Drucken Redaktion Startseite

Palang (Hat Trick) Zweijährigen-Siegerin in Köln

Der Hattrick-Sohn Palang gestaltet sein Rennbahndebut mit Stephen Hellyn  sehr erfolgreich. Foto: Dr. Jens Fuchs

Autor: 

Daniel Delius

Gleich dreimal hat Palang trotz seiner Jugend bereits einen Auktionsring gesehen. Anfang 2013 kostete er in Keeneland/USA 10.000 Dollar, ging dort bei der September Yearling Sale für 37.000 Dollar an das Grove Stud, um dann in diesem Frühjahr bei der Breeze Up-Auktion von Arqana in Saint-Cloud aufzutauchen, wo ihn Holger Faust für den jetzigen Besitzer für 61.000 Euro ersteigerte.

Sein Vater Hat Trick (Sunday Silence), der für 15.000 Dollar auf der Gainesway Farm steht, wurde in Europa durch den Gr. I-Sieger und Karlshofer Deckhengst Dabirsim bekannt, er ist zudem Vater von King David und Zapata, Gr. I-Sieger in Nord- bzw. Südamerika.

Die Mutter Pavlova (Stravinsky) war nicht am Start, sie in den USA drei weitere Sieger auf der Bahn, eine Jährlingsstute stammt von Big Brown, sie brachte als Fohlen 20.000 Dollar. Die zweite Mutter Mar Mar (Forever Casting) war zweifache Gr. III-Siegerin in den USA, hat insgesamt 13 Rennen gewonnen. Es ist eine rein amerikanische, für den Europäer völlig unbekannte Linie, die mit Palang aber offensichtlich ein besseres Pferd gebracht hat. Der Hengst hat eine Nennung für das IDEE 146. Deutsche Derby bekommen. 

Hier geht es zum kompletten Rennen mit dem Video unter Renndetails: Klick!

Verwandte Artikel: