Top-Rennen

02.08.2015, Düsseldorf, 8. R., 157. Henkel-Preis der Diana - Deutsches Stuten-Derby, Gruppe I

05.07.2015, Hamburg, 8. R., 146. Deutsches Derby, Gruppe I

Top-News

26.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Bei einer Versteigerung von 28 Erinnerungsstücken an den legendären Seabiscuit wurden in den USA mehr als 200.000 Dollar erzielt. Den Höchstpreis der vom Auktionshaus Lelands durchgeführten Auktion erzielte ein Sattel von Jockey Red Pollard, der mit 104.260 Dollar bezahlt wurde, auch wenn nicht einmal geklärt ist, in welchen Rennen er benutzt wurde. Ein Satz von Hufeisen, die Seabiscuit bei dem Matchrace gegen War Admiral getragen hat, erzielte 35.311 Dollar. Selbst ein Rennprogramm von diesem Tag kam noch auf 9.478 Dollar.   

weiterlesen »
25.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Die Nachrichten, die in den vergangenen Wochen aus Iffezheim kamen, waren ja nicht zwingend dazu angetan, besonders zuversichtlich nach vorne zu schauen. Der zukünftige Status der Anlage ist unklar, die Lage für den Außenstehenden verwirrend, doch hat man sich jetzt wohl auf eine Übergangslösung geeinigt – es werden 2015 Rennen in Iffezheim stattfinden (siehe separate Meldung: Klick!). Und das auch gleich mit zwei neuen Gr. II-Rennen, denn sowohl die Badener Meile wie auch der Baden Racing Stutenpreis erfuhren eine Aufwertung, bislang wurden sie als Gr. III-Rennen gelaufen.

Die Badener Meile steht jetzt am 4. Juni an Fronleichnam zum Auftakt des Frühjahrs-Meetings auf dem Programm, der Baden Racing Stutenpreis wird am 5. September, dem Samstag vor dem „Grand Prix“ auf einer um 200 Meter längeren Distanz als bisher über 2400 Meter gelaufen.

weiterlesen »
25.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Reger Betrieb gleich nebenan: In der Ravensberger Trainingszentrale von Andreas Wöhler werden rund 100 Rennpferde trainiert, der Gestütsbetrieb spielt nur noch eine kleine Rolle. www.rennstall-woehler.de - Susanne WöhlerReger Betrieb gleich nebenan: In der Ravensberger Trainingszentrale von Andreas Wöhler werden rund 100 Rennpferde trainiert, der Gestütsbetrieb spielt nur noch eine kleine Rolle. www.rennstall-woehler.de - Susanne WöhlerDas Gestüt Ravensberg ist in der Vergangenheit als Verkäufer auf Jährlingsauktionen so gut wie gar nicht aufgetreten. Im vergangenen Jahr war das anders, über Ronald Rauscher wurden bei der BBAG zwei Jährlingsstuten angeboten, auch weil es einen reinen Stutenjahrgang 2013 gegeben hatte. [img_assist|nid=160771|title=Der neue Besitzer schickte die Adlerflug-Tochter nach der Auktion direkt zurück nach Ravensberg in den Wöhler-Rennstall|desc=Wiesenlerche mit Eduardo Pedroza bei der Morgenarbeit.

weiterlesen »
25.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

... ein totes Rennen zwischen drei Pferden auf dem zweiten Platz, das hat Seltenheitswert. Auf der Rennbahn in Bangkok, wo diese Aufnahme am 18. Januar entstanden ist, war es in der 112jährigen Renngeschichte sogar das erste Mal. Foto: Courtesy by Georg Lange.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Der bis dato letzte Sieg gelang Andreas Suborics am 7. Januar mit Brillante. Foto: HKJCDer bis dato letzte Sieg gelang Andreas Suborics am 7. Januar mit Brillante. Foto: HKJC

In der letzten Ausgabe von Turf-Times hatten wir österreichische Zeitungen zitiert, wonach der in Hong Kong tätige Jockey Andreas Suborics das Karriereende anstrebe. Doch diese Meldungen seien, um es einmal in "seiner Landessprache" zu sagen, ein "großer Schmarrn". Er denke überhaupt nicht daran, aufzuhören, gab "Subi" zu Protokoll. Und unsere Mitarbeiterin Karina Strübbe nutzte gleich die Gelegenheit, um sich beim dreimaligen Deutschen Jockey-Champion und Derbysiegreiter von Shirocco nach dem Stand der Dinge zu erkundigen ...  

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Zum ersten Mal in der Geschichte der inoffiziellen Weltrangliste, des Longines World’s Best Racehorse Rankings, hat ein Pferd aus Japan die Spitzenposition eingenommen. Die Handicapper kürten Just A Way (Heart’s Cry) zum besten Rennpferd des Jahres 2014. Der jetzt sechs Jahre alte Hengst hatte seine sportliche Sternstunde vergangenen März in Meydan, als er das Dubai Duty Free (Gr. I) mit über sechs Längen Vorsprung gewann. Erfolgreich war er 2014 auch im Yasuda Kinen (Gr. I), er belegte im Japan Cup (Gr. I) Rang zwei und war im Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I) Achter. Er hat seine Rennlaufbahn inzwischen beendet, wird zu einer Decktaxe von 3,5 Millionen Yen (ca. €25.600) auf der Shadai Stallion Station aufgestellt.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Um den Titel des „Galoppers des Jahres“ 2014 streiten nach einer Vorauswahl von Journalisten, Überraschung, Überraschung, drei Pferde, die in diesem Jahr bedauerlicherweise nicht mehr in einem deutschen Rennstall stehen: IvanhoweProtectionist und Sea The Moon. Wie die Publikumswahl über die Bühne gehen soll, wird noch bekanntgegeben.  

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Der vierjährige Hengst Victorious aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte drückte dem Dienstag-Renntag in Dortmund-Wambel seinen Stempel auf: Mit Alexander Pietsch im Sattel setzte sich der 15:10-Favorit trotz Höchstgewichts leicht mit drei Längen vor Hoseo und Quadrille im Maxios-Rennen, einem Ausgleich III über 1.800m, seinen dritten Sieg innerhalb von Wochen auf der Dortmunder Sandbahn. 

weiterlesen »
23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Sehr übersichtlich fällt in diesem Jahr das deutsche Engagement beim Dubai Carnival in Meydan aus. Von den sechs genannten Pferden kommen Empoli (Halling) und möglicherweise noch Amaron (Shamardal) für einen Start in Betracht, die anderen vier – Longina, Lucky Speed, Mogadishio und Vif Monsieur – werden wohl daheim bleiben.

weiterlesen »
23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

 

HengstStandortZahl der Bed.
Le Havre (Noverre)Cauvinière179
Kendargent (Kendor)Colleville175
Rajsaman (Linamix)Cauvinière146
Martaline (Linamix)Reboursière/Montaigu142
No Risk At All (My Risk)Reboursière/Montaigu 133
weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
20.01.2015, Dortmund, Pastorius-Rennen
1. Pissarro, 2. Diplomat, 3. Jogi's Boy, 4. Sign, 5. Pancho Villas, 6....
Kat. E 1.800 m
20.01.2015, Dortmund, Black Sam Bellamy-Rennen
1. High Chance, 2. Flame Hawk, 3. Izodar, 4. Black Sun, 5. Shaw, 6. Tivoli, 7....
Kat. E/Agl. IV 2.500 m
20.01.2015, Dortmund, Hamond-Rennen
1. Quietude, 2. Chachani, 3. Floralys, 4. Crystal Doll, 5. Interception, 6....
Kat. F/Agl. IV 1.950 m
20.01.2015, Dortmund, www.faehrhof.de-Rennen
1. Earl of Heaven, 2. Hannover Indian, 3. Belle Zorro, 4. Valeron, 5. Silvery...
Kat. E/Agl. IV 1.800 m
20.01.2015, Dortmund, Sabiango-Rennen
1. Dragoslav, 2. Aristocrata, 3. Thirsty Bear, 4. World's Danger, 5. More...
Kat.D/Agl. III 1.200 m

Rennen

24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Don Cossack (2007), W., v. Sholokhov – Depeche Toi, Zü.: Gestüt Etzean

Sieger am 15. Januar in Leopardstown/Irland, Ladbrokes Ireland Kinloch Brae Chase, Gr. II, 4000m, €26.000

 

Favorite Girl (2008), St., v. Shirocco – Favorite, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Siegerin am 15. Januar in Market Rasen/Großbr., Hürdenr.-Hcap, 3400m, ca. €3.800

 

Lyvius (2008), W., v. Paolini – Lysuna, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Der vierjährige Hengst Victorious aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte drückte dem Dienstag-Renntag in Dortmund-Wambel seinen Stempel auf: Mit Alexander Pietsch im Sattel setzte sich der 15:10-Favorit trotz Höchstgewichts leicht mit drei Längen vor Hoseo und Quadrille im Maxios-Rennen, einem Ausgleich III über 1.800m, seinen dritten Sieg innerhalb von Wochen auf der Dortmunder Sandbahn. 

weiterlesen »
23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015
Statistik 2008-2014
 2008200920102011201220132014
Anzahl Zuchtstuten2079210019821849172914861425
        
weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Don Cossack (2007), W., v. Sholokhov – Depeche Toi, Zü.: Gestüt Etzean

Sieger am 15. Januar in Leopardstown/Irland, Ladbrokes Ireland Kinloch Brae Chase, Gr. II, 4000m, €26.000

 

Favorite Girl (2008), St., v. Shirocco – Favorite, Zü.: Gestüt Görlsdorf

Siegerin am 15. Januar in Market Rasen/Großbr., Hürdenr.-Hcap, 3400m, ca. €3.800

 

Lyvius (2008), W., v. Paolini – Lysuna, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen

weiterlesen »
16.01.2015
Ausgabe 350 vom Donnerstag, 15.01.2015

Rhythm of Life (2009), W., v. Auenadler – Rosomacchia, Zü.: Gestüt Westerberg

Sieger am 8. Januar in Marseille-Borély/Frankreich, Verkaufsr., 1500m (Sand), €7.000

BBAG-Jährlingsauktion 2010, €16.000 an GHS

 

Seventh Sky (2007), W, v. King’s Best – Sacarina, Zü.: Gestüt Karlshof

Sieger am 9. Januar in Huntingdon/Großbr., Jagdr., 3100m, ca. €7.900

 

weiterlesen »
09.01.2015
Ausgabe 349 vom Donnerstag, 08.01.2015

Nenzo (2006), W., v. Sholokhov – Noirie, Zü.: Stall Molenhof

Sieger am 22. Dezember in Mons/Belgien, 1500m (Sand), €5.000

 

Landeck (2011), St., v. Dai Jin – La Dane, Zü.: Gestüt Bona

Siegerin am 22. Dezember in Mons/Belgien, 2300m (Sand), €2.500

 

Manolito (2008), H., v. Paolini – Maratea, Zü.: Gestüt Erftmühle

Sieger am 22. Dezember in Mons/Belgien, 4150m (Sand), €5.000

weiterlesen »

Pferde

25.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Frankie Dettori weilte am vergangenen Samstag im englischen Ascot – allerdings nur als interessierter Besucher, denn ein Wechsel in das National Hunt-Fach ist nicht geplant. Dettori ist Züchter des inzwischen acht Jahre alten Dodging Bullets (Dubawi) und der gewann die Clarence House Stakes (Gr. I), sein zweiter Erfolg auf dieser Ebene, nachdem er Anfang Dezember in Sandown bereits die Tingle Creek Chase an sich gebracht hatte. In Ascot verwies er nach 3400 Metern die vierbeinige Hindernis-Ikone Sprinter Sacre (Network) bei dessen Comeback auf Rang zwei.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Al Shaqab Racing, das Unternehmen von Scheich Joaan Al Thani, hat sich mit einem aktuellen Mitfavoriten für den Dubai World Cup (Gr. I). Es erwarb den vier Jahre alten Toast of New York (Thewayyouare), der im vergangenen Jahr, damals allerdings noch auf Tapeta-Untergrund, das UAE Derby (Gr. II) gewann, später im Jahr Zweiter in den Pacific Classic Stakes (Gr. I) und im Breeders' Cup Classic (Gr. I) war, nur um eine Nasenspitze von Bayern (Offlee Wild) geschlagen.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Lord Derbys Championstute Ouija Board (Cape Cross) wird in diesem Jahr wieder von Galileo gedeckt, eine Paarung, die bei dem zweimaligen Derbysieger und Coolmore-Deckhengst Australia bereits höchst erfolgreich war.

Ouija Board war bereits im vergangenen Jahr von Galileo gedeckt worden, hatte das Fohlen jedoch verloren. Ihr jetzt zwei Jahre alter Dubawi-Sohn war im vergangenen Jahr auf privater Basis von Scheich Mohammed erworben worden. 

weiterlesen »

Deckhengste

24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Der Fährhofer Deckhengst Maxios (Monsun) wird aus dem Bestand des englischen Ballymacoll Studs eine prominente Stute bekommen. Es handelt sich um Spring Symphony (Darshaan), die Mutter des Gr. I-Siegers Glass Harmonium (Verglas) und des Listensiegers Arab Spring (Monsun). Sie ist zudem Schwester des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Conduit (Dalakhani). Ballymacoll ist Züchter von Fiorente (Monsun), Sieger im weiterlesen »

24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Shirocco (Monsun) hat einen Gr. I-Sieger in Brasilien gestellt: Auf der Rennbahn Gavea gewann seine Tochter January Jones den über 1600 Meter führenden Grande Premio Henriqe Possolo für dreijährige Stuten mit einer Siegdotierung von rund 26.000 Euro. Shirocco, der inzwischen in der NH-Zucht in Irland aktiv, war mehrfach nach Südamerika geshuttelt. 

weiterlesen »
23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Seine prominente Stellung unter den Deckhengsten in der französischen Hindernispferdezucht unterstrich Network (Monsun) am vergangenen Sonntag, als sein sechs Jahre alter Sohn Vent Sombre den 128. Grand Prix de Pau (Gr. III) gewann. Das über 5300 Meter führende Jagdrennen, das mit 160.000 Euro dotiert war, ist das wichtigste Hindernisrennen im Winter im französischen Turf.

Mit Boisblanc stellte der inzwischen 18 Jahre alte Hengst aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof auch den Viertplatzierten dieser Prüfung. Network steht zu einer durchaus respektablen Decktaxe von 8.500 Euro im Haras de Cercy

weiterlesen »

Personen

24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Steve Asmussen, im vergangenen Jahr in schweres Fahrwasser geratener Trainer in den USA, ist von der Kentucky Horse Racing Commission von jeglichen Vorwürfen freigesprochen worden, seine Pferde schlecht behandelt oder gar gequält zu haben. Die Tierschutzorganisation PETA hatte Asmussen diesbezüglich beschuldigt und auch entsprechende Videos ins Netz gestellt. Ins Visier geraten war auch Asmussens langjähriger Assistent Scott Blasi, der sich in einem mit versteckter Kamera aufgenommenen Film despektierlich über Pferde und auch Besitzer geäußert hatte.

Der Fall war seinerzeit von der New York Times aufgegriffen worden und hatte landesweit für Aufsehen gesorgt. Asmussen hatte Blasi zunächst entlassen, später aber wieder eingestellt.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Der bis dato letzte Sieg gelang Andreas Suborics am 7. Januar mit Brillante. Foto: HKJCDer bis dato letzte Sieg gelang Andreas Suborics am 7. Januar mit Brillante. Foto: HKJC

In der letzten Ausgabe von Turf-Times hatten wir österreichische Zeitungen zitiert, wonach der in Hong Kong tätige Jockey Andreas Suborics das Karriereende anstrebe. Doch diese Meldungen seien, um es einmal in "seiner Landessprache" zu sagen, ein "großer Schmarrn". Er denke überhaupt nicht daran, aufzuhören, gab "Subi" zu Protokoll. Und unsere Mitarbeiterin Karina Strübbe nutzte gleich die Gelegenheit, um sich beim dreimaligen Deutschen Jockey-Champion und Derbysiegreiter von Shirocco nach dem Stand der Dinge zu erkundigen ...  

weiterlesen »
23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Jockey Roman Chapa, bereits mehrfach in den USA wegen des Gebrauchs von Hilfsmitteln bestraft, steht erneut unter dem Verdacht, bei einem der von ihm gerittenen Pferde einen elektrischen „Buzzer“ benutzt zu haben. Es geht um den Sieg auf Quiet Acceleration am vergangenen Samstag in den Richard King Stakes (LR) um immerhin 50.000 Dollar auf der texanischen Rennbahn Sam Houston Park. Auf dem Bild des Rennbahnfotografen ist zu sehen, dass Chapas linke Hand am Zügel noch etwas anderes hält – möglicherweise eine Art Elektroschocker. Bereits 1993 war Chapa wegen eines ähnlichen Vergehens nahezu zwei Jahre gesperrt worden, 2007 hatte ihn die Rennsportbehörde im US-Bundesstaat New Mexico gar wegen einer ähnlichen Tat für fünf Jahre gesperrt, ihn aber 2011 begnadigt. 

weiterlesen »

Aufgalopp

23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Die aktuell veröffentlichten relevanten Kennziffern des deutschen Galopprennsports - klick zur Aufstellung - setzen den Trend der vergangenen Jahre fort. Rückläufig sind die Zahl der Züchter, der Besitzer, der Zuchtstuten, der Fohlengeburten, der Aktiven, der Pferde im Training. Noch nie in den letzten Jahren sind so wenige Zweijährige gelaufen, noch nie hat es so viele Starts deutscher Pferde im Ausland gegeben. Und der Hindernissport ist mit 18 in 2014 gelaufenen Jagd- und Hürdenrennen kaum mehr existent.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

23.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015
Statistik 2008-2014
 2008200920102011201220132014
Anzahl Zuchtstuten2079210019821849172914861425
        
weiterlesen »
09.01.2015
Ausgabe 349 vom Donnerstag, 08.01.2015

In Irland wird es im kommenden Jahr linear eine Erhöhung der Rennpreise um fünf Millionen Euro geben, rund zehn Prozent der gesamten Preisgelder. Horse Racing Ireland wird dabei besonders die Basisrennen unterstützen. So wird zukünftig die Mindestdotierung zukünftig in Flachrennen 8.000 Euro betragen, ein Maidenrennen wird mit mindestens 11.000 Euro ausgestattet, entsprechend sind die Dotierungen in Hindernisrennen.

weiterlesen »
31.12.2014

Nach Auskunft des australischen Agenten David Baker ist der zweimalige Gr. I-Sieger Ivanhowe nach Australien verkauft worden. Er soll bereits am 1. Januar nach England in die Quarantäne gehen und dann am 22. Januar nach Australien geflogen werden, wo er in Melbourne trainiert wird. Der noch vierjährige Soldier Hollow-Sohn (morgen ist er dan offiziell fünf Jahr alt) aus dem Gestüt Schlenderhan wurde von Jean-Pierre Carvalho trainiert.

weiterlesen »

Vermischtes

26.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

Bei einer Versteigerung von 28 Erinnerungsstücken an den legendären Seabiscuit wurden in den USA mehr als 200.000 Dollar erzielt. Den Höchstpreis der vom Auktionshaus Lelands durchgeführten Auktion erzielte ein Sattel von Jockey Red Pollard, der mit 104.260 Dollar bezahlt wurde, auch wenn nicht einmal geklärt ist, in welchen Rennen er benutzt wurde. Ein Satz von Hufeisen, die Seabiscuit bei dem Matchrace gegen War Admiral getragen hat, erzielte 35.311 Dollar. Selbst ein Rennprogramm von diesem Tag kam noch auf 9.478 Dollar.   

weiterlesen »
25.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

... ein totes Rennen zwischen drei Pferden auf dem zweiten Platz, das hat Seltenheitswert. Auf der Rennbahn in Bangkok, wo diese Aufnahme am 18. Januar entstanden ist, war es in der 112jährigen Renngeschichte sogar das erste Mal. Foto: Courtesy by Georg Lange.

weiterlesen »
24.01.2015
Ausgabe 351 vom Donnerstag, 22.01.2015

... Starter hat es im vergangenen Jahr auf den britischen Rennbahnen gegeben, die geringste Zahl seit 2003. 2011 waren noch 94.376 Starter zu verzeichnen, bei gerade einmal 39 Rennen mehr. 

weiterlesen »

Statistiken

10.01.2015
Ausgabe 349 vom Donnerstag, 08.01.2015
 SireYOBGrandsireRunnersWinnersWinsPlacedBTWBTPGWGP%W/R   %BT W/RTotal £
1MASTERCRAFTSMAN2006Danehill Dancer15663874849424033,481,941
2SEA THE STARS2006Cape Cross985379351085854103,447,609
3LE HAVRE2006Noverre9538703664324062,186,861
4CHAMPS ELYSEES2003Danehill863851276124447824,771
5ARCHIPENKO2004Kingmambo532945153413556814,394
weiterlesen »
09.01.2015
Ausgabe 349 vom Donnerstag, 08.01.2015
 SireYOBGrandsireRunnersWinnersWinsPlacedBTWBTPGWGP%W/R   %BT W/RTotal £
1GALILEO1998Sadler's Wells284135193943522222048128,736,945
2INVINCIBLE SPIRIT1997Green Desert3001412261101418784755,052,543
3SHAMARDAL2002Giant's Causeway2431342516914131055564,126,417
4DUBAWI2002Dubai Millennium2151161906020121395493,809,109
5DANSILI1996Danehill1919413755108654953,670,958
weiterlesen »
30.12.2014
Ausgabe 349 vom Donnerstag, 08.01.2015

Im abgelaufenen Rennjahr 2014 gab es im Vorjahresvergleich ein Plus bei der Anzahl der Rennveranstaltungen und der Rennen, auch die ausgezahlten Rennpreise haben sich erhöht, allerdings ging die Zahl der Starter pro Rennen zurück und auch der Gesamtumsatz sank um ca. 2 Prozent. Aufgefangen wurde der Verlust allerdings durch die PMU-Renntage, die wesentlich zur Finanzierung der Veranstaltungen beitrugen. Bei den Rennvereinen landeten dadurch rund 2,4 Millionen Euro. Im nächsten Jahr wird die Zahl der PMU-Renntage von bisher 37 auf 52 weiter erhöht, wobei es sich teilweise aber um nur vier PMU-Rennen pro Veranstaltung handelt. Hier sind die aktuellen Zahlen mit dem Vergleich von 2013 und 2014, die vom Direktorium für Vollblutzucht und Rennen veröffentlicht wurden. 

  2014 2013
Anzahl der Rennen        1359          1275
Anzahl der Renntage         177            162
Veranstaltungstage         118           109
Rennpreise14.624.18812.883.431
weiterlesen »