Drucken Redaktion Startseite

Wirko Zweiter beim Debüt

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 642 vom Freitag, 30.10.2020

Zu einem Zuschlag von 700.000 Euro war der Röttgener Wirko (Kingman) im vergangenen Jahr der teuerste Jährlingshengst in der Geschichte der BBAG, Godolphin zeichnete damals als Käufer. Am vergangenen Donnerstag kam der von Charlie Appleby trainierte Zweijährige erstmals an den Start, in einem 1700-Meter-Rennen auf der Tapeta-Bahn in Wolverhampton. Zum Kurs von 4:1 wurde er Zweiter hinter einem weiteren Godolphin-Pferd, dem von John Gosden trainierten Beau Nash (Golden Horn). Wirko ist ein Sohn der Weltmacht (Mount Nelson).

Verwandte Artikel: