Drucken Redaktion Startseite

2018-05-01, München, 6. R. - pferdewetten.de - Bavarian Classic

6 pferdewetten.de - Bavarian Classic

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige Pferde.

Gew. 58,0 kg.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 19:10. - Platzwette 13, 29, 17:10. - Zweierwette 300:10. - Dreierwette 1.233:10. - Platz-Zwilling-Wette 74, 31, 172:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Royal Youmzain (FR) 2015
 / b. H. v. Youmzain - Spasha (Shamardal)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-2-1-2
58,0 kg 32.000 € 19,0
2
Jimmu (GER) 2015
 / Fsch. H. v. Dalakhani - Jambalaya (Samum)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Clément Lecoeuvre
Formen:
1-4
58,0 kg 12.000 € 169,0
3
Emerald Master (GER) 2015
 / F. H. v. Mastercraftsman - Emerald Art (Excellent Art)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-2-7-2
58,0 kg 6.000 € 88,0
4
Salve Del Rio (IRE) 2015
 / b. H. v. Rio De La Plata - Salve Aurora (King's Best)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
2-1-3-4
58,0 kg 3.000 € 142,0
5
Refuseeveryoffer (FR) 2015
 / F. H. v. Evasive - Rosie Thomas (Dylan Thomas)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
1-16
58,0 kg 2.000 € 283,0
6
Theo (GER) 2015
 / db. H. v. Manduro - Tickle Me Pink (Groom Dancer)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
Formen:
1-7-8-3-2
58,0 kg 169,0
7
Guiri (GER) 2015
 / F. H. v. Motivator - Guardia (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
2-2-4
58,0 kg 72,0
8
Star Max (GER) 2015
 / b. W. v. Maxios - Startissima (Green Tune)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
6-1-2
58,0 kg 61,0
9
Holding Court (GER) 2015
 / b. H. v. Pour Moi - Hold Off (Bering)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Vinzenz Schiergen
Formen:
2
58,0 kg 223,0
10
Valajani (GER) 2015
 / Bsch. H. v. Jukebox Jury - Ventiane (Königstiger)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
2-1-5
58,0 kg 123,0

Kurzergebnis

ROYAL YOUMZAIN (2015), H., v. Youmzain - Spasha v. Shamardal, Zü.: Rabbah Bloodstock Ltd., Bes.: Jaber Abdullah, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 94 kg, 2. Jimmu (Dalakhani), 3. Emerald Master (Mastercraftsman), 4. Salve Del Rio, 5. Refuseeveryoffer, 6. Theo, 7. Guiri, 8. Star Max, 9. Holding Court, 10. Valajani

Richterspruch

Ka. ½-½-H-1½-K-kK-3-½-½

Zeit

2:08,91

Rennanalyse

Es war das erste ganz wichtige Derby-Trial in dieser Saison – viele gibt es ja inzwischen nicht mehr. Und mit Royal Youmzain setzte sich denn auch der Favorit durch, in einer spannenden Kampfpartie, doch war es sein Jahresdebut, was auch für den Drittplatzierten galt, der Zweite Jimmu war ja schon einmal am Start gewesen.

Royal Youmzain hatte schon eine für deutsche Verhältnisse umfängliche Zweijährigen-Saison hinter sich. Beim Debut unterlag er der späteren Gruppe-Siegerin Narella, schlug dann in Düsseldorf den jetzt in München Drittplatzierten Emerald Master (Mastercraftsman) sowie Erasmus (Soldier Hollow). Im Junioren-Preis (LR) musste er dann Alounak (Camelot) vor sich dulden. Zum Abschluss reiste er nach Italien, wo er auf schwerer Bahn das Gran Criterium (Gr. II) für sich entscheiden konnte – eine Form, die schwer einzustufen war, doch konnte er dort nicht mehr als gewinnen.

Seine Mutter Spasha (Shamardal) blieb ungeprüft, hatte aber bereits zuvor zwei Siegerinnen gebracht. Da wäre zum einen Zuhoor Baynoona (Elnadim), die zwei- bzw. dreijährig dreimal gewann, darunter ein Listenrennen in Bath. Und der ebenfalls von Youmzain stammende Saglawy sicherte sich ein Rennen in Frankreich, war dort listenplatziert. Spasha hat einen zweijährigen Hengst von Kodiac namens Hello Youmzain, er wird für Jaber Abdullah von Kevin Ryan trainiert.

 Es handelt sich bei hier um einen in England angesiedelten Zweig der Schwarzgold-Familie, dessen bekanntester Vertreter der Epsom Derby (Gr. I)-Sieger Slip Anchor (Shirley Heights) ist. Er ist Bruder der Lancashire Oaks (Gr. III)-Siegerin Sandy Island (Mill Reef), die dritte Mutter von Royal Youmzain.

Sein Vater ist der auch in Deutschland bestens bekannte und so überaus populäre Youmzain. Der 2003 geborene Sinndar-Sohn gewann unter anderem 2006 den Preis von Europa in Köln und war dreimal Zweiter im Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I). Auch den Grand Prix de Saint-Cloud (Gr. I) sicherte er sich 2008 für Besitzer Jaber Abdullah und Trainer Mick Channon. Im Haras du Quesnay ging er bis vor Kurzem seinen Deckhengst-Pflichten nach, doch hat ihn sein Besitzer nach Irland geschickt, wo er in diesen Tagen vornehmlich Stuten aus der National Hunt-Szene decken wird. Sein bisher bester Nachkomme ist die aus einer Etzeaner-Mutterlinie stammende Sea Calisi

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Royal Youmzain kommt gegen Jimmu (li.) und Emerald Master knapp hin. www.galoppfoto.de - WiebkeArt
Royal Youmzain unter Eduardo Pedroza nach dem Sieg im Bavarian Classic. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!