Drucken Redaktion Startseite

Zahl der Woche 17.403.204

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 700 vom Freitag, 07.01.2022

Dollar verdienten die Pferde von Godolphin in Nordamerika 2021, so viel wie noch nie ein Besitzer zuvor. 479mal starteten Pferde des Unternehmens von Scheich Mohammed, 84mal waren sie erfolgreich. Der erfolgreichste Vertreter des Stalles war der mehrfache Gr.I-Sieger Essential Quality (Tapit) mit gewonnenen 3.420.000 Dollar, drei Siege gelange beim Breeders‘ Cup, darunter waren die in Newmarket trainierten Yibir (Dubawi) und Space Blues (Dubawi). 

Trainer Brad Cox, der einen Großteil der Godolphin-Pferde in den USA betreut, gewann 2021 für seine Besitzer 31.832.345 Dollar, er übertraf damit die bisherige Bestmarke von 31,1 Millionen Dollar von Chad Brown aus dem Jahre 2019. Cox‘ wichtigster Sieger war Knicks Go (Paynter), der – allerdings nicht für Godolphin – u.a. den Breeders‘ Cup Classic (Gr. I) gewann.

Verwandte Artikel: