Drucken Redaktion Startseite

Drei finale Derby-Tests

Good Magic holt sich die Blue Grass Stakes und marschiert jetzt Richtung Kentucky Derby. Foto: Keeneland

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 513 vom Freitag, 13.04.2018

In die entscheidende Phase geht in den USA die Vorbereitung auf das Kentucky Derby (Gr. I). Am Wochenende bestätigten zwei hocheingeschätzte Kandidaten für diesen Klassiker ihre aktuell gute Form mit entsprechenden Erfolgen. Der 4:5-Favorit Justify (Scat Daddy) gewann das mit einer Million Dollar dotierte Santa Anita Derby (Gr. I) auf der gleichnamigen Bahn unter Mike Smith gegen Bolt d’Oro (Medaglia d’Oro) und Core Beliefs (Quality Road).

Klick zum Video

Es war der erst dritte Start für den von Bob Baffert trainierten Justify, der somit für einen nordamerikanischen Dreijährigen relativ wenig am Start war. Erst Mitte Februar hatte er ein erfolgreiches Debut in Santa Anita gegeben, war dann im März in Arcadia erfolgreich gewesen. In seinem Stall hatte er aber stets einen sehr großen Ruf. Der einstige 500.000 Dollar-Jährling gehört einem größeren Syndikat, an dem auch der China Horse Club und die WinStar Farm beteiligt ist. Mit dem Florida Derby (Gr. I)-Sieger Audible hat diese Besitzergemeinschaft noch einen weiteren Kandidaten für das Kentucky Derby im Stall.

Zwar nur Gr. II-Status haben die Blue Grass Stakes, doch gab es in dieser Prüfung am Samstag in Keeneland nach 1800 Metern auch ein Preisgeld von einer Million Dollar. Genau diese Summe hatte der Sieger Good Magic (Curlin) als Jährling gekostet, er gehört Five Racing Thoroughbreds und den Stonestreet Stables. Beim Jahresdebut noch enttäuschender Dritter in den Fountain of Youth Stakes (Gr. II) meldete sich der vorjährige Sieger im Breeders‘ Cup Juvenile (Gr. I) wieder zurück. Unter Jose L. Ortiz gewann der von Chad Brown trainierte Hengst als Favorit gegen Flameaway (Scat Daddy) und Free Drop Billy (Union Rags).    

Klick zum Video

Das dritte Eine-Millionen-Dollar-Rennen für Dreijährige waren am Samstag die Wood Memorial Stakes (Gr. II) in Aqueduct. Hier setzte sich aus dem Stall von Trainer Todd Pletcher mit Vino Rosso ein weiterer Curlin-Sohn durch. Unter John Velezquez verwies er Enticed (Medaglia d’Oro), den favorisierten Godolphin-Vertreter, auf Rang zwei. Beim Start zuvor, im Tampa Bay Derby (Gr. II), hatte Vino Rosso eine eher blasse Vorstellung gegeben. In der allgemeinen Einschätzung steht er im Moment auch etwas unter Justify und Good Magic, den anderen großen Siegern vom Samstag.

Klick zum Video

Verwandte Artikel: