Drucken Redaktion Startseite

2015-04-28, Köln, 4. R. - Dollmann-Antik-Rennen

4 Dollmann-Antik-Rennen

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300).
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben. Gew. 57,0 kg. Siegern 3 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 159:10. - Platzwette 43, 19:10. - Zweierwette 237:10. - Dreierwette 1.486:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Petite Paradise (GER) 2012
 / F. St. v. Lord of England - Paradise Rain (Compton Place)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Stephen Hellyn
56,0 kg 3.000 € 159,0
2
Ice Man Star (GER) 2012
 / b. H. v. Tertullian - Ibiza Dream (Night Shift)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 1.200 € 24,0
3
Polarstern (GER) 2012
 / F. W. v. Tertullian - Page Dans Ma Vie v. Generous

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Ian Ferguson
58,0 kg 900 € 122,0
4
City Star (FR) 2012
 / R. St. v. Goodricke - City of Light v. Kingsalsa

Tr.: Ertürk Kurdu / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 600 € 154,0
5
Noble Colonia (IRE) 2012
 / b. St. v. Shamardal - Nouvelle Noblesse (Singspiel)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
56,0 kg 300 € 22,0
6
Sanandaj (IRE) 2012
 / b. St. v. Soldier Hollow - Lacy Sunday (King's Best)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 63,0
7
Montana Kid (GER) 2012
 / F. H. v. Toylsome - Montserrat (Zilzal)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 148,0

Kurzergebnis

PETITE PARADISE (2012), St., v. Lord of England - Paradise Rain v. Compton Place, Zü.: SARL Plersch Breeding, Bes.: Regina u. Andreas Hacker, Tr.: Christian Freiherr von der Recke, Jo.: Stephen Hellyn, GAG: 77 kg, 2. Ice Man Star (Tertullian), 3. Polarstern (Tertullian), 4. City Star, 5. Noble Colonia, 6. Sanandaj, 7. Montana Kid

Richterspruch

Le. ¾-1¾-½-1¾-¾-¾

Zeit

1:27,75

Rennanalyse

Zweijährig hatte sich Petite Paradise schon einmal von bester Seite gezeigt, als Zweite im Auktionsrennen für Stuten in Iffezheim. Deshalb war es schon etwas überraschend, dass sie beim Jahresdebut als letzte Außenseiterin an den Start kam, was sie nicht an einem sicheren Sieg hinderte. Auktionsrennen könnten in diesem Jahr zu einem lukrativen Aufgabengebiet für sie werden.

Die in Frankreich gezogene Lord of England-Tochter ist der Erstling der Paradise Rain, die zweijährig das Oppenheim-Rennen (LR) gewann und Vierte im Prix du Bois (Gr. III) war. Nach Petite Paradise hat sie Hengst und Stute jeweils von Linngari gebracht.

Paradise Rain war als Jährling für 18.000gns. in Doncaster gekauft worden, von da aus ist sie nach Deutschland gekommen. Sie ist Halbschwester eines 14fachen Siegers in Italien, die nächste Mutter Goldenrain (Nureyev) ist nicht gelaufen, sie kommt aus den USA. Die vierte Mutter Delicate Vine (Knights Choice) hat dort zweijährig die Arlington Washington Lassie Stakes (Gr. I) gewonnen.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Sorgte für die Überraschung im Dreijährigen-Rennen: Die Lord of England-Tochter Petite Paradiese mit Stephen Hellyn. www.koeln-galopp.de - Klaus-Jörg Tuchel

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!