Drucken Redaktion Startseite

Zweiter Gr. I-Treffer für A Raving Beauty

A Raving Beauty (re.) gewinnt ihr zweites Gr. I-Rennen. Foto: courtesy by Keeneland

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 539 vom Freitag, 12.10.2018

Die fünf Jahre alte A Raving Beauty (Mastercraftsman) sorgte am Samstag in Keeneland/USA mit ihrem Sieg in den First Lady Stakes (Gr. I) über 1600 Meter für einen der größten Erfolge der deutschen Vollblutzucht in diesem Jahr. Die vom Gestüt Karlshof gezogene Stute gewann das mit 400.000 Dollar dotierte Stutenrennen unter John Velazquez gegen Donna Bruja (Storm Embrijado) und die im Sommer in Hamburg erfolgreiche Indian Blessing (Sepoy), die von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene Quidura (Dubawi) wurde im achtköpfigen Feld Siebte.

Es war bereits der zweite Gr. I-Treffer für die Tochter von Anabasis (High Chaparral) in den USA, im Juni hatte sie in Belmont Park die Just A Game Stakes (Gr. I) gewonnen. Der ehemalige BBAG-Jährling war letzten Herbst bei Arqana nach Übersee verkauft worden, hier läuft sie für Michael Dubb, die Madaket Stables und die Bethlehem Stables, Chad Brown ist der Trainer.

Hier geht es zum Video: Klick!

Mit dem Sieg hat sich A Raving Beauty auch eine Startberechtigung zum Breeders‘ Cup gesichert, da das Rennen in Keeneland mit dem Label „Win and you’re in“ versehen ist. Sie hat eine rechte Schwester names A Racing Beauty im Jährlingsalter, die bei Arqana im Sommer nicht verkauft wurde, dort aber unter einem angehenden Huflederhautentzündung litt. Henk Grewe wird sie zukünftig trainieren, angedacht ist eine Syndikatisierung unter Karlshofer Federführung.

Verwandte Artikel: