Drucken Redaktion Startseite

Zwei Derbys in Osteuropa

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 272 vom Donnerstag, 04.07.2013

Zeitgleich mit dem SPARDA 144. Deutschen Derby finden an diesem Sonntag auch zwei Derbys in Osteuropa statt. In Polen starten in Warschau auf der 2400-m-Distanz 13 Pferde um 175.000 Zloty (ca. €40.000), als Favorit wird Pillar (Ecosse) in die Boxen einrücken. Piotr Piatkowski reitet Patronus (Ecosse), einen Sohn von Princess of Java (Java Gold), mithin ein naher Verwandter von Pastorius (Soldier Hollow), zudem starten Nachkommen von Hurricane Run und Belenus. Am Start sind ausschließlich in Polen trainierte Pferde.

Im Ungarischen Derby im Kincsem Park in Budapest ist dagegen die deutsche Zucht chancenreich vertreten. Stanislav Georgiev reitet den vom Gestüt Röttgen gezogenen Akaba (Kallisto), Karoly Kerekes sitzt auf Alcobaca (Kallisto) aus der Zucht von Wilhelm Bischoff, Tomas Bitala wurde für Springolina (Paolini) engagiert, gezogen von Jennifer Eubel, und die Görlsdorfer Zucht ist mit Mayday (Sternkönig) unter Jaroslav Linek dabei. Nach 2400 Metern sind rund 50.000 Euro zu verdienen.

Verwandte Artikel: