Drucken Redaktion Startseite

Zweiter Titel für Donnacha O'Brien

Der Längste steht links: Donnacha O'Brien, Ryan Moore, Aidan O'Brien und Wayne Lordan. www.galoppfoto.de - JJ Clark

Autor: 

Daniel Delius

Donnacha O’Brien wurde am Sonntag in Naas zum zweiten Mal in Folge als Championjockey in Irland geehrt. 111 Rennen hat er 2019 gewonnen, ausschließlich auf Pferden seines Vaters Aidan oder seines Bruders Joseph. Der vermutlich größte Reiter in der Riege der europäischen Flachjockeys hat in England auf höchster Ebene dieses Jahr u.a. die 2000 Guineas (Gr. I) auf Magna Grecia (Invincible Spirit) und gerade am Champion’s Day mit Magical (Galileo) und Kew Gardens (Galileo) gewonnen. Immer wieder wird über das Karriereende des 21jährigen spekuliert, der erhebliche Gewichtsprobleme hat, doch vorerst wird er weiter Rennen reiten.

Champion bei den Trainern wurde zum 22. Mal Aidan O’Brien mit 118 Siegern und einer Gewinnsumme von 7,8 Millionen Euro, den Titel bei den Auszubildenden teilten sich mit je 43 Treffern Andrew Slattery und Oisin Orr.

Verwandte Artikel: