Drucken Redaktion Startseite

Wir googeln einen Sieger - Drejö

Gut gemacht: Adrie de Vries lobt Drejö nach der erfolgreichen Rennbahn-Premiere. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 338 vom Donnerstag, 09.10.2014

Drejö (v. Mastercraftsman -Djidda, Zü. u. Bes.: Gestüt Ebbesloh, Tr. Peter Schiergen, Jo.:  Adrie de Vries) im Neatico-Rennen - Berlin-Hoppegarten, 3. Oktober

Drejø ist eine dänische Insel in der "Dänischen Südsee" südlich von Fünen. Die Insel bildet eine eigene Kirchspielsgemeinde(dän.: Sogn) Drejø Sogn, die bis zur dänischen Kommunalreform von 1970 zur Harde Sunds Herred im damaligen Svendborg Amtgehörte, danach zur Svendborg Kommune im damaligen Fyns Amt, die mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der „neuen“ Svendborg Kommune in der Region Syddanmark aufgegangen ist.

Die Insel hat eine Fläche von 4,26 km und 63 Bewohner (1. Januar 2014). An der Nordküste befindet sich ein unbefeuerter Anleger, an der Südküste ein Fähr- und Yachthafen. Von dort gibt es Fährverbindungen zur nordöstlichen Nachbarinsel Skarø und nach Svendborg auf Fünen.

Drejø gehört zum Verband dänischer Kleininseln.

Verwandte Artikel: