Drucken Redaktion Startseite

5.000 Zuschauer beim Traber-Derby

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 637 vom Freitag, 25.09.2020

609.628 Euro wurden in den 14 Rennen am Tag des Deutschen Traber-Derbys am vergangenen Sonntag in Berlin-Mariendorf umgesetzt, der Bahnanteil lag bei knapp 283.000 Euro (46,4%). Zugelassen waren immerhin 5.000 Besucher, womit es vermutlich die bestbesuchte Veranstaltung von Pferderennen in diesem Jahr in Deutschland war. Vergangenes Jahr wurden bei damals natürlich vollem Haus 724.000 Euro bei einem Bahnanteil von rund 52,77 % gewettet.

Gewonnen wurde das mit 205.000 Euro dotierte Derby von Wild West Diamant mit Robin Bakker im Sulky. Der Niederländer hatte das Rennen bereits in den Jahren 2013 sowie 2015 bis 2018 für sich entschieden. Der 13:10-Favorit Keytothehill mit Heinz Wewering (70) im Sulky musste kurz nach dem Start wegen Galopps disqualifiziert werden.

Verwandte Artikel: