierbeiner ist der zweimalige Gr. III-Sieger und vorjährige Derbyvierte Wai Key Star (Soldier Hollow). Er war zuletzt Zweiter im Sparkasse Holstein-Cup (Gr. III) in Hamburg, könnte für sein neues Quartier jetzt in Iffezheim im Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gr. III) antreten.  

weiterlesen »

Deckhengste

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Der vor zwei Jahren eingegangene Kult-Flieger Overdose (Starborough) hat in seiner ungarischen Heimat seinen ersten Sieger gestellt. Die zwei Jahre alte Stute Night for Overdose gewann im Kincsem Park ein über 1200 Meter führendes Maidenrennen. Overdose hatte seine Deckhengstkarriere im Gestüt Babolna in Ungarn begonnen, wechselte dann in das Gestüt Lindenhof. Sein letzter Jahrgang ist im Jährlingsalter, beim Direktorium sind zehn Nachkommen gelistet. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Toronado (High Chaparral), drei Jahre im National Stud in Newmarket stationiert, wechselt zur kommenden Decksaison in das Haras de Bouquetot in die Normandie. Der Sieger in den Sussex Stakes (Gr. I) und den Queen Anne Stakes (Gr. I) wird in den kommenden Wochen mit seinem ersten Jährlingsjahrgang auf den Auktionen  vertreten sein. In Bouquetot steht er an der Seite von Shalaa, Olympic Glory, Style Vendome und Planteur.  Toronado hat in seiner Zeit im National Stud 365 Stuten gedeckt. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Zwei in der Zucht von Hindernispferden in Frankreich aktive Deckhengste wechseln für 2018 ihren Standort. Diamond Boy (Mansonnien) wird im Kilberry Lodge Stud in Irland aufgestellt, Racinger (Spectrum) zieht es in das Haras des Vains. Das ist auch der Standort des von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogenen Conillon (Acatenango). 

weiterlesen »

Personen

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

In der Vahr in Bremen bereiteten einst Adolf und Andreas Wöhler vierbeinige Cracks von hohem Format, es war ein Trainingszentrum von hoher Qualität. Vor einigen Jahren wurde dann in Mahndorf eine bis heute nicht ausgelastete Trainingsanlage errichtet. Doch die Vahr ist nicht verwaist: Werner Haustein, noch am vergangenen Sonntag in Düsseldorf mit Lord of Lightning (Monsun) erfolgreich, betreut dort aktuell neun Pferde, auch Martina Grünewald ist dort als Besitzertrainerin stationiert. „Die Bedingungen sind ideal“, sagt Haustein, „die Bahn wird bestens gepflegt und wir haben sie für uns alleine.“ 

Wie lange noch, steht allerdings in den Sternen. Dem Vernehmen nach bastelt der Veranstalter noch an einem weiteren Renntag in diesem Herbst. 

weiterlesen »
11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Hayley Turner, Großbritanniens erfolgreichster weiblicher Jockey aller Zeiten, will in diesem Winter in Frankreich in den Sattel steigen. Vor zwei Jahren hatte sie eigentlich ihren Rücktritt verkündet, war in das Turf-Team des britischen Fernsehsenders ITV übernommen worden, doch gab es gelegentliche Ausflüge in den Rennsattel, insbesondere bei gut dotierten Einladungswettbewerben. Jetzt plant die 34jährige eine längere Rückkehr in den Sport, will vor allem von der Zwei-Kilo-Gewichtserlaubnis für weibliche Reiter in Frankreich profitieren. Kontakte hat sie bereits zu Trainer Francis Graffard geknüpft, doch hat der bereits durchblicken lassen, im Winter nicht allzu viele Pferde zu satteln, schon gar nicht im von Turner angepeilten Cagnes-sur-mer. Mit Herve Naggar hat sie zumindest einen Top-Agenten an ihrer Seite.   

weiterlesen »
28.07.2017
Ausgabe 478 vom Donnerstag, 27.07.2017

Cathy Gannon, 35, eine der populärsten und erfolgreichsten Reiterinnen in Großbritannien, muss verletzungsbedingt ihre Karriere beenden. Sie hatte sich vor gut einem Jahr bei einem Sturz in Lingfield alle fünf Zehen ihres linken Fußes gebrochen. Rennreiten ist für sie nicht mehr möglich, sie will aber als Jockey-Coach arbeiten und auch im Training wieder in den Sattel steigen. Die aus Irland stammende Gannon war dort Lehrlings-Champion und Gruppe-Siegerin, insgesamt hat sie 440 Rennen gewonnen.   

weiterlesen »

Auktionen

02.06.2017
Ausgabe 470 vom Donnerstag, 01.06.2017

estes Auktionswetter, eine durchaus stattliche Kulisse  - die Voraussetzungen für die BBAG-Frühjahrsauktion vergangenen Freitag in Iffezheim konnten nicht besser sein. Am Ende war das Ergebnis zufriedenstellend, den Umständen entsprechend. Denn eine Reihe von Ausfällen und die gegenüber dem Vorjahr reduzierte Verkaufsrate ließ die Zahl der zugeschlagene Pferde auf 43 zurückgehen, Gesamtumsatz und Schnitt pro Zuschlag waren gegenüber 2016 leicht rückläufig.

weiterlesen »

Aufgalopp

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Am vergangenen Samstag fand in Goodwood der Stewards Cup statt. Es ging über 1200 Meter, es liefen 26 Pferde und der Besitzer des Siegers kassierte umgerechnet etwas mehr als 170.000 Euro. Im Sattel des Siegers, der als 25:1-Außenseiter zum Zuge kam, saß Frankie Dettori und der freute sich über den Sieg fast ebenso wie eine Woche zuvor, als er mit Enable die King George VI and Queen Elizabeth Stakes gewonnen hatte. Nur: Der Stewards Cup ist ein Handicap, Dettoris Ritt war ein sieben Jahre alter Wallach namens Lancelot du Lac, der seinem Trainer Dean Ivory den größten Zahltag in seiner Karriere bescherte. Namen, die man schnell wieder vergisst, nach einem Rennen, das einen nur höchst geringen züchterischen Wert hatte.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

25.05.2017
Ausgabe 469 vom Donnerstag, 25.05.2017

Anfang Februar, in der nachrichtenarmen Zeit des europäischen Turf-Winters, sorgte die Ankündigung der französischen Dachorganisation France Galop, Frauen in nahezu allen Galopprennen unterhalb der Blacktype-Kategorie eine Gewichtserlaubnis von 2kg einzuräumen, für einigen Wirbel. Das Echo auf diese mit Wirkung zum 1. März umgesetzte Maßnahme, die mehr als 90 Prozent der in Frankreich ausgetragenen Galopprennen betrifft, war geteilt.

weiterlesen »
21.04.2017
Ausgabe 464 vom Donnerstag, 20.04.2017

Am Samstag wurden die Rennen in Mailand nach der dritten Prüfung des Tages wegen eines Streiks der Rennbahnangestellten abgesagt. Auch am Sonntag wurden nur drei Rennen abgehalten. Inzwischen sind sechs Rennen das Maximum pro Veranstaltung, die Aktiven in Mailand haben eingewilligt, dass der Mindestrennpreis für den Sieger bei 2.125 Euro liegt. Auf anderen Bahnen wird durchgängig nur die Hälfte gezahlt – wenn das Geld denn überhaupt kommt. 

weiterlesen »
08.04.2017
Ausgabe 462 vom Donnerstag, 06.04.2017

Nennungen kosten nichts, wer laufen will, muss nur eine geringe Startgebühr zahlen – damit versucht der italienische Rennsport Starter für seine großen Rennen zu ködern. Doch die Zahlungsmoral hat sich nicht geändert, das Gros der Preisgelder in den Gruppe-Rennen 2016 ist noch nicht ausgezahlt. Die ausländischen Rennsportbehörden und das in die Nennungen involvierte International Racing Bureau (IRB) weisen auch offiziell darauf hin. Trainer Andreas Wöhler hat jedoch einige Pferde für die diesjährigen Dreijährigen-Klassiker eingeschrieben. Immerhin stehen über dem Derby Italiano (Gr. II), für das Rolando (Campanologist) gemeldet ist, über 700.000 Euro an Preisgeld – wenn man es denn bekommt…

Aidan O’Brien nannte für das Derby Italiano neun Hengste, Dermot Weld ist mit mehreren Pferden in den Dreijährigen-Rennen dabei, aus Frankreich waren zumindest die dort tätigen italienischen Trainer aktiv. 

weiterlesen »

Vermischtes

11.08.2017
Ausgabe 480 vom Donnerstag, 10.08.2017

Die Terminierung der Gr. I-Rennen über die Meile in Europa ist schwerer Kritik ausgesetzt. Am vorletzten Mittwoch wurden in Goodwood die Sussex Stakes (Gr. I) ausgetragen, schon an diesem Sonntag steht in Deauville mit dem Prix Jacques le Marois (Gr. I) ein weiteres Highlight über die Meile an. Noch 2016 lagen zwischen diesen beiden Großereignissen zweieinhalb Wochen, ein Doppelstart war möglich. So fehlen in diesem Jahr in Deauville mehrere Cracks, Ribchester (iffraaj) etwa, in Goodwood Zweiter, wird nicht an den Ablauf kommen. 

weiterlesen »
04.08.2017
Ausgabe 479 vom Donnerstag, 03.08.2017

Baltic Art (2013), W., v. Excellent Art – Baltic Gift, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Sieger am 16. Juli in Laurel Park/USA, 1700m, ca. €14.500

BBAG-Jährlingsauktion 2014, €36.000

 

Geraldine (2014), St., v. Royal Applause – Golden Whip, Zü.: Stauffenberg Bloodstock

Siegerin  am 22. Juli in Syrakus/Italien, 1400m, €5.000

 

 Stauffenberg-Klinker

 

weiterlesen »
03.08.2017
Ausgabe 479 vom Donnerstag, 03.08.2017

Wie am Donnerstag vom Rennstall Asterblüte mitgeteilt wurde, ist im Rahmen einer routinemäßigen Dopingkontrolle nach einem Verkaufsrennen in Clairefontaine, Frankreich bei dem Dreijährigen Epako ein erhöhter Cobalt-Wert festgestellt worden.

Trainer Peter Schiergen arbeitet eng mit France Galop zusammen, um den Vorfall des gering erhöhten, aber nicht leistungsfördernden Wertes aufzuarbeiten. "Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie es zu diesem Ergebnis kommen kann", so Peter Schiergen bei einer ersten Stellungnahme. "Wir sind mit den Mitarbeitern von France Galop alle Stationen im Stall durchgegangen, es gab keine Anhaltspunkte."

weiterlesen »