Drucken Redaktion Startseite

Arlington geschlossen

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 688 vom Freitag, 01.10.2021

Das neunte Rennen in Arlington am Samstag war das letzte in der Geschichte der traditionsreichen Rennbahn. Die 1927 eröffnete Bahn wurde geschlossen, das Gelände wurde für 197,2 Millionen Dollar an das Football-Team der Chicago Bears verkauft, dort soll en neues Stadion gebaut werden. Vierbeinige Stars wie Secretariat, Dr. Fager, Citation und John Henry liefen dort, die Arlington Million (Gr. I) waren das erste Millionen-Dollar-Rennen in der Geschichte, 2001 hieß dort der Sieger Silvano (Lomitas) unter Andreas Suborics. Das Ende der Bahn wurde 2019 eingeläutet, als das Management von Churchill Downs, das für Arlington federführend war, eine überlebenswichtige Casino-Lizenz zu beantragen. Man fürchtete eine Konkurrenz zum in eigener Regie geführten nahgelegenen Casino in Des Plaines. Als einzige Bahn im Großraum Chicago wird nun Hawthorne bleiben, wo es Galopp- und Trabrennen gibt.   

Verwandte Artikel: