Drucken Redaktion Startseite

Silvery Moon und die Hoffnung auf den ersten Sieg in Köln

Gelingt dem Schecken nun der lang ersehnte Sieg ... Foto: Dr. Jens Fuchs

Autor: 

Pressemitteilung

Die Chancen auf einen Sieg standen noch nie so gut. Gemeint ist Silvery Moon. Der Schecke mit einem glasklaren blauen und einem braunen Auge, ist ein ganz besonderes Rennpferd. Am Samstag, den 13. September, startet der vierbeinige Publikumsliebling mit eigener Facebookseite (s. hier: Klick!) wieder in Köln, und das mit besten Chancen auf einen Erfolg. 

Das bunte Indianerpferd des Stalles Paint Horse ist auch dann wieder der heimliche Star der acht Rennen umfassenden Veranstaltung, die ganz im Zeichen der Familien steht.

Hier geht es zum kompletten Renntag mit allen Rennen, Pferden, Formen, Trainern, Jockeys und Infos: Klick!

Farbenfroher Silvery Moon begeistert die Galoppfans


Im Weidenpescher Park war der Schecke bereits mehrfach eine echte Zugnummer und hat bei vier Starts schon ebenso viele Platzierungen geschafft. Einen davon sogar in einem Listenrennen, was bis dato noch keinem Schecken weltweit gelungen ist. 

Was seinen Trainer Mario Hofer und seine Reiterin Steffi Hofer mit Optimismus auf den nun nächsten Versuch im Weidenpescher Park blicken lässt (Preis der StarCapital S.A, 5.100 Euro, 1850m, 15.30 Uhr). 

Trotzdem warten seine Fans nach wie vor auf den ersten Erfolg ihres vierbeinigen Publikumslieblings, es wäre der erste Sieg eines gescheckten Galoppers weltweit.

Exklusivbesuche im Gestüt Röttgen zu gewinnen 

Wer am Samstag, den 13.9. live auf der Galopprennbahn Köln anwesend ist, kann einen ganz besonderen Preis gewinnen. In einer Wettnietentombola werden für 2 Besucher nebst Begleitung Exklusivbesuche auf dem Traditionsgestüt Röttgen in Köln Rath-Heumar verlost. Am 27.9. ab 11.00 Uhr wird dabei auch Sea The Moon, imponierender Derbysieger und am vergangen Sonntag Zweiter im Großen Preis von Baden, sowie Arc-Kandidat besucht.            

Designierter Champion Markus Klug gibt sich die Ehre 

17 Siege Vorsprung machen Röttgen-Trainer Markus Klug aktuell zum Top-Favoriten auf sein erstes deutsches Trainer-Championat. Am Samstag sattelt Klug mit der amtierenden Leger-Siegerin Hey little Görl den heißesten Favorit des Tages (Preis der BPM-Berlin Portfolio Management GmbH, 4.000 Euro, 2.200m, 14.00 Uhr). Frühes Kommen empfiehlt sich also. 

Besondere Attraktionen für die kleinen Besucher 

Familienfreundlichkeit wird auf der Galopprennbahn Köln stets „groß“ geschrieben. Was gibt es Schöneres als ein glückliches Kinderlachen. Im Weidenpescher Park werden auch am Samstag, den 13.9. wieder Kinderträume wahr.

Wie immer steht der Spaß für die Kleinen, neben acht spannenden Rennen, besonders im Mittelpunkt: Vom beliebten Kinderschminken über eine Hüpfburg und Riesenrutsche bis hin zum Ponyreiten garantiert der Kölner Renn-Verein, dass es für die kleinen Besucher wieder ein unvergesslicher Tag wird. 


Wettchance des Tages lockt mit Spitzenquoten

Ein Leckerbissen für die Wetter: Tippt man an in der beliebten Viererwette die vier erstplatzierten Pferde in richtiger Reihenfolge (Preis der Vertiva Family Office GmbH, 15.30 Uhr), gibt es oft große Gelder für kleinen Einsatz. Garantiert schüttet der Veranstalter 10.000 Euro für den oder die glücklichen Gewinner aus.

Quelle und weitere Infos: www.koeln-galopp.de

 

Verwandte Artikel: