Drucken Redaktion Startseite

Deckplan Gestüt Hofgut Heymann

Frühling im Gestüt Hofgut Heymann: Prairie Lilli (r.) und Prairie Excellent. Foto: Ulrike Feill

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 206 vom Donnerstag, 15.03.2012

Es ist möglicherweise nach außen hin nicht so recht klar geworden, dass einer der teuersten Jährlinge in "Book Two" von Tattersalls im Oktober in Newmarket aus der Zucht des Gestüts Hofgut Heymann stammte. Das lag natürlich daran, dass die Zuchtstätte von Ulrike Feill und Wolfgang Heymann nicht mehr Anbieter des Shamardal-Sohnes war. Sie hatten den Hengst aus der Melody Fair als Fohlen an gleicher Stelle für immerhin 75.000 gns. an das irische Pier House Stud von Michael Morrin abgegeben, das somit einen bemerkenswerten Pinhooker-Erfolg feierte: Als Jährling kostete der Hengst mit Namen Meshardal 220.000 gns., Peter Doyale bekam für seinen langjährigen Klienten Richard Hannon den Zuschlag. Und der hatte sich den Vertreter der Hofgut Heymann für seinen neuen Besitzer Hamdan Al Maktoum ausgesucht. So ist Meshardal jetzt im Stall von Englands Trainerchampion stationiert, einer von rund 150 Zweijährigen.

Das Gestütsteam von Hofgut Heymann mit den Jährlingen von Poseidon Adventure. Foto: Ulrike FeilDas Gestütsteam von Hofgut Heymann mit den Jährlingen von Poseidon Adventure. Foto: Ulrike Feil

Auch wenn das Gestüt Hofgut Heymann von diesem Deal direkt nichts mehr hatte, ist er doch als Prestigeerfolg zu verbuchen. Denn die Mutter Melody Fair, die selbst nur einmal am Start war und eine Schwester der Gr. III-Siegerin Strawberry Dale (Bering) ist, steht natürlich noch in der eigenen Herde. Meshardal ist ihr Erstling, das danach folgende Fohlen ging ein. Jetzt erwartet sie ein Fohlen von Aqlaam und steht erneut auf der Liste eines Shadwell-Hengstes, nämlich des erprobten Nayef.

Jennifer Stohmann, Gestütsleiterin Hofgut Heymann, mit dem Deckhengst Poseidon Adventure. Foto: Ulrike FeillJennifer Stohmann, Gestütsleiterin Hofgut Heymann, mit dem Deckhengst Poseidon Adventure. Foto: Ulrike Feill
Im Gestüt Hofgut Heymann ist in diesem Jahr erstmals ein eigener Deckhengst aufgestellt. Nachdem die englische Filiale Great Bradley Oak unweit von Newmarket aufgegeben wurde, wechselte der dort stationierte Poseidon Adventure nach Deutschland. In unzähligen Gruppe-Rennen hat der Sohn der Vererber-Legende Sadler's Wells eine meist positive Visitenkarte abgegeben. Vier- bis sechsjährig hatte er stets ein Rating von 96 kg und mehr. Dass es nicht ganz einfach ist, ihm in Deutschland eine größere Zahl von fremden Stuten zuzuführen, ist sicher jedem klar, aber die ersten Anmeldungen (Decktaxe auf Anfrage) liegen bereits vor. Der erste Jahrgang des Hengstes ist jetzt im Jährlingsalter.
Coolness (l.) und Polymeetskheleyf (r.). Foto: Ulrike FeillCoolness (l.) und Polymeetskheleyf (r.). Foto: Ulrike FeillVom eigenen Gestüt wird Poseidon Adventure mit genau der Hälfte des Bestandes unterstützt. Die dreifache Siegerin Akilinda, Mutter u.a. der mehrfachen Listensiegerin und Gr. III-platzierten Adolfina (Sholokhov), hat bereits einen Jährlingshengst von ihm. Die 80-Kilo-Stute Art of Magic hatte bislang noch nicht viel Glück in der Zucht. Ihr Erstling Art in the Park (Walk in the Park) steht bei Sascha Smrczek. Arosa, eine Schwester mehrerer Sieger, wird ungeprüft eingestellt. Die 86-kg-Stute Auenprincess, die nur selten am Start war, belegte u.a. Rang fünf im Schwarzgold-Rennen (Gr. II). Sie hat Nachwuchs u.a. von Lord of England im Rennstall, dazu einen Jährlingshengst von Poseidon Adventure auf der Koppel. Von ihm ist sie dieses Jahr bereits tragend.
Auenprincess (r.) und Amorous Adventure. Foto: Ulrike FeillAuenprincess (r.) und Amorous Adventure. Foto: Ulrike FeillWie diese ist auch Finney Hill Mutter eines Hengstes von Poseidon Adventure. Sie hat in England über 2000 Meter in England gewonnen, die Mutter ist Halbschwester der Gr. III-Siegerin Time Away (Darshaan), die dritte Mutter ist die große Renn- und Zuchtstute Time Charter (Saritamer). Nachtigall ist mehrfache Siegermutter, ein dreijähriger High Chaparral-Sohn steht noch im Rennstall. Riquewihr hat immerhin sieben Rennen gewinnen können, sie ist Schwester von drei Siegern. Sumita aus der Mutterlinie von Surumu hat jetzt mehrfach nicht aufgenommen. Poseidon Adventure soll es jetzt richten. Ein drei Jahre alter Samum-Sohn wird von Ertürk Kurdu für den Stall Grafenberg trainiert. Eine erfolgreiche Röttgener Familie vertritt Urallista, die bereits der eigenen Zucht entstammt. Eine zwei Jahre Sholokhov-Schwester wurde an Frankreichs Hindernis-Champion Guillaume Macaire verkauft.
Alter Shirkan (l.) und Amorous Adventure (r.). Foto: Ulrike FeillAlter Shirkan (l.) und Amorous Adventure (r.). Foto: Ulrike FeillBei der Auswahl der fremden Hengste konzentriert man sich im Gestüt Hofgut Heymann nahezu ausschließlich auf das Ausland. Die Ausnahme ist der bei deutschen Züchtern stark nachgefragte Wiener Walzer, die von Aspasia Lunata aufgesucht wird. Die Halbschwester u.a. der guten Avenir Rubra (Lomitas) hat bereits Nachwuchs von Sholokhov und Shirocco im Rennstall.
Drei Stuten reisen in das Nunnery Stud von Hamdan Al Maktoum, wo die Shadwell-Hengste Aqlaam, Mawatheeq und Nayef aufgesucht werden. Nayef und seine Partnerin Melody Fair wurden eingangs erwähnt. Zu dem noch jungen Aqlaam, dessen erster Jahrgang im Jährlingsalter ist, geht die mehrfache Siegermutter Prairie Lilli, von der ein Teofilo-Hengst letztes Jahr bei der BBAG für 24.000 € nach Frankreich verkauft wurde. Prairie Lilli wird bereits als tragend gemeldet. Den so nobel gezogenen Mawatheeq sucht Zaphiras Eyes auf, die eine Jährlingsstute von Poseidon Adventure hat. Sie stammt aus einer Halbschwester des Gr. II-Siegers Zohar (Nebos), es ist die Familie des einstigen Derbysiegers Zank (Neckar).
Drei Stuten wurden in das Banstead Manor Stud von Juddmonte gebucht, zwei gehen zu dem "Arc"-Sieger Rail Link. Davon ist die 80-kg-Stute Past twelve bereits tragend. Sie hat letztes Jahr zwei Rennen gewonnen und war als Vierte im Nereide-Rennen (LR) nur knapp von Black Type entfernt. Die aus eigener Zucht stammende Active Girl ist nur wenig gelaufen. Ihre Mutter Alte Klasse hat bereits einige bessere Pferde wie etwa Alter König (Goofalik) auf der Bahn. Sascha Smrczek trainiert eine zwei Jahre alte Shirocco-Stute, daheim ist noch ein rechter Bruder von ihr im Jährlingsalter. Irish Eagle sucht mit Three Valleys einen weiteren Juddmonte-Hengst auf, ist von diesem bereits tragend. Sie ist Mutter u.a. des vierfachen Siegers Inheritor (Lomitas), eine zweijährige Iffraaj-Stute steht bei Mario Hofer. Finity geht zu Elusive City, einem jetzt in Frankreich stehenden Gr.-Vererber. Eine drei Jahre alte Hurricane Run-Tochter der nahen Verwandten von Cavalryman (Halling) wird von Mark Johnston trainiert.

Gestüt Hofgut Heymann. Foto: Ulrike FeillGestüt Hofgut Heymann. Foto: Ulrike Feill

POSEIDON ADVENTURE (2003), b., v. Sadler's Wells - Fanny Cerrito v. Gulch
Akilinda (1997), db., v. Monsun - Anna Domani v. Antheus, trgd. v. Zamindar
Arosa (2007), b., v. Samum - Albarana v. Sure Blade, Maiden
Art of Magic (1999), schwb., v. Dashing Blade - Atlantic City v. Medicus
Auenprincess (2003), F., v. Kornado - Auenkrönung v. Shareef Dancer
Finney Hill (2005), b., v. Mark of Esteem - Ringing Hill v. Charnwood Forest, trgd. v. Mawatheeq
Nachtigall (1995), b., v. Danehill - Notturna v. Diu Star
Riquewihr (2000), F., v. Compton Place - Juvenilia v. Masterclass
Sumita (2002), db., v. Lomitas - Suanita v. Big Shuffle
Urallista (2009), b., v. Kallisto - Ustilla v. Lomitas, Maiden

AQLAAM (2005), b., v. Oasis Dream - Bourbonella v. Rainbow Quest (Nunnery Stud/GB)
Prairie Lilli (1996), db., v. Acatenango - Prairie Art v. Prince Tenderfoot

ELUSIVE CITY (2000), b., v. Elusive Quality - Star of Paris v. Dayjur (Haras d'Etreham/F)
Finity (2000), b., v. Diesis - Silversword v. Highest Honor, trgd. v. Nayef

MAWATHEEQ (2005), b., v. Danzig - Sarayir v. Mr Prospector (Nunnery Stud/GB)
Zaphiras Eyes (2000), db., v. Laroche - Za d'Amour v. Acatenango, trgd. v. Cockney Rebel

NAYEF (1998), b., v. Gulch - Height of Fashion v. Bustino (Nunnery Stud/GB)
Melody Fair (2005), b., v. Montjeu - Manchaca v. Highest Honor, trgd. v. Aqlaam

RAIL LINK (2003), b., v. Dansili - Docklands v. Theatrical (Banstead Manor Stud/GB)
Active Girl (2008), db., v. Goofalik - Alte Klasse v. Royal Academy, Maiden
Past Twelve (2007), b., v. Sholokhov - Pleasant Night v. Law Society, Maiden

SHIROCCO (2001), b., v. Monsun - So Sedulous v. The Minstrel (Dalham Hall Stud/GB)
Alte Klasse (1998), b., v. Royal Academy - Alte Zeit v. Surumu

THREE VALLEYS (2001), F., v. Diesis - Skiable v. Niniski (Banstead Manor Stud/GB)
Irish Eagle (1999), b., v. Eagle Eyed - Irish Fritter v. Irish River

WIENER WALZER (2007), b., v. Dynaformer - Walzerkoenigin v. Kingmambo (Gestüt Erftmühle)
Aspasia Lunata (2005), b., v. Tiger Hill - Adorea v. Dashing Blade, Hengstfohlen v. Desert Prince, 13.2.

Verwandte Artikel: