Top-Rennen

07.08.2016, Düsseldorf, 7. R., 158. Henkel-Preis der Diana - German Oaks, Gruppe I

24.07.2016, Hoppegarten, 5. R., Hoppegartener Sprint-Cup, Listenrennen

Top-News

23.07.2016

Mit Überraschungen endeten vor 8.500 Zuschauern die Hauptereignisse am ersten Tag der Galopprennwoche in Bad Harzburg. In zwei Superhandicaps ging es um jeweils 20.000 Euro. Die erste Abteilung um den Preis der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!) holte sich der vier Jahre alte Wallach Excelling Oscar mit dem Brasilianer Francisco da Silva im Sattel. Sein Besitzer Armin Weidler aus Reifenberg in der Südwestpfalz ist gleichzeitig auch der Trainer, er hatte das Pferd erst vor einigen Monaten für umgerechnet 1.000 Euro in England gekauft. Das zweite Superhandicap um den Preis der Öffentlichen Versicherung Braunschweig ging durch All Access in den Stall von Werner Glanz nach München, geritten wurde er von Daniele Porcu. Der 33 Jahre alte in Düsseldorf wohnende Italiener reitet seit einigen Jahren in Deutschland, mit drei Siegen war er der „Mann des Tages“ des neun Rennen umfassenden Programms.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit den Videos der Rennen unter "Renndetails": Klick!

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Die Sportgerichtsbarkeit des Galopper-Dachverbandes, die in der Vergangenheit schon so manch erstaunlichen Fall behandeln musste, wird in Kürze ein neues Kapitel aufschlagen. Beim Direktorium liegt bezüglich des IDEE 147. Deutschen Derbys eine Protestschrift der Düsseldorfer Kanzlei Matusche & Matusche vor. Darin wird von Seiten des Besitzers des Drittplatzierten Dschingis Secret Protest gegen den Sieger Isfahan eingelegt. Darin geht es wohl nicht um den Peitscheneinsatz des Jockeys Dario Vargiu, denn da ist eine Strafe bereits ausgesprochen worden.

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Für den 158. Henkel Preis der Diana (Gr. I) am 7. August in Düsseldorf deutet sich zumindest eine Nachnennung an. Trainer Hugo Palmer erwägt, die Zweite aus den Epsom Oaks (Gr. I) und den Irish Oaks (Gr. I), die im Besitz der Lael Stables stehende Architecture (Zoffany) nach Düsseldorf zu schicken. Dafür wären dann 50.000 Euro fällig. Schon für die Irish Oaks war sie für 40.000 Euro nachgenannt worden. Aktuell ständiger Jockey der Stute ist Frankie Dettori.

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Gestüt Schlenderhan vor Stall Nizza und Gestüt Ammerland – das war nicht die Dreierwette in einem Rennen auf einer deutschen Bahn, sondern der im ersten Rennen der Veranstaltung am Donnerstag in Deauville.

weiterlesen »
21.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Samstag, 23. Juli

Ascot/GB

King George and Queen Elizabeth Stakes – Gr. I, 1.554.000 €, 3 j. u. ält., 2400 m

Princess Margaret Stakes – Gr. III, 68.000 €, 2 j. Stuten, 1200 m

 

York/GB

York Stakes – Gr. II, 135.000 €, 3 j. u. ält., 2100 m

 

weiterlesen »
20.07.2016

Zehn Jahre ist Deutschlands Jockey Nummer eins nicht mehr in Bad Harzburg geritten, doch in diesem Jahr ist Andrasch Starke auf der Bahn am „Weißen Stein“ wieder dabei. „Ja, ich reite am Samstag in Harzburg“, erklärte er bereits Anfang der Woche, „in den letzten Jahren hat es irgendwie nicht gepasst, aber dieses Jahr komme ich gerne.“ Der 42 Jahre alte Reiter, der im rheinischen Langenfeld wohnt, wird nicht nur in einem der Superhandicaps, sondern auch in anderen Rennen in den Sattel steigen.

Hier geht es zum kompletten 1. Renntag des insgesamt sechstägigen Meetings in Bad Harzburg mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »
17.07.2016

Die weite Anreise aus Italien hat sich gelohnt: Kaspersky (Umberto Rispoli) holt sich die Meilen Trophy in Düsseldorf vor Pas de deux und Drummer. www.klatuso.com - Klaus Jörg TuchelDie weite Anreise aus Italien hat sich gelohnt: Kaspersky (Umberto Rispoli) holt sich die Meilen Trophy in Düsseldorf vor Pas de deux und Drummer. www.klatuso.com - Klaus Jörg TuchelDie italienische Nationalhymne wird nach Großereignissen im deutschen Galopprennsport eher selten gespielt, denn dortige Pferderennen spielen international nicht unbedingt eine führende Rolle. In Düsseldorf gab es den raren Erfolg eines italienischen Pferdes im Hauptereignis, die Aengevelt Meilen Trophy (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos inkl. Video!) ging an Kaspersky, der am Samstag per Transporter aus Pisa angereist war, der deutschen Konkurrenz in dem mit 70.000 Euro dotierten Rennen die Hufeisen zeigte.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und Videos: Klick!

weiterlesen »
17.07.2016

Da passte alles zusammen: Rock Shandy gewann unter Filip Minarik das Hauptrennen auf der Mülheimer Karte. Fotos (2): Redaktion MSPWDa passte alles zusammen: Rock Shandy gewann unter Filip Minarik das Hauptrennen auf der Mülheimer Karte. Fotos (2): Redaktion MSPWNach siebenwöchiger Verletzungspause: Andrasch Starke - hier mit Trainer Peter Schiergen - meldete sich mit einem Sieg zurück.Nach siebenwöchiger Verletzungspause: Andrasch Starke - hier mit Trainer Peter Schiergen - meldete sich mit einem Sieg zurück.Dass der von Dr. Andreas Bolte in Lengerich trainierte Rock Shandy am Samstag beim Saisonfinale auf der Galopprennbahn in Mülheim das mit 8.200 Euro dotierte Hauptereignis gewann, war alles andere als ein Zufall. Bolte hatte sich den Preis von San Sebastian für seinen Schützling schon Wochen zuvor mit dickem Rotstift im Kalender angestrichen, seinen fünfjährigen Hengst auch nicht mit zu den Rennen während der Derby-Woche in Hamburg-Horn genommen. Das Ziel: Eine optimale Vorbereitung für den Raffelberg. „Ich bin nun einmal ein Fan der Mülheimer Bahn“, gab Bolte zu Protokoll. 

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Ergebnissen und den Videos unter "Renndetails": Klick!

weiterlesen »
16.07.2016
Ausgabe 426 vom Donnerstag, 14.07.2016

Der Katalog für Deutschlands wichtigste Vollblutauktion, die BBAG-Jährlingsauktion am Freitag, 2. September in Iffezheim ist in dieser Woche online gegangen und kann unter www.bbag-sales.de eingesehen werden. Das Gesamtangebot umfasst 256 Jährlinge. Aktuelles Aushängeschild der BBAG ist Isfahan (Lord of England), ein 35.000-Euro-Kauf aus Iffezheim, Sieger am vergangenen Sonntag im IDEE 147. Deutschen Derby (Gr. I).  

weiterlesen »
16.07.2016

Favorit für die Meilen-Trophy in Düsseldorf: Pas de Deux mit Ian Ferguson gewinnt den Preis der Sparkassen Finanzgruppe in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Sarah BauerFavorit für die Meilen-Trophy in Düsseldorf: Pas de Deux mit Ian Ferguson gewinnt den Preis der Sparkassen Finanzgruppe in Baden-Baden. www.galoppfoto.de - Sarah BauerWieder Spitzen-Galopprennsport in Düsseldorf! Beim „Freundeskreis-Renntag“ am Sonntag auf der Grafenberger Traditionsbahn (Beginn 12 Uhr, 1. Start 13.50 Uhr) steht mit der AENGEVELT Meilen Trophy (beim Klick auf den Renntitel gibt es weitere Infos!) ein neues Top-Rennen der zweithöchsten internationalen Kategorie (Gruppe II) auf dem Programm, das von Hannover übernommen wurde. Über 1.600 Meter geht es um 70.000 Euro Preisgeld, davon wird der Besitzer des siegenden Pferdes 40.000 Euro einkassieren. Der Favorit hat nur eine kurze Anreise: Der 6jährige Wallach Pas de deux wird in Mülheim an der Ruhr von Yasmin Almenräder für Besitzer Dirk von Mitzlaff trainiert.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Jockeys, Trainern und Infos: Klick!

weiterlesen »

Turf-National-International

Rennen Rennkategorie Renn-Distanz Rennanalyse
24.07.2016, Bad Harzburg, www.jockeyversicherung.de-Preis
1. Marcilly, 2. From Frost, 3. Nordfeuer, 4. Renoir
Kat. E 2.000 m
24.07.2016, Bad Harzburg, Preis der Göken, Pollak & Partner Tr...
1. Vesuv, 2. Tenderness, 3. Wheredreamsare, 4. Geographical, 5. Piroschka, 6....
Kat. F 1.850 m
24.07.2016, Bad Harzburg, Bad Harzburger Spielbank-Preis
1. Perfect Swing, 2. Van Victory, 3. World Star, 4. Giant's Cauldron, 5....
Kat. E/Agl. III 2.400 m
24.07.2016, Bad Harzburg, Heimbs-Kaffee-Preis
1. Coco, 2. Aitutaki, 3. Pearl of England, 4. Neroli Note, 5. Quinceanera, 6....
Kat. F/Agl. IV 2.800 m
24.07.2016, Bad Harzburg, Damenwahl – Frauen fördern Amazonen
1. Heraclius, 2. El Duque, 3. Cabanello, 4. Ocean of Fire, 5. Opera Rock, 6....
Kat. F/Agl. IV 1.850 m

Rennen

23.07.2016

Mit Überraschungen endeten vor 8.500 Zuschauern die Hauptereignisse am ersten Tag der Galopprennwoche in Bad Harzburg. In zwei Superhandicaps ging es um jeweils 20.000 Euro. Die erste Abteilung um den Preis der Öffentlichen Versicherung Braunschweig (beim Klick auf den Renntitel gibt es alle Infos!) holte sich der vier Jahre alte Wallach Excelling Oscar mit dem Brasilianer Francisco da Silva im Sattel. Sein Besitzer Armin Weidler aus Reifenberg in der Südwestpfalz ist gleichzeitig auch der Trainer, er hatte das Pferd erst vor einigen Monaten für umgerechnet 1.000 Euro in England gekauft. Das zweite Superhandicap um den Preis der Öffentlichen Versicherung Braunschweig ging durch All Access in den Stall von Werner Glanz nach München, geritten wurde er von Daniele Porcu. Der 33 Jahre alte in Düsseldorf wohnende Italiener reitet seit einigen Jahren in Deutschland, mit drei Siegen war er der „Mann des Tages“ des neun Rennen umfassenden Programms.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit den Videos der Rennen unter "Renndetails": Klick!

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Raindrops on Roses (2011), St., v. Areion – Roxania, Zü.: Manfred Würtenberger

Siegerin am 11. Juli in Compiegne/Frankreich, Hcap, 2000m, €13.000

 

Insider (2012), W., v. Saddex  - Integration, Zü.: Gestüt Ohlerweiherhof

Sieger am 14. Juli in Vittel/Frankreich, 2400m, €5.000

BBAG-Jährlingsauktion 2013, €20.000 an Michael Figge

 

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Die Sportgerichtsbarkeit des Galopper-Dachverbandes, die in der Vergangenheit schon so manch erstaunlichen Fall behandeln musste, wird in Kürze ein neues Kapitel aufschlagen. Beim Direktorium liegt bezüglich des IDEE 147. Deutschen Derbys eine Protestschrift der Düsseldorfer Kanzlei Matusche & Matusche vor. Darin wird von Seiten des Besitzers des Drittplatzierten Dschingis Secret Protest gegen den Sieger Isfahan eingelegt. Darin geht es wohl nicht um den Peitscheneinsatz des Jockeys Dario Vargiu, denn da ist eine Strafe bereits ausgesprochen worden.

weiterlesen »

Deutsche Zucht im Ausland

22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Raindrops on Roses (2011), St., v. Areion – Roxania, Zü.: Manfred Würtenberger

Siegerin am 11. Juli in Compiegne/Frankreich, Hcap, 2000m, €13.000

 

Insider (2012), W., v. Saddex  - Integration, Zü.: Gestüt Ohlerweiherhof

Sieger am 14. Juli in Vittel/Frankreich, 2400m, €5.000

BBAG-Jährlingsauktion 2013, €20.000 an Michael Figge

 

weiterlesen »
08.07.2016
Ausgabe 425 vom Donnerstag, 07.07.2016

Wildcatted (2009), W., v. Shirocco – Wildspiel, Zü.: Gestüt Röttgen

Sieger am 29. Juni in Bellewstown/Irland, Hürdenr., 3400m, €7.687,50

 

Secly (2011), W., v. Marju – Zaya, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen

Sieger am 30. Juni in Deauville/Frankreich, Hcap, 1000m, €9.500

BBAG-Jährlingsauktion 2012, €92.000 an Fabrice Chappet

 

weiterlesen »
01.07.2016
Ausgabe 424 vom Donnerstag, 30.06.2016

Araldo Junior (2011), W., v. Medicean – Alanda, Zü.: Gestüt Hof Ittlingen

Sieger am 11. Juni in Flemington/Australien, 2500m, ca. €32.000

 

Bowie (2012), W., v. Samum – Baselga, Zü.: Werner Heinz

Sieger am 19. Juni in Warschau/Polen, 1800m, ca. €1.600

BBAG-Herbstauktion 2013, €5.500 an Adam Wyrzyk

 

weiterlesen »

Pferde

23.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Die erstaunliche Serie von Icalo, dem ersten Sieger und bisher besten Nachkommen des Ittlingers Scalo (Lando), hielt auch am vergangenen Donnerstag in Saint-Cloud. Der zwei Jahre alte Hengst, den Henri-Alex Pantall für seinen Züchter Sandro Giannella trainiert, gewann beim vierten Start sein viertes Rennen. Mit dem Sieg in einem „Course B“ über 1400 Meter steigerte er seine Gewinnsumme nach Treffern zuvor in Nantes, Angers und Lyon-Parilly inklusive der Prämien auf 78.012 Euro. Mütterlicherseits stammt er aus der Schlenderhaner I-Familie. 

weiterlesen »
23.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Richtung Cox Plate (Gr. I) nach Australien geht es für den vier Jahre alten Scottish (Teofilo), einen enorm gesteigerten Vertreter aus dem Godolphin-Stall von Charlie Appleby. Mit den Steventon Stakes gewann er bereits sein zweites Listenrennen, mehrfach war er auf Gruppe-Ebene platziert. Sein Trainer hat jetzt Australien im Visier, außer der Cox Plate kämen auch noch die Mackinnon Stakes (Gr. I) in Frage. Scottish ist ein Halbbruder des 16fachen Siegers Combat Zone (Refuse to Bend), über Jahre im Stall von Mario Hofer ein herausragendes Rennpferd. 

weiterlesen »
23.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Es hat seine Zeit gebraucht, doch jetzt ist der Name für den Erstling der Kultstute Black Caviar (Bel Esprit) gefunden. Die inzwischen auch schon zwei Jahre alte Stute von Exceed and Excel heißt Oscietra, benannt nach einer der exklusivsten und teuersten Kaviar-Arten der Welt. Noch ist nicht geklärt, wer sie demnächst trainieren wird. Ein ebenfalls noch namenloser Jährling (in Australien hatten alle Pferde am 1. Juli Geburtstag) sammt von Sebring, aktuell ist Black Caviar tragend von Snitzel. 

weiterlesen »

Deckhengste

15.07.2016

Als der Lord of England-Hengst aus der Independent Miss am 2. September 2014 in den Auktionsring der BBAG mit der Lot-Nummer 154 in den Ring kam, trug er noch den Namen Inuit. Beim Auktionator war ein Reservepreis von 20.000 Euro hinterlegt, doch etwas mehr wollten die Züchter, Andreas und Susanne Wöhler schon haben. Schließlich fiel der Hammer bei 35.000 Euro, Holger Faust bekam den Hengst für Darius Racing. Die Pferde des Stalles tragen in der Regel persische Namen, deshalb kam Inuit nicht in Betracht, er wurde zu Isfahan, dahinter verbirgt sich die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Iran. Geschadet hat es ihm nicht. In der jüngeren Vergangenheit hat es unseres Wissens nur einen weiteren Derbysieger gegeben, der im Jährlingsalter umgetauft wurde, es war Lebos (Nebos), der 1987 gewann, zuvor Little Nebos hieß.

Hier geht es zu IDEE 147. Deutschen Derby mit dem kompletten Ergebnis, Videos, Fotos und allen Infos: Klick!

weiterlesen »
15.07.2016

Es war ein Rennen, das sehr wesentlich von den Bodenverhältnissen bestimmt wurde, was sich dann teilweise auch in gewaltigen Abständen ausdrückte. Near England ist in ihrer Karriere immer etwas unterschätzt worden. Sie hat zweijährig beim zweiten Start in Dresden gewonnen, holte sich dann beim Jahresdebut den Henkel-Stutenpreis (LR), bei weichem Boden, in den 1000 Guineas (Gr. II) fand sie mit einer äußeren Startposition nie richtig in die Partie, das konnte sie auf längerer Distanz jetzt korrigieren. Natürlich ist der Henkel-Preis der Diana (Gr. I) das nächste logische Ziel, ein Rennen, für das Markus Klug möglicherweise ein halbes Dutzend Stuten zur Verfügung hat.

Hier geht es zum Rennen mit dem kompletten Ergebnis, dem Video, Fotos und allen Infos: Klick!

weiterlesen »
01.07.2016
Ausgabe 424 vom Donnerstag, 30.06.2016

Im Haras d’Etreham in Frankreich wird im kommenden Jahr mit Scissor Kick ein Sohn des australischen Champions Redoute’s Choice aufgestellt. Der junge Hengst hat zwei Gr. III-Rennen gewonnen und war Zweiter in der Golden Plate (Gr. I). Er steht aktuell in seiner ersten Saison als Vererber im Arrowfield Stud in Australien, wird Ende des Jahres in Frankreich erwartet. 

weiterlesen »

Personen

23.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Barry Irwin, seit langem auch in Deutschland engagierter Besitzer und Kopf des weltumspannenden Besitzersyndikats Team Valor, hat in seiner Erfolgsliste ein neues Kapitel aufgeschlagen. In seinen Farben gewann in Busan/Südkorea die drei Jahre alte Chastity (Vicar) mit Lee Yong Ho im Sattel ein über 1400 Meter führendes  Handicap. Irwin ist der erst zweite US-Amerikaner, der in diesem Land eine Besitzerlizenz bekommen hat. Südkorea hat erst vor Kurzem seinen Rennsport auch für ausländische Investoren geöffnet. Irwin hat Chastity und einen jetzt drei Jahre alten Wallach vergangenes Jahr auf einer Auktion in Jeju Island erworben. Team Valor, das aktuell bei Andreas Wöhler die Stute Arles (Monsun) im Training hat, konnte bislang Sieger in 18 verschiedenen Ländern stellen. 

weiterlesen »
22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Sein letzter Rennbahnbesuch liegt schon lange zurück, seit dem Ende seiner aktiven Zeit hat er sich nur noch sehr selten in der Öffentlichkeit gezeigt. Horst Horwart, markanter Jockey und Trainer, ist vor einer Woche im Alter von 78 Jahren in Neuss verstorben, seine Beisetzung findet auf seinen Wunsch hin anonym statt.

weiterlesen »
21.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Scheich Mohammed Al Maktoum und sein Sohn in der U-Bahn in London: Dieses in den Netzwerken veröffentlichte Bild, ein Selfie, schaffte es vor einigen Tagen in alle relevanten Presseerzeugnisse der Welt. Der Sohnemann wollte wohl einfach nur mal mit der U-Bahn fahren. Hoffentlich hatten die Herren auch ein ordentliches Ticket gelöst. 

weiterlesen »

Auktionen

16.07.2016
Ausgabe 426 vom Donnerstag, 14.07.2016

Der Katalog für Deutschlands wichtigste Vollblutauktion, die BBAG-Jährlingsauktion am Freitag, 2. September in Iffezheim ist in dieser Woche online gegangen und kann unter www.bbag-sales.de eingesehen werden. Das Gesamtangebot umfasst 256 Jährlinge. Aktuelles Aushängeschild der BBAG ist Isfahan (Lord of England), ein 35.000-Euro-Kauf aus Iffezheim, Sieger am vergangenen Sonntag im IDEE 147. Deutschen Derby (Gr. I).  

weiterlesen »
15.07.2016

Als der Lord of England-Hengst aus der Independent Miss am 2. September 2014 in den Auktionsring der BBAG mit der Lot-Nummer 154 in den Ring kam, trug er noch den Namen Inuit. Beim Auktionator war ein Reservepreis von 20.000 Euro hinterlegt, doch etwas mehr wollten die Züchter, Andreas und Susanne Wöhler schon haben. Schließlich fiel der Hammer bei 35.000 Euro, Holger Faust bekam den Hengst für Darius Racing. Die Pferde des Stalles tragen in der Regel persische Namen, deshalb kam Inuit nicht in Betracht, er wurde zu Isfahan, dahinter verbirgt sich die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Iran. Geschadet hat es ihm nicht. In der jüngeren Vergangenheit hat es unseres Wissens nur einen weiteren Derbysieger gegeben, der im Jährlingsalter umgetauft wurde, es war Lebos (Nebos), der 1987 gewann, zuvor Little Nebos hieß.

Hier geht es zu IDEE 147. Deutschen Derby mit dem kompletten Ergebnis, Videos, Fotos und allen Infos: Klick!

weiterlesen »
03.06.2016
Ausgabe 420 vom Donnerstag, 02.06.2016

Die Frühjahrsauktion der BBAG ist im Trio der Versteigerungen in der Saison in Iffezheim ganz sicher nicht die Nummer eins, aber sie ist stets ein wichtiger Indikator für den Markt und die Stimmung in der Branche. So gesehen war es am vergangenen Freitag ein mehr als gelungener Einstand in das Jahr – trotz einer gewissen Skepsis im Vorfeld fiel die Bilanz positiv aus. Wer sein Pferd in den Ring schickte, der wollte auch verkaufen und das gelang auch in den meisten Fällen.

weiterlesen »

Aufgalopp

23.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

Nochmals und wohl auch letztmals in diesem Jahr und an dieser Stelle das Thema Mülheim. Letztmals, weil es sich bei dem Renntag am vergangenen Samstag völlig abstrus um das Saisonfinale gehandelt hat. Nur zur Erinnerung: Früher waren die großen Tage dieser Rennbahn die im Dezember, an den Adventssonntagen auf Gras. Bis zu dem Zeitpunkt, als den Mülheimern diese Veranstaltung weggenommen wurden, um die Sandbahnen in Dortmund und Neuss zu schützen. Neuss war damals neu gebaut worden.

weiterlesen »

Rennsportindustrie

10.06.2016
Ausgabe 421 vom Donnerstag, 09.06.2016

Die englische Züchtervereinigung und die British Horseracing Authority (BHA) haben eine neue Kampagne unter dem Titel „#thisfillycan“ gestartet. Dabei wird der Kauf und Besitz von Stuten, sei es für den Rennstall oder die Zucht beworben. In England sind derzeit vierzig Prozent der im Training befindlichen Pferde Stuten. Das Ziel der Aktion ist es, diesen Anteil zu steigern. In den Köpfen der Züchter und Besitzer habe sich festgesetzt, dass man mit Hengsten mehr Geld verdienen würde, so die Initiatoren von #thisfillycan. Deshalb würden Stuten oft unter Wert verkauft.

weiterlesen »
08.04.2016
Ausgabe 412 vom Donnerstag, 07.04.2016

17 bisher lokale Gruppe-Rennen in Hong Kong werden zukünftig international anerkannt und werden, wenn denn alle Instanzen zustimmen, etwa auch in Auktions-Katalogen derart gekennzeichnet. Damit wird auch der in den letzten Jahren erfolgte sportliche Aufschwung in Hong Kong anerkannt.

Ein weiteres Land, das diesbezüglich in jüngster Zeit enorme Fortschritte gemacht hat, ist Südkorea. Fünf Rennen in diesem Land kommen auf eine Art Warteliste für Black Type-Rennen. Südkorea will im September zwei hochdotierte Rennen mit internationaler Blickrichtung ausschreiben. Man erwartet internationale Beteiligung und hofft auch auf europäische Starter. 

weiterlesen »
18.03.2016
Ausgabe 409 vom Donnerstag, 17.03.2016

Ein gewaltiges Unwetter braut sich derzeit in Prag zusammen. Nach diversen Unstimmigkeiten zwischen dem Jockey Club und den Rennbahnen weigern sich derzeit alle größere Veranstalter in Tschechien den Vertrag mit dem Dachverband über die Durchführung der Rennen in diesem Jahr zu unterschreiben. Ohne diesen Vertrag können keine Renntage abgehalten werden. Bisher haben sich mit dem Jockey Club nur drei kleine Rennbahnen geeinigt, der erste geplante Renntag in Prag am 3. April wurde aus „technischen Gründen“ bereits abgesagt.

weiterlesen »

Vermischtes

22.07.2016
Ausgabe 427 vom Donnerstag, 21.07.2016

In Irland scheint sich die wieder anziehende Wirtschaft positiv auf den Galopprennsport auszuwirken. Die Kennzahlen der ersten Hälfte des Jahres 2016 sind ansteigend. So ist die Zahl der Pferde im Training mit 7.024 um 4,5 Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. 2.892 Besitzer sind registriert, ebenfalls mehr als im vergangenen Jahr. Ein Plus gab es zudem bei den Starterzahlen. In Irland sind die Rennpreise um 6,5 Prozent erhöht worden, zudem hat man versucht, die Verwaltungskosten und Gebühren im Rennsport zu senken. 

weiterlesen »
17.07.2016
Ausgabe 426 vom Donnerstag, 14.07.2016

Bariton,  H. v. Soldier Hollow - Bella Flora (Slip Anchor), Zü. u. Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirschberger, Jo: Alexander Pietsch) im Nerone-Rennen (Kat. D,  1400 m, für 2-jährige)

Bariton (aus griech. barys „schwer“, „tief“ und tonos „Klang“; Mz. die Baritone, in der Schweiz auch die Baritöne) wird die mittlere männliche Gesangs-Stimmlage zwischen Tenor und Bass bezeichnet.

weiterlesen »
15.07.2016
Ausgabe 426 vom Donnerstag, 14.07.2016

130.166,39 Euro

betrug der Siegumsatz in der PMU am vergangenen Dienstag im dritten Rennen in Hannover, eine Ausgleich III. Es war seit geraumer Zeit der mit Abstand beste Wert. 

weiterlesen »

Statistiken

Ito mit Filip Minarik beim Sieg im 81. Gerling-Preis. Foto: Dr. Jens Fuchs
09.06.2016
Ausgabe 421 vom Donnerstag, 09.06.2016
RankingRatingPferdGeb.SexBesitzerTrainer
1129A Shin Hikari (JPN)2011HEishindo Co LtdMasanori Sakaguchi 
2126California Chrome (USA)2011HCalifornia Chrome LLCArt Sherman 
2126Winx (AUS)2011F
weiterlesen »