Drucken Redaktion Startseite

2014-08-06, Köln, 8. R. - Max Egon Fürst zu Fürstenberg-Rennen

8 Max Egon Fürst zu Fürstenberg-Rennen

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.9.2013 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben. Gew. 57,0 kg. Für jeden Sieg seit 1.9.2013 in der Kategorie D 3 kg mehr. Seit 1.9.2013 sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 26:10. - Platzwette 12, 12:10. - Zweierwette 54:10. - Dreierwette 50:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sharin (GER) 2011
 / b. St. v. Areion - Sisika (King's Theatre)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 3.000 € 26,0
2
Sugar Love (GER) 2011
 / b. St. v. Elusive City - Sugar Baby Love (Second Empire)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 1.200 € 17,0
3
Antalya (GER) 2011
 / b. St. v. Areion - Annina (Diktat)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Eugen Frank
58,0 kg 900 € 63,0
4
Naaqueen (IRE) 2011
 / St. v. Naaqoos - Courte Paille (Common Grounds)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Maxim Pecheur
55,0 kg 600 € 109,0
5
Baker Man (IRE) 2011
 / b. W. v. Dandy Man - Anne Bonney (Jade Robbery)

Tr.: Scarlet Möller / Jo.: Michael Cadeddu
57,5 kg 300 € 237,0
6
Dashings Diamond (GER) 2011
 / b. W. v. Dashing Blade - Dancing Mo (Danehill Dancer)

Tr.: Frank Fuhrmann / Jo.: Daniele Porcu
57,0 kg 227,0

Kurzergebnis

SHARIN (2011), St., v. Areion - Sisika v. King's Theatre, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Martin Seidl, 2. Sugar Love (Elusive City), 3. Antalya (Areion), 4. Naaqueen, 5. Baker Man, 6. Dashings Diamond

Richterspruch

Le. 3-kK-9-10-23

Zeit

1:25,18

Rennanalyse

Dritter Sieg von Sharin, die Start-Ziel nach Hause kam, zuvor bereits ein ähnliches Rennen in Düsseldorf für sich entscheiden konnte.  Sie hatte zweijährig bereits gewonnen,  war auf Listenebene platziert gewesen, den Sprung ganz nach oben hat sie jedoch noch nicht geschafft. Die Areion-Tochter  stammt aus der Familie der erstklassigen Vererberin Reprocolor (Jimmy Reppin), die Linie, die international so viele große Sieger auf der Bahn hatte, ist im Moment in Röttgen etwas schwach vertreten, weswegen die Erfolge einer Stute sicher sehr willkommen sind.

Die Mutter Sisika ist nicht gelaufen, sie ist eine Schwester des populären dreifachen Gr.-Siegers Simonas (Sternkönig), des dreifachen Listensiegers Syrakus (Kris) und des Gr. II-Zweiten und Deckhengstes Sir Warren (Warning). Sharin ist das dritte Produkt der Sisika, eine Jährlingsstute stammt von Sir Percy, ein Stutfohlen von Sinndar

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!