Drucken Redaktion Startseite

Zurück auf der Erfolgsspur

Salute the Soldier empfiehlt sich wieder für Blacktype-Rennen. Foto: DRC

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 752 vom Freitag, 20.01.2023

2021 hatte Adrie de Vries im Sattel von Salute the Soldier (Sepoy) einen seiner größten Erfolge in den Emiraten gefeiert, als er in Meydan die Al Maktoum Challenge (Gr. I) für sich entscheiden konnte. Im Dubai World Cup (Gr. I) wurde der Wallach in jenem Jahr noch Fünfter, doch kam er im vergangenen Jahr nur noch sporadisch an den Ablauf, konnte sich dabei auch nicht platzieren. Am vergangenen Freitag meldete sich der Schützling von Fawzi Nass in einem 150.000 Dollar-Rennen über 2000 Meter allerdings erfolgreich zurück und gewann die Thunder Snow Challenge gegen zehn Gegner. Er dürfte beim Carnival jetzt wieder auf Gr.-Ebene antreten. 

Der acht Jahre alte Wallach hatte hinter dem Namen den Zusatz GER, da er im Gestüt Etzean zur Welt kam. Seine Mutter Street Fire (Street Cry) war damals zur Bedeckung bei Jukebox Jury, der daraus resultierende Nachkomme Jukebox Junior blieb jedoch sieglos.

Verwandte Artikel: