Drucken Redaktion Startseite

2011-06-22, Köln, 4. R. - Apollinaris-Preis

4 Apollinaris-Preis

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen, bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 50:10 - Platzwette 15, 14, 14:10 - Zweierwette 297:10 - Dreierwette 844:10 - Platz-Zwilling-Wette 28, 41, 19:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Andex (IRE) 2008
 / b. H. v. Spartacus - Alte Rose (Monsun)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sabrina Wandt
55,0 kg
Erl. 2 kg
3.000 € 50,0
2
Lord of House (GER) 2008
 / F. W. v. Lord of England - Lake House (Be My Guest)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,0 kg 1.200 € 33,0
3
Sexxan (GER) 2008
 / b. W. v. Desert Prince - Salt Lake City (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
57,5 kg 600 € 57,0
4
El Batu (GER) 2008
 / F. H. v. Kallisto - Enya (Waky Nao)

Tr.: Ralf Suerland / Jo.: Marvin Suerland
57,0 kg 300 € 231,0
5
Peleador (GER) 2008
 / b. W. v. Dashing Blade - Proudashi (Shinko Forest)

Tr.: Torsten Mundry / Jo.: Eugen Frank
58,0 kg 30,0
6
Malachi (FR) 2008
 / F. W. v. Cadeaux Genereux - Mistic World (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 50,0
7
Boshoevenscarlet (HOL) 2008
 / St. v. Kallisto - Boshoevensbeauty (Sydney Raaphorst)

Tr.: Jan Pubben / Jo.: Stephen Hellyn
55,0 kg 394,0
8
Kiowa (GER) 2008
 / b. W. v. Kallisto - Kerada (Arado)

Tr.: Jan Pubben / Jo.: Toon van den Troost
57,0 kg 492,0

Kurzergebnis

ANDEX (2008), H., v. Sparatacus - Alte Rose v. Monsun, Bes.: Stall Nizza, Zü.: Jürgen Imm, Tr.: Christian von der Recke, Jo.: Sabrina Wandt 2. Lord of House (Lord of England), 3. Sexxan (Desert Prince), 4. El Batu, 5. Peleador, 6. Malachi, 7. Boshoevenscarlet, 8. Kiowa

Richterspruch

Le. 2-3-4½-6-2-3-14

Zeit

1:59,19

Rennanalyse

Die weitere Distanz als beim Debut kam Andex sicher entgegen, beim Debut in Dresden ging es noch über 1400 Meter, das war doch zu kurz für ihn. Sein Vater Spartacus (Danehill), zweijährig Sieger in den Phoenix Stakes (Gr. I) und im Gran Criterium (Gr. I), stand vier Jahre in Coolmore, der ganz große Erfolg war im nicht beschieden, er wurde nach Südafrika verkauft. Andex, der aus seinem letzten europäischen Jahrgang stammt, ist ein Sohn der fünffachen Siegerin Alte Rose, die vierjährig zwei Ausgleiche II gewinnen konnte. Er ist ihr erster lebender Nachkomme, ein zwei Jahre alter Choisir-Sohn steht bei Horst Steinmetz im Stall, es folgen noch zwei Töchter von Nicaron. Alte Rose ist eine Tochter der guten Alte Kunst (Royal Academy), die mit Art Antique (Darshaan) und Antique Rose (Desert King) zwei Stuten gebracht hat, die ein Rating um die 90kg vorweisen konnten.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!