Drucken Redaktion Startseite

Ein wichtiger Schritt

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 568 vom Freitag, 17.05.2019

Die Rückerstattung auf Buchmacherwetten aus dem Ausland – seit Jahren pocht der deutsche Rennsport auf dieses Geld und es ist in dieser Angelegenheit jetzt allmählich Licht am Ende des Tunnels zu sehen. In einem Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen vom 8. Mai wird eine wichtige Neufassung des Rennwett- und Lotteriesteuergesetzes vorgeschlagen. „Diese Änderungen sollen die korrekte Zuordnung der angemeldeten Sportwettensteuer auf im Inland durchgeführte Pferderennen gewährleisten und eine zielgenaue Zuweisung des daraus resultierenden Steueraufkommens an die Rennvereine auf Grundlage einer noch zu schaffenden verordnungsrechtlichen Verteilungsregelung ermöglichen“, heißt es in einer Erläuterung dazu.  

Es könnte sich um Gelder von rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr handeln, die dem Sport zu Gute kommen. Das Kabinett muss allerdings noch zustimmen und auch die einzelnen Bundesländer.  

Verwandte Artikel: