Drucken Redaktion Startseite

2010-06-01, Köln, 1. R. - Preis des Deutschen Buchmacher-Verbandes Essen e.V.

1 Preis des Deutschen Buchmacher-Verbandes Essen e.V.

Kat. D, 5.500 € (3.200, 1.300, 650, 350). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 42:10. - Platzwette 57, 59:10. - Zweierwette 787:10. - Dreierwette 1.453:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Infant (GER) 2007
 / b. W. v. Sulamani - Ianina (Eagle Eyed)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Andreas Helfenbein
57,0 kg
Skl.
3.200 € 42,0
2
Ohne Tadel (GER) 2007
 / b. W. v. Tertullian - Otjere (Lemhi Gold)

Tr.: Nina Bach / Jo.: Jozef Bojko
57,5 kg 1.300 € 131,0
3
Mitsui (IRE) 2007
 / H. v. Soviet Star - Moonchild

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 650 € 34,0
4
Run Directa (GER) 2007
 / F. W. v. Dr Fong - Rill (Unfuwain)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Stephen Hellyn
57,5 kg 350 € 259,0
5
Prem Ramya (GER) 2007
 / F. St. v. Big Shuffle - Pretty Su (Surumu)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Eduardo Pedroza
56,0 kg 17,0
6
Muy Bien (GER) 2007
 / R. St. v. Next Desert - Mira Mou (General Assembly)

Tr.: Oldrich Szücs / Jo.: Jiri Palik
56,0 kg 104,0

Kurzergebnis

INFANT (2007), W., v. Sulamani - Ianina v. Eagle Eyed, Bes. u. Zü.: Dirk von Mitzlaff, Tr.: Uwe Ostmann, Jo.: Andreas Helfenbein 2. Ohne Tadel (Tertullian), 3. Mitsui (Soviet Star), 4. Run Directa, 5. Prem Ramya, 6. Muy Bien

Richterspruch

Si. 1¼-2-3-2½-12

Zeit

1:27,34

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Silver Shuffle.

Rennanalyse

Sechs Gruppe I-Rennen hat er überall auf der Welt gewonnen, darunter das Französische Derby, doch so ganz hat Sulamani den Durchbruch als Vererber noch nicht geschafft. Auch wenn sein Sohn Mastery im vergangenen Jahr das Englische St. Leger (Gr. I) und das Italienische Derby (Gr. II) gewonnen hat - nach anderen Black Type-Pferden sucht man noch vergebens. Nach drei Jahren in Dalham Hall steht er nun im dritten Jahr bei Julian Ince im Haras du Logis in Frankreich, dieses Frühjahr kostete er 5.000 €. Deutsche Züchter haben ihn mehrfach aufgesucht, abschließend ist er sicher noch nicht zu bewerten.

Infant war vor zwei Jahren in Baden-Baden, wurde damals aber für 26.000 € zurückgekauft. Natürlich stehen ihm die Auktionsrennen offen, für derzeit noch drei ist er in den kommenden Wochen eingeschrieben. Er ist der Erstling der harten und guten Ianina, die mehrere Listenrennen gewann, darunter den Großen Preis von St. Moritz, knapp 90 Kilo konnte. Sie war in vielen Ländern unterwegs, startete sogar in Goodwood und Istanbul. Erst siebenjährig wurde sie erstmals gedeckt, nach Infant brachte sie kein Fohlen mehr.

Sie ist Schwester von drei Siegern, ein von Oasis Dream stammender Bruder von ihr wurde letztes Jahr für 60.000 Guineas als Jährling bei Tattersalls verkauft. Der bekannteste Name im Pedigree ist der von Erdelistan (Lashkari), mehrfacher Gr.-Sieger und Deckhengst, vor zwanzig Jahren für den Aga Khan mit Tony Cruz im Sattel Sieger im Fürstenberg-Rennen (Gr. III).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!