Drucken Redaktion Startseite

Acht Mal Adlerflug

Adlerflug, der Hengst mit den meisten möglichen Derbystartern. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 611 vom Freitag, 27.03.2020

75 Hengste und Stuten sind noch für das IDEE 151. Deutsche Derby (Gr. I) am 5. Juli eingeschrieben – ob das Rennen dann an diesem Tag stattfindet, steht natürlich in den Sternen. Am 20. April steht bereits der finale Streichungstermin an, bis dahin wird man möglicherweise eine größere Planungssicherheit haben. Wer im Rennen bleiben will, muss 1.500 Euro bezahlen. Denn danach tut sich bis zum 29. Juni, dem Tag der Vorstarterangabe, erst einmal nichts.

Ein Überblick über die Väter der noch startberechtigten Pferde sieht Adlerflug mit acht Derbykandidaten vorne, gefolgt von Soldier Hollow (4), Maxios, Reliable Man und Sea The Moon (je 3). Je zwei mögliche Derbystarter haben Camelot, Champs Elysees, Dylan Thomas, Hurricane Run, Iffraaj, Intello, Kamsin, Le Havre, New Approach, Polish Vulcano, Ruler of the World und Siyouni.  Die Liste der Hengste mit je einem noch im Derby engagierten Nachkommen: Amaron, Areion, Authorized, Australia, Dabirsim, Dansili, Elvstroem, Excelebration, Galileo, Golden Horn, Helmet, Hunter’s Light, Lope de Vega, Lord of England, Masterstroke, Nathaniel, Night of Thunder, Novellist, Nutan, Oasis Dream, Pastorius, Penny’s Picnic, Pivotal, Poet’s Voice, Tai Chi, Teofilo, Thewayyouare, Wiener Walzer, Wiesenpfad und Youmzain.

Verwandte Artikel: