Drucken Redaktion Startseite

2018-10-07, Longchamp, 5. R. - Prix de l'Opéra

5 Prix de l'Opéra

Gruppe I, 500.000 €
3 jährige und ältere Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten35:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wild Illusion (GB) 2015
 / b. St. v. Dubawi - Rumh (Monsun)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: William Buick
56,0 kg 285.700 € 35,0
2
Magic Wand (IRE) 2015
 / b. St. v. Galileo - Prudenzia (Dansili)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
56,0 kg 114.300 € 60,0
3
Homerique (USA) 2015
 / Sch. St. v. Exchange Rate - Chiquita Picosa (Congaree)

Tr.: Francis-Henri Graffard / Jo.: Christophe Soumillon
56,0 kg 57.150 € 110,0
4
With You (GB) 2015
 / b. St. v. Dansili - In Clover (Inchinor)

Tr.: Frederic Head / Jo.: Aurélien Lemaitre
56,0 kg 28.550 € 58,0
5
Well Timed (GER) 2015
 / b. St. v. Holy Roman Emperor - Wells Present (Cadeaux Genereux)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Maxime Guyon
56,0 kg 14.300 € 230,0
6
My Sister Nat (FR) 2015
 / b. St. v. Acclamation - Starlet's Sister (Galileo)

Tr.: Francis-Henri Graffard / Jo.: Mickael Barzalona
56,0 kg 260,0
7
Navaro Girl (IRE) 2014
 / b. St. v. Holy Roman Emporer - Neele (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Cristian Demuro
58,0 kg 340,0
9
Urban Fox (GB) 2014
 / b. St. v. Foxwedge - Lomapamar (Nashwan)

Tr.: William J. Haggas / Jo.: James Doyle
58,0 kg 100,0
10
Lady Frankel (GB) 2014
 / b. St. v. Frankel - Lady Vettori (Vettori)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Pierre-Charles Boudot
58,0 kg 110,0
11
Castellar (FR) 2015
 / b. St. v. American Post - Highphar (Highest Honor)

Tr.: Carlos Laffon-Parias / Jo.: Olivier Peslier
56,0 kg 140,0
12
Rhododendron (IRE) 2014
 / b. St. v. Galileo - Halfway to Heaven (Pivotal)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Donnacha O'Brien
58,0 kg 210,0
15
Winter Lightning (IRE) 2015
 / b. St. v. Shamardal - Eastern Joy (Dubai Destination)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Hector Crouch
56,0 kg 900,0

Kurzergebnis

WILD ILLUSION (2015), St., v. Dubawi - Rumh v. Monsun, Bes. u. Zü.: Godolphin, Tr.: Charlie Appleby, Jo.: William Buick 2. Magic Wand (Galileo), 3. Homerique (Exchange Rate), 4. With You, 5. Well Timed, 6. My Sister Nat, 7. Navaro Girl, 8. Athena, 9. Urban Fox, 10. Lady Frankel, 11. Castellar, 12. Rhododendron, 13. L'Arc, 14. Desert Diamond, 15. Winter Lightning

Richterspruch

1, N, 1 /2, 1, K, K, kK, 1 1/4, K, 4, 15, 20, 1 1/2, 2 1/2

Zeit

2:04,32

Rennanalyse

Ein Jahr nach ihrem Sieg im Prix Marcel Boussac (Gr. I) kam Wild Illusion zu einem weiteren Gruppe I-Sieg am „Arc“-Tag. Dabei musste ihr Team noch einige bange Momente überstehen, denn die Stute machte erhebliche Schwierigkeiten, als es um das Einrücken in die Boxen ging. Das Rennen selbst war dann maßgeschneidert für die Dreijährige, die einen in diesem Jahr besonders stark besetzten „Opéra“ gewann.

Mit einigem Interesse wird man in Fährhof das Ergebnis dieses Rennens registriert haben, denn dort und auch in Etzean ist die Familie von Wild Illusion beheimatet. Deren Mutter Rumh (Monsun) war 2009 als Jährling aus dem Fährhofer Angebot von John Ferguson für 300.000gns. gekauft worden. Sie war viermalige Siegerin, gewann ein Listenrennen in Newbury und war auf dieser Ebene mehrfach platziert. In der Zucht startete sie mit Really Special (Shamardal), Listensiegerin in Newmarket, dann kam Wild Illusion, die beim Debut im August in Yarmouth gewonnen hat, dann Dritte im Prix d’Aumale (Gr. III) war und als Höhepunkt ihrer Zweijährigen-Karriere den Prix Marcel Boussac (Gr. I) für sich entscheiden konnte. In dieser Saison war sie zunächst Vierte in den 1000 Guineas (Gr. I), belegte dann als Favoritin Rang zwei in den Oaks (Gr. I) auf doch etwas zu weiter Distanz, genau wie in den Ribblesdale Stakes (Gr. II). Der erste diesjährige Treffer war im August in den Nassau Stakes (Gr. I) in Goodwood fällig, jetzt gab es also den dritten Sieg auf höchster Ebene. Der Breeders‘ Cup Filly & Mare Turf (Gr. I) steht jetzt auf dem Fahrplan, ihr Trainer hofft, sie im kommenden Jahr im Stall behalten zu können.

Rumh hat eine zweijährige Stute von Oasis Dream namens Ceratonia, die auf Anhieb gewonnen hat, und Zweite im Prix d’Aumale (Gr. III) war, und rechte Brüder von Wild Illusion im Jährlings- und Fohlenalter. Von Dubawi wurde sie auch erneut gedeckt. Sie ist eine Tochter der Preis der Winterkönigin (Gr. III)-Siegerin Royal Dubai (Dashing Blade), die Fährhof 2001 aus Etzeaner Zucht in Baden-Baden gekauft hat. Ihre drei Jahre alte Tochter Realeza (Maxios) hat in Mülheim den Diana-Trial (LR) gewonnen.

Royal Dubai ist eine Schwester von Royal Highness (Monsun), Siegerin u.a. in den Beverly D Stakes (Gr. I), Mutter des mehrfachen Gr. II-Siegers und Deckhengstes Free Port Lux (Oasis Dream). Aus der Familie kommt auch der Dubai World Cup (Gr. I)-Sieger Electrocutionist (Red Ransom). 

Respektabel zogen sich die beiden deutschen Vertreterinnen in diesem Rennen aus der Affäre. Auf sicherlich idealer Distanz verdiente die „Diana“-Siegerin Well Timed (Holy Roman Emperor) als Fünfte noch Geld, war dabei nur knapp vor Navaro Girl (Holy Roman Emperor). Die Ullmann-Stute soll nach Aussage ihres Trainers noch einmal in diesem Jahr in Rom antreten und dann in die Zucht wechseln.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Wild Illusion gewinnt den Prix de l'Opéra für Godolphin. www.galoppfoto.de - JJ Clark
Zog sich als Fünfte ordentlich aus der Affäre: Well Timed beim Aufgalopp. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!