Top-Rennen

06.08.2017, Düsseldorf, 7. R., 159. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

16.07.2017, Köln, 6. R., Meilen Trophy, Gruppe II

Top-News

21.07.2017

Perfekter Start in die 138. Harzburger Galopprennwoche: 5.000 Zuschauer kamen bei bestem Sommerwetter trotz des ungewöhnlichen Anfangszeit von 12 Uhr auf die Bahn im Ortsteil Bündheim, es begann dann auch gleich mit einem Favoritensieg: Andrasch Starke, Deutschlands erfolgreichster Jockey aller Zeiten gewann im Sattel des neun Jahre alten Felician im Training bei Ferdinand Leve in Warendorf das erste Rennen des Tages.

weiterlesen »
21.07.2017

Mehr als 12 Monate nach dem Rennen: Isfahan mit Dario Vargiu wird nach dem Urteil des Oberen Renngerichts als Sieger des IDEE 147. Deutschen Derbys bestätigt. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMehr als 12 Monate nach dem Rennen: Isfahan mit Dario Vargiu wird nach dem Urteil des Oberen Renngerichts als Sieger des IDEE 147. Deutschen Derbys bestätigt. www.galoppfoto.de - Frank SorgeKurz und Knapp war die Presseverlautbarung des Direktoriums für Vollblutzucht & Rennen, die uns heute morgen - drei Tage nach der nicht öffentlichen Sitzung des Oberen Renngerichts - erreichte. Es ging um nicht weniger als den Sieg im wichtigsten Rennen des Deutschen Galopprennsports, das IDEE 147. Deutsche Derby von 2016.

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Der Mülheimer Trainingsbahn droht das Aus: Werden hier bald keine Rennpferde mehr trainert? www.galoppfoto.de - Frank SorgeDer Mülheimer Trainingsbahn droht das Aus: Werden hier bald keine Rennpferde mehr trainert? www.galoppfoto.de - Frank SorgeNachfolgende Pressemitteilung des Mülheimer Rennvereins erreichte uns am Donnerstag. Wir veröffentlichen sie im Folgenden unkommentiert:

weiterlesen »
20.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Am morgigen Freitag startet die 138. Harzburger Rennwoche, sie läuft bis zum Sonntag, 30. Juli, sechs Renntage stehen auf der Karte. Der Start zum ersten Rennen am Freitag ist um 11.55 Uhr, das letzte Rennen wurde für 15.25 Uhr terminiert. Die ungewöhnlichen Zeiten erklären sich durch die Kooperation mit dem französischen Wettunternehmen PMU. Alle acht Rennen werden direkt vom TV-Sender Equidia nach Frankreich übertragen, die Startzeiten wurden vorgegeben. 

weiterlesen »
13.07.2017
Ausgabe 476 vom Donnerstag, 13.07.2017

Freitag, 14. Juli

Newmarket/GB

Falmouth Stakes – Gr. I, 235.000 €, 3 j. u. ält. Stuten, 1600 m

mit Delectation, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza

Duchess of Cambridge Stakes – Gr. II, 94.000 €, 2 j. Stuten, 1200 m

 

Saint-Cloud/FR

Grand Prix de Paris – Gr. I, 600.000 €, 3 j. Hengste und Stuten, 2400 m

Prix Maurice de Nieuil – Gr. II, 130.000 €, 4 j. u. ält., 2800 m

mit Iraklion, Tr.: Christian Sprengel, Jo.: Michael Cadeddu

mit Sirius, Tr.: Andreas Suborics, Jo.: Maxime Guyon

mit Moonshiner, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Pierre-Charles Boudot

 

weiterlesen »
10.07.2017

Er ist der Galopp-Star der Stunde: Der dreijährige Windstoß gewann am vergangenen Wochenende das IDEE 148. Deutsche Derby, sehr zur Freude der Kölner. Denn der Hengst, der im Besitz des Kölner Gestüt Röttgen steht, trägt die traditionellen Farben des Parfüm-Hauses 4711. Nun präsentierte sich Windstoß dem Publikum in seiner Heimatstadt auf der Rennbahn in Köln-Weidenpesch gemeinsam mit seinem Trainer Markus Klug und wurde ausgelassen gefeiert. Hier die schönsten bewegten Bilder vom Hamburger Derby: Klick!

weiterlesen »
06.07.2017
Ausgabe 475 vom Donnerstag, 06.07.2017

Wer so lange auf einen Derbysieg warten muss wie das Gestüt Röttgen - seit 1959 und dem Erfolg mit Uomo -  der jubelt ganz besonders laut: Das komplette Team um Dr. Günter Paul als Stiftungsvorsitzenden, Trainer Markus Klug und Gestütsleiter Frank Dorff freut sich über und mit seinem Derbysieger Windstoß, der mit dem Nachwuchsreiter Maxim Pecheur im Sattel den großen Traum wahr werden ließ. In einem Video haben wir Stimmen und Jubelbilder rund um das IDEE 148.

weiterlesen »
06.07.2017
Ausgabe 475 vom Donnerstag, 06.07.2017

Samstag, 8. Juli

Haydock/GB

Lancashire Oaks – Gr. II, 109.000 €, 3 j. u. ält. Stuten, 2400 m

weiterlesen »
05.07.2017

Was für eine Derby-Woche für den Köln-Heumarer Trainer Markus Klug: Der im IDEE 148. Deutschen Derby mit Windstoß erfolgreiche Coach sicherte sich mit dem Großen Preis von Lotto Hamburg (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m) sein drittes Gruppe-Rennen in der Hansestadt mit dem vierjährigen Hengst Millowitsch (33:10) für die Kölner Besitzerin Dr. Alexandra Margarete Renz. Mit Jockey Andreas Helfenbein, der schon sein viertes Rennen hier kurz vor seinem 50.

weiterlesen »
05.07.2017

Die Schatzmeisterin des Hamburger Renn-Clubs, Ilona Vollmers hat schon mit mehr Freude auf die Umsätze und Erträge des Derby-Meetings in Hamburg-Horn geschaut. Gleichwohl -  Ilona Vollmers setzt -  wenn es um Zahlen geht - stets auf sachliche Analyse, soweit das am letzten von fünf Renntagen bereits geht. Ein vollständig ausgefallener Renntag sorgte beim IDEE Derby-Meeting 2017 für einen Wehmutstropfen in der Bilanz, für eine Krise reicht das allerdings noch nicht.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
22.07.2017, Bad Harzburg, Preis vom Wolfenbütteler Schaufenster
1. Interior Minister, 2. Tinkers Lane, 3. Good Prince, 4. North Point, 5....
Sonstige 3.400 m
22.07.2017, Bad Harzburg, Preis der Harz Energie
KABIR (2015), H., v. Lord of England - Karena v. Midyan, Zü.: Matthias Tamrat,...
Kat. D 1.200 m
22.07.2017, Bad Harzburg, Großer Preis der Öffentlichen Versicheru...
1. Linnova, 2. Onyxa, 3. Laquyood, 4. Nereus, 5. Danse Rouge, 6. Dashing Diva,...
Kat. E/Agl. III 1.850 m
22.07.2017, Bad Harzburg, Preis der Spedition Augustin und der Jür...
1. Napadac, 2. San Calimero, 3. Alsterprinz, 4. Ulandos, 5. Phantom River, 6....
Kat. E 1.850 m
22.07.2017, Bad Harzburg, Preis vom Autohaus Scholl
1. Meadow Dew, 2. Pretty Pipa, 3. Awjab, 4. Betsy Coed, 5. Cabanello, 6....
Kat. F/Agl. IV 1.550 m

Rennen

21.07.2017

Perfekter Start in die 138. Harzburger Galopprennwoche: 5.000 Zuschauer kamen bei bestem Sommerwetter trotz des ungewöhnlichen Anfangszeit von 12 Uhr auf die Bahn im Ortsteil Bündheim, es begann dann auch gleich mit einem Favoritensieg: Andrasch Starke, Deutschlands erfolgreichster Jockey aller Zeiten gewann im Sattel des neun Jahre alten Felician im Training bei Ferdinand Leve in Warendorf das erste Rennen des Tages.

weiterlesen »
21.07.2017

Mehr als 12 Monate nach dem Rennen: Isfahan mit Dario Vargiu wird nach dem Urteil des Oberen Renngerichts als Sieger des IDEE 147. Deutschen Derbys bestätigt. www.galoppfoto.de - Frank SorgeMehr als 12 Monate nach dem Rennen: Isfahan mit Dario Vargiu wird nach dem Urteil des Oberen Renngerichts als Sieger des IDEE 147. Deutschen Derbys bestätigt. www.galoppfoto.de - Frank SorgeKurz und Knapp war die Presseverlautbarung des Direktoriums für Vollblutzucht & Rennen, die uns heute morgen - drei Tage nach der nicht öffentlichen Sitzung des Oberen Renngerichts - erreichte. Es ging um nicht weniger als den Sieg im wichtigsten Rennen des Deutschen Galopprennsports, das IDEE 147. Deutsche Derby von 2016.

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Flying Star (2009), St., v. Desert Prince – Flying Wings, Zü.: Dr. Thomas Bretzger & Gestüt Isarland

Siegerin am 10. Juli in Ostende/Belgien, 2400m, €2.000

 

Ole Caballero (2013), W., v. Sholokhov – Orsina, Zü.: Michael Herrmann

Sieger am 13. Juli in Dieppe/Frankreich, Jagdr., 3500m, €8.640

BBAG-Herbstauktion 2014, €15.000

 

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Flying Star (2009), St., v. Desert Prince – Flying Wings, Zü.: Dr. Thomas Bretzger & Gestüt Isarland

Siegerin am 10. Juli in Ostende/Belgien, 2400m, €2.000

 

Ole Caballero (2013), W., v. Sholokhov – Orsina, Zü.: Michael Herrmann

Sieger am 13. Juli in Dieppe/Frankreich, Jagdr., 3500m, €8.640

BBAG-Herbstauktion 2014, €15.000

 

weiterlesen »
07.07.2017
Ausgabe 475 vom Donnerstag, 06.07.2017

Sommery (2014), St., v. Sabiango – Sarabia, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Siegerin am 28. Juni in Argentan/Frankreich, 2500m, €8.000

BBAG-Jährlingsauktion 2015, €30.000 an Sylvain Vidal

 

Fährhof-Klinker (einer reicht für beide)

 

Wake Gold (2015), St., v. Sepoy – Walayta, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof

Siegerin am 1. Juli in Mailand/Italien, 1200m, €14.000

 

Empire of the Star (2014), H., v. Siyouni – Etoile Nocturne, Zü.: Gestüt Hachtsee

weiterlesen »
28.06.2017
Ausgabe 474 vom Donnerstag, 29.06.2017

Blue Tango (2015), H., v. Zebedee – Beatify, Zü.: Friedhelm Sommer

Sieger am 23. Juni in Chantilly/Frankreich, 1100m, €13.500

Ein Angebot der BBAG-Jährlingsauktion 2016

 

Iraklion (2012), H., v. Areion – Ircanda, Zü.: Gestüt Evershorst

Dritter am 23. Juni in Chantilly/Frankreich, Prix la Moskow, Listenr., 3000m, €7.800

 

weiterlesen »

Pferde

22.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Arrogate (Unbridled’s Song), Star der weltweiten Galoppsportszene, wird an diesem Samstag erstmals nach seinem Erfolg im Dubai World Cup (Gr. I) am 25. März wieder an den Start gehen. Er läuft im San Diego Handicap (Gr. II) in Del Mar,wobei gerade fünf Konkurrenten, darunter sein Stallgefährte Cat Burglar (Unbridled’s Song) gegen ihn antreten. Alles andere als ein klarer Erfolg wäre schon eine Sensation. Das Rennen führt über 1700 Meter der Sandbahn, natürlich steuert Mike Smith den von Bob Baffert für Juddmonte trainierten Arrogate.

Zeitgleich hat die Fährhoferin Quidura (Dubawi) eine schwere Aufgabe vor sich. Die Vierjährige aus dem Stall von Graham Motion läuft in Saratoga in den Diana Stakes (Gr. I) über der Grasbah gegen fünf Gegnerinnen. 

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Mit einer Überraschung endete am Samstag im schwedischen Jägersro das 100. Svensk Derby mit einer Dotierung von 3 Mio. Kronen. Nach 2400 Metern auf der Sandbahn gewann bei Regenwetter die 542:10-Außenseiterin Dorcia (Henrythenavigator) aus dem Stall von Lennart Reuterskiöld. Carlos Lopez ritt die Stute zu einem sicheren Sieg gegen Stricker (Poet’s Voice) und Gold Tyranny (Zoffany). Stureplan (Areion) aus der Zucht von Dr. Steffen Pfenningwerth endete im 14köpfigen Feld auf Platz sieben.

Dorcia hatte zweijährig ein Rennen über 1200 Meter gewonnen, in den Schwedischen 1000 Guineas war sie vor wenigen Wochen Zweite, beim ersten Aufeinandertreffen mit den Hengsten war sie danach über 1730 Meter chancenlos. Erstmals war sie jetzt auf einer Steherdistanz unterwegs.

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Brametot (Rajsaman), Sieger im Prix du Jockey Club (Gr. I) und in der Poule d’Essai des Poulains (Gr. I), wird seinen nächsten Start im Prix Guillaum d’Ornano (Gr. II) am 15. August in Deauville absolvieren. Danach soll der drei Jahre alte Hengst aus dem Stall von Jean-Claude Rouget die Irish Champion Stakes (Gr. I) und den Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) bestreiten.   

weiterlesen »

Deckhengste

14.07.2017
Ausgabe 476 vom Donnerstag, 13.07.2017

Im Alter von zwanzig Jahren ist im Klawervlei Stud in Südafrika Captain Al (AL Mufti) eingegangen, über lange Jahre einer der profilierten Deckhengste des Landes. Er ist Vater von zehn Champions und 16 Gr. I-Siegern, war achtmal in Folge Championvererber der Zweijährigen in Südafrika. 

weiterlesen »
14.07.2017
Ausgabe 476 vom Donnerstag, 13.07.2017

Nach Abschluss der dortigen Zweijährigen-Saison belegt Campanologist (Kingmambo), bis zu seinem frühen Tod drei Jahre lang Deckhengst im Gestüt Fährhof und regelmäßig nach Südamerika geshuttelt, Rang drei bei den Vererbern mit dem ersten Jahrgang in Argentinien. Zwölf Nachkommen von ihm waren am Start, drei haben gewonnen. Nummer eins der Statistik ist Angiolo (Grand Reward). 

weiterlesen »
08.07.2017
Ausgabe 475 vom Donnerstag, 06.07.2017

Camelot (Montjeu), zweifacher Derbysieger und nur knapp am Gewinn der Dreifachen Krone in England vorbeigeschrammt, hat seinen ersten Sieger gestellt. Im französischen  Saint-Cloud gewann am Sonntag seine zwei Jahre alte Tochter Stella di Camelot ein 1200-Meter-Rennen für Debutantinnen. Sie wird von Gabriele Bietolini für italienische Interessen trainiert. Camelot stand dieses Jahr in Coolmore zu einer Decktaxe von 35.000 Euro.

Ebenfalls vom Start gekommen ist Dawn Approach (New Approach). Für ihn markierte Haddaf am Samstag im englischen Newcastle den ersten Treffer. Sein Vater, erfolgreich u.a. in den 2000 Guineas, steht für 30.000 Euro im Kildangan Stud von Darley in Irland. 

weiterlesen »

Personen

21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Jean-Claude Rouget, mehrfacher französischer Championtrainer mit Sitz im südwestfranzösischen Pau, plant langfristig die Installierung eines festen Satellitenstalles in Deauville. Der Bau eines Stalles mit achtzig Boxen steht dem Vernehmen nach unmittelbar bevor, er könnte im Sommer 2018 fertig sein. Derzeit hat Rouget zahlreiche seiner Pferde längerfristig in Gastboxen an der Atlantikküste untergebracht.

Deauville ist bei den französischen Trainern ein begehrter Trainingsstandort, doch mussten diesbezügliche Anfragen in der Vergangenheit stets auf Grund von Platzmangel abgewiesen werden.

weiterlesen »
14.07.2017
Ausgabe 476 vom Donnerstag, 13.07.2017

Joao Moreira, brasilianischer Jockey in Hong Kong, hat dort am Sonntag seinen Rekord aus dem Vorjahr verbessert. Dank zweier Erfolge in Sha Tin hat er nun in der Saison 2016/2017 169 Rennen gewonnen, 2015/2016 waren es 168 gewesen. Moreira hatte schon in der Saison zuvor eine neue Bestmarke für Hong Kong gesetzt, als er 145 Rennen für sich entscheiden konnte.

Das Hauptereignis am Sonntag, ein mit knapp 200.000 Euro dotiertes Handicap über 2000 Meter gewann General Sherman (Teofilo), vor zwei Jahren Dritter im Premio Parioli (Gr. III), Dritter wurde Helene Charisma (Air Chief Marshal), 2016 unter dem Namen Mont Ormel Sieger im Grand Prix de Paris (Gr. I). Der vom Gestüt Auenquelle gezogene Andoyas (Lando) endete als 1000:10-Außenseiter unplatziert.  

weiterlesen »
14.07.2017
Ausgabe 476 vom Donnerstag, 13.07.2017

John Oxx, einst Trainer des großen Sea The Stars, in jüngerer Zeit nicht unbedingt vom Glück verfolgt, bekommt fünf zwei Jahre alte Pferde von Godolphin ins Training. Schon früher hat Oxx Pferde für Scheich Mohammed trainiert, so etwa George Augustus (El Gran Senor), der 1991 den Prix Zino Davidoff (LR), den damals mit enormen 520.000 Mark dotierten ersten Preis der Einheit in Hoppegarten gewonnen hat. Die wieder aufgenommene Verbindung dürfte auch etwas mit Joe Osborne zu tun haben, dem neuen CEO von Godolphin. Das Unternehmen hat seit einiger Zeit seine Aktivitäten in Irland in den Rennställen verstärkt, derzeit werden rund fünfzig Pferde dort von Jim Bolger, Michael Halford und Willie McCreery trainiert. 

weiterlesen »

Auktionen

02.06.2017
Ausgabe 470 vom Donnerstag, 01.06.2017

estes Auktionswetter, eine durchaus stattliche Kulisse  - die Voraussetzungen für die BBAG-Frühjahrsauktion vergangenen Freitag in Iffezheim konnten nicht besser sein. Am Ende war das Ergebnis zufriedenstellend, den Umständen entsprechend. Denn eine Reihe von Ausfällen und die gegenüber dem Vorjahr reduzierte Verkaufsrate ließ die Zahl der zugeschlagene Pferde auf 43 zurückgehen, Gesamtumsatz und Schnitt pro Zuschlag waren gegenüber 2016 leicht rückläufig.

weiterlesen »
19.05.2017
Ausgabe 468 vom Donnerstag, 18.05.2017

Es ist die Auktion, die auf immer mit dem Namen Danedream verbunden sein wird. Vor sieben Jahren kam sie im Rahmen der BBAG Frühjahrs-Auktion in den Ring, wurde damals nicht einmal zugeschlagen, sondern im Nachhinein für einen mehr als übersichtlichen Preis verkauft. Der Rest ist Geschichte.

Ob am kommenden Freitag ein ähnliches Angebot im Katalog ist, weiß natürlich niemand und eine Danedream wird schwer zu toppen sein, doch hat sich die erste Versteigerung der Saison in Iffezheim in all den Jahren etablieren können und immer wieder sehr gute Pferde hervorgebracht. 85 Lots umfasst der Katalog (69 im Hauptkatalog, der Rest im Nachtrag), der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Zweijährigen, die wie immer am Morgen des 26. Mai bei einem Breeze Up auf der Iffezheimer Rennbahn vorgestellt werden.

weiterlesen »

Aufgalopp

21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Als ob der Rennsport in diesen Tagen eine Sommerpause einlegt: Kein Black Type-Rennen am Wochenende in Deutschland, das hat es auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gegeben im Monat Juli. Bad Harzburg ist am Sonntag sogar Alleinveranstalter, auch das ein Novum in der Neuzeit. Und international tut sich dieser Tage ebenfalls kaum etwas, Deauville sitzt noch in den Startlöchern, Goodwood auch, Anfang August geht es dort los. Manchmal ballen sich halt die Ereignisse, wie etwa im Mai, oder in der übernächsten Woche. Selbst die Kollegen der „Racing Post“ hieven schon Tennis und Golf auf den Titel.

Die Serie der Sommerauktionen ist gleichfalls beendet worden, jetzt gehen die Kataloge für die Jährlingsauktionen in Druck oder liegen bereits vor. In den USA ist die Saison bereits aus den Startblöcken gekommen, auch wenn die dort vorgestellten Jährlinge teilweise erst gerade offiziell ein Jahr geworden sind.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

25.05.2017
Ausgabe 469 vom Donnerstag, 25.05.2017

Anfang Februar, in der nachrichtenarmen Zeit des europäischen Turf-Winters, sorgte die Ankündigung der französischen Dachorganisation France Galop, Frauen in nahezu allen Galopprennen unterhalb der Blacktype-Kategorie eine Gewichtserlaubnis von 2kg einzuräumen, für einigen Wirbel. Das Echo auf diese mit Wirkung zum 1. März umgesetzte Maßnahme, die mehr als 90 Prozent der in Frankreich ausgetragenen Galopprennen betrifft, war geteilt.

weiterlesen »
21.04.2017
Ausgabe 464 vom Donnerstag, 20.04.2017

Am Samstag wurden die Rennen in Mailand nach der dritten Prüfung des Tages wegen eines Streiks der Rennbahnangestellten abgesagt. Auch am Sonntag wurden nur drei Rennen abgehalten. Inzwischen sind sechs Rennen das Maximum pro Veranstaltung, die Aktiven in Mailand haben eingewilligt, dass der Mindestrennpreis für den Sieger bei 2.125 Euro liegt. Auf anderen Bahnen wird durchgängig nur die Hälfte gezahlt – wenn das Geld denn überhaupt kommt. 

weiterlesen »
08.04.2017
Ausgabe 462 vom Donnerstag, 06.04.2017

Nennungen kosten nichts, wer laufen will, muss nur eine geringe Startgebühr zahlen – damit versucht der italienische Rennsport Starter für seine großen Rennen zu ködern. Doch die Zahlungsmoral hat sich nicht geändert, das Gros der Preisgelder in den Gruppe-Rennen 2016 ist noch nicht ausgezahlt. Die ausländischen Rennsportbehörden und das in die Nennungen involvierte International Racing Bureau (IRB) weisen auch offiziell darauf hin. Trainer Andreas Wöhler hat jedoch einige Pferde für die diesjährigen Dreijährigen-Klassiker eingeschrieben. Immerhin stehen über dem Derby Italiano (Gr. II), für das Rolando (Campanologist) gemeldet ist, über 700.000 Euro an Preisgeld – wenn man es denn bekommt…

Aidan O’Brien nannte für das Derby Italiano neun Hengste, Dermot Weld ist mit mehreren Pferden in den Dreijährigen-Rennen dabei, aus Frankreich waren zumindest die dort tätigen italienischen Trainer aktiv. 

weiterlesen »

Vermischtes

21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Die Rennwoche in Bad Harzburg zieht die Galoppfreunde vom Freitag, 21. Juli – Sonntag, 30. Juli 2017 in ihren Bann. Alle Besucher und Kunden von Wettstar by PMU, dem bedeutendsten Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport, kommen anlässlich dieses Großereignisses in den Genuss mehrerer Aktionen.

Für alle Online-Kunden, die sich für unser Wettstars Loyalitätsprogramm während der Rennwoche in Bad Harzburg anmelden, gibt es 5.000 Wettstars auf das Konto! Die Anmeldung ist völlig kostenlos, es gibt für alle Teilnehmer jede Menge Vorteils-Aktionen.

Auf Zweier- und Dreierwetten wird die dreifache Punktezahl gutgeschrieben. Außerdem verlost Wettstar 20 x 20 Euro Wettbonus unter allen Kunden, die in Bad Harzburg Wetten über unsere Plattform www.wettstar-pferdewetten.de platzieren.

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Die legendären kastanienbraun-weißen Farben von Scheich Mohammed, in denen es große Erfolge gab, werden wieder aus dem Fundus geholt. Sie wurden für Sheikha Al Jalila Racing eingetragen. Unter diesem Namen werden einige Pferde antreten, die John Gosden in Newmarket für Scheich Mohammeds Tochter Jalila an den Start gehen. Auch die ersten Rennfarben von Scheich Mohammed, blau-weiß gehalten, werden demnächst wieder gezeigt. Sein Sohn Scheich Zayed hat sie übernommen. Mit diesen begann einst das rennsportliche Engagement des Herrschers von Katar.

weiterlesen »
21.07.2017
Ausgabe 477 vom Donnerstag, 20.07.2017

Diverse Kennziffern des irischen Rennsports weisen in der ersten Jahreshälfte 2017 nach oben. Mehr Starter, mehr Besitzer und mehr Pferde im Training (7.057) wurden im Vergleich zum Zeitraum des Vorjahres registriert. Nur die Zahl der Zuschauer ging auf im Schnitt um vier Prozent auf 3.206 zurück. Das Interesse an Flachrennen ist unverändert übersichtlich, zudem wird auf dem Curragh derzeit im Zuschauerbereich gebaut.    

weiterlesen »