Drucken Redaktion Startseite

2017-05-27, Curragh, 5. R. - Irish 2000 Guineas

5 Irish 2000 Guineas

Gruppe I, 300.000 €
3j. Hengste und Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten14:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Churchill (IRE) 2014
 / b. H. v. Galileo - Meow (Storm Cat)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
57,0 kg 171.000 € 14,0
2
Thunder Snow (IRE) 2014
 / b. H. v. Helmet - Eastern Joy (Dubai Destination)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Christophe Soumillon
57,0 kg 60.000 € 60,0
3
Exultant (IRE) 2014
 / b. W. v. Teofilo - Contrary (Mark of Esteem)

Tr.: Michael Halford / Jo.: Shane Foley
57,0 kg 30.000 € 80,0
5
Lancaster Bomber (USA) 2014
 / b. H. v. War Front - Sun Shower (Indian Ridge)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Donnacha O'Brien
57,0 kg 6.000 € 120,0
6
Spirit of Valor (USA) 2014
 / b. H. v. War Front - Stone Hope (Grindstone)

Tr.: Aidan P. O'Brien
57,0 kg 3.000 € 340,0

Kurzergebnis

CHURCHILL (2014), H., v. Galileo - Meow v. Storm Cat, Bes.: Michael Tabor, Derrick Scmith & Susan Magnier, Zü.: Liberty Bloodstock, Tr.: Aidan O'Brien, Jo.: Ryan Moore 2. Thunder Snow (Helmet), 3. Irishcorrespondent (Teofilo), 4. Glastonbury Song, 5. Lancaster Bomber, 6. Spirit of Valor

Richterspruch

2 1/2, 4 1/2, 4, 1, 26

Zeit

1:40,46

Rennanalyse

Alles andere als ein leichter Sieg von Churchill in den Irish 2000 Guineas wäre schon ein mittelgroße Sensation gewesen und der heiße Favorit entledigte sich seiner Aufgabe denn auch in souveränem Stil. Es war der elfte Erfolg für Aidan O’Brien in diesem Rennen und es war das neunte Mal, dass sich ein Hengst das 2000 Guineas-Double England/Irland sichern konnte. Von seinem Trainer als „außergewöhnliches Pferd“ bezeichnet, wird er vorerst weiter auf der Meile bleiben und jetzt die St. James’s Palace Stakes (Gr. I) in Royal Ascot ansteuern.

Es war sein achter Rennbahnauftritt. Debutiert hat er auf dem Curragh im letzten Mai als Dritter, hat dann seine nächsten Starts siegreich gestaltet, zweijährig stets über 1400 Meter und immer war er Unter-Pari-Favorit in meist übersichtlichen Feldern. Auf Gruppe-Ebene waren das die Dewhurst Stakes (Gr. I) in Newmarket sowie in Irland die National Stakes (Gr. I), die Futurity Stakes (Gr. II) und die Tyros Stakes (Gr. III). Sein Jahresdebut in den 2000 Guineas (Gr. I) in Newmarket war schon bedeutend, genau wie jetzt der Auftritt im irischen Pendant.

Er ist der zweite Nachkomme der Listensiegerin Meow, die auch Zweite in den Queen Mary Stakes (Gr. II) war, eine zweijährige Stute stammt wie ein Jährlingshengst ebenfalls von Galileo. Meow ist eine Schwester von Aloof (Galileo), Gr. III-Siegerin in Gowran Park, und des Listensiegers Orator (Galileo). Die nächste Mutter ist die große Rennstute Airwave (Air Express), Siegerin in den Cheveley Park Stakes (Gr. I) sowie in zwei weiteren Gr.-Rennen, vielfach auf dieser Ebene auch platziert. Eine Schwester von Airwave ist die Nunthorpe Stakes (Gr. I)-Siegerin Jwala (Oasis Dream). 

Also in der Mehrheit Kurzstreckenpferde, weswegen wohl auch die kurz andiskutierten Überlegungen, ihn im Epsom Derby (Gr. I) zu satteln, schnell wieder zu den Akten gelegt wurden. Es ist für ihn schwer ein Gegner auf der Meile zu sehen, ob dreijährig oder älter, weswegen ihn die Buchmacher für einen Royal Ascot-Sieg auch nur noch zu Quoten um die 18:10 anbieten. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Churchill gewinnt innerhalb von drei Wochen seinen zweiten Klassiker. Foto: offiziell

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!