Drucken Redaktion Startseite

2022-08-31, Baden-Baden, 2. R. - Sea the Moon Rennen

2 Sea the Moon Rennen

Kat. D, 10.000 € (6.000, 2.000, 1.250, 750). Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt. Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €. Ausgezahlte Preise: 6.000, 2.000, 1.250.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,5 kg. Zweitplatzierten Pferden1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,4:1. - Zweierwette 15,0:1. - Dreierwette 6,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Look At Me (FR) 2020
 / b. St. v. Pastorius - Lomitas Dream (Lomitas)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Martin Seidl
55,5 kg 6.000 € 4,4
2
Tashker (GER) 2020
 / b. H. v. Counterattack - Tarantella (Soldier Hollow)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Michael Cadeddu
57,5 kg 2.000 € 1,9
3
Keano (GER) 2020
 / b. H. v. Amaron - Kordestan (Zoffany)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 1.250 € 2,2

Kurzergebnis

LOOK AT ME (2020), St., v. Pastorius - Lomitas Dream v. Lomitas, Zü.: Manfred Ommer, Bes.: Stall Ad Episas, Tr.: Andreas Suborics, Jo.: Martin Seidl, GAG: 71 kg, 2. Tashker (Counterattack), 3. Keano (Amaron)

Richterspruch

Le. 2½-H

Zeit

1:13,99

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Missouri, Regina Lillie.

Rennanalyse

Ein quantitativ bescheiden besetztes Rennen, das vom einzigen Debütanten im Feld, der letzten Außenseiterin Look at me gewonnen wurde. Der Pastorius-Tochter kam der in der Nacht gefallene Regen sicher entgegen. Der verstorbene Manfred Ommer hat sie in Frankreich gezogen, im Lot des Gestüts Jettenhausen kam sie vergangenes Jahr bei der Herbstauktion der BBAG in den Ring, Andreas Suborics ersteigerte sie für 16.000 Euro. Sie hat noch Engagements für zwei Auktionsrennen, wird sich als in Frankreich gezogenes Pferd aber sicher auch dorthin orientieren.

Ommer hat mit der Mutter Lomitas Dream (Lomitas), die in Italien Siegerin war, eine Reihe von besseren Pferden gezogen. An der Spitze Lord Leoso (Pastorius), der dieses Jahr in Berlin-Hoppegarten das Altano-Rennen (LR) gewinnen konnte. Sieben weitere Nachkommen waren Sieger, Lord Dubai (Dubai Destination) ist zu nennen. Ein Jährlingshengst und auch ein in diesem Jahr geborenes Hengstfohlen stammen erneut von Pastorius ab. Die zweite Mutter Shining Vale (Twilight Agenda) ist Schwester der dreifachen Gr.-Siegerin Walzerkoenigin (Kingmambo), eine herausragende Mutterstute für das Gestüt Schlenderhan, ihre Söhne Wiener Walzer (Dynaformer), Sieger im Deutschen Derby (Gr. I), und Walzertakt (Montjeu) wurden als Deckhengste aufgestellt.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Da ist der Name Progamm - Look at me zieht mit Martin Seidl im Sea the Moon Rennen die Blicke auf sich. ©galoppfoto - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!