Top-Rennen

02.08.2015, Düsseldorf, 8. R., 157. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby, Gruppe I

05.07.2015, Hamburg, 8. R., 146. Deutsches Derby, Gruppe I

14.12.2014, Sha Tin, 4. R., Hong Kong Vase, Gruppe I

Top-News

14.12.2014

Deutschlands einziger Vertreter bei den Internationalen Rennen in Sha Tin/Hong Kong, der von Peter Schiergen trainierte Empoli (Halling), musste nach wenig optimalem Rennverlauf in der über 2400 Meter führenden Hong Kong Vase (Gr. I) mit dem achten Platz zufrieden sein. Der Hengst hatte Startverlust, da er in der Box gestiegen war, zudem war das relativ langsame Tempo nicht günstig für ihn. Als eingangs der Zielgeraden das Rennen schneller wurde, konnte der von Adrie de Vries gerittene Vierjährige vom letzten Platz nur noch mühsam Boden gut machen.

weiterlesen »
13.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Yuichi Fukunaga, zweimaliger Championjockey in Japan, gewann am Mittwoch in Happy Valley/Hong Kong die Longines International Jockeys‘ Championship, immer noch der wichtigste der weltweiten Jockey-Festivals, die gerade im Herbst und frühen Winter inzwischen auch in exotischen Ländern veranstaltet werden.

Fukunaga konnte zwei der vier Wertungsrennen gewinnen, verwies damit den in der lokalen Statistik derzeit führenden Joao Moreira auf Rang zwei. Dieser gewann zwar keinen Wertungslauf, war aber stets platziert. Die beiden anderen Rennen holte sich der Neuseeländer James McDonald sowie der Brite Ryan Moore. Foto: www.galoppfoto.deFrank Sorge

weiterlesen »
13.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Mit dem zwei Jahre alten Sherlock (Areion) wurde einer der besten deutschen Nachwuchsgalopper nach Hong Kong verkauft. Der Hengst hat am Donnerstag den Stall von Mirek Rulec in Iffezheim verlassen. Im Besitz und aus der Zucht des Capricorn Studs von Dietmar Hilgert ist er dieses Jahr viermal gelaufen. Er gewann beim zweiten Start in Köln, war dann Zweiter im Preis des Winterfavoriten (Gr. III) und Ende Oktober Dritter im Criterium International (Gr. I) in Saint-Cloud.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Mit den Hong Kong International Races steht am kommenden Sonntag der letzte sportliche Höhepunkt des Jahres zumindest auf der Flachen an. Aus deutscher Sicht wagt sich mit Peter Schiergens Empoli in diesem Jahr nur ein Vertreter in der Ferne an den Start. 2013 waren es mit Nymphea, Feuerblitz, Seismos und Neatico gleich drei deutsche Vertreter. Die Hong Kong Vase über die Derbydistanz ist natürlich das Ziel des vierjährigen Empoli, dessen Form als amtierender Sieger im Preis von Europa nicht besser sein könnte.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Ein einziger neuer Deckhengst wird im Jahre 2015 in Deutschland aufgestellt, das ist Neatico (Medicean) in Ittlingen, den hatten wir Ihnen bereits in der letzten Ausgabe ausführlich vorgestellt: Klick zum Artikel! In den anderen relevanten Ländern in Europa sind es natürlich deutlich mehr, im Folgenden haben wir sie, ohne Gewähr auf Vollständigkeit, aufgelistet.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Sonntag in der Hong Kong Vase dabei: Empoli und Adrie de Vries, hier im Preis von Europa.  www.galoppfoto.de - Sandra ScherningSonntag in der Hong Kong Vase dabei: Empoli und Adrie de Vries, hier im Preis von Europa. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningTemperaturen zwischen 25 und 30 Grad und meistens scheint die Sonne. In Deutschland ist der Himmel dagegen öfter grau statt blau anzutreffen und auch das Thermometer weist mehr und mehr Schwierigkeiten, die Fünf-Grad-Marke zu durchbrechen, auf. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Winter naht und die rennsportliche Saure-Gurken-Zeit hereinbricht. Umso lieber richtet der ein oder andere Turffreund seinen Blick in die Ferne, sprich in wärmere Gefilde. Die Saison in Dubai etwa nimmt gerade Fahrt auf. Mitten drin ist seit einigen Wochen Adrie de Vries, der Anfang November als designierter Championjockey die Sachen gepackt und sich auf den Weg in den warmen Süden gemacht hat.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Direkt von Newmarket war der Tross der internationalen Auktionsszene am vergangenen Freitag über den Kanal nach Deauville gereist, von England aus ging es für Züchter, Besitzer und Agenten nach Nordfrankreich, zur Vente d’Élevage de Décembre von Arqana. Nach eher friedlichen Tagen bei Tattersalls blieb zwar das ganz große Feuerwerk auch in Deauville aus, doch war der Handel extrem stark und am Ende gab es sogar neue Rekordzahlen für diese Auktion. Arqana-Chairman Eric Hoyeau führte dies auf den seiner Meinung nach qualitativ nochmals verbesserten Katalog zurück.  

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Einen Namenssponsor für ein Rennen in Royal Ascot hat es noch nie gegeben – aus gutem Grund, denn das königliche Meeting ist eine absolute Gelddruckmaschine. Die Rennbahn hat jetzt ihre Zahle für 2013 veröffentlicht, für das gesamte Jahr, nicht nur für die Woche im Juni, die aber diesbezüglich den Löwenanteil beansprucht. Rund 177 Millionen Euro beträgt der Umsatz, wobei etwas mehr als die Hälfte davon über Eintrittsgelder hereinkommt, der Rest durch Catering, Modegeschäfte, Kosmetiksalons und Designer generiert wurden. Die Verpflegung der Gäste im Juni schlug wieder einmal alle Rekorde: An den fünf Renntagen wurden 2.900 Hummer und 56.000 Flaschen Champagner konsumiert.

weiterlesen »
12.12.2014

Es ist nicht ganz leicht auszurechnen, was denn der Erfolg eines Zweijährigen auf Sand so wert sein könnte, doch konnte Opus Lips beim Erstauftritt auf der Rennbahn zumindest nicht mehr als gewinnen. Er war im vergangenen Jahr bei der BBAG-Jährlingsauktion für einen zivilen Preis verkauft worden, hat dementsprechend Startmöglichkeiten in diversen Auktionsrennen, die offensichtlich auch wahrgenommen werden sollen: Er wurde in allen Dreijährigen-Auktionsrennen auf Distanzen bis zur verlängerten Meile stehen gelassen.

weiterlesen »
12.12.2014

Vierzig Längen Abstand zwischen dem Sieger und der Drittplatzierten – nicht nur in einem Altersgewichtsrennen oft Alltag auf der Rennbahn. Der souveräne Start-Ziel-Sieger Königsadler hat sich in den vergangenen Wochen enorm gesteigert, sein erster Sandbahnsieg war sein vierter Erfolg insgesamt.

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
09.12.2014, Neuss, Preis von Avenches
TADAI (2011), St., v. Dai Jin - Taita v. Big Shuffle, Zü.: Gestüt Hachtsee, Bes...
Kat. D 1.500 m Analyse
09.12.2014, Neuss, Preis von Ebreichsdorf
1. Pascani, 2. Quietude, 3. Hippocrene, 4. Belus, 5. Donna Philippa, 6....
Kat. F/Agl. IV 1.500 m
09.12.2014, Neuss, Preis von Frauenfeld
1. La Bayadere, 2. La Strada, 3. Cioccomia, 4. Alkaldo, 5. Kiowa, 6. Bayonero,...
Kat. E/Agl. IV 1.900 m
09.12.2014, Neuss, Preis von Dielsdorf
1. Charlize, 2. Miracle S, 3. Keyana, 4. Presence, 5. Swap, 6. Soreion, 7....
Kat. F/Agl. IV 1.100 m
09.12.2014, Neuss, Preis der Krieau
1. Pretty Highness, 2. Takeda Shingen, 3. Variety Show, 4. Ohne Tadel, 5. Peace...
Kat.D/Agl. III 1.500 m

Rennen

12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Mit den Hong Kong International Races steht am kommenden Sonntag der letzte sportliche Höhepunkt des Jahres zumindest auf der Flachen an. Aus deutscher Sicht wagt sich mit Peter Schiergens Empoli in diesem Jahr nur ein Vertreter in der Ferne an den Start. 2013 waren es mit Nymphea, Feuerblitz, Seismos und Neatico gleich drei deutsche Vertreter. Die Hong Kong Vase über die Derbydistanz ist natürlich das Ziel des vierjährigen Empoli, dessen Form als amtierender Sieger im Preis von Europa nicht besser sein könnte.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Party Fever (2011), W., v. Oratorio – Party Frock, Zü.: Gestüt Jettenhausen

Sieger am 29. November in Ovrevoll/Norwegen, 1750m (Sand), ca. €2.300

 

Gios Last (2010), W., v. Paolini – Giovanella, Zü.: Dierk Finke

Sieger am 3. Dezember in Kempton/Großbr., 2400m (Sand), ca. €2.800

 

Nyanza (2011), St., v. Dai Jin – Nouvelle Fortune, Zü.: Gestüt Ebbesloh

Siegerin am 6. Dezember in Sandown/Großbr., Betfred TV Fillies‘ Juvenile Hurdle, Listen-Hürdenr., 3400m, ca. €14.800

weiterlesen »
11.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Sonntag, 14. Dezember

Sha-Tin/Hongkong

Hong Kong Cup – Gr. I, 2.350.000 €, 3j. u. ält., 2000m

Hong Kong Mile - Gr. I, 2.350.000 €, 3j. u. ält., 1600m

Hong Kong Vase - Gr. I, 1.650.000 €, 3j. u. ält., 2400m

mit Empoli, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Adrie de Vries

Hong Kong Sprint - Gr. I, 1.650.000 €, 3j. u. ält., 1200m

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Party Fever (2011), W., v. Oratorio – Party Frock, Zü.: Gestüt Jettenhausen

Sieger am 29. November in Ovrevoll/Norwegen, 1750m (Sand), ca. €2.300

 

Gios Last (2010), W., v. Paolini – Giovanella, Zü.: Dierk Finke

Sieger am 3. Dezember in Kempton/Großbr., 2400m (Sand), ca. €2.800

 

Nyanza (2011), St., v. Dai Jin – Nouvelle Fortune, Zü.: Gestüt Ebbesloh

Siegerin am 6. Dezember in Sandown/Großbr., Betfred TV Fillies‘ Juvenile Hurdle, Listen-Hürdenr., 3400m, ca. €14.800

weiterlesen »
06.12.2014
Ausgabe 346 vom Donnerstag, 04.12.2014

Dell’Arca (2009), W., v. Sholokhov – Daisy Belle, Zü.: Brigitta & Bernhard Matusche

Zweiter am 28. November in Newbury/Großbr., Berkshire Novices Chase, Gr. II-Jagdr., 4000m, ca. €8.000

BBAG-Jährlingsauktion 2010, €22.000 an Crispin de Moubray

 

Irving (2008), W., v. Singspiel – Indigo Girl, Zü.: Gestüt Schlenderhan

Sieger am 29. November in Newcastle/Großbr., Fighting Fifth Hurdle, Gr. I-Hürdenr., 3200m, ca. €70.000

 

weiterlesen »
29.11.2014
Ausgabe 345 vom Donnerstag, 27.11.2014

Oro Jet (2010), H., v. American Post – Orosole, Zü.: Gestüt Mönchhof

Sieger am 20. November in Pisa/Italien, 1800m, €2.850

 

Rag Tiger (2006), W., v. Zinaad – Rosarium, Zü.: Stall Parthenaue

Sieger am 21. November in Bordeaux-Le Bouscat/Frankreich, Hürdenr., 3900m, €14.400

BBAG-Jährlingsaktion 2007, €20.000 an PB Bloodstock

 

weiterlesen »

Pferde

12.12.2014

Vierzig Längen Abstand zwischen dem Sieger und der Drittplatzierten – nicht nur in einem Altersgewichtsrennen oft Alltag auf der Rennbahn. Der souveräne Start-Ziel-Sieger Königsadler hat sich in den vergangenen Wochen enorm gesteigert, sein erster Sandbahnsieg war sein vierter Erfolg insgesamt.

weiterlesen »
12.12.2014

Es ist nicht ganz leicht auszurechnen, was denn der Erfolg eines Zweijährigen auf Sand so wert sein könnte, doch konnte Opus Lips beim Erstauftritt auf der Rennbahn zumindest nicht mehr als gewinnen. Er war im vergangenen Jahr bei der BBAG-Jährlingsauktion für einen zivilen Preis verkauft worden, hat dementsprechend Startmöglichkeiten in diversen Auktionsrennen, die offensichtlich auch wahrgenommen werden sollen: Er wurde in allen Dreijährigen-Auktionsrennen auf Distanzen bis zur verlängerten Meile stehen gelassen.

weiterlesen »
12.12.2014

Ein souveräner Sieg von Tadai, das frischeste Pferd im Rennen, das auch nach dem Eindruck aus Frankreich noch Luft nach oben hat. Gezogen ist sie ausgezeichnet, sie ist eine Schwester von Tai Chi (High Chaparral), Sieger im Preis des Winterfavoriten (Gr. III), Dritter im Criterium de Saint-Cloud (Gr. I) und Deckhengst im Gestüt Ohlerweiherhof.  

weiterlesen »

Deckhengste

12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Der Sieg von Protectionist im Melbourne Cup hat dessen Vater Monsun mit gewonnenen 3.893.750 A$ auf Rang drei der aktuellen Deckhengststatistik 2014/2015 in Australien gebracht. Die Spitzenposition nimmt derzeit der Coolmore-Deckhengst Fastnet Rock (Danehill) ein, dessen Nachkommen bisher 4.703.929 Euro gewonnen haben, Rang zwei belegt Redoute's Choice (Danehill). 

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Kitten's Joy (El Prado) war 2014 der Hengst mit den meisten Bedeckungen in Nordamerika. 204 Stuten waren bei ihm auf der Ramsey Farm, wo der 13jährige Gr.I-Vererber zu einer Decktaxe von 100.000 Dollar stand, dieser Preis wird auch im kommenden Jahr aufgerufen. 203 Stuten waren bei Into Mischief (Harlan's Holiday), 202 bei Scat Daddy (Johannesburg). Champion Tapit (Pulpit) deckte 165 Stuten.

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Ein einziger neuer Deckhengst wird im Jahre 2015 in Deutschland aufgestellt, das ist Neatico (Medicean) in Ittlingen, den hatten wir Ihnen bereits in der letzten Ausgabe ausführlich vorgestellt: Klick zum Artikel! In den anderen relevanten Ländern in Europa sind es natürlich deutlich mehr, im Folgenden haben wir sie, ohne Gewähr auf Vollständigkeit, aufgelistet.

weiterlesen »

Personen

13.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Yuichi Fukunaga, zweimaliger Championjockey in Japan, gewann am Mittwoch in Happy Valley/Hong Kong die Longines International Jockeys‘ Championship, immer noch der wichtigste der weltweiten Jockey-Festivals, die gerade im Herbst und frühen Winter inzwischen auch in exotischen Ländern veranstaltet werden.

Fukunaga konnte zwei der vier Wertungsrennen gewinnen, verwies damit den in der lokalen Statistik derzeit führenden Joao Moreira auf Rang zwei. Dieser gewann zwar keinen Wertungslauf, war aber stets platziert. Die beiden anderen Rennen holte sich der Neuseeländer James McDonald sowie der Brite Ryan Moore. Foto: www.galoppfoto.deFrank Sorge

weiterlesen »
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Sonntag in der Hong Kong Vase dabei: Empoli und Adrie de Vries, hier im Preis von Europa.  www.galoppfoto.de - Sandra ScherningSonntag in der Hong Kong Vase dabei: Empoli und Adrie de Vries, hier im Preis von Europa. www.galoppfoto.de - Sandra ScherningTemperaturen zwischen 25 und 30 Grad und meistens scheint die Sonne. In Deutschland ist der Himmel dagegen öfter grau statt blau anzutreffen und auch das Thermometer weist mehr und mehr Schwierigkeiten, die Fünf-Grad-Marke zu durchbrechen, auf. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Winter naht und die rennsportliche Saure-Gurken-Zeit hereinbricht. Umso lieber richtet der ein oder andere Turffreund seinen Blick in die Ferne, sprich in wärmere Gefilde. Die Saison in Dubai etwa nimmt gerade Fahrt auf. Mitten drin ist seit einigen Wochen Adrie de Vries, der Anfang November als designierter Championjockey die Sachen gepackt und sich auf den Weg in den warmen Süden gemacht hat.

weiterlesen »
11.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Jockey Martin Harley, ein häufiger Gast auf deutschen Rennbahnen, wird seinen Kontrakt als Stalljockey für Trainer Marco Botti in Newmarket nicht verlängern, er wird 2015 als Freelancer tätig sein. Harley, Neffe von Trainer Paul Harley, hatte für den in England arbeitenden Italiener 2014 drei Gruppe-Sieger geritten, darunter Tac de Boistron (Take Risks) im Prix Royal Oak (Gr. I). 

weiterlesen »

Auktionen

24.10.2014
Ausgabe 340 vom Donnerstag, 23.10.2014

„Unsere Erwartungen wurden erfüllt“, bilanzierte Carola Ortlieb, Geschäftsführerin der Baden Badener Auktions-Gesellschaft (BBAG) am vergangenen Samstag nach zwei vom Wetter begünstigten Tagen in Iffezheim beim Sales & Racing Festival, der Herbstauktion. Nach der intensiven und erfolgreichen Jährlingsauktion war ein Preisfeuerwerk ohnehin nicht erwartet worden, doch als am Ende Bilanz gezogen wurde, sprang ein durchaus erfreuliches Ergebnis heraus.

weiterlesen »
18.10.2014

Der zweite Tag der BBAG Herbst-Auktion setzte den vor allem im Vergleich zum Vorjahr soliden Trend fort. Insgesamt erreichten von 254 (2013: 267) Lots im Ring 167 (189) verkaufte Pferde einen Gesamtumsatz von 1.844.500 Euro (1.686.500) was einem Durchschnittspreis von 11.044,91 Euro (8.965,43) und einem Median von 10.475 Euro (9.823,48) entspricht. Dabei steigerte sich der Umsatz um 9%, während Median und Durchschnittspreis einen Anstieg von 21% bzw. 24% verzeichnen konnten. Die Verkaufsrate beträgt 66% (im Vorjahr 70%).

weiterlesen »
16.10.2014
Ausgabe 339 vom Donnerstag, 16.10.2014

Es war so etwas wie die Ruhe vor dem Sturm am Donnerstag auf dem Gelände der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) in Iffezheim: Einen Tag vor Beginn des Sales und Racing Festivals war es noch relativ ruhig. Am Freitagabend, wenn nach den Rennen ab 18.30 Uhr versteigert wird, könnten Jährlinge von KallistoKamsinLandoMastercraftsman und New Approach besonders im Fokus sein, allerdings bietet auch der zweite Tag diesbezüglich einige starke Offerten.    

weiterlesen »

Aufgalopp

11.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Nahezu vier Wochen ist in den vergangenen Wochen in Europa am Stück auktioniert worden, in Irland, England und Frankreich. Es gab Menschen, die schon von Berufs wegen keinen Tag dieser Veranstaltungen ausgelassen haben, Härtetest für Leber und Magen, teilweise auch für den Geldbeutel. Schaut man sich die Ergebnisse dieser Auktionen, insbesondere im Stuten- oder Mutterstutenbereich an, so ist gegenüber 2013 ein leichter Rückgang festzustellen. Waren es im vergangenen Jahr europaweit rund 200 Millionen Euro, die in diesem Segment umgesetzt wurden, so kamen 2014 nur noch 175 Millionen Euro zusammen. Im Schnitt gab es einen Rückgang von rund 13 Prozent auf etwas mehr als 52.000 Euro. Der Grund dafür liegt an der in diesem Jahr doch etwas schlechteren Qualität in der Spitze.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Einen Namenssponsor für ein Rennen in Royal Ascot hat es noch nie gegeben – aus gutem Grund, denn das königliche Meeting ist eine absolute Gelddruckmaschine. Die Rennbahn hat jetzt ihre Zahle für 2013 veröffentlicht, für das gesamte Jahr, nicht nur für die Woche im Juni, die aber diesbezüglich den Löwenanteil beansprucht. Rund 177 Millionen Euro beträgt der Umsatz, wobei etwas mehr als die Hälfte davon über Eintrittsgelder hereinkommt, der Rest durch Catering, Modegeschäfte, Kosmetiksalons und Designer generiert wurden. Die Verpflegung der Gäste im Juni schlug wieder einmal alle Rekorde: An den fünf Renntagen wurden 2.900 Hummer und 56.000 Flaschen Champagner konsumiert.

weiterlesen »
01.11.2014
Ausgabe 341 vom Donnerstag, 30.10.2014

Unter dem verheißungsvollen Titel „Vollblut Experten Tag“ hatten Besitzervereinigung und Hannoverscher Rennverein eingeladen. Hannover war der Ort des Geschehens. Der sich am Sonntag anschließende Renntag der Gestüte war sicher ein weiterer Grund, die teilweise durchaus weite Reise nach Hannover anzutreten. Spannende Vorträge und Diskussionen sowie eine Freisprungverlosung waren angekündigt worden, schlagkräftige Argumente, wie es scheint. Gut 200 Besitzer, Züchter und Interessierte kamen im Hotel Courtyard by Marriot am Maschsee zusammen. Die gesamte Republik von Nord bis Süd war vertreten.

weiterlesen »
10.10.2014
Ausgabe 338 vom Donnerstag, 09.10.2014

Der italienische Galopprennsport ist noch einmal davongekommen: Das European Pattern Committee hat bei seiner Sitzung in Paris beschlossen, das Land entgegen bisheriger Überlegungen in seinem System zu halten. So werden auch 2015 in Italien Gruppe- und Listenrennen stattfinden. Der Grund ist die deutlich bessere Zahlungsmoral, denn inzwischen sind die noch ausstehenden Preisgelder bezahlt und auch aktuell wird dem Vernehmen nach innerhalb von drei Monaten abgerechnet.

In diesem Jahr war der Standard der italienischen Gruppe-Rennen allerdings so niedrig wie lange nicht mehr, eine internationale Beteiligung fand in den wichtigen Prüfungen kaum statt. Der englische Rennsport hat jedoch den Trainern und Besitzern offiziell mitgeteilt, dass Starts in Italien unverändert ein Risiko darstellen würden. 

weiterlesen »

Vermischtes

12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014
12.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

Mit „Startgeldern“, die bis zu neunten Platz gezahlt werden, sollen für ein am 23. Dezember in Dortmund ausgeschriebenes 1200-m-Handicap der unteren Kategorie mehr Teilnehmer gewonnen werden. Das Rennen war beim Nennungsschluss mit sechs Engagements noch unzureichend zusammengekommen, jetzt versucht man mit dieser neuartigen Maßnahme, mehr Starter zu generieren. Der Besitzer des Neunten bekommt noch 150 Euro. 

weiterlesen »
11.12.2014
Ausgabe 347 vom Donnerstag, 11.12.2014

... Mitglieder wurden vergangenes Jahr in den deutschen Reitvereinen gezählt, das sind 11.823 weniger als im Jahr zuvor. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) führt dies auf den allgemeinen demographischen Wandel mit weniger Kinder und Jugendlichen zurück. 

weiterlesen »

Statistiken

15.11.2014
Ausgabe 343 vom Donnerstag, 13.11.2014

Die Vergabe des Deckhengst-Championates in Deutschland wird in diesem Jahr eine spannende Angelegenheit. Nur um knapp 10.000 Euro sind der aktuelle Spitzenreiter Tertullian, der zuletzt durch die Zweijährigen-Siegerin Neve und den Gr. III-Zweitplatzierten Kerosin in Krefeld punkete und damit die zwischenzeitliche Führrung übernahm, und Soldier Hollow mit seinem zweifachen Gr. I-Sieger Ivanhowe als erfolgreichsten Gewinnprämiensammler voneinander getrennt.

weiterlesen »
13.11.2014

In der frisch erschienenen Weltrangliste, die bei der Mitte Dezember stattfindenden Longines Worlds Best Racehorses Conference in Hongkong noch bestätigt werden muss, tauchen erstmals auch Ivanhowe und Protectionist (jeweils 120=100 GAG) auf. Sea The Moon steht weiter bei 125. 

Die Longines Weltrangliste                                                                           

für 3-jährige und ältere Rennpferde vom 1. Januar bis 9. November 2014
PlatzRatingKat.NameAlterJahrgangGeschlechtBesitzerTrainer
1130MJUST A WAY (JPN)52009HAkatsuki YamatoyaNaosuke Sugai - JPN
2126IAUSTRALIA (GB)32011CDerrick Smith, Mrs J Magnier, Michael Tabor, T Ah KhingAidan O'Brien - IRE
2126MKINGMAN (GB)32011CKhalid AbdullahJohn Gosden - GB
2126ITHE GREY GATSBY (IRE)32011CF GillespieKevin Ryan - GB
2126MVARIETY CLUB (SAF)62008HMrs I Jooste & M J JoosteMike de Kock -
weiterlesen »
01.09.2014
Ausgabe 332 vom Montag, 01.09.2014
PlatzNameStarterStartsSiegerSiege2.Pl.3.Pl.Gewinn-Sieg%
summe
1Sea The Stars (IRE) 2006251300462.40060
2Lord of England (GER) 20034916816221922459.42413.1
3High Chaparral (IRE) 1999146171284420.62019.67
weiterlesen »