Drucken Redaktion Startseite

2018-05-01, München, 1. R. - pferdewetten.de-Cup

1 pferdewetten.de-Cup

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 31:10. - Platzwette 18, 20:10. - Zweierwette 164:10. - Dreierwette 346:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Cheshmeh (FR) 2015
 / Sch. St. v. Kendargent - Cherriya (Montjeu)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Clément Lecoeuvre
56,0 kg 3.000 € 30,0
2
Prince Parsim (GER) 2015
 / b. H. v. Dabirsim - Past Twelve (Sholokhov)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 1.200 € 56,0
3
Molly Sunshine (GER) 2015
 / Bsch. St. v. Soldier Hollow - Molly Dancer (Shareef Dancer)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Alexander Pietsch
56,0 kg 600 € 48,0
4
Cherry Lady (GER) 2015
 / db. St. v. Soldier Hollow - Cherry Danon (Rock of Gibraltar)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
56,0 kg 300 € 39,0
5
Golden Star (GER) 2015
 / b. W. v. Indian Point - Germanistin (Electric Beat)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Nicol Polli
58,0 kg 105,0
6
Saphirrouge (FR) 2015
 / b. St. v. Manduro - Saphira (Shirocco)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Martin Seidl
56,0 kg
Seitenblender
45,0

Kurzergebnis

CHESHMEH (2015), St., v. Kendargent - Cherriya v. Montjeu, Zü.: EARL Guy Pariente Holding, Bes.: Darius Racing, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Clément Lecoeuvre, GAG: 70,5 kg, 2. Prince Parsim (Dabirsim), 3. Molly Sunshine (Soldier Hollow), 4. Cherry Lady, 5. Golden Star, 6. Saphirrouge

Richterspruch

Si. 2½-1¼-½-22-7

Zeit

1:24,28

Rennanalyse

Noch mit einer Nennung für den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) ausgestattet ist Cheshmeh, doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Die Kendargent-Tochter löste erst einmal eine relativ einfache Aufgabe in München. Im vergangenen Jahr war sie einmal unauffällig in Straßburg gelaufen. Unter dem Namen Yarrina war sie 2016 auf der BBAG-Herbstauktion, wurde dort aber für 70.000 Euro zurückgekauft.

Ihre Mutter war nicht am Start, deren Erstling hieß Kenriya (Kendargent), sie hat in Frankreich und den USA vier Rennen gewonnen und war Zweite im Prix de la Grotte (Gr. III). Eine zwei Jahre alte Stute hat erneut Kendargent als Vater. Cherriyah ist Schwester von Cherry Mix (Linamix), Sieger in drei Gruppe I-Rennen, zwei davon in Italien, dazu der Rheinland-Pokal (Gr. I) in Köln sowie der Grand Prix de Deauville (Gr. II). Die nächste Mutter Cherry Moon (Quiet American) war Listensiegerin in den USA.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Cheshmeh legt beim Jahresdebut ihre Maidenschaft ab. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!