Drucken Redaktion Startseite

Die Große Woche in Baden-Baden - Ausschreibungen für 46 Rennen liegen vor - Nennungsschluss für den Großen Preis von Baden

Autor: 

Pressemitteilung

Beim Großen Preis von Baden kommt es zum Showdown der Cracks: 32 Pferde sind genannt, darunter auch der Derbysieger Sisfahan und der letztjährige Derby-Zweite und aktuelle Hansa Preis-Sieger Torquator Tasso. ©Turf-Times - GaloppfotoBeim Großen Preis von Baden kommt es zum Showdown der Cracks: 32 Pferde sind genannt, darunter auch der Derbysieger Sisfahan und der letztjährige Derby-Zweite und aktuelle Hansa Preis-Sieger Torquator Tasso. ©Turf-Times - GaloppfotoVier Renntage der Extraklasse, sechs Grupperennen und Rennpreise in Höhe von fast einer Million Euro: Die erste „Große Woche“ unter der Regie von Baden Galopp auf der Rennbahn Baden-Baden • Iffezheim vom 29. August bis 5. September 2021 weckt Vorfreude aller Pferde-Rennsportfans. 

Der Dachverband Deutscher Galopp veröffentlichte die Ausschreibungen für insgesamt 46 geplante Rennen. Nach dem Nennungsschluss für den Großen Preis von Baden Mitte Juni erfolgte am 13. Juli der Nennungsschluss für die weiteren fünf Grupperennen. 

Sonntag, 29. August: Erster Tag mit einem Dutzend Rennen

Am 29. August, dem ersten Tag des Meetings, stehen voraussichtlich zwölf Rennen auf dem Programm. Dank der Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter Pari Mutuel Urbain (PMU) erfolgt der erste Start an diesem Sonntag bereits gegen 11.15 Uhr. Höhepunkt ist der 66. Preis der Sparkassen Finanzgruppe: Das Gruppe-III-Rennen über 2000 Meter ist mit 50.000 Euro dotiert.

Zu den 26 genannten Pferden gehören gestandene ältere Gruppe-Pferde wie Grocer Jack, Liberty London und Quest the Moon, der 2020 den Großen Preis der Badischen Wirtschaft gewann. Sie könnten hier auf den aktuellen Derby-Vierten Lord Charming treffen.

Mittwoch, 1. September: Star-Trainer im Zukunftsrennen

Der zweite Renntag am Mittwoch, dem 1. September, startet um 11.30 Uhr. Zehn Rennen sind geplant; auch her wird ein Teil des Programms in die rund 13.000 Wettannahmestellen nach Frankreich übertragen. 

Die zweijährigen Nachwuchsgalopper messen sich im Zukunftsrennen; das mit 50.000 Euro dotierte Gruppe-III-Rennen führt über 1400 Meter. Von 24 Nennungen stellen die Trainer Henk Grewe und Mark Johnston, einer der führenden Trainer Englands, mit jeweils vier Pferden die größten Kontingente.

Samstag, 4. September: Highlights im Doppelpack und die Goldene Peitsche

Im Doppelpack präsentiert Baden Galopp die Highlights am Samstag, dem 4. September: Zwei der ab 13 Uhr startenden zwölf Rennen gehören zur Gruppe-Kategorie.

Im T. von Zastrow Stutenpreis, einem mit 65.000 Euro dotierten Gruppe-II-Rennen über 2400 Meter, sind dreijährige und ältere Stuten gefordert. Zu den 37 genannten Ladys zählen die letztjährige „Winterkönigin“ Noble Heidi, die im Berliner Diana Trial erfolgreiche Amazing Grace und Sunny Queen. Sunny Queen, Siegerin im Großen Preis von Bayern 2020, wurde auch für den Grand Prix am Sonntag genannt.

Die Goldene Peitsche ist der begehrteste Ehrenpreis Deutschlands. Das Gruppe-III-Sprintrennen um die 151. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche geht über 1200 Meter; das Preisgeld beträgt 50.000 Euro. Im Kampf um diese (ver)Gold(ete)-Peitsche könnte Vorjahressieger Namos unter anderem auf den frisch gekürten Hamburger Gruppesieger Majestic Colt treffen. 23 Pferde wurden hier gemeldet, unter anderem Light Refrain: Die dreijährige Fuchsstute kommt aus dem Stall von Her Majesty Elisabeth II, Königin von Großbritannien.

Baden Galopp bietet eine zusätzliche Chance für Spätentschlossene: Für den Preis der Sparkassen Finanzgruppe, das Zukunftsrennen und die Casino Baden-Baden Goldene Peitsche können bis zum zum 20. Juli können weitere Pferde gemeldet werden.

Sonntag, 5. September: Das Beste zum Schluss

Höhepunkt der Großen Woche ist traditionell der Schlusstag: Am Sonntag, dem 5. September, geht der 149. Longines Großer Preis von Baden über Bahn und Bühne. Für das Gruppe-I-Rennen über 2400 Meter sind 160.000 Euro ausgelobt. Der Grand Prix ist eingebettet in ein Programm von zwölf Rennen mit PMU-Begleitung und startet etwa 11.20 Uhr.

Nach dem ersten Streichungstermin am 5. Juli sind noch 32 Pferde im Aufgebot, darunter viele internationale vierbeinige Stars und Sieger. „Baden-Baden ist sein nächstes Ziel“, kündigte Championtrainer Henk Grewe direkt nach dem Triumph von Sisfahan im IDEE 152. Deutschen Derby an. Auch Alter Adler und Imi, Zweit- und Drittplatzierte in Hamburg, stehen im Aufgebot für den Grand Prix. Hier könnten es Sisfahan und die anderen Top-Dreijährigen erstmals mit den besten älteren deutschen Galoppern zu tun bekommen Dazu zählt vor allem Torquator Tasso: Der aktuelle Galopper des Jahres und Sieger im Großen Hansa-Preis in Hamburg soll von Trainer Marcel Weiß (Mülheim) den Feinschliff für den Prix de l‘Arc de Triomphe am 3. Oktober in Hippodrome de Longchamp in Paris bekommen.

NameAlterGeschl.GewichtBesitzerTrainer
Bangkok5H60King Power Racing Co.Ltd./EnglandA.M.Balding/England
Blue Cup5W60G.Ryan u.a./FrankreichD.Menuisier
Dato5H60Stall GrafenbergS.Smrczek
Fox Tal5H60King Power Racing Co.Ltd./EnglandA.M.Balding/England
Global Heat5W60Godolphin Management Co.Ltd./EnglandS.bin Suroor
Ilaraab4H60Sheikh Ahmed al Maktoum/EnglandW.J.Haggas
In Swoop4H60Gestüt Schlenderhan/FrankreichF.-H.Graffard
Kaspar4H60Gestüt RöttgenM.Klug
Nerium4H60Stall NizzaP.Schiergen
Sir Ron Priestley5H60P.Dean/EnglandM.Johnston
Star Safari5H60Godolphin Management Co.Ltd./EnglandCh.Appleby
Torquator Tasso4H60Gestüt AuenquelleM.Weiß
Volcanic Sky6W60Godolphin Management Co.Ltd./EnglandS.bin Suroor
Walton Street7W60Godolphin Management Co.Ltd./EnglandCh.Appleby
Pessemona4S58,5Litex Commerce ADM.G.Mintchev
Sunny Queen4S58,5Cayton Park Stud Ltd.H.Grewe
Wonderful Tonight4S58,5Chr.N.Wright/FrankreichD.Menuisier
Aff un zo3H56,5H.RenzM.Klug
Alter Adler3H56,5Stall NizzaW.Hickst
Belloccio3H56,5All For One Racing/EnglandD.Menuisier
Best of Lips3H56,5Stall LintecA.Suborics
Dolcetto3H56,5Gestüt WinterhauchH.Grewe
Gear Up3H56,5Teme Valley 2/EnglandM.Johnston
Imi3H56,5H.RenzP.Schiergen
Mendocino3H56,5Stall SalzburgFrau S.Steinberg
Santorini3H56,5Stall HanseD.Moser
Sea of Sands3H56,5Gestüt Höny-HofJ.-P.Carvalho
Sisfahan3H56,5Darius RacingH.Grewe
Vallando3H56,5Gestüt AuenquelleM.Weiß
Youth Spirit3H56,5A.A.Alshaikh/EnglandA.M.Balding/England
Dubai Fountain3S55Sheikh H.bin M.al Maktoum/EnglandM.Johnston
Isfahani3S55Darius Racing

Die besten Meiler starten im 88. Kronimus-Oettingen-Rennen, einem Gruppe-II-Rennen. Zu den 31 Genannten zählt auchNovemba, Deutschlands derzeit höchsteingeschätztes dreijähriges Pferd.

Quelle und weitere Infos: Baden Galopp

Verwandte Artikel: