Drucken Redaktion Startseite

Bolt d'Oro-Tochter war Salestopperin

1,25 Millionen Dollar brachte diese Bolt d'Oro-Tochter. Foto: Fasig-Tipton

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 818 vom Freitag, 24.05.2024

Zwei Tage wurde zu Wochenbeginn in Maryland/USA auktioniert, als in Timonium die Fasig-Tipton Midlantic May Sale of 2Year-Olds in Training anstand. Am Ende sprang ein etwas besseres Resultat heraus als vor Jahresfrist. Von 414 angebotenen Zweijährigen wurden 343 zu einem Schnitt von 95.485 Dollar verkauft, was um knapp drei Prozent über dem Wert von 2023 lag.

Es war eine Tochter des jungen Deckhengstes Bolt d’Oro (Medaglia d’Oro), die mit einem Zuschlag von 1,25 Millionen Dollar den mit Abstand höchsten Preis erzielte. 335.000 Dollar hatte die Schwester von zwei Blacktype-Siegern als Jährling in Keeneland gekostet. Sie wird eine Box bei Steve Asmussen beziehen. 

Auch das Co-zweitteuerste Pferd war eine Stute. Im Auftrag von KAS Racing, einem in Saudi-Arabien ansässigen Unternehmen, wurde eine Bernardini-Stute für 650.000 Dollar erworben, Bill Mott wird sie trainieren. Die Mutter ist eine Schwester des dreimaligen Championdeckhengstes Tapit (Pulpit). Ebenfalls 650.000 Dollar kostete ein Sohn von Maclean’s Music, er ging an das Najd Stud gleichfalls aus Saudi-Arabien. Der Mittlere Osten war ohnehin gut vertreten, auch Wathnan Racing, der bisher mehr auf Europa fixierte Stall des Emirs von Katar war nicht untätig und erwarb für 500.000 Dollar eine Stute von Justify.

Verwandte Artikel:

Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90