Drucken Redaktion Startseite

Schnell Meister zurück mit Gr.-Sieg in Japan

Schnell Meister (Vordergrund) kommt knapp zum Zuge. Foto: JRA

Autor: 

Josef Soppa

TurfTimes: 

Ausgabe 690 vom Freitag, 15.10.2021

Zum Wiederanfang nach der Sommerpause holte sich der dreijährige Schnell Meister (Kingman), Erstling der Wittekindshofer Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Serienholde (Soldier Hollow), am vergangenen Sonntag mit einer unglaublichen Speedleistung in Tokio/Japan den über 1.800 Meter führenden Mainichi Okan (Gr. II). Nach seinem Erfolg im NHK Mile Cup (Gr. I) hatte Schnell Meister im Yasuda Kinen (Gr. I) den dritten Platz hinter dem Sieger Danon Kingly (Deep Impact) belegt. Gegen diesen konnte er diesmal unter Christophe Lemaire den Spieß umdrehen, indem er ihn mit Kopflänge bezwang. Auf Rang drei folgte Potager (Deep Impact).

Klick zum Video (Schnell Meister Nr. 1) 

Sunday Racings Schnell Meister, für den Züchter Northern Farm in Wittekindshof zur Welt gekommen, ist nach Ansicht seines Trainers Takahisa Tezuka wahrscheinlich auf der Meile am besten aufgehoben. Obwohl der Hengst eine Nennung für die Hong Kong Mile (Gr. I) erhalten hat, sieht es mehr danach aus, dass er als nächstes in der Mile Championship (Gr. I) in Hanshin gegen Ende November an den Start kommt. Als mögliches Fernziel nannte der Trainer den Dubai Turf (Gr. I). 

Verwandte Artikel: